newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip
Menge:1
For Lies I Sire ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • For Lies I Sire
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

For Lies I Sire

11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 9,75 EUR 7,79
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 9,75 8 gebraucht ab EUR 7,79

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • For Lies I Sire
  • +
  • A Map of All Our Failures
Gesamtpreis: EUR 25,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Peaceville (Edel)
  • ASIN: B00197X14U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.909 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. My Body, a Funeral 6:47EUR 1,29  Kaufen 
  2. Fall With Me 7:16EUR 1,29  Kaufen 
  3. The Lies I Sire 5:28EUR 1,29  Kaufen 
  4. Bring Me Victory 4:07EUR 1,29  Kaufen 
  5. Echoes From A Hollow Soul 7:20EUR 1,29  Kaufen 
  6. Shadow Haunt 4:36EUR 1,29  Kaufen 
  7. Santuario Di Sangue 8:27EUR 1,29  Kaufen 
  8. A Chapter In Loathing 4:44EUR 1,29  Kaufen 
  9. Death Triumphant11:06EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

For Lies I Sire


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Karl VINE-PRODUKTTESTER am 9. März 2009
Format: Audio CD
In den Reihen der Trauerweiden My Dying Bride war es in den letzten Jahren etwas unruhig. So gibt es auf ihrem neuesten und zehnten Streich "For lies I sire" mit Lena Abé an Bass und Dan Mullins am Schlagzeug eine neue Rhythmusgruppe zu hören, und bedingt durch die Schwangerschaftspause von Sarah Stanton auch eine neue Dame namens Katie Stone am Keyboard. Letztere bringt auch die offensichtlichste Änderung mit sich: Die Rückkehr der Geige. Nach über einem Jahrzehnt gibt es dieses Instrument bei My Dying Bride wieder in echt zu hören, was sofort Erinnerungen an das große "The angel and the dark river" hervorruft. Besonders das zweite Lied "My body, a funeral" schlägt in diese Kerbe. Die dezent eingesetzte Doublebass treibt den düsteren und harten Song enorm voran, während sich die melancholische Geigenmelodie in die Gehörgänge frisst.

Dabei beginnt das Album noch recht zaghaft mit ein paar gezupften Gitarrenakkorden und der sanften Stimme von Aaron Stainthorpe. Doch bald stellt sich hier mit der Hilfe von getragenen Powerchords ein Gefühl von Finsternis und Hoffnungslosigkeit, welches sich von Anfang bis Ende durch "For lies I sire" zieht. Doch auch wenn Songs wie "Santuario di Sangue", der Titeltrack oder "Echoes from a hollow soul" unheilvoll klingen, schaffen es My Dying Bride doch immer wieder eher ein Gefühl dunkler Schönheit, anstatt purer Depression zu vermitteln. Eine Kunst welche die Band schon immer verstand und auf der CD wieder voll und ganz zu Tage tritt. Lediglich der melodische Powerdoomer "Bring me victory" bringt etwas Auflockerung.

Dabei standen My Dying Bride von der Attitüde her schon immer zwischen bedrückendem Doom Metal und erhabenem Gothic.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TheHouseRonBuilt am 26. März 2009
Format: Audio CD
Ich habe mir die "Special UK Guitar Edition" bestellt und diese gestern bekommen (daher auch die Rezension vor VÖ).
My Dying Bride haben auf diesem Album deutlich die Instrumentierung reduziert. Oft hört man nur eine einzelne cleane Gitarre oder ein Klavier. In Kombination mit dem meist sehr schleppenden Tempo ergibt dies eine wundervoll melancholische Stimmung. Der Gesang ist auch wieder größtenteils unverzerrt und fügt sich wunderbar in das Gesamtbild ein. Die nach langer Zeit mal wieder eingesetzte Geige ist nicht besonders Dominant und setzt nur einzelne Akzente (auf keinen Fall zu vergleichen mit z.B. "The Angel And The Dark River"). Wenn die Band musikalisch aus dieser Melancholie ausbricht, dann tut sie es auch richtig: so findet sich mit "A Chapter In Loathing" das erste mal ein Song mit Blast-Beat auf einem MDB-Album. Auch der gegrowlte Gesang ist hier richtig fies ...
Einen Punkt Abzug gibt es allerdings, da manchmal die Songs doch etwas ins Belanglose abzudriften drohen. Dies ist sicherlich auch eine Folge der beschriebenen musikalischen Reduktion. Hier wäre manchmal etwas mehr tatsächlich mehr gewesen ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang P. am 27. Mai 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe mir als langjähriger My Dying Bride Fan das neue Album mit schon fast "regelmässiger" Skepsis gekauft.
Skepsis daher, dass die letzten Alben alle sehr durchwachsen waren.
Würde zwar keines als schlecht betiteln, wirkliche Perlen fehlten (mir) allerdings - das Niveau oder die "Eleganz" von diversen Songs auf Turn Loose The Swans oder dem Dark River Album wurde seit The Light at the end of the world nicht mehr wirklich erreicht.

Umso erstaunter war ich dann gestern, als ich mich Abends bei Gewitter ins Bett gelegt - und das neue Album eingelegt habe.
Bereits beim ersten Song ist mir nach ca. 3min ein "boah" ausgekommen - und die Stimmung ist kurz gesagt "gigantisch". Habe seit langem keine dermaßen ausdrucksstarke Musik mehr gehört!!
Und genauso lange habe ich beim ersten Anhören nicht gleich einen Song ein zweites Mal gestartet.
Die Neugier dann die weiteren Songs zu hören ist demnach ebenfalls gegeben - und ich kann auf dem gesamten Album auch keinen Aussetzer finden.

Ein einziges Stück greift dann etwas tiefer in die Death Metal Schublade, und es sind auch wieder Growl Vocals zu hören. Der Rest der Songs bietet ausschließlich Clean Vocals, teils auch einige Versuche in höhere Tonlagen zu kommen;-)
Ebenfalls werden sehr Dezente Duette mit der neuen Mitmusikerin geboten - UND natürlich gibts die erwähnten Violinen Einsätze, welche mir extrem gut gefallen!!

Beim ersten Einsatz verspürte ich direkt "ein heimeliges" Gefühl... sofort fühlt man sich zurückversetzt in die "alten Zeiten". Pauschal gesagt: Geil;-)

Abschließend möchte ich noch die Gitarrenarbeit erwähnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ludger Trohs am 30. März 2009
Format: Audio CD
Nach knapp 3 Jahren erfreuen uns MDB wieder mit einem neuen Studioalbum und wissen dabei zu überraschen . Auf knapp 59 Minuten bieten MDB eher leise Töne an , wobei die Atmosphäre des Albums wieder besonders intensiv ist . Der Wechsel im Line-Up fällt besonders durch das Wiedererscheinen der Geige auf , trotzdem möchte ich dieses Album nicht mit "Turn Loose The Swans" oder "The Angel & The Dark River" vergleichen , dafür ist es zu eigenwillig . Zudem wird die Geige gänzlich anders eingesetzt als bei den o.g. Alben , insgesamt seltener und sie spielt auch nicht so im Vordergrund . Das neue Album ist ohnehin von der Instrumentierung her ein wenig spartanisch , fette Gitarrenriffs sind nicht ständig vorhanden , Keyboards werden nur relativ selten und dann sehr akzentuiert eingesetzt .
"For Lies I Sire" kann beim ersten Hören nicht sofort begeistern , aber das ändert sich gewaltig , wenn man das Album öfter hört . Ich habe es jetzt schon 8x gehört und bin mittlerweile vollkommen begeistert .
Jetzt aber ein paar Worte zu den einzelnen Stücken . Eröffnet wird das Album von dem Track "My Body , A Funeral" (6:47) . Am Anfang des Tracks dachte ich , ich hätte versehentlich eine Nick Cave CD eingelegt , ähnlich tief und sanft singt Aaron hier . Das ändert sich schnell mit Einsetzen der Gitarre und Geige . Insgesamt ein eher ruhiger und langsamer Song . "Fall With Me" (7:16) ist etwas härter und weist auch deutlich schnellere Passagen auf ; wie beim ersten Song gibt es auch hier nur cleane Vocals . "The Lies I Sire" (5:29) ist wieder etwas langsamer und sehr melancholisch , wie bei "My Body , A Funeral" mit Geige .
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen