Frage zu den negativen Rezensionsbewertungen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.03.2013 11:33:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2013 11:35:51 GMT+01:00
Renson meint:
Heute wurde ja TR veröffentlicht, dementsprechend trudeln natürlich auch einige Rezensionen ein.
Nun zu meiner Frage.
Das ist glaube ich, das erste Spiel welches nicht nur mit blöden Zweizeilern rezensiert wurde und trotzallem werden die guten Rezensionen mit einer Negativbewertung abgestraft.
Ich würde gerne von jemanden der negativ bewertet wissen, warum denn das?

Veröffentlicht am 05.03.2013 11:50:24 GMT+01:00
attitude2011 meint:
Weil es hier Stalker gibt die nichts zu tun haben ausser sowas zu machen. Ganz ehrlich. Das siehst du schon daran das dein Beitrag von jemanden als nicht hilfreich bewertet wurde.

Und du sagst es, durchweg sind die Rezensionen ausführlich und zumeist solide geschrieben...was nicht oft der Fall ist. Aber so sind manche Menschen...kurz wundern und nciht weiter drüber aufregen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 12:03:19 GMT+01:00
Renson meint:
Ich finde es einfach nur schade, das durch solche Leute das Rezensionssystem kaputt gemacht wird.
Man hat ja gar keinen Bock mehr irgendetwas zu schreiben.
Man gibt sich Mühe mit seiner Rezension, wird negativ bewertet und bekommt nicht mal ein feedback warum man negativ bewertet wurde.
Naja...wenn man sonst keine Hobbys und Freunde hat, bewertet man halt andere Negativ um sich ganz groß vorzukommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 12:06:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2013 12:11:34 GMT+01:00
Bounty meint:
^^ es gibt hie rbei Amazon auch ein forum für die sg. toprezensenten bzw Rezensionen im Allgemeinen. ich hab dort einige Zeit zum größten teil mitgelesen , zu einem kleineren Teil auch geschrieben. was es dort für seltsame Auswüchse gibt wenn es um das Schreiben bzw bewerten von rezensionen geht, das glaubt man nicht. Teilweise meinte ich, ich wäre im falschen Film gelandet. Es ist teilweise amüsant, manchen Ortes erschreckend udn befremdlich was dort in den Threads abgeht. Nur soviel was marcus meinte in bezug auf Stalker ets.. trifft es schon ganz gut, also falls es dich interessiert schau dort mal vorbei. Weiß zwar nicht was momentan grad abgeht weil ich schon seit Monaten nicht mehr dort gelesen habe, aber viel wird sich nicht geändert haben. .. viel Spaß

edith : ich bewerte selten negativ, aber auch selten positiv da muss es mir schon extrem gefallen oder missfallen haben, generell wenn eine Rezension subjektiv begründet ist finde ich sie immer in Ordnung, ob es jetzt meiner meinung entspricht oder nicht ist nicht relevant. Amazon könnte unbegründete Negativbewertungen verhindern wenn man sieht WER negativ klickt und man einen grund angeben müsste, ist aber wenig interessiert daran was zu ändern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 12:10:27 GMT+01:00
Renson meint:
Alles klar. Dann danke für die Info.

Veröffentlicht am 05.03.2013 13:02:52 GMT+01:00
NullPointer meint:
Hängt wohl auch mit der Zielgruppe des Produkts zusammen. Das merkt man jedes Mal, dass bei Games sinnlos die Rezensionen bewertet werden. Wo hingegen Rezensionen von Produkten, mit denen Kiddies nix anfangen können realistisch bewertet werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 17:51:46 GMT+01:00
Renson -Ich würde mal behaupten, das wird gemacht, weil sich alte Tombraider-Hasen, wie z.b. ich, der jedes Spiel davon gespielt hat, veräppelt vorkommen. Vielleicht? PS: Ich habe niemanden negativ bewertet. Aber ich denke, daran wirds liegen. Dieses Spiel hier, das "New" Tomb Raider hat doch mit Lara Croft, wie wir sie aus der Kindheit kennen, praktisch nichts mehr zu tun. Die neue "Lara" ist ein stöhnendes, blutendes Etwas, eine Frau mit Hang zum Horror und zur Ballerorgie, die klassische, echte Lara dagegen war eine waschechte Abenteurerin sowie Indiana Jones. Natürlich wird sowas von Fans bestraft, was dachtest du denn? Nur Sony-Fans finden die Entwicklung von der Abenteurerin (die sie wahrscheinlch gar nicht mitbekommen haben) zur Uncharted-Powerballerfrau gut. Aber jetzt ist auch klar warum: Diese haben die anderen Teile bestimmt nie gespielt. Das ist wie der berühme Satz "Hilfe, Harry Potter ist jetzt ein Egoshooter" (nein, das ist kein Witz, sondern erschreckende Realität seit Teil 6 ist Harry Potter, das PC/Konsolenspiel, nämlich auch kein reines Action-Adventure mehr, sondern ein Egoshooter, so blöd das auch klingen mag). Da ist schon was dran, findest du nicht?

Und tschuldige, wenn ich dich enttäuschen muss. Aber ich kenne Lara als sexy Abenteurerin, die gerne in Gräber abtaucht, die auchmal gerne ins Wasser springt, mal ein Artefakt aus der Tiefe fischt, die immer auf Medipacks angewiesen ist und sich nicht selbst heilt, die geniale Rätsel löst und dabei hin und wieder knifflige Klettereinlagen meistert. Ja, ich kenne Lara seit der Kindheit so. So war sie schon immer. Allein schon die Tatsache, dass man jetzt eine "grown-Up" Lara hat, zeigt doch wohin es geht => Richtung Nullpunkt. Denn kein 15-Jähriger wird sich das Spiel jetzt kaufen, gerade die Jüngeren waren es aber früher, die Lara Croft überhaupt erst zu dem Ruhm verholfen haben! Lara Croft wäre nie zur heutigen erfolgreichen Spieleserie geworden, wenn es nicht soviele unterschiedliche Käufer von jung bis alt gegeben hätte. Also, ich denke, ich habe dir hiermit einen Denkanstoß liefern können warum das so sein könnte. Vielleicht machts jetzt klick. Und immer dran denken: Nicht jedem gefällt die Entwicklung dieser "Lara". Und daher bestrafe ich das hier auch mit "Boykott" bzw. Nichtkauf - so eine Lara brauche ich nämlich nicht. Da bevorzuge ich doch lieber die neue Powerfrau aus Resident Evil Revelations oder den neuen, bald erscheinenden, glänzenden Indiana Jones.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 18:02:39 GMT+01:00
GMI meint:
Achhhhh, man darf das alles nicht überbewerten....
Ist doch alles Geschmacksache und subjektiv.
Ich finde das Spiel auch nicht sooooo gut, jedenfalls nicht so wie ichs erwartet habe. Ich schreibe aber keine Rezi dazu...denn technisch
ist das ganz oben auf...nur gefällt mir die Story so überhaupt gar nicht, ist mir zu baller-lastig.
Dafür mag ich wieder mehr "Colonial Marines" und das wird zZ total zerissen, auch das ist arg baller-lastig, aber was anderes hab ich von
einen Alien-Shooter ja auch nicht erwartet.

Oder...für manche ist need for speed most wanted, das Zentrum der Rennspiel-Welt, für andere wieder Gt5....
Letzt endlich muss man sich selber seine Meinung bilden...

Achjaa...ausserdem kommt es mir vor...als wenn viele oder zumindest Einige....dafür bezahlt werden eine besch. Rezi zu veröffentlichen.

Grad in der letzten Zeit hab ich wahnsinne Einzeiler gelesen wie : Kauf blos nicht dieses Spiel, totaler Schrott....kauf besser Hitman, das ist geil !
usw...
Und sowas soll man noch ernst nehmen ??

Also nicht aufregen oder wundern...so ein Geschreibse zur Kenntniss nehmen und abhaken :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 18:11:59 GMT+01:00
GMI meint:
Nur mal kurz :-)
Ich hätte mir das Spiel auch gerne geholt, die Trailer etc sahen ja echt klasse aus....
Mein Nachbar klingelte gestern und lud mich ein...mit ihm die ersten Level zu spielen und da war ich dann doch arg entäuscht....
Mir gehts ja auch so....ich vemisse die Indiana-Jones-artige Amazone, aber son verschwitzer , blutender spät-Teenie ..wie sie jetzt dar gestellt wird...die nix besser kann als zu Ballern und mit ner Stimme wie ne 12 Jährige zu senieren was alles grad passiert ....das ist mir einen ganzen Tacken zu fremd für Tomb-Raider. Ich werde es mir erstmal nicht mehr kaufen..es sei denn mein Nachbar präsentiert mir einen oder mehrere Abschnitte die wieder nach Abenteuer aussehen. Achja....der Mulitiplayer-Mod. ist auch ein Witz...noch mehr geballer ...

Veröffentlicht am 05.03.2013 18:50:36 GMT+01:00
attitude2011 meint:
Ich bin auch ein alter Hase in Sachen tomb Raider und mir persönlich gefällt die Neuausrichtung. Wie sehr das immer gleiche langweilt merkt man doch zB bei Call of duty. Und manche scheinen es nicht zu verstehen.... Es ist ja quasi die Story vor den alten Teilen. Klar das sie ohne Erfahrung noch nicht so abenteuerlustig ist und die Heldin ohne Angst ist. Sie wird zu der Person die sie später ist.... Alleine das man ihr glaubhaft ihre schmerzen und Verzweiflung nachzuempfinden kann gefällt mir sehr gut. Wenn ich crysis3 Spiele empfinde ich null Komma nichts.:/ obwohl die Kampagne gut ist. Und wenn sich so ziemlich die gesamte Fachpresse einig ist das es Top ist dann will das schon was heißen. Geschmäcker sind verschieden ganz klar. So ist es nun mal immer. Aber ich finde das CD hier wirklich ein tolles Spiel mit seinem eigenen, irgendwie neuartigen Flair geschaffen hat.

Aber grundsätzlich Frage ich mich ja nur warum Leute die eine Rezension als nicht hilfreich betitelten nicht mal kurz erläutern können wieso es so ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2013 19:48:16 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 18.03.2013 17:10:40 GMT+01:00
pime666 meint:
Ich hab so meine Schwierigkeiten mit dem Wort "prinzipiell".
Im Grunde heißt das nichts anderes als "ich habe vor einem halben Jahrhundert eine Entscheidung getroffen und die bleibt bis zu meinem Ableben bestehen. Ganz egal was passiert."
Wenn man so will könnte man auch sagen: "zu faul, um neue Erkenntnisse zu verarbeiten".

Ich kann das Prinzipiengeheule dieser TR Veteranen nicht mehr hören.
"Das ist kein Tomb Raider mehr" wird hier geflennt, "1 Stern ist noch zuviel" dort proklamiert und "nur noch Geballer" schallt es aus diversen FanKurven (oder sollte ich Ex-FanKurven sagen? Aus Prinzip vielleicht?)

Klar, Veränderungen generieren erstmal einen gewissen Widerstand in der Fanbase.
Die heilige Kuh könnte ja angerührt werden! Um Himmels Willen, bloß nicht!

Wäre dieser Aufschrei auch durch die Batman Fangemeinde gegangen, wer weiß, vielleicht wäre uns damit diese unselige Neuauflage mit Christian Bale erspart geblieben. Diese kann ja doch nicht in Konkurrenz zu den Originalen treten (ich hoffe die Ironie ist erkennbar)

Das wirklich Schlimme an der Sache ist, dass TR Veteranen nicht mehr ganz jung sein dürften (im Vergleich zu Battlefield Spielern jedenfalls) und es eigentlich besser wissen müssten.
Da lese ich Sätze wie: "wenn es kein Tomb Raider wäre, wäre es ein tolles Spiel!"
Heilige Schnappatmung! Wie seid ihr denn drauf? Hauptsache prinzipientreu, was?

Ich bin davon überzeugt, hätte die Veränderung um Lara Croft nicht in dieser Form stattgefunden hätte diese IP beerdigt werden können.
Es wurde Zeit für ein neues Tomb Raider. Jetzt gefällt es auch mir - weil endlich genug geballert wird. LOL!
Interessant wäre gewesen zu beobachten, wie die Kritiker gewertet hätten, wenn nichts verändert worden wäre...

Veröffentlicht am 19.03.2013 04:03:27 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.05.2013 09:16:42 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 20.03.2013 22:30:17 GMT+01:00
Scofield meint:
Ich versteh nicht was manche haben, Tomb Raider ist doch Abenteuer PUR! Ja und was haben alle gegen das Geballer,tut nicht so als ob in den früheren Tomb Raider Spielen weniger geballert wurde!

Veröffentlicht am 21.03.2013 18:57:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.03.2013 19:00:06 GMT+01:00
Hydra242 meint:
Na ja, früher gab es auch nicht soviele Ballerspiele und ballern und Rätseln erschien mir ausgewogener, jetzt wird man damit überschwemmt und da lockt einem das Neue tomb Raider auch nicht gerade vorm Ofen hervor. Ausserdem sucht sich jetzt hier jeder aus 10 alten Lara Spielen immer nur das eine raus, wo mal mehr geballert wurde. Die meiste Zeit wurde aber gerätselt, Länder erkundet und Hindernisse und Fallen überwundet. Ich finde das Geballere im Neuen Tomb Raider jetzt nicht so aufregend und habe auch fast nur den Bogen benutzt mit deim Seil und dann einen Nahkampfmove um nicht einzuschlafen. Die Waffenauswahl war schon sehr dünn,Man konnte das MG( auf dem Boot) nicht benutzen, kein Sniper Gewehr, kein Messer oder Machete, keine Rauchbomben , Handgranaten oder Fallen wie in dem MP, keine Fahrzeuge mit/ohne Waffen. Die hätten auch ruhig mal zwischendurch Lara einen Partner zur Seite stellen können, schliesslich waren die ja alle bewaffnet. Das das so gefeiert wird ist mir z.B ein Rätsel. Natürlich ist es ein Tomb Raider, weil ja eine Lara Croft mitspielt, dass wars dann aber auch schon. Genauso gut hätte auch ein weiblicher Agent 47 Schiffbruch erleiden können, nur die hätte viel mehr aus den Möglichkeiten herausgeholt, was die Natur zu bieten hat. Z.B Blätter/Baum Tarnung wie damals bei MGS . Es gibt soviele Möglichkeiten, geblieben ist nur das Seilrutschen, dass kann Sie wirklich gut, aber Sie ist ja noch am Anfang ihrer Karriere :-)
Was wirklich gut ist, ist das automatische Deckungssystem, dass hat mir gefallen, kein versehentliches Rüberspringen bei einer Deckung wegen drücken falscher Tastenkombi.

Veröffentlicht am 20.08.2013 18:16:50 GMT+02:00
God of War meint:
Also Tomb Raider ist das beste Spiel das ich bis jetzt spielen durfte !!
Ich finds noch einen Tick beser als the Last of Us da man mit der armen Lara ja von Anfang an richtig mitfiebert.
Unbedingt auf englisch umstellen.
Und falls notwendig deutsche Untertitel einblenden.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  05.03.2013
Jüngster Beitrag:  20.08.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Tomb Raider - [PlayStation 3]
Tomb Raider - [PlayStation 3] von Square Enix (PlayStation 3)
4.4 von 5 Sternen   (464)