Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Frau Berger wird unsichtbar Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 225 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine zufällige Begegnung führt Frau Berger und David zusammen. Unwahrscheinlich eigentlich, dass die hochbetagte Dame und der Student sich etwas zu sagen hätten, und doch brauchen sie einander auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt. Ganz nebenbei deckt David ein altes Familiengeheimnis auf …

Der Rückblick auf Frau Bergers langes Leben stellt sich wie ein Mosaik dar, an dem viele Menschen mitgewirkt haben. Die Teile passen nicht exakt zueinander und dennoch ergeben sie ein unverwechselbares Muster. Je nach dem Standpunkt des Betrachters ergibt sich ein anderes Bild, und so ist auch dieser Roman aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt.

Das sagten Leser über diesen Roman:


"Berührende Geschichte zu einem Thema, das uns alle angeht."(VampirFionn)


"Sehr anrührend und mit viel Fingerspitzengefühl erzählt."(NathalieT)


"Ein sehr realistischer und feinfühliger Roman."(Mayer Sabrina)


"Ein wundervolles Buch über das Älterwerden und alt sein."(Sonja)




Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 702 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 225 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GV8IPAM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #94.836 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kerstin Michelsen, Jahrgang 1963, wuchs in Hamburg und in der Lüneburger Heide auf. Sie lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in einem kleinen Dorf südlich von Hamburg.

Bisher veröffentlicht:

einfach so
Sushi oder Labskaus
Hermines Tür
Mia & Serafina
Nora Morgenroth: Die Gabe
Nora Morgenroth: Der Hüter
Alicia - Gefährtin der Nacht
Frau Berger wird unsichtbar
Inselfluch

*****************************************************
Jetzt auch als Hörbuch: "Hermines Tür", gelesen von Caroline du Fresne.
*****************************************************

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von NathalieT am 30. November 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auch dieses Buch von Kerstin Michelsen hat mich wieder absolut überzeugt, ich möchte sie inzwischen als meine "Lieblings-Indie-Autorin" bezeichnen, der ich von Herzen wünsche, dass langsam mal ein Verlag auf ihre warmherzigen Geschichten aufmerksam wird.

Nun aber mal zu "Frau Berger". Dieses Buch erzählt von der Zufallsbekanntschaft zwischen dem leicht orientierungslosen Studenten David, der sein gespanntes Verhältnis zu seinen Eltern und sein Studienfach, an dem er zweifelt mit Alkohol und Bettgeschichten zu kompensieren sucht und der alten Hannelore Berger, deren Erinnerung an ihre langjährige und aufregende Arbeit in den Hamburger Filmstudios ihr näher ist als die Gegenwart, in der ihre einzige Tochter Rosemarie seit 40 Jahren weit entfernt in Kapstadt lebt mit Ehemann, Kindern und Enkeln.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, da sind zum einen David als Ich-Erzähler und Tochter Rosemarie, aus deren Sicht in der dritten Person berichtet wird - und zum anderen sind da die junge Hannelore und die alte, fast 90-jährige Frau Berger: eine Person und doch scheinen Welten zwischen ihren Leben zu liegen. Während David und Rosemarie zurückblicken, wird aus der Sicht von Hannelore Berger im Präsens erzählt. Gerade diese Tempus-Wechsel geben dem Buch noch ein gewisses Etwas und betonen eindrucksvoll, dass für die alte Dame nur noch der Augenblick zählt und die Vergangenheit mit der Gegenwart verschwimmt.

Die Gefühle und die jeweiligen Situationen von David und Frau Berger werden sehr anrührend und mit viel Fingerspitzengefühl erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Inhalt: Eines schönen Tages sieht der Student David, der eigentlich nur Drogen, Sex und Partys im Kopf hat, seine ältere Nachbarin Frau Berger hilflos und leicht verwirrt im Treppenhaus stehen. Kurzerhand bringt er sie in ihre Wohnung und trinkt einen Kaffee mit ihr. Ab da kreuzen sich die Wege der beiden immer wieder und der junge Mann und der Leser erfahren viel über das Leben von Frau Berger.

Meinung: Dies ist die Geschichte der alten Frau Berger, die das Gefühl hat als Person selbst unsichtbar zu werden und nur noch als alte Frau gesehen zu werden und nicht mehr als der Mensch, der sie einmal war. Das ändert sich erst als der Student David in ihr Leben tritt. David selber ist eher ein selbstsüchtiger Partygänger, zumindest am Anfang des Buches. Aber das Treffen dieser beiden so unterschiedlichen Menschen verändert ihn sehr und lässt ihn reifer und verantwortungsbewusster werden.
Erzählt wird hierbei die Geschichte aus mehreren Sichtweisen. Sowohl aus der der Frau Berger, in verschiedenen Lebensabschnitten, als auch aus der von David und Rosemarie, Hannelores Tochter.
Kerstin Michelsen erzählt diese verschiedenen Erzählstränge einfach super. Man kann sich in die verschiedenen Figuren und Lebensgefühle super hineinversetzen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es bringt einen zum Nachdenken übers Älterwerden und über sein eigenes Leben. Ausserdem frage ich mich jetzt welche Geschichten sich wohl hinter den Menschen auf der Strasse verbergen.

Fazit: Ein wundervolles Buch über das Älterwerden und alt sein, dass einen zum Nachdenken bringt. Sehr gelungen.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In "Frau Ber wird unsichtbar" schildert die noch recht unbekannte Autorin Kerstin Michelsen sehr realistisch und feinfühlig die Facetten des Älter werdens!

Handlung:

Der junge und unerfahrene Student David trifft gedankenverloren im Treppenhaus auf Fr. Berger, eine ältere und zerbrechliche Dame. Sehr verantwortungsvoll hilf er der alten Lady zurück in ihre Wohnung und erkennt die doch wohl so offensichtlichen Defizite von Frau Berger. Aus einem harmlosen zusammentreffen entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden. So geschieht es, dass der partywüdige David eine riesen Entwicklung zu einem verantwortungsbewussten und fürsorglichen Mann durchmacht und an seiner Herausforderung zu wachsen beginnt. Er sorgt sich sehr um seine neue Freundin, die immer mehr in ihre Vergangenheit entgleitet und den Blick für die Gegenwart verliert . Gemeinsam mit Frau Bergers Tochter Rosemarie, die über tausende von Kilometern in Kapstadt mit ihrer Familie lebt, organisiert David eine qualitativ besser Zukunft und Betreuung für Frau Berger, statts sie ihren gedanklichen und körperlichen Verfall in der Einsamkeit zu überlassen...

Meinung:

Der Autorin ist ein sehr realistischer und feinfühliger Roman gelungen über ein Thema, dass jeden von uns im Alter treffen könnte. Was wünscht man sich da nicht sehnlicher, als das sich jemand um einen kümmert und sorgt, so wie es David sehr vorbildlich in diesem wunderschönen Roman macht.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies in der heutigen Gesellschaft leider nicht selbstverständlich ist und mir dadurch auch der Roman so sehr gefallen hat, da man sieht wie es auch in einem guten Fall laufen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen