Folterhölle: Bestialische Mordserie in einem düsteren Wald und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Folterhölle Taschenbuch – 23. Mai 2014

40 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
 
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (23. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1499658788
  • ISBN-13: 978-1499658781
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.446.558 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Paul Rheinfels ist ein Künstlername. Der Autor lebt in einem Dorf in Rheinland-Pfalz und liebt es, seine Leserinnen und Leser mit seinen Büchern zu unterhalten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eva T. am 13. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... hat dieser Autor nie gelernt. In meinem ganzen Leben hab ich noch nicht ein derart schlechtes Buch gelesen. Als ich begann, muss te ich Tränen lachen! Und tatsächlich hab ich es fertiggelesen, weil ich mich weggeschmissen habe. Übelstes Deutsch! Dummer Plot. Jetzt weiß ich wieder, was ich an einem gut geschriebenem Buch habe. Danke dafür. Den Stern vergebe ich nur, damit ich die Rezension absenden kann. Gibt es hier Minussterne? Nein? Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franetki Walter am 16. September 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Leider wurden in diesem Buch ganze Passagen, die einen ganzen Absatz wert gewesen wären, mit einem einzigen Satz hingeklatscht.
Ich weiß jetzt nicht mehr wie oft, aber drei mal war es mit Sicherheit, in denen Ramm seine Dienstwaffe von den 'Bösen' abgenommen wurde. Kein Wort darüber, wie und ob er die wieder bekommen hatte, denn er hatte sie danach wieder. Kein Wort darüber, welche Ärger es bei einer verloren Dienstwaffe gibt.
Es gäbe noch einige Ungereimtheiten zu erwähnen, die ich hier aber aussen vor lasse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Schmitt am 1. Mai 2013
Format: Kindle Edition
Ganz ehrlich gesagt, mit hat das Buch nicht gefallen.

Der Schreibstil ist doch ziemlich einfach gehalten, es fehlen auch jegliche Details zu den Akteuren. Diese werden von dem Autor auch nur sehr grob beschrieben. Ist sicher eine persönliche Meinung, aber etwas mehr Details hören der Geschichte gut getan.

Die Idee hinter der Geschichte ist eigentlich gut, aber die Umsetzung geht doch stark meilenweit an der Realität vorbei. Nur ein Beispiel: da fährt ein Kriminalbeamter alleine ermitteln, weil die Staatsanwältin das so verlangt. Obwohl klar ist, dass es sehr gefährlich ist. Das ist doch sehr haarsträubend.

Alles in allem zieht sich das so durch die Geschichte. Deswegen hat sie mir nicht gefallen. Und deswegen nur ein Stern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Unknown am 29. September 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Themen, die sich Peter Rensch aussucht verheißen.
eigentlich jede Menge Spannung, er schafft es aber nie, dss wirklich einzusetzen. Außer der wieder mal massig auftretenden Fehler ist das ein ziemlich langweiliges Buch, was keinen Lesespaß vermittelt. Eine Korrektur lohnt nicht, Lieber gleich in die Tonne schmeissen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jessica am 16. April 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
An und für sich eine gute Story mit den typischen Logikfehlern wie es sie immer wieder gibt.
Leider sind in dem Buch so viele Rechtschreibfehler das es zumindest mir keinen Spaß mehr gemacht hat das E Book zu lesen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von King Julez am 26. April 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine satanische Bruderschaft, grauenvolle Ritualmorde, Kinderschänder, ein außergewöhnliches Polizeitrio, ein "verfluchter Wald" und jede Menge spiritueller Menschen, das sind die Zutaten für den Mystery Thriller "Tötet Sie!".
Von der Story her, ist das Buch gut gemacht. Der Spannungsfaden wird bis zuletzt aufrecht erhalten. Außerdem tauchen jede Menge unterschiedlicher Charaktere mit ganz besonderen Eigenheiten auf. Das Ende allerdings, kommt dann für meinen Geschmack doch zu abrupt und lustlos rüber. Das ist jedoch noch nicht das schlimmste. Was ein absolutes NoGo bei diesem Buch ist, ist die Rechtschreibung und die Grammatik. Auf nahezu jeder Seite sind Wörter falsch geschrieben, es fehlen Buchstaben und oder ganze Wortteile. Dazu kommt noch eine miserable Zeichensetzung. Hier sollte jemand nochmal gründlich seine Hausaufgaben machen und das gesamte Buch überarbeiten. Ich habe gehört, dass hier die Rechtschreibhilfe von Word ganz gute Dienste leistet ;-)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinzelmännchen am 27. Februar 2015
Format: Kindle Edition
Das Buch ist brutal, teilweise unlogisch aufgebaut und durchsichtig. Vieles ist vorhersehbar, den Täter kannte ich bereits zur Hälfte des Buches. Die Pilizeiarbeit wird vernachlässigt, und ich zweifele daran, dass eine Dienststelle so arbeitet. Schade, verlorene Zeit. Den einen Stern hätte ich normalerweise nicht gegeben, aber ohne geht es ja nicht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin Walther am 29. April 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
das buch liest sich recht flüssig.der autor gibt sich jedoch nicht viel mühe mit der schreiberei.hauptsache ist die brutalität.ein guter krimi muss aber mehr haben als möglichst derbe folterszenarien.die variationsbreite von herrn rensch ist auch insoweit begrenzt dass in beiden büchern immer der journalist der täter ist.hat er nicht etwas mehr phantasie ? dass der zeitungsfritze der täter ist war schon nach wenigen seiten klar.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden