Weitere Optionen
Flowers In The Dirt
 
Größeres Bild
 

Flowers In The Dirt

1. Dezember 2010 | Format: MP3

EUR 9,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:17
30
2
4:43
30
3
3:11
30
4
4:39
30
5
4:56
30
6
2:07
30
7
3:25
30
8
4:10
30
9
3:17
30
10
4:18
30
11
4:13
30
12
6:17
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2010
  • Label: Concord Records
  • Copyright: (C) 2010 MPL Communications Ltd under exclusive license to StarCon LLC
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 48:33
  • Genres:
  • ASIN: B004DGLY66
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.850 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. Januar 2010
Format: Audio CD
Die Alben, die Paul McCartney zwischen 1980 und 1986 veröffentlichte ("McCartney II", "Pipes of Peace", "Give my Regards to Broad Street" und "Press to play"), waren - mit Ausnahme von "Tug of War" - allesamt recht uninspiriert und kühl ausgefallen. Dass er 1989 mit "Flowers in the Dirt" langsam wieder zu alter Form zurück fand, hatte drei Gründe:

Zum einen begann sich Paul zum ersten Mal seit der Trennung der Wings zehn Jahre zuvor auf eine ausgedehnte Tour vorzubereiten und zu diesem Zwecke in Bandkategorien zu denken: der Stamm der Musiker, die auf diesem Album mitwirkten, begleitete ihn auf den folgenden beiden Tourneen und auf dem '93er Folgealbum "Off the Ground". Schlagzeuger Chris Whitten hatte schon im Vorjahr auf "Choba B CCCP" mitgespielt, Gitarrist/Bassist Hamish Stewart hatte sich als Komponist und Musiker der Average White Band einen Namen gemacht, und Gitarrist Robbie McIntosh stieß über die Empfehlung von Lindas Freundin Chrissie Hynde von den Pretenders dazu. Als es an die Tourvorbereitungen ging, engagierte Paul noch den Keyboarder Paul "Wix" Wickens, an dem er bis heute schätzt, dass dieser nicht nur klassisches und Boogie-Woogie-Piano spielen, sondern auch Orchester-Samples (Live and let die), Streicherarrangements (Yesterday, Eleanor Rigby) und Bläsersätze (Got to get you into my Life) am Keyboard beisteuern kann.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Putroko Kristyanto am 12. April 2005
Format: Audio CD
Zugegeben, diese Platte ist etwas schwer verdaulich. Man muss wirklich in der richtigen Stimmung sein, um sie zu "verstehen". Man darf sie sicherlich nicht unbedingt mit "Band on the Run" oder "Tug of War" vergleichen, dennoch halte ich die Platte für ziemlich gelungen.
In "My Brave Face" kann man den legendären Sound der 12-String-Rickenbacker wunderbar hören. Da fühlt man sich doch ein bisschen in die Zeiten von "A Hard Days Night" zurückversetzt, als George Harrison sie zum ersten mal einsetzte.
Mir persönlich gefällt der Elvis Costello-Touch in "You Want Her Too" unheimlich gut. Dazu kommt das Beatles-Feeling in "Put It There", bei dem ein eingefleichter Beatles-Fan wie ich sofort an "Blackbird" denkt.
Alles in allem ein gutes Album von Paul.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas P. Reitz am 19. Juli 2000
Format: Audio CD
Paul McCartney zeigt wieder mal eindrucksvoll, dass er nicht zufällig einer der grössten geworden ist. Das Album fängt mit "My Brave Face" schon vielversprechend an, doch der absolute Gipfel ist eindeutig "This One". Wärmstens empfohlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mary Raabe am 29. April 2005
Format: Audio CD
"Flowers In The Dirt" ist Paul McCartneys 16. Solo-Album aus dem Jahr 1989.Es verblasst ein wenig neben Meilensteinen wie "Band On The Run" (1973), "Tug Of War" (1982) oder "Flaming Pie" (1997).Doch mir gefällt es sehr gut, ich mag viele Lieder davon, trotz oder gerade wegen des 80er-Jahre-Klangs.Hier ist meine Einzelbewertung :
01. My Brave Face = flottes Stück, das sich schnell
im Gehör festsetzt, Note 2
02. Rough Ride = funkig , exotisch, Note 3
03. You Want Her Too = erinnert an "Benefit Of Mr.Kite" von den
Beatles, Note 3
04. Distractions = mystisch, geheimnisvoll, Note 2
05. We Got Married = erinnert an "Eleanor Rigby" und "Band On
The Run" , schönes Stück, Note 1
06. Put It There = erinnert an "Blackbird" von den Beatles,
wunderschöne Melodie, Note 1
07. Figure Of Eight = typisches 80er-Stück, Note 2
08. This One = das beste Lied des Albums, sehr toll, Note 1
09. Don't Be Careless Love = nicht so gut, Note 4
10. That Day Is Done = klingt religiös, Note 3
11. How Many People = klingt karibisch, Note 3
12. Motor Of Love = belanglos, Note 3
13. Ou Est Le Soleil = sehr ungewöhnlich, aber Note 1
14. Back On My Feet = klingt wie "Supertramp", Note 2
15. Flying To My Home = klingt auch ungewohnt, Note 2
16. Loveliest Thing = geht so , Note 3
insgesamt = Note 2,25
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker Hiller am 30. Juni 2013
Format: Audio CD
Dieses Album kann ich wirklich immer wieder hören, es ist einfach rundum gelungen. Songs wie "This One" ,"Put it there" oder der die gospelartige Ballade "That Day is Done" sind großartig komponierte Musikstücke, anspruchsvoll arrangiert und doch eingängig, sowas kann nur ein Meister wie McCartney. Für mich ist "Flowers in the Dirt" bis heute sein bestes Solowerk geblieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden