EUR 29,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 13,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Forschung trifft Hund: Neue Erkenntnisse zu Sozialverhalten, geistigen Leistungen und Ökologie Gebundene Ausgabe – 8. Oktober 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 29,98
68 neu ab EUR 29,99 4 gebraucht ab EUR 29,98

Wird oft zusammen gekauft

Forschung trifft Hund: Neue Erkenntnisse zu Sozialverhalten, geistigen Leistungen und Ökologie + Verhaltensbiologie für Hundehalter - Das Praxisbuch + Kastration und Verhalten beim Hund
Preis für alle drei: EUR 72,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (8. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440130061
  • ISBN-13: 978-3440130063
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 2,1 x 25,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.906 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Der Hund im Fokus der Wissenschaft. Neue Erkenntnisse - für jeden Hundehalter spannend.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Udo Gansloßer ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald und dem Institut für spezielle Zoologie der Universität Jena. Er betreut zahlreiche Forschungsprojekte über Haushunde und Windhundartige. Kate Kitchenham arbeitet als Wissenschaftsjournalistin und wird oft als Expertin für Verhaltensfragen zu Sendungen wie "Stern TV" u.a. eingeladen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine DB TOP 500 REZENSENT am 22. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Es hat ein wenig gedauert bis ich dieses Buch zu Ende gelesen hatte, aber es ist so gut von der ersten bis zur letzten Zeile, dass ich wirklich alles ganz genau lesen wollte. Und das Buch bietet viele Zeilen.

Anhand vieler Beispiele, z.B. Trainierbarkeit eines Hundes, Temperament, Gefühle, usw. werden hier Forschungsergebnisse detailliert und vor allem gut verständlich dem Leser nahe gebracht.
Dazu kommt immer eine exakte Beschreibung der Forschungsarbeit mit Intention, Methodik, etc, und zu guter Letzt wird immer der jeweilige Forscher vorgestellt.

Es ist spannend und enorm informativ zugleich ein solchermassen aufgebautes Buch zu lesen. Zuerst war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist genau die richtige Mischung, die sowohl ein Hundehalter braucht, der sich mit dem Thema Hund auseinandersetzen möchte und zwar über oberflächliches Wissen und auch z.T. Halbwissen hinaus. Ebenso finde ich es ist eine Pflichtlektüre für Hundetrainer. Hier finden seriöse Trainer die Bestätigung für ihr Tuen und für viele Dinge, die sie sicher schon vermutet haben und sicher darüber hinaus auch neue Impulse.

Behandelt wird zum Beispiel der genetische Zusammenhang zwischen Fellfarbe und Verhalten des Hundes.
Ich fand es sehr spannend Erklärungen dafür zu bekommen, warum unsere beiden Hunde oft ein ganz unterschiedliches Verhalten zeigen obwohl sie Halbgeschwister sind. Beim Lesen des Buches hatte ich viele Aha-Erlebnisse bis hin zu dem Punkt, dass das Training und die Art des Trainings im Junghundalter ganz entscheidend ist für das weitere Zusammenleben mit dem Hund.

Zusammen mit dem Buch von Mechtild Käufer über das Spielverhalten, das ich letzthin gelesen habe, eins der besten Bücher zum Thema Hund.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Rolf Spangenberg am 26. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist unglaublich - interessant, frustrierend, erhellend und eine unerschöpfliche Fundgrube für jeden Hunde- und Tierfreund! Es liest sich zunächst einmal interessant, man mag es kaum wieder aus der Hand legen. Dann ist es unglaublich frustrierend, denn alles was man zu diesem Thema weiß oder zu wissen glaubt, wird streng wissenschaftlich seziert und in Frage gestellt. Damit erhellt es viele Ansichten und entlarvt andere als schöne Mythen. Wer sich als Laie, Wissenschaftler oder Hundetrainer mit dem einzigartigen Wesen Hund beschäftigt, kommt nicht daran vorbei, seine Ansichten beim Studieren dieses Standardwerkes auf den Prüfstand zu stellen. Man kann es nicht mehr wagen - das ist ärgerlich! - Bücher oder Artikel über den Hund zu schreiben, ohne vorher das entsprechende Kapitel gelesen zu haben. Der sympathische Forscher Udo Gansloßer vermeidet es dabei geschickt, sich gegen andere Meinungen zu wenden. Renommierte Wissenschaftler werden korrekt zitiert (prominente Plagiatoren zucken wohl zusammen!) und ihre durchaus nicht einheitlichen Ergebnisse zur Debatte gestellt.

Das vorzüglich ausgestatte Buch ist für Hundekenner und Hundeliebhaber eine fast unerschöpfliche Quelle des Hundewissens. Am Ende wird für viele Leser die nicht unbedingt erfreuliche Erkenntnis stehen, dass der Hund uns Menschen in mancher Beziehung nicht nur ebenbürtig, sondern sogar überlegen ist!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lily Merklin am 25. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man liest, was Forscher über das Verhalten unserer Haushunde so rausfinden, ist man oft versucht, mit den Schultern zu zucken – entweder, weil es jedem Hundebesitzer eh klar ist und er dafür keine wissenschaftlichen Belege braucht, weil man sich fragt, was man damit denn nun anfangen soll, oder weil es komplett unverständlich ist, was da eigentlich untersucht wurde bzw. was dabei rausgekommen ist. Damit wollen Dr. Udo Gansloßer und Kate Kitchenham aufräumen: Sie haben Forschungsarbeiten der letzten Jahre genauer angeschaut und für „normale Leser“ aufbereitet. Rausgekommen ist eine kunterbunte Sammlung bekannter und weniger bekannter Fakten rund um den besten Freund des Menschen. Spannend, unterhaltsam, lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hildegard zimmer am 5. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Da ich schon viel über Hunde weiß, war mit einiges schon bekannt. Beim Sozialverhalten hat die Erkenntnis meine Vermutung bestätigt. Hund mit Maulkorb ist besser als Hund immer an der Leine. Deshalb würde bei auffälligen Hunden doch ein Maulkorbzwang genügen. Ein Hund muss sich auch frei bewegen können - ein Leben immer an der Leine ist nicht artgerecht.
Sehr interessant für mich war auch, dass die Fellfarbe des Hundes das Verhalten beeinflusst. Hunde mit dunklem Haarkleid sind lt Forschung psychisch stabiler und Immunsystem ist besser. Auch wird gut beschrieben, dass für Welpen die Umwelt in der Prägephase wichtiger ist als die Gene.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regenbogenfisch am 25. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr gut geschriebenes Buch.
Bietet viel interessante Information über das Verhalten von Wölfen und wildlebenden Hunden. Mit einigen Rangfolgemythen wird gründlich aufgeräumt(von Herren erfunden, die Frau und Kinder nicht mehr dominieren durften?), mit denen wir unseren Hunden nicht gerecht werden.
So kann das ständige für Futter "arbeiten" müssen von Welpen mit Kinderarbeit gleichgesetzt werden und ist bei Wild - Kaniden nicht nachweisbar.
Auch die unsägliche Anweisung, dass erst die Menschen essen dürfen, der Hund vor vollem Napf sitzen bleiben muss und erst essen darf wenn die Menschen fertig sind, damit er seinen Platz in der Rangfolge einhält, ist schlicht und ergreifend Tierquälerei und hat nichts und gar nichts mit normalem Wolfsverhalten zu tun! Am Futter setzt sich bei Wildkaniden der/die durch, die/der am meisten Hunger hat und nicht das Leitpaar!

Und es wird durchaus diskutiert, wer jetzt was durchsetzen kann! (Spruch aus Hundeschule: wir diskutieren nicht mit unserem Hund, pauschal über alle Hunde, gleich wie geartet, übergezogen).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen