EUR 39,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Fotografieren im Studio: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 8 Bilder anzeigen

Fotografieren im Studio: Das umfassende Handbuch (Galileo Design) Gebundene Ausgabe – 28. Oktober 2013

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 38,10 EUR 34,81
63 neu ab EUR 38,10 4 gebraucht ab EUR 34,81

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Fotografieren im Studio: Das umfassende Handbuch (Galileo Design)
  • +
  • Posen, Posen, Posen: Das Buch für Fotografen und Models (Galileo Design)
Gesamtpreis: EUR 79,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Mit Fotografieren im Studio liefert der Fotograf, Autor und Dozent Michael Papendieck ein komplettes von A - Z Handbuch für die professionelle Studiofotografie, mit der sich sowohl Anfänger die Hardware, Techniken und Vorgehensweisen aneignen, als auch erfahrene Profis zu bestimmten Fragen zu Licht oder Ausrüstung schnell und effektiv nachschlagen können - egal ob die Bilder im eigenen oder im Mietstudio geschossen werden.

Papendieck orientiert sich an den Bedürfnissen der Fotografen, doch anstatt mit Marken und teurem Gerät um sich zu werfen, zielt er auf ein Verständnis der Arbeit und der grundlegenden Dinge eines Studiofotografen und leitet daraus notwendiges Know How und Ausrüstung ab.

Zuerst klärt Papendieck daher auch die Frage: Was ist Studiofotografie? Dann das Studio an sich, der Raum, Plätze, Licht, Anfänger- und Profiausrüstung und ein Workshop zur Hohlkehle. Nachdem die Räumlichkeiten und mögliche, nützliche und überflüssige Ausrüstung verortet ist, geht's los mit der Fotoarbeit im Studio: an erster Stelle setzt Papendieck die Zusammenarbeit mit dem Modell - wie findet man ein Modell und wie kommuniziert man mit ihm? Dann die Planung und Vorbereitung des Shootings: Rechtliches, Checkliste fürs Modell. Exemplarisch stellt Papendieck die Schritte ab eine Woche vor dem Shooting bis zum Shootingablauf selbst vor, plus Praxisexkurse zum Kameraeinsatz mit Belichtung und Objektivtipps. Blitzlicht, Lichtformer, Dauerlicht - immer wieder die technischen Grundlagen, Umsetzungen im Studio von Marken bis hin zum Selbstbau. Weiter konkret wird es dann noch mit dem Studio-Workshop: Mit ein oder zwei Blitzen arbeiten, Lichtaufbau bis hin zu Dauer- und Tageslichtshootings. Natürlich denkt Papendieck auch an Fotografennomaden: mobile Studioausrüstung und Anforderungen in Kapitel 8. Und zuletzt Troubleshooting: Was tun bei den gängigsten Problemen? Im Anhang dann noch Checklisten und Vorlagen.

Der Mensch steht bei Fotografieren im Studio immer im Mittelpunkt - Technik, Raum und Fotografie sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit und eines Verständnisses aller Faktoren, die sich im Studio im Fotografen bündeln - Papendieck öffnet die Welt hinter dem perfekten Studiobild für jeden. --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

»Die Einführung ist kurz und schmerzlos, so dass der Leser schnell in die Benutzung eines Studios einsteigen kann. [..] Technisches Hintergrundwissen sowie Tipps und Tricks aus der Studioerfahrung des Autors zeigen, wie man Fallstricke umgeht und fotografische Probleme meistert. Das Buch ist eine klare Kaufempfehlung für alle Fotostudio-Neueinsteiger und Fortgeschrittene.« (digitalkamera.de 2013-10-00)

»Dieses Buch ist ein Leitfaden und vermittelt, was in einem Studio grundlegend technisch machbar ist, um dieses Basiswissen mit einfachen Mitteln umsetzbar zu machen. Darüber hinaus – und das gelingt auch – möchte der Autor mit seinem Werk inspirieren, indem er dem Bildbegeisterten einen Blick hinter die Kulissen gewährt und vermittelt, wie die Aufnahmen entstanden sind.« (prophoto-online.de 2014-02-00)

»Der kluge Leitfaden vermittelt, welche Möglichkeiten sogar ein simples Studio eröffnet.« (FOTO HITS 2013-11-00)

»Alle wichtigen Themen – praxisnah!« (FOTOTEST 2013-10-00)

»Lesenswert!« (Digital PHOTO 2014-11-00)

»Profi-, Amateur und Wettbewerbsfotografen finden viele Tipps, besonders zur Studioeinrichtung. Es gibt auch Mustervorlagen für Verträge, Hinweise zu Mietstudios oder Modelplattformen.« (fotoGEN 2014-01-00)



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem Erwerb einer kleinen Studio-Blitzanlage habe ich ein Buch gesucht, mit dessen Hilfe ich rasch etwas über die verschiedenen Lichtformer, die Anordnung der Lampen für verschiedene Effekte usw. lernen wollte.

Bei ersten raschen Durchblättern sind mir gleich zwei Stellen aufgefallen, an denen offensichtlich die Bilder (oder die Bildtexte) vertauscht waren. Ich habe mir die Texte dreimal durchgelesen und keinen Sinn entdecken können. Ein paar Seiten weiter (!) bin ich dann auf den passenden Bildtext gestoßen. D.h. nicht nur auf einer Seite bzw. Doppelseite sind Bildtexte vertauscht worden, sondern zwischen weiter auseinander liegenden Seiten. Offensichtlich gab es kein Lektorat bzw. hat der Autor sein eigenes Buch nicht kontrolliert.

Was noch seltsam ist: Über weite Bereiche agiert dieses Buch mit Anschauungsfotos, auf denen eine alte Canon A-1 mit FD-Optiken als Studiokamera zu sehen ist. Leute, die ist vor rund 20 Jahren durch das EOS-System ersetzt worden. Hier hat es sich der Autor offensichtlich sehr einfach gemacht und uraltes Bildmaterial zur Illustration verwendet.

Bei den Zeichnungen über den Studio-Aufbau kennt man sich auch nur mäßig gut aus - man weiß oft nicht, aus welcher Perspektive die Situation gezeigt wird bzw. welche Lampe mit welchem Erklärungstext zusammengehört.

Ich bin gespannt, auf welche Ungereimtheiten und Fehler ich im Laufe der genaueren Lektüre noch stoßen werde ...Schon etwas enttäuschend ...
2 Kommentare 13 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist nicht schlecht geschrieben. Mich hat allerdings die etwas laienhafte Ausdrucksweise irritiert. Die Fotografie von Herrn Papendieck ist auch nicht mein Fall. Aber das ist nur mein Geschmack. Für jemanden mit wenig Wissen oder Basiswissen in Sachen Beleuchtung und Studioeinrichtung ist das Buch bestimmt ein Gewinn und kann bei der Einrichtung hilfreich sein.
1 Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein Buch, das durchaus weiterhilft, wenn man sich beginnt mit der Studiofotografie auseinanderzusetzen. Leider gibt es auch einige Schwächen. Neben kleineren inhaltlichen Fehlern ("...längere Belichtungszeiten zur Vermeidung von kleinen Verwacklern von Vorteil...") und manchen unnötigen Füllsätzen gibt es ein wirkliches Problem: Die Lichtskizzen sind schwer nachvollziehbar und teilweise auch fehlerhaft, was die Ausrichtung z.B. von Lichtformern etc. betrifft. Hier wäre eine professionelle Nachbearbeitung der Lichtskizzen durch den Verlag unbedingt wünschenswert gewesen.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich verirre mich ein paar Mal im Jahr in ein Fotostudio um mit Modellen zu arbeiten. Meist ist es der Hobbyraum, der dann mit mobilen Hintergrundsystem und zwei kleinen Studioblitzen umgerüstet wird. Alles nicht sonderlich optimal. Darum wollte ich dazu lernen und verstehen wie meine Probleme mit Aufbau und Lichtsetzung zu lösen sind. Michael Papendiecks Buch 'Fotografieren im Studio - Das umfassende Handbuch', sollte mir da hilfreich zur Seite stehen. Um es mal gleich vorweg zu nehmen, ich habe im Buch viel mehr gefunden als ich eigentlich erwartet hatte und einige Anregungen gelesen die demnächst umgesetzt werden.

Gleich im ersten Kapitel zeigt eine Bildergalerie mit den Facetten der Studiofotografie was so möglich ist. Jedes Bild mit einer ausführlichen Beschreibung was der beabsichtigte Bildeindruck ist, die verwendeten Kameradaten, das eingesetzte Licht und die anschließende Bildbearbeitung. Damit bekommt man schon ein Gefühl was man mit welcher Ausrüstung machen kann und man verliert schnell die Angst vor der Technik, ein klasse Bild geht also auch mit nur einem Blitz.

Kapitel zwei widmet sich dann dem eigentlichen Fotostudio. Kann man von dem zuerst abgebildeten 140 qm Profistudio vielleicht nur träumen, wird es bei den Beispielen mit 25 qm schon richtig spannend. Auch 20 oder 25 qm können in ein Studio verwandelt werden, man muss nur etwas erfinderisch sein und sich Tipps aus dem Buch holen.

Hat man sein Studio aufgebaut oder nutzt man ein Mietstudio, dann wird Kapitel drei schon wieder interessant. Hier dreht sich alles um die Shootingvorbereitung. Angefangen vom finden des Modells, über die Vertragsgestaltung bis hin zur Anleitung der Modelle während des Shootings.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 14 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch erschlägt nicht mit hunderten von Textseiten, in denen das komplette Fachwissen vermittelt werden soll, sondern gibt sehr anschaulich die Möglichkeit, verschiedene Aufnahmesituationen in Form von Beispielen zu begreifen. Natürlich werden alle wichtigen Aspekte der Studiofotografie ebenfalls eingehend behandelt. Wie sollte ein Studio aufgebaut sein und wie bereitet man sich auf seine Shooting möglichst professionell vor? Was ist bei der Arbeit mit einem Modell zu beachten und wie sieht die rechtliche Seite aus? Wie arbeitet man mit Blitz- und Dauerlicht und welche Lichtformer finden dabei Verwendung? Was bedeutet High Key, Low Key und Streiflicht? Was ist bei der Glamour- und Beauty-Fotografie zu berücksichtigen und was zeichnet das Setup für ein natürliches Porträtfoto aus? Abgerundet wir dieses interessante Handbuch durch nützliche Tipps, die dem Neueinsteiger helfen, allerlei technische Herausforderungen zu meistern und bereits gute Ergebnisse, auch mit einem kleineren Anfangsbudget, zu erreichen.
Das Buch ist interessant, leicht verständlich und technisch nicht überladen. Nach dem Lesen des kompletten Leitfadens, nimmt man ihn gerne wieder in die Hand, um diverse Informationen zu vertiefen. Durch Nachstellen von einzelnen im Buch aufgeführten Aufnahmesituationen, entwickelt sich zudem ein echtes Gefühl für eine aussagekräftige Lichtführung. Neben dem reinen Beherrschen der Technik, ist dies für einen Studiofotografen wohl eine der wichtigsten Fertigkeiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen