Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

For Those About to Rock We Sal [Musikkassette] [Original Recording Remastered, Import]

AC/DC Hörkassette
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



AC/DC-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von AC/DC

Fotos

Abbildung von AC/DC

Videos

Highway To Hell

Biografie

In mehr als drei Jahrzehnten ihrer Karriere haben AC/DC bis heute keine Anzeichen von Ermüdung gezeigt. Damals wie heute ist die Band – genau wie die Elektrizität selbst – eine unerschöpfliche Quelle von Kraft und Energie für die ganze Welt. Seit der Bandgründung 1973 haben AC/DC ihre Art von Rock’n’Roll unter Hochspannung durch stets ... Lesen Sie mehr im AC/DC-Shop

Besuchen Sie den AC/DC-Shop bei Amazon.de
mit 121 Alben, 14 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (5. Juli 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered, Import
  • Label: East West America
  • ASIN: B000002JRZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.446.132 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Ende eines jeden ACDC Konzerts... 30. Juni 2012
Von Lümmel
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
wird einem mit For those about to rock geboten. Auf der Bühne mit Kanonen verstärkt bildet der Song den Abschluss eines jeden AC/DC Konzerts.

Das Album selbst hatte es als Nachfolger von Back in Black erwartungsgemäß schwer und bietet zwar absolut soliden Hard Rock aber mit Ausnahme von For those about to Rock zünden die eben nicht so wie auf dem Vorgängeralbum. Für mich sind am ehesten noch Night of the Long Knives , I put the finger on you und C.O.D. Anspieltipps, neben dem bereits erwähnten Titeltrack.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundausstattung für jeden AC/DC-Fan 25. Juni 2001
Format:Audio CD
Dieses Album ist nur ein klein wenig schwächer, als sein Vorgänger "Back in Black" und das zweite des neuen Sängers Brian Johnson. Aber noch immer zeigten AC/DC ihre Klasse mit neuen, aber noch immer im alten Rhythmus gespielten Songs. Der Titel-Song mit den 21 Kanonenschüssen ist noch immer als letzte Zugabe bei den Live-Konzerten eine Wahnsinnsnummer, aber auch Songs wie "Evil Walks", "Snowballed" und "Night of the long Knives" gehen gehörig ins Ohr. Wer AC/DC mag, geht mit diesem Kauf kein Risiko ein!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von PeterPaul
Format:Audio CD
“For those about to Rock“ ist ein Album, das polarisiert. Zwar hat der Opener und Titelsong es zu einer Hymne geschafft, doch sonst fiel das Album seiner Zeit gnadenlos durch. Auch für mich als Teenager, der ich erst 1984 auf AC/DC gestoßen bin, war es eine sehr lange Zeit das schlechteste Album, das AC/DC je gemacht haben. Zugegeben, ich war immer eher Fan von Bon Scott und die Songs mit ihm sind schon anders. Dennoch war „Back in Black“ auch ein Überalbum für mich.

Jetzt, Jahre später, suchte ich nach einer (Schall)Platte und mir fiel dabei dieses Album in meine Hände. Ich entschied mich, diese Platte doch einfach mal aufzulegen und ihr noch mal eine Chance zu geben. Wie sehr ich überrascht war, kann ich hier gar nicht wiedergeben. Jeder Song saß. Vor mir tauchten Bilder auf, wie ich mit einem Ford Mustang einen Highway runterfuhr und dieses Album aus dem Autoradio lief. Erdige, ehrliche Rockmusik. Punkt. „For those about to Rock“ ist das am weitesten unterschätzte Album, das es von ihnen gibt. Es ist letztendlich besser als das darauf folgende Album „Flick of the switch“, welches härter und auch irgendwie frischer ist (und nur wenig besser Anklang fand bei Kritikern und Fans, doch für mich damals das weit bessere Album war).

Weshalb fiel „For those about to Rock“ damals durch? Sowohl bei Kritikern als auch bei Fans, und sogar bei mir? Lag es daran, dass der Tod von Bon Scott noch zu frisch war? Lag es an der Art der Songs, die sich eben doch sehr zu den Songs mit Bon unterscheiden? Brian Johnson, der ewige „Neue“, wie er selber scherzhaft festgehalten hat, singt nicht wie Bon Scott. Das ist meines Erachtens auch besser so.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es kommt auf den Blickwinkel an, 29. Dezember 2013
Von Rhinoman
Format:Audio CD
von dem aus man das Album betrachtet.
Ich kann mich noch gut erinnern als ich mir im November 1981 das Album als Cassette zulegte und es mir regelrecht schönhören musste, die Enttäuschung war gross, denn bis auf den hervorragenden Titelsong wurde nichts aussergewöhnlich Gutes mehr geboten. Es war das eindeutig schlechteste AC/DC-Album bis dahin mit absolut austauschbaren stampfenden biederen plumpen lahmen Songs. Kein Vergleich mehr zu den beiden direkten genialen Vorgängern und Megasellern Highway to Hell(1979) und Back in Black(1980), da lagen qualitativ Welten dazwischen, allerdings muss man auch berücksichtigen dass diese beiden aussergewöhnlicen AC/DC-Alben auch hier die Skala nach oben sprengen müssten, weil Sie einfach wesentlich besser sind als vieles für das hier die Höchstpunktzahl von 5 Sternen gegeben wird. Auf beiden Vorgängern waren spritzige prägnante Riffs zu hören mit cleveren genialen Mitsing-Refrains, fabelhaft von Producer Robert Mutt Lange in Szene gesetzt, jeder Song war auf seine Art ein absoluter Kracher, der voll zündet, selbst die Songs aus der vermeintlich 2.Reihe. Auch auf For those about to Rock hat Robert Mutt Lange produktionstechnisch eine fabelhafte Arbeit geleistet, der Scheibe wurde ein voluminöser bombastischer Monster-Sound hingezaubert und aus den durchschnittlichen Songs wurde noch das bestmögliche rausgeholt(allerdings fehlte dadurch auch die unbedarfte jugendliche Frische und vermittelte ein wenig den Eindruck dass Album sei zu glatt poliert).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr starkes Album 19. September 2012
Von Roland
Format:Audio CD
Ich kann mich noch gut an den 23.11.1981 erinnern. Mit zitternden, (vor Aufregung und Kälte) Händen kaufte ich mir das Nachfolgeralbum von Back in Black, von meinem ersparten Taschengeld, und ab auf den Plattenteller.

Der erste Song war das Lied schlecht hin, aber dann..... war ich sowas von entäuscht.

Der Rest des Albums, (C.O.D), ausgenommen konnte meine, wahrscheinlich zu hohen, Erwartungen nicht erfüllen. Es war kein Song a la Given the Dog a Bone oder Have a Drink on me dabei.

Im Laufe der Jahre zündete das Album immer besser bei mir, die Gitarren rocken Brian Johnsons Stimme ist der Hammer usw. usw.

Anspieltipps: Titeltrack, C.O.D, Evil Walks und Night of the long Knives, (der Hammersong überhaupt)

Fazit: Kaufen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alles in Allem sehr gut
The Who bietet alle bekannten Hits, U2, 'The Unforgettable Fire ist einfach nur klasse, War von U2 habe ich nicht erhalten, das Geld wurde mir rücküberwiesen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Georg Hoffmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen was zu erwähnen wäre...
Ich habe hier die Rezensionen gelesen (zwischen 1* und 5 *) und fühlte mich berufen auch eine zu diesem Album abzugeben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Vinylfreak veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kreativpause bei den konstanten Hard Rockern
AC/DC – For those about to rock, we salute you (1981)

Shoot, Fire, Kawumm! AC/DC machen da weiter, wo sie mit Back in Black aufgehört haben, doch auf dem Weg zur... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jan Tausendsacher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen For those about to Rock
Top Album und für jeden AC/DC Fan ein Muss. Als Sammler von allen AC/DC Alben (zu denen ich mich zähle) sowieso.
Vor 13 Monaten von Cornholio veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pflicht. Basta.
FTATR ist definitiv die mit Abstand härteste Platte, die die Jungens jemals rausgehauen haben! Inject the venom ist wohl das allerhärteste Lied der Bandgeschichte... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2012 von Singlepapa
5.0 von 5 Sternen AC/DC - For Those About To Rock
WE SALUTE YOU!!! Dieses Werk von AC/DC wird oft meiner Meinung nach zu Unrecht unterschätzt. Im Gegenteil, es ist ein sehr geiles und geladenes Album mit viel Power! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. April 2012 von --H7S--
3.0 von 5 Sternen We Salute You...
1981 erschien die achte Studioscheibe (nach australischen Maßstäben gerechnet) von AC/DC unter dem Titel *For Those About To Rock*. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Februar 2012 von Markus Schmidl
5.0 von 5 Sternen Das geilste Album aller Zeiten!
Um es vorwegzunehmen: Back In Black finde ich wesentlich schlechter. So sind die Geschmäcker eben. Kein Song ist dagegen auf dieser Scheibe schwach. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. August 2011 von nostradummus
4.0 von 5 Sternen "HAMMER-ALBUM DER KULT-ROCKER"
Hammer-Veröffentlichung der Kultrocker von 1981 mit der Rock-Hymne "For those about to rock we salute you", einer der besten Songs, die die Band je veröffentlicht hat,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2011 von Christian Hadek
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar