2 gebraucht ab EUR 17,99

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Fountain


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 17,99
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hugh Jackman, Rachel Weisz
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000TO3CQG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 160.817 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von harpyie am 21. Februar 2008
The Fountain ist kein Film zum passiv ansehen, er ist nicht Unterhaltungskino. Wenn jemand mit einer solchen Erwartung an dieses Werk herangeht wird er wohl enttäuscht sein. Dieser Film erfordert Aufmerksamkeit und die Bereitschaft seine Gehirnwindungen einzuschalten. Er liefert keine vorgefertigen Ergebnisse, sondern bietet dem Zuseher an, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen. Die Antworten bleiben offen,werden bestenfalls angedeuted, und müssen in sich selbst gesucht werden. Das erfordert die Bereitschaft sich auf diesen Film einzulassen und sich auch lange nach dessen Ende damit zu beschäftigen. Dafür sorgen nicht zu letzt überwältigend fesselnde Bilder, welche auf abstrakte Weise Hoffnung, Trost und Sehnsucht ausdrücken, ebenso wie die Musik, die klangvoll und berührend diesen Effekt unterstützt und noch lange in einem nachhallen.

Die Handlung ist in drei Ebenen oder Epochen gegliedert, die jedoch eng miteinander verwoben sind. Die Vergangenheit zur Zeit der spanischen Conquistadore, die Gegenwart und die Zukunft, welche aber mehr den
Charakter einer Vision darstellt. In allen drei Ebenen geht es um einen drohenden Verlust, den langsamen, grausamen, scheinbar unaufhaltsamen Verfall von etwas Geliebten und dem verzweifelten Kampf gegen die Zeit
diesen Verlust abzuwenden. Jede dieser drei Ebenen gewinnt an Komplexität. Geht es in der Vergangenheit um eine Königin, die den Verlust eines Landes (Spanien an die Inquisitoren), abwenden will, so muß in der Gegenwart ein Mann gegen den schleichenden Krebstod seiner geliebten Frau kämpfen. In der Zukunft scheint das Leben selbst das Thema zu sein, dessen lange Reise zum Tod und das Versprechen der Widergeburt sehr abstrakt aber wundervoll abgebildet werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 30. Dezember 2007
Es mag ja sein, das ich für diese Art von Film nicht sonderlich aufnahmefähig bin, oder nicht empfindsam genug...aber ...er ist mehr als anstrengend und so abgehoben in seiner künstlerischen Darstellung, dass man nicht eine Sekunde aufhören darf, hinzusehen...da man sonst gar nichts mehr versteht, was mir ohnehin schwer fiel.
Ein Film mit sehr leisen Tönen und sehr sehr tiefgründig....für mich endeutig zu tief...das rettet auch Hugh Jackman nicht...
Wer auf "Filmkunst" steht und sich die Zeit mit Tod und Verlust in surrealer Darstellung und Erzählweise antun möchte...der soll ruhig zugreifen..aber Jackman fans, die normalerweise VanHelsing oder X-Men bevorzugen...Hände weg! Das geht nicht gut..;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von huskychen am 17. August 2007
Man muss sich etwas locker machen um den Film zu genießen und darf bloß keine Erklärung erwarten. Erzählt wird die Geschichte eines Krebsforschers der auf der verzweifelten Suche nach einem Heilmittel für seine todkranke Frau in Parallelwelten abdriftet. Ob er diese Sachen träumt oder diese Rück- und Vorblenden real passiert sind bzw. passieren werden ist unklar. Seine Frau gibt ihm ein Buch über eine Geschichte bei der das letzte Kapitel fehlt und er auf Bitten seiner Frau es selbst schreiben soll (Zitat: "Bring es zu Ende!"). Im Film vermischen sich Realzeit mit Rückblende in die Historie (500 Jahre zurück) und ein angeblicher Vorsprung in die Zukunft. In allen Handlungssträngen taucht der Krebsforscher als zentrale Figur auf und seine Frau ist mal die Spanische Königin oder eine Traumvision. Wie dem auch sei, der Film zeigt sehr schöne Bilder mit toller Atmosphäre und einen sehr ruhige Musik dazu.
Der Film ist nicht für Jedermann gedacht und schon gar nicht für die die reines Popcorn Kino erwarten. Er hat ein offenes Ende und überläst es dem Zuschauer sich seine eigene Lösung auszudenken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dirk Radloff am 25. Oktober 2010
Dieser Film wirkt unfertig und verwirrt mehr als er unterhält. Dabei kann mich die Idee, zwei Handlungsstränge in verschiedenen Epochen durch ein Buch zusammenzuhalten, durchaus begeistern. Allerdings hätte der Regisseur auf beiden Ebenen mehr Zeit für die Entwicklung der Charaktere und ihrer Beziehung zueinander aufwenden sollen. Da er dies zu Gunsten von Wiederholungen und schönen Standbildern unterlässt, kann der Zuschauer keine Beziehung zum Geschehen aufbauen. Auf der emotionalen Ebene bleibt der Film daher Vieles schuldig. Das Verhältnis zwischen Tommy und seiner kranken Frau erscheint blass. Er liebt sie und ihre Krankheit motiviert seine wissenschaftliche Arbeit. Aber wo sind die subtilen Zwischentöne? Wie haben sie sich kennen gelernt? Welche Charakterzüge haben sie? Dasselbe gilt für Tommys Verhältnis zu seiner "Chefin". Das gezeigte Bild bleibt flach und farblos. Und da helfen auch die schönen Kameraeinstellungen nicht weiter.
Zudem springt die Handlung zu oft hin und her, oder es werden in einem Anfall von Experimentierfreudigkeit sogar Teile wiederholt, die dann jeweils etwas mehr Handlung zeigen. Wenn man sich als Zuschauer gerade mit der Geschichte in einer Epoche etwas angefreundet hat, beamt uns der Regisseur irgendwo anders hin. Das ist zuweilen ärgerlich.
Die Gegenwart und die Vergangenheit werden durch die parallelen Handlungen und das Buch "The fountain" ganz gut verbunden. Dagegen langweilt die Zukunft mit bunten Bildern und keiner greifbaren Geschichte. Diese episode hätte ich gestrichen. Die gewonnene Zeit hätte man gewinnbringend in die anderen beiden Handlungsstränge investieren können .... dann wäre dieser Film vielleicht ein guter und fesselnder Film geworden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden