Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 10,84

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Franz Kafka [Gebundene Ausgabe]

Saul Friedländer , Martin Pfeiffer
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Taschenbuch EUR 9,90  
C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Kurzbeschreibung

23. August 2012
Franz Kafka, der wohl enigmatischste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, begegnet in diesem Buch dem sanften, aufmerksamen, kritischen Blick eines Autors von Weltrang. Saul Friedländer, selbst in Prag geboren und ein Leben lang Kafka-Leser, betrachtet ihn mit jener zärtlichen Unbestechlichkeit, die auch die unnachahmliche Meisterschaft seiner Geschichte des Holocaust ausmacht. Friedländers Auge sieht manches, was selbst Jahrzehnte der Kafka-Forschung nicht wahrgenommen haben. Mit einer wundervollen Sprache und genauer Kenntnis der Werke, mit feinem Humor und genauer Beobachtungsgabe portraitiert Saul Friedländer Franz Kafka als Dichter der Scham und der Schuld. Er geht seinem Leben nach, befragt sein Judentum, analysiert die einzigartige Ironie Kafkas und geht auch den verschlungenen Seelenlagen nach, die tiefe Spuren im Werk hinterlassen haben. Eine Einführung in die Welt Kafkas von bezwingender Eleganz und Anmut.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Franz Kafka + Franz Kafka: Der ewige Sohn + Kafka: Die Jahre der Erkenntnis
Preis für alle drei: EUR 52,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 252 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (23. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340663740X
  • ISBN-13: 978-3406637407
  • Originaltitel: Franz Kafka. Poet of Shame and Guilt
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 12,8 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 364.709 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Der Autor, selbst in Prag geboren, porträtiert den Schriftsteller mit einer genauen Kenntnis der Werke, mit feinem Humor und Beobachtungsgabe.«
Dr. Weiß-Cemus, BR 2, Diwan 12.04.2014 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Saul Friedländer, 1932 in Prag geboren, überlebte das Dritte Reich unter falschem Namen in einem katholischen Internat in Frankreich. 1948 wanderte er nach Israel aus. Er lehrte als Professor für Geschichte am Institut für Internationale Studien in Genf, an der Universität Tel Aviv und ist Professor an der University of California, Los Angeles. Er gehört zu den großen Experten für die Geschichte der NS-Zeit und der Judenverfolgung; zu seinen Veröffentlichungen zählen ›Kitsch und Tod. Der Widerschein des Nazismus‹ (1984), ›Wenn die Erinnerung kommt ...‹ (1991) und ›Die Juden in der europäischen Geschichte‹ (1992). Saul Friedländer wurde vielfach ausgezeichnet; u.a. erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse 2007, im gleichen Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 2008 den Pulitzer-Preis Sachbuch.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Falscher Glanz 23. November 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Wo man geht und steht, wird man mit dem Vor-Ruhm dieses Werkes über Kafka von Saul Friedländer konfrontiert; alle überschlagen sich und preisen die Einzigartigkeit der Untersuchung und die Erkenntnisse, die der Verfasser gewonnen habe. Gewiss gehört Saul Friedländer zu den herausragenden Persönlichkeiten unserer Zeit, und wer etwa seine Rede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises in Frankfurt vor etlichen Jahren in irgendeiner Form mitbekommen hat, wird sie wohl kaum mehr vergessen.

Seine unbestreitbaren Qualitäten als Historiker des Holokausts haben jedoch nichts zu tun mit seiner Kompetenz für Literatur. Um irgendwo zu beginnen: Friedländer schreibt unbeirrt "Joseph K.", wenn er die Hauptperson des Romans "Der Proceß" meint; dieser heißt jedoch Josef K. Für Friedländer verwandelt sich Gregor Samsa in einen "riesigen Käfer" (S. 35); Kafka spricht aber von einem "ungeheueren Ungeziefer." Zwar besitzt dieses Wesen Kiefer, mit dem es einen Schlüssel packen und umdrehen kann, einen Panzer und viele Beine, es vermag auch an der Zimmerdecke zu laufen, aber dass es sechs Beine hätte, steht nirgends. Kafka seinerseits legte bekanntlich größten Wert darauf, dass auf dem Einband der "Verwandlung" unter keinen Umständen dieses Wesen erscheinen dürfe.

Bereits in der Grundschule lernen die Kinder, dass sie eine Buchvorstellung in der Gegenwart (Präsens) vorzunehmen haben, Friedländer gibt indes unbekümmert die Zusammenfassungen der Texte im Präteritum (z. B. S. 42, 54, 141, usw.).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Franz Kafka 17. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Saul Friedländer findet ab der Mitte des Buches kein gutes Haar mehr an Kafka. Aber man liest Kafka anhand der Storys und nicht, weil man den Privatmann Kafka mag oder auch nicht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Facettenreicher Kafka 16. Januar 2013
Von Esther
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Friedländer gelingt es, nicht nur bisher unerforschte Aspekte aufzuzeigen. Auch Bekanntes wird auf sehr subtile und zugleich treffende Weise neu interpretiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar