Fragen zu LG 42LD420 bzw LG 42LD450..Bitte helfen!!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-19 von 19 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.07.2010 13:19:36 GMT+02:00
P. Philip meint:
Hallo,

ich überlege mir einen der oben genannten Fernseher zu kaufen und hätte dazu folgende Fragen:

1.Wo sind die Unterschiede zwischen dem 420 und dem 450
Modell..Technische Unterschiede konnte ich keine finden

2.Haben die Fernseher einen Scaler eingebaut (um Normales Fernsehen auf HD Auflösung hochzurechnen)

Bitte um hilfe
mfg

Veröffentlicht am 08.07.2010 15:51:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.08.2010 10:47:48 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Mich haben die Unterschiede auch interessiert und daher bin ich auf die Seite von LG gegangen: http://www.lg.com/de/tv-heimkino-blu-ray/tv/index.jsp

Wenn die Gegenüberstellung auf der LG-Seite stimmt, dann unterstützt der 42LD420 kein 1080p/24p, keine 50 Hz (=sehr merkwürdig) und auch keine unterschiedlichen Eingangssignale (=sehr unwahrscheinlich) und es gibt auch kein Smart Energy Saving, obwohl es hier angegeben ist.
Da ich davon ausgehe, dass die Angaben des Herstellers fehlerhaft oder nicht vollständig sind, dürfte es wohl schwierig werden, die echten Unterschiede herauszufinden. Ich gehe mal davon aus, dass beim 420er wirklich das Smart Energy Saving fehlt, da es nicht explizit auf der LG-Seite beworben wurde. Wenn es sich hierbei um einen effektiven Energiesparmodus handelt, dann kann es sich durchaus lohnen, in den 42LD450 zu investieren.

Bezüglich deiner zweiten Frage: Ich glaube nicht, dass eine Upscaler eingebaut ist (Edit 15.08.2010: Laut Techniker ist ein Upscaler eingebaut, sonst würden niedrige Auflösung nicht Bildschirmfüllend angezeigt werden. Klingt logisch...). In der Regel schaltet der TV die Auflösung runter (z.B. auf 576p bei normalem Digi-TV). Lediglich die PS3 und manche DVD- und BR-Player beherschen Upscaling, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass die PS3 hervorragend upscalen kann, während mein Pioneer-DVD-Player qualitativen Schrott abliefert.
Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie gut die LGs eine Auflösung von 576p anzeigen können. Bei neueren Sony Bravias werden 576p den Umständen enstprechen sehr gut angezeigt. Bei meinen Eltern auf einem Philips sieht es allerdings unnatürlich und unscharf aus, außerdem wirkt das Bild blass und kontrastarm.
Vielleicht besuche ich mal meinen Arbeitskollegen. Der hat einen 47LD450. Leider weiß der Kollege nicht auf was er achten muss, weswegen ich seiner Aussage, das Bild sei top, nicht so ganz traue (= ungefähr so wie bei meinen Eltern, die mit ihrem Philips glücklich sind, während ich Augenkrebs bekomme)

Veröffentlicht am 12.07.2010 10:40:21 GMT+02:00
P. Philip meint:
ich bezweifle stark dass Hersteller Angaben stimmen..Das 420 Modell hat laut Saturn und Amazon Full HD 1080p und es wird auch auf Amazon mit 24p geworben.
Und er soll keine 50hz unterstützen??

Schade, aber ich werde sowieso eine ps3 dazu kaufen da ich auch gehört habe dass sie einen sehr guten upscaler besitzen soll.
Ja wäre toll wenn du das herausfinden könntest wie das SD Bild so ist..werde dann immerhin zu etwa 40% TV schaun, 40% spielen und 20% Blu Rays schaun.

schon mal danke im voraus;D

Veröffentlicht am 12.07.2010 10:40:41 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.07.2010 10:41:00 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 14.07.2010 14:03:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.09.2010 11:51:25 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Ich habe inzwischen weiter nachgeforscht:
Zwischen 42LD450 und 42LD420 gibt es nur geringfügige Unterschiede.

1. Der 420er hat SRS TruSurround XT, der 450er dafür Infinite Sound (Frag mich bitte nicht was besser ist, in der Regel sind Lautsprecher von Flachbildfernsehern eh schlecht, so daß man eine vernünftige 5.1 oder 7.1-Anlage anschließt)
2. Beim 42LD450 kann man ab Werk über den USB-Anschluss Bilder und MP3 abspielen, der 42LD420 unterstützt dies ab Werk gar nicht. Wenn man aber ein wenig googelt, wird man feststellen, dass es "USB-Hacks" gibt, mit denen man sogar die mkv-Wiedergabe freischalten kann.
Edit 02.09.2010: Ich habe eben die Info bekommen, dass auch der 420er Bilder und mp3 ab Werk abspielen kann.

Fazit: Es gibt nicht wirklich einen Grund, den teureren 42LD450 zu wählen. (Edit 15.08.2010: Inzwischen ist der 42LD450 sogar günstiger als der 42LD420)

PS: Ich habe mir heute den 42LD450 bei MM angeschaut. Leider konnte ich kein eigenes Bildmaterial testen, aber was ich sehen konnte, hat mich überzeugt. Ich schwanke im Moment zwischen 42LD420, 42LD450 und dem größeren 47LD450. Sobald ich weiß, dass der 47-Zöller die Höhe von 76cm mit Fuß wirklich nicht überschreitet, werde ich meine Entscheidung fällen.

Veröffentlicht am 20.07.2010 11:23:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.07.2010 11:25:05 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Inzwischen habe ich mich für den LG 47LD450 119,4 cm (47 Zoll) LCD-Fernseher (Full-HD, 50Hz MCI, DVB-T/-C) schwarz entschieden, allerdings werde ich den leider nicht bei Amazon bestellen können.
Falls du dich noch nicht entschieden hast, kann ich dir in ca. 2 - 3 Wochen sagen, wie die Bildqualität bei 576p-Material ist.
Leider habe ich gelesen, dass der LG die niedrigen Auflösungen nicht besonders gut darstellen können soll, wobei allerdings nicht erwähnt wurde, welche Anschlüsse verwendet wurden. Ich werde meine DBox2 via SCART anklemmen und dann berichten.
Da es ein Zweitgerät wird, das ich selten nutzen werde und der Preis unschlagbar günstig ist (unter 700 EUR inkl. Versand), gehe ich das Risiko ein, zumal ich eh meist HD-Material schaue.

Veröffentlicht am 30.07.2010 17:01:35 GMT+02:00
Fam. Simpson meint:
Um hier mal die Diskussion bezüglich Unterschiede zwischen 42ld420 und 42ld450 aufzulösen und weil man im Internet immer wieder auf unterschiedliche Angaben stößt, hab hich den Support kontaktiert:

danke für Ihre Nachricht.

Es gibt nur kleine designe Unterchiede. Die beiden Modelle sind von der technischen Seite gleich.
42LD420 hat eine silberne Leiste auf der Forderseite und der Standfuss bei diesem ist eher abgerundet im Gegensatz zu dem anderen Modell, dessen der Standfuss eher eckig ist.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen,
LGE Service Team

Veröffentlicht am 10.08.2010 14:05:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.08.2010 11:49:31 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Ich habe meinen LG 47LD450 inzwischen erhalten.

Getestet habe ich:
- DVD-Player Pioneer DV-454 angeschlossen über Scart (Auflösung laut TV: 576i)
Erster Eindruck: Ach Gott, wie furchtbar!
Dann habe ich sämtliche Bildoptimierer deaktiviert und den Kinomodus aktiviert. Anschließend war das Bild erträglich gut. Lediglich bei Szenen mit viel Bewegungen kann ich leichte Bildverzerrungen wahrnehmen. Nicht schön aber durchaus ok, zumal ich mir nicht sicher bin, ob mein uralter Pioneer die Ursache für die Mikroaussetzer ist.
- SAT-Analog-Receiver über Antennenanschluss (Auflösung laut TV: 576i, nur Mono):
Wirkt furchtbar unscharf, sehr anstrengend für die Augen! Liegt wohl primär am Antennen-Anschluss und sekundär auch noch daran, dass mein Receiver nur 4:3 ausgeben kann und der TV wiederum in 16:9 umrechnen muss.
Der Scartausgang des antiken Analogreceivers ist dummerweise defekt. Leider musste ich auch noch feststellen, dass mein Digireceiver an der zweiten Schüssel nicht funktioniert. Sobald ich dazu komme, ein anderes LNB zu montieren, werde ich mal meine Nokia Dbox2 via Scart testen. Das Menü ließ sich schon mal sehr gut lesen, was darauf hindeutet, dass das Bild ähnlich wie beim DVD schauen sein wird.
- Playstation 3 angeschlossen über HDMI: FullHD (Auflösung laut TV: 1080p) sieht absolut top aus, wenn man alle elektronischen Helfer deaktiviert (Mit Standardwerten waren Körner zu sehen, daher unbedingt Bild manuell anpassen und nicht den Energiesparmodus nutzen!). Blu-Ray schauen ist nun ein Genuß.
Spiele spielen klappt auch hervorragend. Beim Zocken von GT5p konnte ich keinen Inputlag feststellen. Treppenbildung ist mir auch nicht aufgefallen.

Bisheriges Fazit: FullHD beherrscht die LD-Serie meines Erachtens sehr gut. Positiv ist mir auch aufgefallen, dass bei schwarzem Bild keine Lichthöfe zu erkennen sind. Niedrige Auflösungen scheinen nicht die Stärke zu sein, aber es ist durchaus noch gut anschaubar, wenn man die Bildoptimierer etwas anpasst (es gibt einen Assistenten). Was ich auch noch toll finde: Die automatische Erkennung des Seitenverhältnisses funktioniert richtig gut. Sender (z.B. Pro7), bei denen ich bisher immer Ränder ringsherum hatte, werden nun passgenau wiedergegeben, sofern das Format annähernd in 16:9 ausgestrahlt wird.
Was für manche auch noch wichtig ist: Der LG47LD450 macht bisher keinerlei Geräusche (z.B. haben manche LCDs ein brummendes Netzteil oder zirpende Kondensatoren) und die Wärmeentwicklung halte ich auch für gering, da es hinter dem Gerät (also im Schrank) gerade mal handwarm wird.

Edit2: Entwarnung:
Mittels USB-Hack habe ich nun meine 1,5 TB Festplatte (ntfs) angeschlossen und konnte diverse Auflösungen ausprobieren. Auch niedere Auflösungen kann das LCD-Panel den Umständen entsprechend gut darstellen (zumindest gilt dies bei digitaler Einspeisung des Videosignals).
Bzgl. USB-Hack: Wie das funktioniert, werde ich hier nicht beantworten! Google ist euer bester Freund...
Es sei nur gesagt, dass ich nun mkv, divx, vobs etc. abspielen kann. Natürlich gehen nicht alle Formate (z.B. keine DTS-Unterstützung oder Erkennung von exotischen Video- und Audiocodecs) und bei manchen mkvs habe ich leichte Mikroruckler festgestellt (vermutlich zu hohe Bildwiederholfrequenz, die man leider nicht am TV einstellen kann).
Alles in allem funktioniert es jedoch überraschend gut. Ich bin begeistert. ;-)

Edit3: Inzwischen habe ich mit meiner Vermieterin gesprochen. Laut ihrer Aussage sei mein SAT-Anschluss digitaltauglich, jedoch hätte auch schon der Vormieter Probleme gehabt. Als ich dann gefragt habe, ob ich die Reparatur selbst durchführen kann, wurde mir mitgeteilt, dass ich das nicht darf, da sie nur ihren Fachmann dranlässt. Jetzt kann ich nur hoffen, dass dieser Spezialist bals Zeit hat, damit ich endlich meine Dbox nutzen kann. Ich melde mich, sobald es läuft (vermutlich irgendwann im September) und berichte dann, wie gut das Bild von einem Digi-Receiver via Scart ist.

Veröffentlicht am 20.08.2010 09:47:09 GMT+02:00
Nur ganz kurz - ich wundere mich, dass jemand noch mit einem "alten" Pio 454 DVD schaut ! Für wenig Geld kann man z.B. einen PIO DVR LX61 kaufen, der hat einen hervorragenden Scaler, und aufnehmen und brennen kann man auch noch. Auch ein BDP-LX52 oder der BDP 320/330 ist empfehlenswert. Die letzteren geben BDs wesentlich besser als eine PS3 aus, dies ist selbst bei dem LG sichtbar, geschweige denn bei einem Referenzgerät.
Zur LG - Qualität : Für diesen Preis- absolut super ! (Und mit einem Referenzgerät für den vierfachen Preis darf man es nicht vergleichen.) Ich habe den LG42LD420 im Schlafzimmer - und ein Plasma-Referenzgerät im Wohnzimmer, einziger kleiner Kritikpunkt beim LG für mich ist, dass der Kopfhörerausgang beim Einstöpseln der Kopfhörer die Lautsprecher abschaltet, und die Lautstärke nur über die Gesamtlautstärkedes TV geregelt werden kann. Aber - bei DEM Preis ! Kaufempfehlung in meinen Augen in dieser Preisklasse !

Veröffentlicht am 20.08.2010 12:19:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.09.2010 09:21:02 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Der LG wird als Zweitgerät genutzt (eigentlich Drittgerät, da ich noch einen Beamer habe), daher investiere ich nicht in neue Abspielgeräte. Meine PS3 hatte ich nur aus Testgründen an den LG geklemmt und meinen alten Pio454, der eigentlich schon ausgedient hatte, habe ich nur dazu gestellt, weil ich den noch übrig hatte. ;-)

Edit 07.09.2010: Mein zweiter SAT-Anschluss ist immer noch gestört, aber aus Neugier habe ich nun doch meinen neuen Pioneer-DVD-Player angeschlossen. Sowohl via hdmi als auch über Scart ist das Bild störungsfrei. Somit verursacht mein alter Pioneer die Streifen. Vermutlich ist die Linse verdreckt, da mir aufgefallen ist, dass der alte Player keine Doublelayer-DVDs (DVD-9) mehr abspielen kann, sobald auf den zweiten Layer zugegriffen wird.

Veröffentlicht am 12.09.2010 21:36:56 GMT+02:00
Daniel Lutz meint:
Hallo mike tnt
kannst du mir vielleicht einen link für diesen hack schicken,
ich habe überall im web geguckt aber finde nichts
schonmal danke im vorraus

Veröffentlicht am 13.09.2010 15:29:02 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 31.03.2011 16:10:30 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 06.10.2010 13:32:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.10.2010 11:41:50 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Endlich funktioniert mein zweiter SAT-Anschluss. Irgendwie scheint der Gemeinschaftsverteiler defekt gewesen zu sein, weswegen nur noch Analogsignale verarbeitet wurden. Nun habe ich endlich meine Nokia DBox2 in Betrieb nehmen und per SCART anschließen können.

Ergebnis: Ich bin begeistert. Dafür, dass die Auflösung nur bei 768 x 576 Pixel liegt und daher hochskaliert werden muss, ist das Bild wirklich angenehm klar. Natürlich darf man nicht zu pingelig aus kurzer Entfernung draufschauen, aber ab ca. 2 Meter Abstand (ich sitze in der Regel 3 Meter weit weg) wird es so langsam schwierig, den Unterschied zu FullHD zu erkennen.

Fazit: Ich bin mit meinem LG 47 LD450 glücklich.

Anmerkung: In anderen Foren habe ich gelesen, dass die LD450- und LD420-Serie im Energiesparmodus anfangen zu brummen, manche Geräte brummen sogar immer. Ich habe ausnahmsweise mal Glück gehabt und habe ein lautloses Gerät erwischt. Im HiFi-Forum hat jemand geschrieben, dass er seinen brummenden LG geöffnet hat. Ursache sei ein Schwingen bei gedrosseltem Hintergrundlicht (=Energiesparmodus aktiv), was sich auf die Kabel überträgt, die auf billigste Weise am Geräteinnern angeklebt sind. Nachdem er diese Kabel selbst angeklebt hatte, war das Brummen weg. Nachahmung sei jedoch nicht empfohlen, da die Garantie erlischt und es für Laien lebensgefährlich ist, an einem Fernseher herumzubasteln.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2010 16:51:33 GMT+01:00
hab den Fernseher seit gestern hier stehen. Das Gerät unterstützt wohl 1080p. bin gestern aus Zeitmangel nur kurz mit der Dark Knight Blueray über 1080p rein und gab ein ruckelfreies und sehr schönes Bild!

Veröffentlicht am 28.12.2010 11:44:51 GMT+01:00
Ralf meint:
Wie kann ich, beim Abspielen von mkv's oder anderen Videodateien mit mehreren Tonspuren, die Tonspur wechseln?

Veröffentlicht am 29.12.2010 14:11:16 GMT+01:00
MikeTNT meint:
Habe gerade keinen LG vor mir, aber wenn ich mich recht entsinne, muss man beim Filme schauen eine der Menütasten (Menü oder Q.Menü) drücken. Dann geht ein kleines Fenster mit drei Menüpunkten auf. Dort wählt man den ersten (oder zweiten?) Menüpunkt und scrollt runter auf Tonspuren. Mit den Tasten rechts und links kann man die Tonspur wechseln (1 = erste Tonspur, 2 = zweite Tonspur etc.).

Hinweis: Andere Tonspuren klappen natürlich nur, wenn diese in der mkv eingebunden sind und wenn kein DTS und keine Headerkompriemierung vorliegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2010 19:48:51 GMT+01:00
Ralf meint:
Danke für die schnelle Hilfe. Ich hatte irrtümlicher Weise immer unter Audio-Einstellungen im Menü gesucht. Die Wahl der Tonspur verbirgt sich aber unter dem Punkt "Video-Wiedergabe".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2011 14:58:50 GMT+02:00
Käptn Silver meint:
> Es gibt nur kleine designe Unterchiede....42LD420 hat eine silberne Leiste

verstehe ich nicht. lt. spezifikationen auf der lg site sind die maße total unterschiedlich und der 450 ist um satte 2,3 kg leichter! vielleicht ne echtsilberleiste, die beim abmessen geblendet hat ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2011 03:16:11 GMT+02:00
MikeTNT meint:
So ungefähr :-)
Die Datenblätter kannst du knicken, ich bin auch schon drauf reingefallen. Siehe zweiter Eintrag. Nach meinem aktuellen Stand ist nur das Gehäuse abweichend.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  19
Erster Beitrag:  05.07.2010
Jüngster Beitrag:  17.07.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen