Franziskus, der neue Papst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 0,73

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Franziskus, der neue Papst auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Franziskus, der neue Papst [Gebundene Ausgabe]

Simon Biallowons
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,99  

Kurzbeschreibung

27. März 2013
Der Name ist Programm: Franziskus, der neue Papst. Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio ist der 266. Papst auf dem Stuhl Petri. Er ist der erste Jesuit, der erste Lateinamerikaner, der erste Ordensangehörige seit 1846 und seit 1272 Jahren der erste Nichteuropäer in diesem Amt.

Nach dem überraschendem Rücktritt von Benedikt XVI. steht Papst Franziskus nun vor großen kirchenpolitischen Herausforderungen in der Weltkirche. Wer aber ist der neue Papst? Der Journalist und Vatikan-Experte Simon Biallowons stellt dazu alle wichtigen Informationen zur theologischen Position und zu den bisherigen thematischen Schwerpunkten von Franziskus vor. Anhand der Herkunft, dem bisherigen Arbeitsfeld sowie der Entscheidung der Kardinäle gibt das Buch zusätzlich eine profunde geopolitische Analyse der Papstwahl.

Simon Biallowons demonstriert dabei u. a. die Herausforderungen für den neuen Papst, greift aber auch die Nachfolgesituation nach Benedikt XVI. auf: Welches Erbe hinterlässt der deutsche Papst, wo steht die Weltkirche nach dem Benedikt-Pontifikat?

Ebenso gibt der Autor einen Ausblick auf mögliche Schwerpunkte und anstehende Höhepunkte (bspw. der Weltjugendtag in Rio de Janeiro) des neu beginnenden Pontifikats.


Das Erbe Benedikts XVI.
Alles über den neuen Papst
Von einem fundierten Kenner des Vatikans


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Franziskus, der neue Papst + Franziskus - Zeichen der Hoffnung: Vom Erbe Benedikts XVI. zur Revolution im Vatikan
Preis für beide: EUR 34,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag; Auflage: 3 (27. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466370922
  • ISBN-13: 978-3466370924
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 385.936 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Der Journalist und Vatikan-Experte Simon Biallowons stellt alle wichtigen Informationen zur theologischen Position und zu den bisherigen thematischen Schwerpunkten von Franziskus vor.« (Abendzeitung)

»Anhand der Herkunft, dem bisherigen Arbeitsfeld sowie der Entscheidung der Kardinäle gibt das Buch eine profunde geopolitische Analyse der Papstwahl.« (basis)

»Unterhaltsam liest sich Simon Biallowons.« (Alois Knoller in Augsburger Allgemeine)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simon Biallowons, geb. 1984, studierte Philosophie und Religionswissenschaften in München. Er schrieb u. a. für Cicero und The European, war weltweit als Reporter tätig und verfasste Reportagen über religiöse, politische und soziale Themen. Ab 2010 arbeitete er als Vatikan-Korrespondent in Rom. Heute lebt und arbeitet Simon Biallowons als freier Journalist und Autor in München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der neue papst 18. September 2013
Von friedhelm
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
er redet nicht nur er handelt und zwar sofort.
er verkörpert bei allem tun eine Vaterfigur zu
der man aufblicken kann
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jürgen TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Papst-Buch ist eine etwas seltsame Mischung: Fast das gesamte erste Buchdrittel befasst sich mit dem Erbe von Papst Benedikt XVI. und der Situation der Weltkirche, bis der Autor zur Papst-Wahl kommt. Es folgt ein relativ knapper Abriss der Biografie von Papst Franziskus bzw. von Jorge Mario Bergo­glio.
Zurückhaltend zeigt sich der Autor übrigens hinsichtlich der besonders heiklen Stelle, indem er schreibt: "Als »dunk­len Fleck« be­zeich­ne­ten Me­di­en seine Ver­gan­gen­heit während der Mi­li­tär­dik­ta­tur in Ar­gen­ti­ni­en, tat­säch­lich ist seine Rolle nicht ganz ge­klärt."
Nach dem biografischen Part geht es relativ allgemein weiter, u. a. werden der Namensgeber Franz von As­si­si vorgestellt und die Titel des Papstes beleuchtet.

Das Kapitel "Herausforderungen für Franziskus" befasst sich mit allen populären "heißen Eisen" der katholischen Kirche wie Aids, Homosexualität, Rolle der Frau, Zölibat, Neuevangelisierung, Missbrauchsfälle und Piusbrüderschaft. Der Autor reißt diese Themen an und bemüht sich um eine Prognose, wie sich Papst Franziskus verhalten könnte. Doch das bleibt logischerweise sehr vage. Auffällig ist, dass sich der Autor manche Themen mehrmals im Buch wiederholt bzw. an anderen Stellen mit ähnlichen Worten noch einmal aufgreift.
Dazu ein Beispiel zum Thema Zö­li­bat-De­bat­te: "Die bis­he­ri­ge Linie von Jorge Mario Bergo­glio lässt ver­mu­ten, dass Fran­zis­kus nichts an der kirch­li­chen Po­si­ti­on än­dern wird. In­wie­weit er zu­min­dest Dis­kus­si­on zu­lässt, über die­ses Thema oder über an­de­re, wie die Frau­en­or­di­na­ti­on, also die Weihe von Frau­en zu Pries­te­rin­nen, wird sich wei­sen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rektor
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Von dem Buch "Fraziskus, der neue Papst" von Simon Biallowons kann ich nur entschieden abraten. Es handelt sich um breitgetretenes Gesabbel ohne irgendeinen inhaltlichen Wert.
Das erste Kapitel des Buches über Benedik XVI und sein Erbe glänzt durch einige Setzfehler und streift irrlichternd die Rede Ratzingers vor der UN-Vollversammlung, um dann wieder auf ein "Misstrauen gegen die Moderne a priori, die Ratzinger gerne als Kulturpessimismus ausgelegt wird" zurückzukommen. Daneben findet sich viel Lobbhudelei, so werde Ratzinger noch in Jahrhunderten "gelesen und rezipiert werden". Es ist schon eine eigenartige Anmaßung, über solche Zeitspannen zu prophezeien, welcher Theologe noch geschätzt werden wird-oder lesen wir heute Enzykliken der Borgia-Päpste?
Die stärksten, wenn auch am wenigsten kurzweiligen dreißig Seiten, folgen direkt darauf als eine Analyse der Lage der Weltkirche, die jedoch an der Oberfläche verharrt und, wie schon angedeutet, nicht selten langweilt.
Ein extrem mageres Kapitel widmet sich Franz von Assisi und dem Papstnamen. Interessant und über die üblichen Phrasen hinaus gehend ist nur ein kleiner, deplatziert wirkender Exkurs über Franz von Xaver.
Die nächsten zwei Abschnitte, deren eigentliches Thema man vor lauter oberflächlichem Gerede über Missbrauchsvorwürfe und Dezentralisierung der Kirche man, auf der letzten Seite angekommen, schon vergessen hat, wiederholen wiederrum nur Binsenweisheiten (Die Aufklärung der Missbrauchsfälle wird für Franziskus wichtig sein?-Sagen sie bloß, Her Biallowons!).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ein Buch für alle die mehr über Franziskus und über die Hinterlassenschaften von Benedikt XIV wissen wollen. Der Autor beleuchet sehr viele Winkel der Aufgaben die auf Franziskus zu kommen und ehrt gleichfalls die Arbeit seines Vorgängers. Etwas kurz kommt die Biographische Komponente von Franziskus. Doch zum einsteigen in diesen bedeutenden neuen Zeitabschnit der katholischen Kirche genau das richtige Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Demut und Bescheidenheit als neues Lebensideal,,, 4. April 2013
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch, das gewiss nicht nur für Katholiken eine Bereicherung darstellt, hat der Journalist und Vatikan-Experte Simon Biallowons verfasst, der übrigens in München Philosophie und Religionswissenschaften studiert hat.

"Franziskus- Der neue Papst" ist keine bloße Biographie, wie man annehmen könnte, sondern weitaus mehr. Biallowons stellt nämlich auch wichtige Informationen zur theologischen Position des neuen Papstes sowie dessen bisherige thematischen Schwerpunkte vor und reflektiert zunächst das Erbe Benedikts XVI, den er als christuszentriert skizziert und dessen Lieblingsthema die Liebe war.

Der Vatikan-Experte schreibt von der Zurückhaltung Benedikts XVI. und von dessen Desinteresse an der Macht. Benedikt war ein Intellektueller und hatte eine Abneigung gegen patriarchale und kuriale Kraftmeierei. Er gilt bei Kennern als Realpolitiker, dem es um Frieden, für das Zusammenleben von Kulturen, Völkern und Religionen ging. Leider führt es zu weit, all die Facetten der Religionspolitik Benedikts hier zu erörtern oder sich gar über die Situation der Weltkirche an dieser Stelle auszubreiten. Darüber wird man bestens im Buch aufgeklärt.

Der Autor schenkt dem Leser einen guten Überblick, auch über die Kirche in Südamerika, die vor gewaltigen Herausforderungen steht, denn sie muss ihre Rolle in Politik, und Gesellschaft klären, weil es einige Ungereimtheiten aus vergangenen Jahrzehnten dort aufzuarbeiten gibt.

Ein Kapitel des Buches ist dem Lebensweg des neuen Papstes gewidmet, der mich aufgrund seiner sichtbaren Empathie als Mensch überzeugt. Geboren wurde Jorge Mario Bergolio, der 266. Papst, 1936 in Buenos Aires.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Franziskus
Kann leider nichts zu dem Inhalt des Buches sagen, weil es ein Geschenk war und ich es sofort weiter gegeben habe.
Vor 8 Monaten von Christel Schöpgens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Interessant und schön zu lesen!
Ich habe von dem Buch "Franziskus, der neue Papst" von einem Freund erfahren. Er war ganz angetan, also habe ich es mir auch gekauft. Zum Glück. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Roland veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter Überblick
Das Buch ist absolut empfehlenswert für jeden, der sich einen ersten Überblick darüber verschaffen will, wer dieser neue Papst Franziskus ist und vor welchen... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von rolf veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein neue Papst - ein neues Buch
Wow, was für ein Papst - nein, ich müsste wohl eher sagen, was für ein Bischof, denn als solcher hat er sich bei seinem ersten Auftritt vorgestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von drache81 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch
Ich muss zugeben, dass ich erst ein wenig skeptisch war, dass in der Schnelle der Zeit ein Buch über den neuen Papst erschienen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Clou veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Franziskus Der neue Papst.
Ist der Papst tot, wählt man einen anderen. So ist das. Zumindest so einfach lautet das berühmte Sprichwort. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Rolf Ständeke/Echo Nord veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lebendig und tiefgehend
Der neue Papst Franzikus hat mich bereits bei seiner ersten Rede auf dem Balkon beeindruckt. Auch seine Eindrücke im Umgang mit den Armen geben die neue Richtung vor seines... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Augsburger 26 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Für einen schnellen Überblick gut geeignet
Es gibt wenige Menschen, die ich auf Anhieb gut leiden kann und der neue Papst gehört auf jeden Fall dazu. Ich fand ihn sofort sympathisch, als er auf den Balkon trat. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Fliegenpilz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen unzureichend...
Natürlich ist das vorliegende Buch ein erster Versuch, sich dem Phänomen Francesco-Franziskus anzunähern; dies geschieht leider in allzu vorhersehbar... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von protopeter veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schon ein Buch? 0 01.04.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar