Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

For Now I am Winter


Preis: EUR 20,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
67 neu ab EUR 6,36 2 gebraucht ab EUR 15,00

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Ólafur Arnalds-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Ólafur Arnalds

Fotos

Abbildung von Ólafur Arnalds

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Ólafur Arnalds-Shop bei Amazon.de
mit 10 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

For Now I am Winter + Living Room Songs + And They Have Escaped the Weight of Darkness
Preis für alle drei: EUR 56,64

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Olafur Arnalds
  • Audio CD (1. März 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury Classics (Universal)
  • ASIN: B00AHUAMYW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.223 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Sudden Throw 3:16EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Brim 4:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. For Now I Am Winter [feat. Arnor Dan] 5:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. A Stutter [feat. Arnor Dan] 5:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Words Of Amber 3:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Reclaim [feat. Arnor Dan] 4:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Hands, Be Still 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Only The Winds 5:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Old Skin [feat. Arnor Dan] 4:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. We (Too) Shall Rest 2:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. This Place Was A Shelter 3:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Carry Me Anew 3:35EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Der Isländer Ólafur Arnalds hat im Laufe weniger Jahre die Reputation erworben, einer der glänzendsten und fähigsten jungen Komponisten der Welt zu sein. Er ist ein Künstler, der einen neo-klassischen Stil mit einer Vielfalt von Einflüssen verbindet, deren Spektrum von Electronica bis zum Minimalismus reicht. Seit Arnalds 2007 mit Eulogy For Evolution debütierte, hat der 26-Jährige unter seinem Namen eine Reihe unterschiedlichster Projekte verwirklicht. Die Bandbreite reicht von eigenen musikalischen Veröffentlichungen über Soundtracks für sehr erfolgreiche Hollywood-Produktionen (“Looper”, “The Hunger Games”) bis hin zu Ballettmusik (“Dyad 1909”). Auf Tourneen durch Europa, Nordamerika und China hat Arnalds seine Musik zudem sehr eindrucksvoll in Konzerten präsentiert und innerhalb kürzester Zeit eine große Fangemeinde gewonnen.

Mit For Now I Am Winter legt Olafur Arnalds nun sein drittes Studioalbum vor. Seine musikalischen Ideen sind hier poppiger als je zuvor und in Arnór Dan Arnarson, dem Lead-Sänger der Band Agent Fresco, fand Anrnalds einen musikalischen Partner, der wunderbar zu seinen ausschweifenden Kompositionen passt und daraus lyrisch-elektronische Pophymnen entstehen lässt.

Live zu erleben ist die Musik von For Now I Am Winter bei zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Franke TOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. März 2013
Format: Audio CD
Liebe Leserinnen und Leser,

ich hab mich für den digitalen Download im Kaufhaus des angebissenen Apfels entschieden. Zur Erklärung warum: Hier gibt es einen Song als Bonus Track und zwar den Titel -No. Other (feat. Arnor Dan)-.

Ich besitze einige Alben von Olafur Arnalds und weiß auch, dass er nicht nur in die klassische Ecke schielt. Für mich ist er ein Tausendsassa. Sicherlich überwiegen in seinen Songs die Streicher sowie das Klavier. Diese sehr ruhigen Lieder bin ich mehr oder weniger gewohnt und sie prägen auch seinen Stil. Dennoch ist er als Komponist aufgeschlossen und steuert auch minimalistische elektronische Klänge mitunter in seinen EP's ein. Ihn in eine Richtung zu katalogisieren fällt dadurch etwas schwer. Daher möchte ich versuchen die Rezension in 2 Teile aufzuteilen:

Der Arnaldskenner:

Viele Stücke entsprechen genau dem Muster, dass man von Olafur Arnalds gewohnt ist. Langsame Titel minimalistisch aber sehr tiefgründig. Für mich sind jetzt nicht die gewohnten Ohrwürmer dabei, was das Album aber nicht schlecht macht. Diese ruhigen Klänge und Soundteppiche gehen von Mal zu Mal tiefer in den Ohrkanal rein. Die neu eingestreuten elektronischen Klänge (die es aber bei seinen Kollaborationen unter anderem mit Nils Frahm bereits gab) ergänzen das Album wunderbar. Er will sich nicht in eine Schublade schieben lassen.
Was für mein Empfinden NEU ist: Nun gibt es auch Titel mit Gesang. Diese werden von dem Sänger Arnor Dan (den ich jetzt noch nicht kannte) gesungen. Für mein Empfinden rundet das sein Schaffen genau richtig ab. Man könnte auch sagen, dass es bisher noch nie soviel Abwechslung auf seinen Alben gab wie mit hier vorliegenden.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert le Diable am 2. März 2013
Format: Audio CD
Ich kenne Olafur Arnalds Musik erst seit ca einem Jahr und war sehr gespannt auf das neue Album. Dem gingen ja viele Ankündigungen voraus: erstmals mit Orchester, erstmals (teilweise) mit Gesang, erstmals auf einem Major Label. Mich überzeugt das Album voll und ganz. Es ist schon anders als die Vorgänger aber aus meiner Sicht spricht gerade das für das kreative Potential des Künstlers. So sehr ich die Vorgängerwerke mag, vor allem ...and they have escaped the weigth of darkness, noch ein Album mit 90% langsamen Klaviermelodien zu Streichquartett-Klängen wäre eine Enttäuschung gewesen. Ein Künstler muss sich ja auch weiter entwickeln und das ist hier absolut der Fall. Vom alten Arnalds Stil gibt es auf dem neuen Album ja auch noch einiges. Zum Beispiel Words of Amber oder das wirklich wunderschöne Only the Winds. Vocals gibt es auf 4 der neuen 12 Songs.
.
Andere Stücke sind dagegen etwas poppiger und aufwendiger produziert als man es gewöhnt ist. Allerdings ist beim genauen Hinhören auch hier viel vom alten Arnalds zu hören, nur eben in neuer Form. Der Song For now I am Winter zum Beispiel, mit seinem langen Aufbau, einer unglaublich intensiven Stimmung und den sehr homogen sich einfügenden Vocals. Oder die ziemlich ausgeflippte Orchestrierung unter den Beats von Old Skin, die wohl vom amerikanischen Komponisten Nico Muhly stammt.

Stimmungsvoll, mitreissend, unheimlich gut produziert...ein Künstler der sich weiterentwickelt und neuen Herausforderungen stellt. So soll es sein. Das Album ist einfach top.

Aus meiner Sicht uneingeschränkte Kaufempfehlung!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kleinerhobbit33 TOP 500 REZENSENT am 1. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
man muß sich nur drauf einlassen.

Einiges ist anders auf der neuen Scheibe des Multiinstrumentalisten Olafur Arnalds....und doch auch nicht. Das wichtigste ist wahrscheinlich der Labelwechsel, weg vom Indie, hin zum Majorlabel. Das lässt einem immer erstmal schlimmstes befürchten, die großen Labels pressen die Künstler ja immer gerne in ein Konzept.

Das ist in diesem Fall ausgeblieben, zum Glück. Schon beim ersten Songs, Sudden Throw, merkt man deutlich mit wem man es zu tun hat. Der Song fängt mit sehr leisen, elektronischen Klängen und Pianoakkorden an, nach und nach kommen dann Streicher dazu die zum Ende immer lauter und fordernder werden. Ein sehr, sehr guter Einstieg ins Album. Irgend etwas ist aber doch anders, und auch das hört man. Arbeite Olafur zuvor meist mit kleinen Streicherensembles so ist es dieses mal ein komplettes Orchester. Der Vorteil, das ganze hört sich jetzt viel voluminöser an und passt damit sehr gut zu den Kompositionen Arnalds.

Im zweiten Song dann gleich weg vom klassischen Orchestersound und hin zu den klassischen Trademarks des Isländers. Die Streicher werden in diesem Song mit einem dicken Beat untermalt und es macht einfach Spaß diesem Song zu lauschen.

Doch dann, bei Song drei, kommt die wahrscheinlich unerwartetste Änderung, nämlich Gesang. Und dieser wird vorgetragen von keinem Geringeren als Arnor Dan, seines Zeichens Sänger der Isländischen Truppe Agent Fresco. Diese möchte ich an dieser Stelle auch jedem ans Herz legen, wenngleich deren Musik im Rockbereich angesiedelt ist.

In jedem Fall macht Arnor seine Sache wirklich gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden