Franco: General - Diktator - Mythos (Urban-Taschenbucher) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Franco: General - Diktato... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leicht beschädigt: Umschlag/Verpackung hat leichte Mängel. Als Mängelexemplar gekennzeichnet. Versand in sicherer Verpackung in der Regel am nächsten Werktag per DHL/Deutsche Post. Sie erhalten eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in unserem Mitgliedsprofil.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 13,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Franco: General - Diktator - Mythos (Urban-Taschenbücher) (Urban-Taschenbucher) Taschenbuch – 4. März 2015

2 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 26,99
EUR 26,99 EUR 22,87
65 neu ab EUR 26,99 5 gebraucht ab EUR 22,87

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 314 Seiten
  • Verlag: Kohlhammer (4. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3170215132
  • ISBN-13: 978-3170215139
  • Größe und/oder Gewicht: 2,5 x 11,4 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 129.189 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Carlos Collado Seidel ist außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte an der Universität Marburg und Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur spanischen Geschichte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas (Media-Mania) TOP 1000 REZENSENT am 28. Mai 2015
Format: Taschenbuch
Carlos Collado Seidels Franco-Biographie ist für den Leser aus zwei Gründen interessant. Zum einen gibt sie einen einführenden Überblick über Francos Leben und damit auch über die spanische Geschichte im 20. Jahrhundert, zum anderen führt sie in die Forschungsdebatte zu ziemlich jedem Aspekt seines Lebens und Wirkens ein.

Seidel enthält sich dabei zu starker eigener Urteile. Der Leser weiß zwar stets, auf welcher Seite der Deutungsfront er steht, aber nur bei eindeutigen und bedeutenden Fragen wird dies auch klar im Text ausgesprochen. So steht, allen Beschwichtigungsversuchen der Franco-Bewunderer zum Trotz, außer Frage, dass Francos Regime von menschenverachtender Brutalität und einem dogmatischen Antikommunismus geprägt war, dem Hunderttausende zum Opfer fielen und für den es keine Rechtfertigung gibt. Andere Fragen, zum Beispiel ob Franco nun ein Zauderer war oder nicht, ob er ein Stratege oder geistig eher mit seiner Führungsrolle überfordert war, werden dagegen nicht abschließend vom Autor bewertet.

So ist das Buch weniger ein Diskussionsbeitrag zur Franco-Forschung, sondern mehr eine Einführung zum Leben und Nachleben Francos. Das Leben des Diktators wird lebendig und nachvollziehbar dargestellt, mit vielen Zitaten aus den Quellen. Gerade für interessierte Laien ist das Buch als Einführung daher zu empfehlen.

Historiker dürften das Werk aber auch mit Gewinn lesen können, da es die wichtigsten Deutungen zu fast allen Debatten um die Person Francos vermittelt - von denen der Kritiker bis hin zu denen der Apologeten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von F. Hirschinger am 7. April 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit seiner Franco-Biographie legt der deutsch-spanische Historiker Carlos Collado-Seidel ein Buch vor, das mehr ist als nur eine Biographie. Neben der Darstellung biographischer Stationen widmet sich Collado-Seidel vor allem der Frage, welche Mythen Francos Person und Politik bis heute umranken und wie diese Mythen entstanden. Es wird deutlich, dass wesentliche Stationen der spanischen Zeitgeschichte neu betrachtet werden müssen. Dies gilt etwa für den nicht erfolgten Eintritt Spaniens in den Zweiten Weltkrieg, was entgegen landläufigen Meinungen nicht Franco zu verdanken war, sondern gegen seine ursprüngliche Intention unterblieb. Vielmehr war es Franco, der 1940 Bereitschaft zum Kriegseintritt an der Seite der Achsenmächte zeigte, während Deutschland nicht bereit war, spanische Annexionsforderungen auf Kosten Frankreichs zu erfüllen und die geforderte wirtschaftliche und militärische Unterstützung zu leisten. Auch gab in den 1960er Jahren nicht Franco, sondern eine neue Generation von Technokraten den Anstoß dafür, dass Spanien seine erfolglose Autarkie-Politik aufgab und Reformen einleitete, die zum "spanischen Wirtschaftswunder" führten.

Collado-Seidel macht an mehreren Stellen deutlich, dass Franco bis ins hohe Alter der Vorstellungswelt des Spanischen Bürgerkrieges verhaftet verblieb und Spanien als Ziel einer "internationalen freimaurerischen Verschwörung" betrachtete. Trotz vermeintlicher Liberalisierung zeigte die Diktatur immer wieder ihr hässliches Gesicht - sei es nun im Fall des zum Tode verurteilten Kommunistenführers Julian Grimau, der 1963 nach einem Schauprozess hingerichtet wurde, oder im Fall anderer Todesurteile.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen