oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Franz Josef Degenhardt - Freunde feiern sein Werk
 
Größeres Bild
 

Franz Josef Degenhardt - Freunde feiern sein Werk

5. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 13,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 22,59, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:05
30
2
3:33
30
3
3:41
30
4
2:55
30
5
6:02
30
6
7:09
30
7
6:33
30
8
4:15
30
9
6:36
30
10
4:56
30
11
5:54
30
12
4:46
30
13
3:24
30
14
4:09
30
15
5:49
30
16
3:50
30
17
4:05
Disk 2
30
1
4:21
30
2
4:41
30
3
4:57
30
4
6:01
30
5
7:35
30
6
3:08
30
7
6:43
30
8
7:29
30
9
5:37
30
10
5:32
30
11
6:36
30
12
4:43
30
13
6:00
30
14
4:18
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2012
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Koch Music
  • Copyright: (C) 2012 Koch/Universal Music - a division of Universal Music GmbH / Germany
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:38:23
  • Genres:
  • ASIN: B009EGUV0K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.111 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 2Skywise am 19. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Am 3. Dezember 2011 wäre Franz Josef "Karratsch" Degenhardt 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlaß organisierten seine Freunde eine Art "Geburtstagskonzert", auf dem neben dem Jubilar befreundete Künstler, Mitstreiter, Kollegen und Gesinnungsgenossen mit Material sowohl aus dem eigenen als auch aus dem Degenhardt'schen Œuvre auftreten sollten. Als Degenhardt am 14. November 2011, einen guten Monat vor dem geplanten Termin, nach langer Krankheit verstarb, hielt man an dem geplanten Konzert weiterhin fest, wobei die Ankündigung nun allerdings unter dem Titel "Farewell Karratsch" lief - aus dem Geburtstagskonzert war ein Gedenkkonzert geworden, eine letzte Verbeugung vor einem der einflußreichsten deutschsprachigen Liedermacher des 20. Jahrhunderts. Knapp zehn Monate später wurde ein Mitschnitt dieses Abends unter dem etwas plumpen Titel "Freunde feiern sein Werk" veröffentlicht.
Schon beim Blick auf die Gäste- und Titelliste fallen zwei Dinge auf: erstens fehlen die "Hits" von Franz Josef Degenhardt - keiner singt von den Schmuddelkindern, mit einer Ausnahme wählt keiner Degenhardts Geschichten über seine Figuren wie Väterchen Franz, Rudi Schulte, Horsti Schmandhoff und wie sie alle heißen, keiner beklagt sich über die Zwischentöne oder kommt zu dem Schluß "Irgend'was mach' ich mal".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 9. September 2013
Format: Audio CD
Franz Josef Degenhardt starb am 14. November 2011 kurz vor seinem 80., und so wurde die geplante Geburtstagsfeier zum musikalischen Leichenschmaus im Berliner Ensemble (wieso eigentlich in Berlin und nicht in Hamburg, Quickborn oder Schwelm?). Im Radio wurde es übertragen, doch so ist das Konzert auch als Doppel-CD zu erhalten. Der Beileger stellt neben zwei Einführungstexten die Interpreten kurz vor. Liedtexte gibt es nicht.

Beim ruhigen Durchhören wird zunächst eins wieder ganz deutlich: dass da wohl der beste Liedermacher von uns ging und die Nachgeborenen noch einen weiten Weg vor sich haben. F.J.D. darf mit seinem "An der Quelle" frei nach Bellmann als eingespielte Aufnahme dann zu Recht das Konzert abschließen.

Schwachstellen:
* Wie zu erwarten, knödelt und flügelhämmert Konstantin Wecker letztlich selbstbezogen vor sich hin. Er ein Liedermacher?
* "Max Prosa" kann nur mit Welpenschutz auf die Bühnenbretter geraten sein;
* Barbara Thalheim hätte mit dieser offenbar gerade defekten Stimme nicht auftreten müssen. Gisela May hat den improvisierten Vortrag der Brechtschen Ballade von der Unzulänglichkeit ja auch ganz schnell abgebrochen;
* Joana zersingt mit groteskem Übervibrato und kurpfälzischem Einschlag die "Kirschenzeit";
* "Prinz Chaos II." missversteht Degenhardts "Nevada Kid" als (Zitat:)"schwule Attacke" - nasal und kampfklampfend werden das Lied und der Zuhörer gleichermaßen gequält. Das eigene Lied ist wohl nicht einmal nach drei Mass und vier Tüten erträglich: Beruf tragisch verfehlt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden