Flowers for Algernon und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 7,40
  • Sie sparen: EUR 0,01
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Flowers for Algernon: Stu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Deal DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieses Buch ist in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Flowers for Algernon: Student Edition (Englisch) Taschenbuch – 14. Juni 2004

185 Kundenrezensionen

Alle 43 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,39
EUR 5,31 EUR 6,40
MP3 CD
"Bitte wiederholen"
EUR 13,61
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
53 neu ab EUR 5,31 8 gebraucht ab EUR 6,40

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Flowers for Algernon: Student Edition + Catch-22 + To Kill a Mockingbird
Preis für alle drei: EUR 22,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Mariner Books (14. Juni 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 015603008X
  • ISBN-13: 978-0156030083
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 2,1 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (185 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.781 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Daniel Keyes wrote little SF but is highly regarded for one classic, Flowers for Algernon. As a 1959 novella it won a Hugo award; the 1966 novel-length expansion won a Nebula. The Oscar-winning movie adaptation Charly (1968) also spawned a 1980 Broadway musical.

Following his doctor's instructions, engaging simpleton Charlie Gordon tells his own story in a semi-literate "progris riports". He dimly wants to better himself but with an IQ of 68 can't even beat the laboratory mouse Algernon at maze-solving:

I dint feel bad because I watched Algernon and I lernd how to finish the amaze even if it takes me along time.
I dint know mice were so smart.

Algernon is extra-clever thanks to an experimental brain operation so far tried only on animals. Charlie eagerly volunteers as the first human subject. After frustrating delays and agonies of concentration, the effects begin to show and the reports steadily improve: "Punctuation, is fun!" But getting smarter brings cruel shocks, as Charlie realises that his merry "friends" at the bakery where he sweeps the floor have all along been laughing at him, never with him. The IQ rise continues, taking him steadily past the human average to genius level and beyond, until he's as intellectually alone as the old, foolish Charlie ever was--and now painfully aware of it. Then, ominously, the smart mouse Algernon begins to deteriorate ...

A timeless tear-jerker with a terrific emotional impact, Flowers for Algernon is the 25th choice in the millennium SF Masterworks series. --David Langford -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Pressestimmen

PRAISE FOR FLOWERS FOR ALGERNON
"A tale that is convincing, suspenseful and touching."--The New York Times
"An ingeniously touching story . . . Moving . . . Intensely real."--The Baltimore Sun

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lawyeraau am 18. März 2005
Format: Taschenbuch
This is a wonderful and highly original novel about a mentally challenged man named Charlie who wanted to be smart. One day, his wish was granted. A group of scientists selected him for an experimental operation which would to raise his intelligence to genius level. Suddenly, Charlie found himself transformed, and life, as he knew it, changed.
His story is told entirely through Charlie's eyes and perceptions in the form of progress reports. The reader actually sees the change in Charlie take place, as his progress reports become more complex, well written, and filled with the angst of personal discovery and growth, as well as with his gradual awareness of his amazing and accelerated intellectual development.
The progress reports are a wonderful contrivance for facilitating the story, and the reader is one with Charlie on his voyage of self-discovery. What happens to Charlie in the long run is profoundly moving and thought provoking. It is no wonder that this author was the recipient of the Nebula Award, which is given by the Science Fiction Writers of America for having written the Best Novel of the Year. This is definitely a book well worth reading and having in one's personal collection. Bravo!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AusZeit TOP 500 REZENSENT am 21. August 2012
Format: Taschenbuch
Inhalt

Es geht also um Charlie Gordon, einen zweiunddreißigjährigen Mann mit einem IQ von 68. Er arbeitet in einer Bäckerei als Lieferant und Saubermacher, besucht aber nebenbei auch eine Schule, die geistig behinderten Menschen wie ihm das Lesen und Schreiben beibringt. Dort fällt er durch seinen Fleiß der jungen Lehrerin Alice Kinnian auf, die ihn Dr. Strauss und Prof. Nemur empfiehlt. Diese haben eine Prozedur entwickelt, die den IQ von Lebewesen drastisch steigern kann. Die Prozedur wurde bereits erfolgreich an einer weißen Maus namens Algernon getestet. Die werten Wissenschaftler sind nun der Meinung, dass es an der Zeit ist, zu menschlichen Testsubjekten überzugehen.

Charlies größter Wunsch ist es, klug zu sein. Er tut auch vor der Prozedur schon sein bestes, aber mit seinem IQ kommt er nur bis zu einem gewissen Punkt. Jedoch möchte er seinen Mitarbeitern und seiner Familie, die er schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat, beweisen, dass auch er schlau sein kann. Und so hofft er darauf, von den Wissenschaftlern als Testobjekt auserkoren zu werden. Dies geschieht dann auch und der Leser wird auf eine spannende Reise mitgenommen. Während Algernon Charlie zu Anfang noch bei Wettrennen durch Labyrinthe schlägt, überholt Charlie ihn nur allzu bald und findet heraus, dass die Welt um einiges anderes ist, als er sie zuvor wahrgenommen hat.

Einschätzung

Ich bin durch das Lesen einer anderen Geschichte auf dieses Buch gekommen – weil es darin erwähnt wurde. Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, fand ich schon die Idee sehr interessant. Aber es war die erste Seite, die es für mich besiegelte. Ich musste dieses Buch haben!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lisi am 10. Dezember 1999
Format: Taschenbuch
This novel had the potential to be an excellent book. Unfortunately the author did not use it all. As you start the novel you are refreshed by the reading a new plot which is not already a cliché. This novel is about a young retarded man who is given a chance to increase his intelligence through medical means. And as he takes his risk not only does he become much smarter he discovered secrets in his past. As he's learning to live with himself he becomes arrogant and self-involved And this is were the author lost my interest. I thought the beginning was great but as it developed it started to become repetitive and frustrating. The author had no means of showing Charlie (the main character) what life is really about. He doesn't talk about how one notices the human species characteristics as we grow different they are in real life than in our heads. He doesn't believe in communication, or in, acceptance (which is very annoying for the reader). You learn to see Charlie become obsessive on problems until you feel like yelling at him. This book was not the greatest, but the beginning does make you think for a while.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Masteen am 21. Januar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
A friend told me about this - one of his "all time favorites" - and so I worked through it.

The book starts very well. The idea itself to explore the "becoming" of a human mind is an interesting one and its realization using slight improvements in spelling, grammar, focusing, etc. works very well.

But then it starts to get boring.
There is - early - a point were you simply know how the story will end and you just want to get it done. But the author just talks on and on about details, details and some more details. The character re-visits locations from previous chapters without any reason for himself or the story.

Maybe 200 pages less would have been more in this case.

After I finished the book I looked Daniel Keyes up on the net. It says "Flowers for Algernon" had been a short story first.
Go figure.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monica Catherine am 29. Mai 2000
Format: Taschenbuch
Flowers for Algernon brings out the true spirit of humanity and its neverending quest for knowledge and learning. This story is told through fascinating journal entries submitted by a man named Charlie Gordan. These accounts help to give the reader a more personal glimpse at the progress and setbacks he suffers from. Romance is eventually entwined into the plot, carefully drawing out emotions that Charlie has hidden all his life. This novel delves into questions that many have wondered, but that no one has proved: Is it possible to dramatically increase a person's intelligence? If so, is it ethical? Full of subtle suspense and intertwined complexities, it is an awe-inspiring read. It tugs at the heart strings and continues to do so long after the last page has been turned!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen