Franz Ferdinand: Die Biografie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Franz Ferdinand: Die Biografie auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Franz Ferdinand: Die Biografie [Gebundene Ausgabe]

Alma Hannig
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,95 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 17,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,95  

Kurzbeschreibung

8. Oktober 2013
Der gewaltsame Tod Franz Ferdinands am 28. Juni 1914 in Sarajevo steht am Anfang jeder Erzählung über den Ersten Weltkrieg. Verschwörungstheorien, Mythen und Legenden ranken sich bis heute nicht nur um das Attentat, sondern auch um das Leben und Wirken dieses Mannes, den erst der plötzliche Tod des Kronprinzen Rudolf zum Thronfolger gemacht hatte. Diese neue Biografie, entstanden auf der Grundlage intensiver Archivrecherchen, geht der Frage nach, wie es Franz Ferdinand gelingen konnte, trotz mangelnder Ausbildung und starker privater Differenzen mit Kaiser Franz Joseph seinen Machtbereich so weit auszudehnen, dass in den letzten Jahren vor dem Ersten Weltkrieg keine Entscheidung ohne sein Einverständnis getroffen werden konnte. Der Autorin gelingt es mit Hilfe bislang unbekannter Quellen aus der direkten Umgebung des Thronfolgers, einen neuen, spannenden Blick auf dessen private Interessen ebenso wie sein politisches Denken und Handeln zu werfen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Franz Ferdinand: Die Biografie + Der Thronfolger: Ein Franz-Ferdinand-Roman
Preis für beide: EUR 50,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Amalthea; Auflage: 2 (8. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850028453
  • ISBN-13: 978-3850028455
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 372.041 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alma Hannig studierte Geschichte, Politische Wissenschaft, Psychologie und Spanisch. Seit 2009 lehrt sie Neuere und Neueste Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Ihre Dissertation verfasste sie über "Österreich-Ungarns Diplomatie am Vorabend des Ersten Welkrieges" (erscheint 2014). Sie forscht vor allem über die Geschichte Österreich-Ungarns, die Diplomatiegeschichte und den Adel im ereignisreichen 19. Jahrhundert. Zur Zeit wirkt sie an der Ausstellung zum Ersten Weltkrieg am Heeresgeschichtlichen Museum, Wien, mit. Die Autorin lebt in Bonn und Wien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Irulan Corrino TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der 1914 in Sarajewo ermordete österreichische Thronfolger Franz Ferdinand gehört, wenn man so will, zu den "Profiteuren" des heranrückenden Weltkriegsjubiläums. In jüngster Zeit sind zwei neue Biographien erschienen, die Leben und Persönlichkeit des Erzherzogs und Thronerben in den Blick nehmen. Der Böhlau-Verlag hat eine deutsche Ausgabe der Franz-Ferdinand-Biographie von Jean-Paul Bled herausgebracht, und bei Amalthea ist die vorliegende Biographie der Bonner Historikerin Alma Hannig erschienen. Beide Bücher gleichen sich inhaltlich und ihrer Bewertung Franz Ferdinands weitgehend, so dass keinem von beiden der Vorzug gegeben werden kann. Im Gegensatz zu früheren Autoren hat Hannig umfangreiche Archivstudien betrieben. Ihr Werk richtet sich sowohl an Fachhistoriker als auch an historisch interessierte Laien. Hannig möchte herausarbeiten, welche politischen Vorstellungen und Ziele der Erzherzog hatte und welchen konkreten Einfluss er auf die Regierungsgeschäfte nahm.

Die Biographie kombiniert den chronologischen mit einem thematischen Ansatz. Die ersten zwei Kapitel behandeln Kindheit und Jugend Franz Ferdinands, sein unverhofftes Aufrücken auf die Position des Thronfolgers und seine morganatische Ehe, die das Verhältnis zu Kaiser Franz Joseph nachhaltig belastete und den Erzherzog innerhalb der kaiserlichen Familie isolierte. Die folgenden Kapitel untersuchen Persönlichkeit und Wirken Franz Ferdinands aus verschiedenen Blickwinkeln. Hannig skizziert die Repräsentationsaufgaben, die der Erzherzog im Dienst der Monarchie erfüllte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als "Sarajewo 1914"! 8. Oktober 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Ende Juni 2014 wurde in Europa des ermordeten Erzherzogs Franz Ferdinand von Habsburg-Este und seiner Frau Sophie gedacht, deren Tod in den Geschichtsbüchern als Auslöser des Ersten Weltkriegs verzeichnet ist. Damit wurde ihr Tod zugleich zum Ende einer Epoche und zum Beginn des schrecklichen 20. Jahrhunderts.

Einen Mann wie den habsburgischen Thronfolger heutigen Menschen mit ihren so völlig anderen Werthaltungen und Erfahrungshorizonten zu vermitteln, fällt schwer. Hannig begeht den großen Fehler allzu vieler heutiger Historiker und Autoren nicht: den portraitierten Menschen vorwiegend aus der heutigen Zeit heraus zu interpretieren. Auch da, wo sie sich deutlich von ihm und seinen Taten oder Meinungen distanziert (Jagd, Meinung zu Juden usw.), tut sie dies aus dem Verständnis für seine Zeit heraus. Sie wertet kaum, sondern vergleicht eher - wie haben Franz Ferdinands Zeitgenossen diesen oder jenen Punkt beurteilt? Galt, was er tat oder dachte, zu seiner Zeit als normal oder als Abweichung?

Überhaupt ist die Autorin sichtlich um ein Verständnis des Thronfolgers und um Gerechtigkeit bemüht. Schon die sehr gelungene Titelgestaltung illustriert das: der Erzherzog als Privatmann, leutselig lächelnd. Es ist nicht die steife, uniformtragende Figur der offiziellen Propaganda, die uns hier präsentiert wird, sondern ein Mensch, mit Tugenden und Fehlern wie jeder andere Mensch auch. Die Überhöhung berühmter Persönlichkeiten ins Übermenschlich-Irreale, wo weit über den Kategorien des Alltags "große Politik" gemacht wird, die man von "unten" nur bestaunen kann, ist Hannigs Sache nicht, zum Glück nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar