Gebraucht kaufen
EUR 11,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ungelesen, nur leichte Lagerspuren am Bucheinband. Lieferung der 1. Auflage sofort ab Lager mit ordentlichem Rechnungsbeleg. Bei tagesgleicher Bestellung mehrerer Artikel aus unserem Sortiment führen wir Ihre Ware in einer Lieferung zusammen und erstatten den Euro 3.- übersteigenden Portobetrag umgehend über amazon-payments auf Ihr Konto zurück.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert Gebundene Ausgabe – 4. Oktober 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90 EUR 11,60
3 neu ab EUR 24,90 3 gebraucht ab EUR 11,60
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 158 Seiten
  • Verlag: dpunkt; Auflage: 1 (4. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898647064
  • ISBN-13: 978-3898647069
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 14 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,9 x 1,8 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.105 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Die Idee ist so naheliegend, dass man gar nicht drauf kommt: ein Buch zur Digitalfotografie für Kinder! Michael Ebert und Sandra Abend haben sich wohl umgeschaut, nachgedacht und den eigentlich unübersehbaren Bedarf gesehen, denn immer mehr Kinder haben einfache, preiswerte und robuste Digitalkameras und Knipsen ununterbrochen mit großer Begeisterung. Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert ist ein auf die Zielgruppe Kinder zugeschnittenes Lernbuch, das beim Blättern und Lesen Spaß macht, ohne zu unter- oder überfordern.

Michael Ebert und Sandra Abend geben schon seit einigen Jahren Foto-Workshops für Kinder und haben bei dieser Arbeit mit Sicherheit genug Erfahrung gesammelt, um zahllose Bücher zu füllen. Umso angenehmer, dass sie sich auf wesentliche Punkte und vor allem Übersichtlichkeit konzentriert haben.

Kurze Kapitel schöne, jugendlich angepasste Bildbeispiele, Großdruckschrift und verständliche Formulierungen ohne Technikbabel: Fotogeschichte der ersten Bilder, wie funktioniert eine Kamera, was man beim ersten Bild beachten muss, Schärfe/Unschärfe, Makrobilder, Übertragen der Bilder auf den Computer, Motive und ihre Techniken und zuletzt die Bildverwaltung, Druck und Internet.

Eine schöne Idee, perfekt umgesetzt - es geht nicht nur um Bilder sondern darum die Welt zu erleben und Spaß zu haben Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert ist mit der entsprechenden Kamera die perfekte Ausrüstung! --Wolfgang Treß/textico.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von enzian21 am 4. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Mit der Digitalfotografie ist das Fotografieren zum Volkssport geworden. Zeitungen, Magazine und selbst das Frühstücksfernsehen forden das Publikum auf, ihre besten Urlaubs- oder Wetterfotos einzuschicken. Eine ganze Lawine von Foto-Ratgeberbüchern gibt Tipps und verrät Tricks. Doch allzu oft wird alle Fotobegeisterung im Keim erstickt, findet sich der Leser schnell in einem trockenen Computerseminar wieder und beschäftigt sich hauptsächlich mit Histogrammen und Farbtemperaturen. Wenn nun ein Technik-Verlag einen "Foto-Workshop für Kinder" herausgibt, läßt das Schlimmes befürchten. Doch es kommt ganz anders.

Technische Aspekte werden nur auf den ersten Seiten behandelt und auch nur in dem Umfang, wie es zum Verstehen der Bedienknöpfe einer Kamera nötig ist. Schon bald kommt das Buch zur Hauptsache: "Die Welt ist voller Motive für dich!". Das Buch ermuntert, die Umwelt fotografisch zu entdecken. Das Buch gibt Ideen, was man zusammen mit Freunden fotografieren kann, wie man Tiere fotografiert oder was es im Urlaub mit der Kamera zu endecken gibt. Es motiviert, genauer hinzuschauen, wenn es z.B. um Makrofotografie geht, das Entdecken der eigenen Stadt, oder darum, Spiegelungen zu fotografieren. Eine herausragende Bedeutung kommt meines Erachtens den in diesem Buch gezeigten Fotos zu. Sie vermitteln genau das spielerische Moment und die Spontanität, die man Kindern beim Fotografieren wünscht. Die Bilder inspirieren und machen Lust aufs eigene Bild. Das letzte Kapitel gibt Anregungen, was man mit Fotos alles machen kann. Es geht um die Bildauswahl, dem Aufbewahren von Fotos, das verschicken an Freunde und ums Zeigen im Internet. Es gibt auch Ideen für das gute, alte "Foto für Hand und Wand".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isolde Stein am 30. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch als Lern- und Anschauungsmaterial für meine Jugendgruppe zugelegt und bin begeistert.
Die Jüngste in der Gruppe ist 7 und die Älteste 15 Jahre alt.
Schnell und sehr interessant führen die Kapitel in das Medium Fotografie und stellen die unterschiedlichsten Verfahren der modernen Digitalfotografie vor. Es ist für mich begeisternd, wie schon die Jüngsten mit den Kameras umgehen und wie kreativ und unverbraucht mit Kinderaugen die Welt erfassen.
Die wichtigsten Motive und Schwerpunkte in der Welt der Kinder sind Familie und Freunde, sowie Haustiere, Feiern von Festen und Schulausflüge ' alles diese Themen werden in anschaulicher und kompakter Form behandelt.
Das handliche Format und die leicht verständlichen Texte sind kindgerecht, ein wunderbarer Begleiter, der in jede Tasche passt und Eltern, Kinder und Lehrkräften gleichermaßen von Nutzen ist.
Und nun zitiere ich noch einen Satz des Verlages, denn er bringt auch mein Fazit auf den Punkt:
Damit sie noch mehr Spaß am Fotografieren bekommen, haben die Autoren das nötige Wissen über Kameras und viele Ideen für schöne Motive für sie zusammengestellt. Dabei geben sie auch eine Menge Tipps, wie man Fotos originell und spannend gestaltet. Im Vordergrund steht dabei die Lust am Fotografieren und an schönen Fotos.
Ein Buch, dessen Kauf man nicht bereut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Billner am 25. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
"Fotografiert eure allerbesten Freunde und pinnt die Bilder in eurem Zimmer an die Wand. So sind sie immer bei euch." (Seite 52)

Sandra Abends und Michael Eberts Foto-Workshop für Kinder ist 158 Seiten stark, quadratisch, und insgesamt ansprechend aufgemacht. Besonders gefällt die farbliche Zurückhaltung bei der Umschlaggestaltung.
Die Seiten sind sehr übersichtlich gestaltet, auf der Doppelseite meist ein Vollbild, wenig Text in relativ großer Schrift auf der gegenüberliegenden Seite. Das Buch bleibt aufgeschlagen liegen.

Die Autoren beginnen mit einer sehr kurzen, kindgerechten Einführung zum Thema "Was ist ein Foto, wie ist die Fotografie entstanden?". Weiter geht es mit der Bedienung einer Kamera, wobei alles im Bild gezeigt wird.

Die Stärke des Buches liegt in der Reduzierung auf das Wesentliche, um möglichst schnell zum Kern, zum Fotografieren selbst zu kommen. Erklärt werden die Programme (Automatik, Makro, Nacht), Zoom, Tele und Weitwinkel, wann macht man ein Farbbild, wann kommt ein s/w-Bild besser. Das macht alles Laune, und beschreibt kurz und einfach Dinge, für die Bücher für Erwachsene mehrere Seiten benötigen.

Der Text animiert die Kinder, die Kamera so oft wie möglich mitzunehmen, Freunde, sich selbst, Tiere usw. zu fotografieren, zeigt, dass es überall Motive zu entdecken gibt. Kirmes, Kindergeburtstag, Zoobesuch, es werden viele Gelegenheiten gezeigt und beschrieben; dabei schreiben die Autoren auch, wo und bei was man besonders aufpassen muss. Der Weg des Fotos von der Speicherkarte in den Computer wird genauso erklärt wie das, was man im Anschluss damit machen kann (Ausdruck, Fotobuch, Internet).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RainerA am 2. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Titelbild macht es deutlich - ein erfrischendes Buch, das sich an Kinder bis ins Teenageralter richtet.
Die Einführung ist kurz und knackig: Von "Früher war Fotografieren was ganz besonderes" leiten die Autoren schnell über zum "Gucken knipsen sehen".
Knallhart wird behauptet, dass die verschiedenen Automatiken der Kamera fast immer richtige Bilder liefern. Das ist gut so - das Motiv ist das wichtige und nicht die Technik!
Leichtfüßig wird noch kurz erklärt, mit welchen Tasten man den Blitz abschalten kann, zu helle Bilder aufbesern und wozu man einen Macro-Modus braucht. Und die Autoren gehen auch davon aus,
dass Sohn oder Tochter nicht die 2000-Euro Spiegelreflex von Papa entführen, sondern die "kleine" kompakte.

Unter dem Motto "die Welt ist voller Motive für Dich" kommen dann Freunde, Tiere, Rummelplätze, Parties Ferien und auch "Ich" ("Selbsportrait") vor die Kamera.
Die Frage "Fotos ohne Farbe ???" stellt sich für den langjährigen Fotoamateur ja überhaupt nicht - wohl aber für Kinder, die somit gleich einen Einstieg in die Schwarz-Weiß-Fotografie finden.
Genauso werden Bewegungen, Spiegelungen und viele Motive mehr der Künstlerischen Aufarbeitung anheimgestellt.

Die letzte Frage - die interessanterweise kaum ein "erwachsenens" Fotofachbuch erklärt - "Was macht Ihr nun mit all den Bildern?" wird im letzten Kapitel geklärt.
Vom sachgerechten löschen (auch das muß sein), sinvollen Abspeichern bis zum Veröffentlichen z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen