EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Frankenweenie [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Frankenweenie [Blu-ray]

4.6 von 5 Sternen 102 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Den Disney-Film Frankenweenie gibt es in verschiedenen Ausführungen.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Blu-ray-Player und Spielekonsole in einem: Alles rund um PlayStation 3 und PlayStation 4.


Wird oft zusammen gekauft

  • Frankenweenie [Blu-ray]
  • +
  • Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche [Blu-ray]
  • +
  • Nightmare Before Christmas (Collector's Edition) [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 30,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Tim Burton
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 7.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Walt Disney
  • Erscheinungstermin: 29. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 102 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00AZYCYG4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.206 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der kesse zehnjährige Victor ist ein großer Wissenschafts- und Filmfan, sein Hund Sparky ist sein einziger und bester Freund. Als Sparky beim Autounfall stirbt, ist Victor untröstlich. Durch ein Experiment gelingt es ihm, seinen Hund wieder zum Leben zu erwecken. Er ist überglücklich, jedoch muss er das Tier verstecken. Ein Schulkamerad kommt ihm bald auf die Schliche und verrät es anderen. Sie erpressen ihn, das Experiment zu erklären, damit sie beim anstehenden Schulwettbewerb punkten können. Eine Katastrophe bahnt sich an.

Pressezitat:
"Tim Burton in Bestform: ein herzerwärmendes Horror-Märchen!" (Filmstarts.de)

Movieman.de

REVIEW: Regisseur Tim Burton ("Sleepy Hollow", "Alice im Wunderland") ist für seinen bizarren und überwiegend skurrilen Filmstil bekannt. Seine abstrusen Geschichten ereignen sich in düsteren Kulissen und seine grotesken Figuren sind meist der Welt der Toten näher, als der der Lebenden. Bereits 1984 plante Burton die Geschichte seines Frankenweenie als abendfüllenden Stop-Motion-Film zu produzieren. Doch aufgrund fehlenden Budgets setzte Disney die Geschichte von Victor, der seinen verstorbenen Hund in Frankensteinmanier wieder zum Leben erweckt, lediglich als Live-Action-Kurzfilm mit realen Schauspielern um. Nach fast dreißig Jahre, erfüllt sich Burton nun den lang gehegten Traum seines 3D-animierten Stop-Motion-Films im nostalgischen Schwarz-Weiß-Look. Und damit beglückt der Regisseur nach Corpse Bride Hochzeit mit einer Leiche und Nightmare before Christmas erneut mit einer seltsamen und liebenswertenStory,ganz im Stil der alten Monsterfilme der 30er Jahre.Frankenweenie erzählt eine ergreifende Geschichte über eine wunderbare Freundschaft zwischen Mensch und Tier, die selbst der Tod nicht zerstören kann. Basierend auf den 1984 angefertigten Zeichnungen von Burton, wird der Zuschauer in eine Welt der Monster entführt, die sich selbst schaffen. Die humorvolle Zusammenstellung der ungewöhnlichen Figuren sorgt für eine Ansammlung ungewöhnlicher Stereotypen. Die Dialoge lassen einen schwarzen und sehr trockenen Humor erkennen, der jedoch der traurigen Grundsituation gerecht wird. Für die stimmige Orchester-Musik, die der Untermalung der Bilder dient, zeichnet sichwie immerDanny Elfmann verantwortlich, der bisher an allen Burton Filmen beteiligt war.Mit der Unterstützung des Oscar-prämierten Produktionsdesigners Rick Heinrichs (Sleepy Hollow) und Artdirector Tim Browning (Gnomeo & Julia) wurde die emotionale Geschichte von Viktor und seinem Hund Sparky effektvoll in Szene gesetzt. Zudem weist der Film ein faszinierendes Detailreichtum auf, das die rund 200 verschiedenen Sets dank beweglicher Türen, Fenster und Vorhänge im minimalistischen Maßstab sehr lebendig erscheinen lässt. Die über 200 per Hand angefertigten und später animierten Figuren bewegen sich, dank ihrer integrierten Gelenke, überzeugend realistisch und verzaubern den Zuschauer mit ihrem eigentümlichen Charme. Die fehlende Farbe lässt die Bilder sehr modern und gleichzeitig nostalgisch erscheinen. Düster, bizarr und doch ganz natürlich, verbindet Burton erneut Leben und Tod und greift damit auf seine filmtypischen Elemente zurück. Die 3D-Technik fügt sich in die Geschichte gut ein und kann für besondere Tiefen sorgen, doch im Vergleich zu anderen Filmen fallen die Effekte in manchen Sequenzen etwas zurückhaltend aus. Fazit: Humorvolle bis todtaurige Stop-Motion-Animation, die die Grenze zwischen Leben und Tod zu überwinden weiß. Für Fans von Corpse Bride Hochzeit mit einer Leiche und Nightmare before Christmas.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der animierte Stop-Motion-Film weist klare Bilder auf, die durch ein stilistisches Ruckeln einen nostalgischen Anschein erhalten. Durch verschiedene Grautöne erscheint der Schwarzweißfilm präzise gefärbt (0:13:06). Die Schwarzwerte sind ausreichend kräftig, um den Bildern eine brillante Tiefe zu verleihen. Der Einsatz unterschiedlicher Lichtquellen sorgt für kontrastreiche Bilder (0:17:29). Selbst in den Nachtszenen kann der Blick auf die Figuren gelenkt werden, da sich diese immer deutlich vom jeweiligen Hintergrund abheben (0:19:13). Der große Detailreichtum des Films präsentiert sich in klaren Bildern. Victors Gerätschaften, Sparkys geflickter Körper (0:28:00) und sogar die einzelnen Haare im Fell der Pudeldame (0:31:48) sind sehr deutlich bis ins kleinste Detail auszumachen.Der düstere Soundtrack von Burton-Buddy Danny Elfman sorgt für eine unheimliche Grundstimmung, in der die Handlungen der Figuren akustisch zu vernehmen sind. Für einen vollen Raum sorgen die Geräusche von Staubsauger und Auto (0:47:01), aber auch das Stimmgewirr beim Baseballspiel. Donner und Blitz (0:53:00) untermalen die Stimmung ebenfalls und leiten mit netten Effekten die Verwandlungen der verstorbenen Haustiere ein. Effektvoll sind auch die Blitzeinschläge hervorgehoben, auch wenn diese durchaus noch hätten wuchtiger sein können (0:57:46). Neben den klaren Stimmen der Figuren mischen sich auch die Laute von Hund (1:12:28) und Katze in den akustischen Hintergrund.Neben Impressionen der Frankenweenie-Ausstellung und kurzen Erläuterungen der Macher, ist Plain White 'T's Musikvideo: Pet Sematary amüsant anzusehen. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Das ist mehr als verständlich. Vor allem, wenn es sich um einen Hund wie Sparky handelt. Der kleine Racker ist der ganze Stolz von Viktor und nebenbei sein bester Freund. Von denen hat der Einzelgänger Viktor nicht gerade viele, oder besser gesagt gar keinen. Viktor filmt gern und interessiert sich für Naturwissenschaften. Als der neue, seltsame Naturkundelehrer Rzykruski den Unterricht übernimmt, ist Viktor Feuer und Flamme. Beim Naturwissenschafts-Wettbewerb der Schule will er unbedingt gewinnen.
Aber dann wird Sparky überfahren und Viktors Leben verschwindet unter schwarzen Wolken. Erst als er in der Schule Rzykruski bei einem Experiment beobachtet, weiß Viktor, was zu tun ist. Er holt den Leichnam Sparkys vom Friedhof und belebt ihn mit dem Strom von Blitzen. Tatsächlich kehrt Sparky zurück, doch damit beginnen Viktors Probleme erst...

Wie wunderbar hat Tim Burton das gemacht! Der Kalifornier ist der Regisseur meines Lieblingsfilms -Big Fish- und so kreativ wie experimentierfreudig. Komplett schwarzweiß, in Stop-Motion-Technik nimmt uns Burton mit zu einem seiner Lieblingsthemen: Dem Tod. Magisch und spielfreudig hat er das in fast jedem seiner Filme geschafft. Hier lehnt er sich eins zu eins an den großen Frankenstein an und peppt die Geschichte mit skurrilem Humor und wunderbaren Charakteren auf. Burton ist sich dabei nicht zu schade, den Klassiker des Genres mit einigen anderen großen Legenden zu würzen. Da werden wir an Godzilla,die Gremlins, Van Helsing und Mary Shelley erinnert und lernen, dass die Liebe zu einem Hund grenzenlos sein kann.

-Frankenweenie- ist ein richtig guter Film geworden. Er hat alles, was ein Abenteuer braucht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 2. Juni 2013
Format: Blu-ray
Länge: 0:26 Minuten
Die Story: Viktor und sein Hund Sparky sind ein Herz und eine Seele. Als Sparky unerwartet das Zeitliche segnet, ist Viktor am Boden zerstört. Durch seine wissenschaftliche Begeisterung kann er Sparky wieder zurück ins Leben holen und versteckt ihn daher zuhause. Doch schon schnelle merkt die gesamte Stadt, dass etwas nicht stimmt.
"Frankenweenie" bietet fast alles, was man von Tim Burton gewohnt ist. Eine schöne und skurrile Story, noch skurrilere Charaktere und das alles in Schwarz/weiß. Dazu liefert Danny Elfman wieder eine wunderbare musikalische Untermalung. Die Synchronisation ist in meinen Augen sehr gut geworden und die einzelnen Stimmen passen überall dazu. Das Ende ist in meinen Augen nicht so gelungen aber das ist Geschmacksache. 4,5 Sterne

Das 3D Bild: Auch bei Disney's neustem 3D-Titel bekommt man gewohnte Referenz. Die Tiefenwirkung ist jederzeit sehbar, Pop-Outs sind des Öfteren im Einsatz und gekonnt in Szene gesetzt. Der Kontrast und der Schwarzwert sind Referenz und wirken in keine Sekunde störend. Es ist faszinierend zu sehen, wie viel unterschiedliche Grau-Töne es gibt. Die Details der einzelnen Figuren und der Umgebung sind in jeder Szene zu 100% vorhanden. Sehr Gutes 3D. Ghosting oder irgendwelche Bildstörungen sind nicht vorhanden bzw. mir nicht aufgefallen! 5 Sterne

Der 3D Ton: Dieser liegt in Dolby Digital HD 5.1 in Deutsch vor und in Dolby Digital HD 7.1 in Englisch. Wie schon das Bild gibt es am Ton ebenso nichts auszusetzen. Die Abmischung ist sehr gut geworden, die Stimmen und der Sound ist immer sehr gut zu verstehen. Bei den etwas actionreicheren Szenen geht es richtig zur Sache, ohne das die Boxen krachen oder sich blechern anhören. Die Musik von Danny Elfman ist immer gut zu hören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
(Kinoversion)

Tim Burton („Alice im Wunderland“, „Sleepy Hollow“), dieses surreal-kreative Mastermind, fängt nun auch das Recyceln an. Zum Glück klaut er nur bei sich selbst und nicht bei Anderen, so dass sich Burton einfach seinen 1984er Kurzfilm „Frankenweenie“ vorgenommen und aus der 29minütigen Realfilmhandlung kurzerhand einen 87minütigen Animationsfilm im Stop-Motion-Verfahren gebastelt hat. Gewohnt düster, bizarr und verschroben widmet sich Burton darin einem kleinen Jungen, der seinen toten Hund à la Frankensteins Monster wieder zum Leben erweckt und damit ordentlich Unruhe im kleinen Örtchen New Holland stiftet. „Friedhof der Kuscheltiere“ meets „Corpse Bride“, aber eben mit dem Extraschuss skurriler Genialität, die Burton eigen ist. Leihen in der Originalversion Winona Ryder, Martin Landau und Martin Short den Figuren ihre Stimmen, hat man in der deutschen Version auf (zumindest mir) unbekannte Sprecher zurückgegriffen, die aber allesamt genau den richtigen Ton treffen.

New Holland, USA: Victor Frankenstein und sein Hund Sparky sind unzertrennlich. Als der Hund eines Tages von einem Auto überfahren wird, ist Victor untröstlich. Durch seinen Lehrer Mr. Rzykruski kommt Victor allerdings bald auf die Idee, Sparky mittels elektrischen Impulsen wiederzubeleben. Also gräbt er Sparky kurzerhand wieder aus und nutzt ein heftiges Gewitter dazu, seinen Hund wiederzubeleben. Als dies gelingt, ist Victor überglücklich. Nur darf natürlich niemand erfahren, dass Sparky wieder lebt. Leider lässt sich dieses Geheimnis nur schwer bewahren und schon bald findet Victors verhasster Schulkamerad Edgar Gore heraus, was Victor gelungen ist.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 45 von 51 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen