oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 15,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe In den Einkaufswagen
EUR 29,99  Kostenlose Lieferung. Details
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Fragile Dreams: Farewell Ruins of the Moon

von Koch Media GmbH
Nintendo Wii
 USK ab 12 freigegeben
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf durch bafotec und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
  • Rising Star FRAGILE DREAMS, VÖ: 19.03.2010/ System: Nintendo Wii/ Genre: Action-Adventure/ deutsche Version/ USK: 12/ Vollversion

Wird oft zusammen gekauft

Fragile Dreams: Farewell Ruins of the Moon + Pandora's Tower + Project Zero 2 - Wii Edition
Preis für alle drei: EUR 78,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Pandora's Tower EUR 24,99
  • Project Zero 2 - Wii Edition EUR 23,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00311KBBS
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 150 g
  • Erscheinungsdatum: 19. März 2010
  • Sprache: Englisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.351 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Fragile Dreams erzeugt dank wunderschöner Cel-Shading-Grafik eine zauberhafte, melancholische Atmosphäre, die den Spieler sofort in ihren Bann zieht. Seit Seto vor einiger Zeit seinen Großvater beerdigen musste, hat er keine Menschenseele mehr gesehen. Ja, vielleicht ist er selbst der letzte Mensch auf der ganzen Welt...? Um sich Gewissheit zu verschaffen, macht sich der Junge auf die Suche nach anderen Überlebenden - und findet mehr, als ihm lieb ist: Neben einem rätselhaften weißhaarigen Mädchen kreuzen immer wieder Geister und Dämonen seinen Weg.

Das Entwicklerteam Tri-Crescendo ist Anime-Freunden spätestens seit dem Rollenspiel-Hit "Eternal Sonata" ein Begriff. Auch Fragile Dreams erzeugt dank wunderschöner Cel-Shading-Grafik eine zauberhafte, melancholische Atmosphäre, die den Spieler sofort in ihren Bann zieht.

Sprache englisch/japanisch, Bildschirmtexte englisch, französisch, deutsch

Produktbeschreibungen

Beschreibung:
Seit Seto vor einiger Zeit seinen Großvater beerdigen musste, hat er keine Menschenseele mehr gesehen. Ja, vielleicht ist er selbst der letzte Mensch auf der ganzen Welt...? Um sich Gewissheit zu verschaffen, macht sich der Junge auf die Suche nach anderen Überlebenden - und findet mehr, als ihm lieb ist: Neben einem rätselhaften weißhaarigen Mädchen kreuzen immer wieder Geister und Dämonen seinen Weg.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselig, tiefsinnig, emotional 1. April 2010
Von Göttin
Spaß: 2.0 von 5 Sternen   
Fragile Dreams - Farewell Ruins of the Moon hebt sich von anderen Wii-Spielen durch seine stark auf die Geschichte basierende Spielvariante ab. Es geht um den 15-jährigen Shin, der allein in einer von Geistern und Erinnerungen bevölkerten Welt nach weiteren überlebenden Menschen sucht. Leider sind diese sehr rar gesäht, so dass er sich auf die Suche nach dem weißhaarigen Mädchen macht, das er einmal kurz gesehen hat.

Auf seinem Weg findet er neue (nichtmenschliche) Freunde, kämpft gegen die Welt bevölkernde Geister und klärt langsam das Ereignis auf, wie es dazu kam, dass die Menschheit fast ausgerottet ist.

Zu Beginn ist das Spiel etwas verworren, man weiß gar nicht so genau, was man da überhaupt tut. Aber diese Unsicherheit legt sich schnell, denn im Spiel sind Einführungserklärungen integriert, die immer dann auftauchen, wenn man etwas Neues erfährt. Dadurch bleiben keine Fragen offen.

Die trostlose und gruselige Stimmung wird im Spiel durch die meist dunkle Umgebung, durch die man mit Taschenlampen (von der Wii gesteuert - funktioniert gut und ist innovativ)läuft, verstärkt. Dazu kommt, dass es in Tunneln u.ä. komplett still ist und man nur seine eigenen Schritte hört. Die Musik setzt erst ein, wenn man einen Gegner trifft, dabei ist die Musik von Gegner zu Gegner unterschiedlich. Gut ist auch, dass man die Gegner bereits hört, obwohl man sie noch gar nicht sieht, indem man mit der "Taschenlampe" (Wii-Controller) in die entsprechende Richtung leuchtet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Story macht das Spiel... 29. Mai 2011
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Sooo, ich möchte hier meinen Eindruck zu dem Game niederschreiben. Zu dem Schwierigkeitsgrad, dieser war stets fair und es kam keine Langeweile auf. Der Hauptmerk bei Fragile Dreams: Farewell Ruins to the Moon liegt eindeutig bei der sehr fesselnden (traurigen) Story. Da punktet es in jeder Hinsicht. Man freut sich auf jede Erinnerung die man in dem Spiel findet. Die Sprecher leisten auf Englisch eine fantastische Untermalung. Bildschirmtexte sind in Deutsch. Der Sound ist so gut wie immer passend und die Musikstücke bringen eine spannende Atmosphäre. Das Kampfsystem ist solide, ein klein wenig nervig dass die Waffen "Zufallsmäßig" einfach kaputt gehen. Einmal kann man damit 20 Gegner besiegen, ein andermal bricht die Waffe nach 2 Gegnern. Nervig, weil Seto nicht soviel in seiner Tasche mitnehmen kann. Aber ist näher an der "Realität" wie das man mit einem Bambusstock durchgehend Gegner besiegen kann oder gar 30 Waffen mit sich rumschleppen soll. ;-)

Die Kamera war teils hakelig, dennoch nie so störend das es gravierend zu bemängeln wäre. Die Wii-Remote und Nunchuk leisteten meist sehr gute Arbeit und das Spielen ging gut von der Hand. Absolut kein Grund das Game zu verachten. Die Grafik ist für Wii Verhältnisse im oberen Drittel anzusehen. Kein Vergleich zu ganz aktuellen Titeln wie The Conduit 2 oder ähnlichen Games. Macht aber absolut gar nichts, denn das ist ein Game für die Wii das man ohne wenn und aber spielen kann/muss und sehr empfehlen kann. Vorausgesetzt man stört sich nicht an der niedlichen Kulleraugen-Optik. Aber auch das täuscht, der Anime look passt sehr gut zu der Stimmung, die das Game verbeiten soll.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fragiles Meisterwerk 26. April 2010
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
(basierend auf der US-Version)

Fragile - wohl eines der Spiele auf das viele Gamer lange gewartet haben, aber kann es auch halten was es offenbar versprochen hat? Für alle Freunde von Kurzrezensenten hier ein: Ja und Nein. Der Rest darf jetzt weiterlesen, denn ich will - wie so oft - in's Detail gehen.

Fragile wurde von der Softwareschmiede tri-Crescendo "verbrochen", ein Studio das RPG-Liebhabern durchaus bekannt vorkommen sollte, haben die kreativen Köpfe dort Perlen wie Baten Kaitos oder Eternal Sonata erschaffen. Wo diese Titel aber durchaus noch eher den Geschmack des Mainstream bedienen geht Fragile völlig andere Wege.

Was bei der Story noch nicht zwingen klar wird entpuppt sich recht schnell zu dem was Fragile deutlich hervorhebt: Der Spieler - der die Rolle von Seto übernimmt - ist so ziemlch alleine auf der Welt und muss zu einem Turm im Osten gehen (ich glaube es war Osten, man darf mich gerne verbessern). Ich rede hier gewiss nicht von der Reise zu einem Turm, sondern von dem Schwerpunkt der Einsamkeit. Trifft Seto auf andere Figuren so sind diese entweder Geister, nicht wirklich menschlich, oder rennen sofort weg. Heißt unter'm Strich: Der Kern des Titel ist absolute Leere.

Dies zieht sich freilich auch durch die Umgebungen wie ein roter Faden. Verfallene Gebäude - sei es nun eine U-Bahn Station oder ein Hotel - zugewucherte Wälder und ein durchaus oft eingesetzter Mond an einem noch nie dagewesenen Sternenhimmel, umgarnt von einer permanenten Aurora Borealis. Was an Leben fehlt wird einfach durch absolut genial inszenierte Tristesse wieder wett gemacht - ein großes Plus.

Was ist aber mit dem eigentlichen Gameplay? Nun, hier ist es ein "love it or hate it".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen etwas enttäuscht
habe mir das Spiel gekauft nachdem ich viele gute Rezensionen gelesen habe. Ist natürlich Geschmacksache. Die Grafik und der Sound sind okay. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Anja veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mitreißend
Zunächst habe ich dieses Spiel mit gemischten Gefühlen bestellt. Die Beschreibung und die Grafik klangen gut, deswegen habe ich mich dafür entschieden. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Vivien C. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top Spiel mit Toller Story
Die Geschichte baut eine Tolle Atmosphäre auf. Es ist düster (man läuft mit Taschenlampe durch das Spiel), aber nicht übertrieben Brutal wie sonst... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Hoffmann Ronny veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Habs leider nie durchgespielt
Ich mag eigentlich Spiele mit einer düsteren Atmosphäre, aber dieses Spiel hier hat einfach einen extrem komischen Grafik Stil, extrem komische Musik und so... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Vamp898 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel - Verschwendetes Potential
Das Spiel baut die ganze Zeit eine traurige und sütere Atmosphäre auf, ein kleiner Kick hätte einen Spieler wohl in tiefste Trauer versetzt, jedoch kam nichts, nur... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Kecksohn veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Fragile Dreams: Farewell Ruins of the Moon
Ein an sich ganz nettes Spiel, allerdings zu kurz für meinen Geschmack. Man kann es problemlos in einigen Stunden durchspielen. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Peter Stasnik veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fragile Dreams - CouchCastle.de
"Grafik ist nicht alles". Auch wenn wir uns alle dieses Argument seit Erscheinen der Wii sicher unzählige Male anhören mussten, wir würden natürlich zustimmen,... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Benny veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top !
Mir persönlich hat das Spiel sehr gut gefallen und ich hatte jede Menge Spaß damit - also wenn man Anime mag, dann kann man hier ganz sicher zugreifen !
Veröffentlicht am 21. Juni 2012 von Martin Vieten
5.0 von 5 Sternen UNGLAUBLICH!!!
Das unglaublichste Anime-Wii-Spiel allerzeiten! Definitiv ein System-Seller meiner Meinung nach! Atmosphärisch unglaublich ist eher wie ein gespielter Film! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. September 2011 von Steven
4.0 von 5 Sternen Wunderschön....traurig!
Hier kommt meine Rezension zu einem wirklich sehr schönen spiel.
Ich werde hierbei alles in neutrale positive und negative punkte aufteilen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. August 2011 von ayumi
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden