Frankie Machine: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,12

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Frankie Machine: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Frankie Machine: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Don Winslow , Chris Hirte
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (54 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

21. September 2009 suhrkamp taschenbuch
Alle mögen Frank, den Mann vom Angelladen. Nur wenige kennen ihn als Frankie Machine, den legendären Mafiakiller … Frank Macchiano ist ein geschiedener Kleinunternehmer, ein leidenschaftlicher Liebhaber und eine feste Stütze des Strandlebens von San Diego – der Mann vom Angelladen, den alle mögen und der immer noch gerne surft, obwohl er nicht mehr der Jüngste ist. Er ist auch ein Mafiakiller im Ruhestand: Frankie Machine, bekannt für gnadenlose Effizienz. Er hat das Geschäft hinter sich gelassen, und so soll es auch bleiben. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein: Jemand will ihn töten, und Frankie Machine muß ihn zuerst finden. Das Problem: Die Liste der Verdächtigen ist länger als die kalifornische Küste …

Wird oft zusammen gekauft

Frankie Machine: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch) + Die Sprache des Feuers: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Pacific Private: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 364 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (21. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518461214
  • ISBN-13: 978-3518461211
  • Originaltitel: The Winter of Frankie Machine, 2006
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (54 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.609 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in der Kleinstadt Perryville auf Rhode Island. Seine Mutter, eine Bibliothekarin, und sein Vater, ehemaliger Offizier bei der Navy, bestärkten ihn schon früh in dem Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden, vor allem die Geschichten, die sein Vater von der Marine zu erzählen hatte, beflügelten die Fantasie des Autors.

Das Sujet des Drogenhandels und der Mafia, das in vielen von Don Winslows Romanen eine Rolle spielt, lässt sich ebenso mit seinen Kindheitserfahrungen erklären: Seine Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, der den späteren Autor mehrere Male in sein Haus in Algiers (New Orleans) einlud.

Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.

Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.

Sein erstes Buch A Cool Breeze on the Underground, das den Auftakt zu einer Serie um den Detektiv Neil Carey darstellt, erschien 1991 und wurde prompt für den Edgar nominiert. Sechs Jahre später erzielte Don Winslow mit The Death and Life of Bobby Z den literarischen Durchbruch, gewann zwei Jahre später für California Fire and Life den renommierten Shamus Award und gehört seitdem zu einem der populärsten amerikanischen Krimiautoren.

Für seinen Thriller Tage der Toten (The Power of the Dog) recherchierte und schrieb Don Winslow sechs Jahre, fuhr nach Mexiko und führte Interviews mit Opfern und Tätern des Drogenkriegs.

Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.

Don Winslow lebt mit seiner Frau und deren Sohn in Kalifornien.

www.donwinslow.de

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»An Präzision und Schärfe kaum zu überbieten ... Man weiß es (es steht auf dem Buchdeckel!), will es aber nicht wahrhaben: Frankie Macchiano hat ein paar Leichen im Keller. Wie Don Winslow den Leser an die Hand nimmt und ihn ganz selbstverständlich in die dunklen Ecken dieses Kellers führt, das zeugt von hoher Erzählkunst.«
Joachim Schneider, Badische Zeitung 02.10.2009



»Frankie Machine ist ein wahnsinnig fesselnder Thriller, voller Tempo, Action und Überraschungen ... In der neuen Krimireihe von Suhrkamp ist Frankie Machine bereits der zweite Roman von Winslow, der eine deutsche Übersetzung erhalten hat. Ein Hochkaräter, der durchaus das Zeug hat, zum Zugpferd für die gesamte Edition zu werden.«
Thomas Kürten, krimi-couch.de Oktober 2009



»Don Winslows Kriminalroman Frankie Machine hat Herz, Action und Biss. Und einen Helden, den man lieben muss.«
Horst Eckert, focus.de 03.11.2009



»Frankie Machine ist ein reinblütiger Mafiathriller. Das augenzwinkernde Spiel mit der großen Genrevorlage aber funktioniert natürlich nur, weil es eigentlich unnötig ist. Weil Winslows Roman mit seinem perfekten Timing, seiner superpräzisen Sprache und seinen Figuren, die gerade so hauchzart überzeichnet sind, dass sie immer noch kurz unterhalb der Ironie-Ebene schweben, literarisch für sich selber steht.«
Katharina Granzin, taz. die tageszeitung 28.11.2009



»Tatsächlich ist die dröge Ausweglosigkeit des angeblich so glanzvollen Mafia-Lebens selten so präzise auf den Ekelpunkt hin beschrieben worden wie in Frankie Machine. Aber mit bravourösen Twists und in einem coolen Ton, den man nicht mehr missen möchte.«
Tobias Gohlis, Die Zeit 11.02.2010



»Selten ist das operettenhafte Mafialeben so kühl entzaubert worden wie in diesem Roman. Don Winslow gehört mittlerweile zu den Stars der Krimiszene … Die Deutschen müssen ihn noch entdecken.«
Giuseppe di Grazia, Stern 14.04.2011



»Dieses Buch erwischt einen, wie die Welle den Surfer erwischt, wenn er eine Sekunde nicht aufgepasst hat: mit alles verschlingender Wucht.«
Tanja Rest, Süddeutsche Zeitung 14.07.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in South Kingstown, Rhode Island, einer Kleinstadt am Atlantik. Sein Vater, der ihm Geschichten von seiner Zeit bei der Marine erzählte, beflügelte seine Fantasie und erweckte in ihm den Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden.

Schon früh kam Winslow mit den Themen und Figuren in Berührung, die später eine so prominente Rolle in seinen Büchern spielen sollten. Einige Mafiagrößen des Patriarca-Syndikats lebten in seiner Nachbarschaft, und seine eigene Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, den mutmaßlichen Drahtzieher des Kennedy-Attentats, der den späteren Autor mehrere Male zu sich einlud.

Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.

Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.

Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesevergnügen mit einem klassischen Mafia-Thriller 27. Oktober 2009
Von Pancho
Format:Taschenbuch
Ich habe dieses Buch wirklich mit großem Vergnügen gelesen. Es ist unterhaltsam, spannend, ansprechend und teilweise sehr humorvoll, es sorgt nicht gerade für Herzklopfen, aber es "zieht in den Bann".

Der Leser taucht in die Welt der Mafia ein und identifiziert sich sofort mit der Titelfigur, einem Mafiakiller im Ruhestand, der sich, sympatisch und unkompliziert, nichts weiter als einen besinnlichen Lebensabend wünscht, leider aber von seiner Vergangenheit eingeholt wird. Der Handlungsstrang wird durch Rückblenden unterbrochen, wodurch sich nach und nach ein Gesamtbild der Zusammenhänge erschließt.

Man kann dieses Buch wirklich mit großer Freude lesen, was in der unspektakulären Erzählweise, aber auch in den amüsanten Schilderungen der internen Sitten und Gepflogenheiten der ehrenwerten Gesellschaft begründet ist.

Beim Lesen denkt man sich an vielen Stellen: "Dieses Buch müsste mit Robert de Niro in der Titelrolle verfilmt werden!" Nun, das haben sich auch andere gedacht: der Film wird voraussichtlich 2010 in den USA starten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle 20. August 2011
Von Betty
Format:Taschenbuch
Eine echte Perle, dieser Roman. Nicht ganz so hart wie Tage der Toten, ist Frankie Machine ein Top Mafia Thriller der etwas anderen Art. Und der Protagonist lässt einen, trotz seiner Vergangenheit, mitfiebern. Bis zum Ende. Wenn meine Informationen stimmen, dann wird dieser Roman verfilmt - mit Robert deNiro in der Hauptrolle. Gut so!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gnadenlose Abrechnungen 13. Oktober 2009
Von juristan VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Das Buch hat mir sehr gut gefallen.Frankie geht auf die 60 zu,er betreibt in San Diego einen Angelladen,einen Fischhandel,eine Reinigung und ist dazu auch noch Hausmeister.Er hat das alles gut im Griff,ist überall beliebt,das Privatleben klappt auch mit schöner Freundin,die Ex-Gattin hält auch Kontakt,mit seiner Tochter,die zur Uni will,kommt er auch gut hin.Er hat sogar noch Zeit,jeden Tag zu surfen,alles im Lot.
Plötzlich tauchen Mafiosi auf,die ihn um einen Gefallen bitten,er soll bei einem kleinen Geschäft Unterstützung leisten.Es stellt sich heraus,dass er beim "Mob" früher Vollstrecker war.Das Geschäft ist aber eine Falle,es gibt Tote,die Jagd auf Frankie beginnt.Dieser bringt seine Mädels in Sicherheit und nimmt den Kampf auf,taucht einerseits unter,versucht aber gleichzeitig,herauszukriegen,wer ihn beseitigen lassen will.Sobald er auf eine Zielperson zugeht,wird im Rückblick erzählt,wie Frankie diese kennengelernt hat.Aus den Rückblicken ergibt sich Frankies Lebensweg,sein Aufstieg zum Spitzenkiller der Mafia.
Frankie wird sehr positiv dargestellt,man fiebert mit ihm,der schon viele Menschen heimtückisch erschossen hat.Die "bösen" Gangster stecken alle unter einer Decke,sogar das FBI jagt Frankie,wie soll er da rauskriegen,wer ihn warum auf die Abschussliste gesetzt hat.
Die Lösung wird natürlich nicht verraten.Es wird drastisch dargestellt,wie leicht man getötet werden kann,dass alle Gangster und Politiker korrupt und gewalttätig sind,die einen schiessen,die anderen vergewaltigen.Es ist um keinen schade,der Frankie vor den Lauf kommt,Ganovenehre gibts auch nicht mehr,nur Geld und Macht zählen noch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend 20. Oktober 2009
Von Hahn
Format:Taschenbuch
Eigentlich bin ich kein Krimileser. Hab ab und an mal einen angefangen aber dann meist gelangweilt wieder weggelegt. Bei Frankie war das anders. Interessant und spannend bis zum Schluss. Tolle Wendungen im Stoff und ein Held, der eingentlich ein Killer ist, aber dem Leser durch seine moralische Geradlinigkeit (soweit man das bei einem Killer sagen kann) ans Herz wächst. An die vielen Namen und Personen im Buch muss man sich zwar erst gewöhnen, aber ich hab es in kürzester Zeit verschlungen. Klasse Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goodfellas als Buch 3. Mai 2011
Von Hauke
Format:Taschenbuch
Das Buch ist wie gemacht für Personen (ich denke es werden hauptsächlich Männer sein) die auf Gangsterstorys stehen. Das Szenario - Westküste, Surfen, Netter Anti-Held - ist als Gangster-Untergenre herrlich unverbraucht, der Schreibstil flüssig und spannend.
Für Fans von solchen Büchern ein Muss - aber ich denke auch "unbefangene" Personen werden an Frankie Machine Ihre helle Freude haben. Also: klare Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Rolle für Bruce Willis 19. März 2013
Format:Taschenbuch
Frank Macchiano ist ein Charakter, den Bruce Willis spielen könnte. Anglerladen-Besitzer um die 60, Besitzer eines Wäscheservice, eines Hausmeister-Dienstes, ein rühriger Kleinunternehmer, der das Leben geniesst. Aber Frank hat auch eine andere Seite. Er war einmal Frankie Machine, der treffsichere Mafia-Killer, Veteran zahlreicher Auseinandersetzungen zwischen den Familien. Und er wird auch wieder Frankie Machine, als jemand versucht ihn umzulegen. So einfach ist es aber nicht mit Frank. Das werden in diesem Buch einige erfahren. "Get the Machine before the Machine gets you"... und Frankie Machine kriegt sie doch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Männerbuch 12. März 2014
Format:Kindle Edition
"Frankie Machine" ist ein Mafia-Thriller, schnell, brutal, schonungslos, prägnant. Das Tempo und die vielen überraschenden Wendungen sorgen für große Spannung; die scheinbare Ausweglosigkeit unterstützt dieses noch. Und Don Winslow findet ein befriedigendes Ende für alle!

Meiner Meinung nach ein Männer-Krimi durch seinen Erzählstil und die Sichtweise, aber absolut lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wieder mal einfach nur gut
Diese Rezension schreibe ich gerne für Don :-). Einfach wieder mal leichte, spannende, reale Geschehnisse - wie die Welt tend. heute halt "so ist". Lesen Sie weiter...
Vor 21 Tagen von Sir F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer gut!!!!
So wie man es von Don. Winslow gewohnt ist.
Gerade diese nüchtern und doch direkt gehaltene Art des Erzählen machen die. Geschichte aus. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dirk Fillinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Stoff.....
Man mag nicht glauben, dass es bei den Amerikanern genau so läuft. Mafia und Regierung. NIXON und KENNEDY. Sehr spannend
Vor 5 Monaten von Pseudonym veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute Hausmannskost!
Mir wurde "Zeit des Zorns" ebenfalls von Don Winslow empfohlen. Um mich in die "Materie" einzulesen, habe ich dieses Buch vorab gelesen... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Mielenz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend, rasant geschrieben
Ein page-turner, spannend, rasant geschrieben, er kostet ihre Nacht. Bevor Sie nicht die letzte Seite gelesen haben, kommen Sie nicht zur Ruhe
Vor 5 Monaten von Romano O veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Knallhart
Frankie Machine ist der erste Krimi den ich von Don Winslow gelesen habe und bin echt begeistert. Kann ich nur jedem Krimi Fan empfehlen.
Vor 6 Monaten von Franz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach gut
Mir hat es einfach gefallen. Spannend, intelligent und menschlich. Guter Krimi .Ein Schmöker,.altmodisch ausgedrückt...
Kann ich nur empfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von M. Lange veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht der stärkste Don Winslow
... leider. Die Geschichte hat eigentlich intelligente Wendepunkte, einen soliden Schreibstil und für gutes Geschichten erzählen auch eine Geschichte hinter der... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Roadrunner5000 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Alle Mögen Frank, den Mann vom Angelladen...
Frank Machianno hat jede Menge Jobs, um sich über Wasser zu halten. Diesen Jobs geht er akribisch und regelmäßig nach. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von T. Renzer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Don Winslow KIng of Crime
Don Winslow für mich der König unter den Krimi-Autoren. Liefert mit Frankie Machine ein spannenden Krimi ab, der beim lesen direkt dazu verleitet sich Robert De Niro in... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Joey Croato veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar