5 Angebote ab EUR 15,99

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,32 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fluchtpunkt San Francisco - Cine Project [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fluchtpunkt San Francisco - Cine Project [Blu-ray]

71 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 24,90 3 gebraucht ab EUR 15,99

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dean Jagger, Cleavon Little, Barry Newman, Victoria Medlin, Paul Koslo
  • Regisseur(e): Richard C. Sarafian
  • Format: Letterboxed
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Italienisch (DTS 5.1), Französisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 4. November 2011
  • Produktionsjahr: 1971
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005C7S4SQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.692 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ex-Rennfahrer Kowalski (Barry Newman) hält sich mit der Überführung von Autos geradeso über Wasser. Doch seine alte Leidenschaft hat ihn nie ganz losgelassen und eines Tages will er es nochmal wissen und schlägt in eine halsbrecherische Wette ein: Innerhalb von 15 Stunden muss er einen frisierten Dodge Challenger von Denver nach San Francisco fahren. Vollgepumpt mit Amphetaminen setzt Kowalski seinen Fuß auf's Gaspedal und beginnt den wahnsinnigen Wettlauf gegen die Zeit - und gegen alle Verkehrsregeln. Während die Cops eine Straßensperre nach der anderen aufbauen, stilisiert ihn der blinde Radio-D.J. Super Soul (Cleavon Little) live zum letzten amerikanischen Helden. Eine ganze Nation fiebert mit dem Highway-Outlaw und nichts scheint ihn mehr aufhalten zu können...
Ein Mann rast gegen die Zeit... gegen das Schicksal... gegen alle Regeln. Hier erwartet Sie einer der rasantesten Roadmovies der Filmgeschichte. Der abenteuerliche Mix aus packender Verfolgungsaction, Hippiekultur und mitreißender Rockmusik machten Richard Sarafians Film neben "Easy Rider" zum größten Kultfilm der 70er. Bitte anschnallen - das Rennen beginnt!

VideoMarkt

Der ehemalige Rennfahrer Kowalski soll einen 1970er Dodge Challenger von Denver nach San Francisco überführen und wettet, dass er die Strecke in 15 Stunden schafft. Nach mehreren Geschwindigkeitsübertretungen wird er von der Polizei verfolgt, erhält aber Hilfe von einem blinden Radio-DJ, der den Polizeifunk abhört und Kowalski in seiner Sendung zum Helden stilisiert. Als er in Kalifornien mit einer unüberwindbaren Straßensperre aus Schneepflügen konfrontiert wird, steuert er mit Vollgas darauf zu. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Björn Schmidt am 13. Oktober 2006
Format: DVD
"Fluchtpunkt San Francisco" erzählt die Geschichte um Kowalski (gespielt von Barry Newman), der sich mit der Überführung von Autos über Wasser hält. Zu Beginn des Films hat er zwar gerade erst eine strapaziöse Überführung hinter sich gebracht, will aber, trotz massiver Proteste seines Brötchengebers, nach einer kurzen Katzenwäsche und 'ner Cola.sofort wieder aufbrechen. Kurz darauf sitzt er auch schon am Steuer eines 1970er Dodge Challenger R/T, einem hochgetrimmten Wagen der langsam ausklingenden Musclecar-Ära. Während er sich bei einem Kumpel noch schnell Aufputschmittel besorgen will, läßt er sich auf die waghalsige Wette ein den Wagen innerhalb von 15 Stunden von Denver nach Frisco zu bringen, ein schier unmögliches Unterfangen.

Jetzt beginnt ein gnadenloser Kampf gegen die Zeit und die Ordnungshüter, deren Zorn er schon nach kurzer Zeit heraufbeschwört . . .

Was nach einem einfachen Actionfilm klingt ist in Wirklichkeit viel mehr. Kowalski "fährt" nicht nur einen aussichtslosen Kampf gegen die Uhr. Er führt außerdem einen Kampf gegen sich selbst und seine gescheiterte Existenz. Sein Leben, welches der Film bruchstückhaft in kurzen Rückblenden erzählt, ist alles andere als perfekt gelaufen. Vielleicht liegt gerade hier der Grund für die Sinnlosigkeit seiner Fahrt. Wenn man bedenkt, daß der Wettgegenstand nur ein bißchen Speed ist und dann mit ansieht, welchen Gefahren und welchem Stress sich Kowalski aussetzt, wird einem ganz schnell klar, daß er jemand ist, der nie aufgibt, egal wie aussichtslos seine Situation ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Speedster am 20. Oktober 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Zum Film an sich ist nichts weiter zu sagen, außer: wer Benzin im Blut hat, der MUSS ihn gesehen haben.

Zur Umsetzung auf Blu-Ray (ich habe bereits die DVD): hier wird das alte analoge Filmmaterial gnadenlos bloßgestellt. Während die Titel so scharf erscheinen, als wenn sie nachträglich neu erstellt wurden, sieht man dem Film an sich das Alter deutlich an. Was kein Nachteil ist, etwas Patina gehört dazu. Und die Umsetzung auf das Blu-Ray-Medium ist sehr gut gelungen! Der Ton wurde vernünftig und unspektakulär auf 5.1 neu abgemischt. Hier wurde sinnvollerweise auf jegliche Effekthascherei verzichtet. Stimmen kommen aus dem Center. Aber wenn der 426er Hemi von vorne nach hinten durch das Bild donnert, dann hört man das auch angemessen über die Lautsprecher.

Bild: was aus dem alten Analogmaterial vorhanden war, das sieht man auch auf der Blu-Ray
Ton: gut von Mono auf 5.1 umgesetzt

Besser kann man einen 38 Jahre alten Klassiker wohl kaum auf ein modernes Medium umsetzen. Und die Extras auf der Blu-Ray sind ein nettes Sahnehäubchen. Schön, den inzwischen gealterten Barry Newman im Interview mal wieder sehen zu können und zu hören, wie sehr enthusiastisch er auch 2008 noch über diesen Film erzählt.

Wer den Film nicht kennt -> ansehen! Unbedingte Suchtgefahr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ambln am 18. Dezember 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Kowalski ist u.a. ehemaliger Rennfahrer und verdingt sich nun als Überführungsfahrer. Unter ständigem Zeitdruck steigt er in Denver umgehend ins nächste Auto, das nach Frisco gebracht werden soll. Um wachzubleiben, wirft er Speed ein und schließt mit seinem Dealer eine halsbrecherische Wette: in 15 Stunden schafft er es nach Frisco.

Für diese Szenen, die in aktuellen Filmen etwa 45 Minuten in Anspruch nehmen würden, lässt sich Regisseur Richard C. Sarafian keine 10 Minuten Luft. Er steigt direkt in die Reise Kowalskis ein, der notgedrungen ein wenig Gas geben muss, um die Wette zu gewinnen...

In einem 1970 Dodge Challenger R/T, dem Quentin Tarantino in "Death Proof" ein Denkmal setzte, rast der Protagonist in Richtung Westen, verfolgt von Polizei und unterstützt vom blinden Radio-DJ Supersoul. Es gibt keine aufsehenerregenden Schnitte, bombastische Kulissen o.ä.- Sarafin filmt einfach die Reise ins unweigerliche Finale. Großartig.

Der Film wurde 1971 tatsächlich als nicht jugendfrei eingestuft. Einige recht unverblümte Nacktszenen und das rebellische Verhalten der Hauptfigur waren Minderjährigen nicht zuzumuten. Heute bekommt man vergleichbares in jeder Seifenoper am Vorabend geboten. Die Zeiten haben sich also wirklich geändert, und vielleicht sollte sich die FSK die Einstufung nochmal durch den Kopf gehen lassen; sonst geht dieser wirklich gute Film, der verständlicherweise auch in der DDR in den Kinos lief, an zu vielen vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Feldmann am 31. Mai 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Alleine der Wagen! Ich sage nur Dodge Challenger Supercharged R/T...

"Kowalski is americas last free soul. So he is driving in his Soul Mobile escaping from the cops [...]" So oder so ähnlich schwärmt "Super Soul", der DJ und Seelenverwandte Kowalskis und zweite Hauptrolle aus "Vanishing Point" (Originaltitel) vom Rebellen im weissen, 500PS starken Dodge Challenger. Und er hat Recht damit. "Vanishing Point" ist Kult und das vierrädrige Gegenstück zu Easy Rider, könnte man sagen.

Einige werden sicherlich eher weniger mit dem Film anfangen können, da er ein ganz anderes Tempo vorgibt und durch ganz andere Styles geprägt ist, als moderne Sehgewohnheiten erwarten. Wer aber das Feeling und Freiheitsverständnis der frühen Siebziger endlich in voller Schärfe erleben möchte, dem sei unbedingt zu diesem Film geraten.

Außerdem gute Musik, super Bilder und diese unvergessliche Szene mit der blonden, nackten Naturschönheit auf ihrem Motorrad.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen