EUR 14,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von number_two

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Flow - Wasser ist Leben

Irena Salina    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch number_two. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Flow - Wasser ist Leben + Food, Inc. - Was essen wir wirklich? + Abgefüllt (Prädikat: Wertvoll)
Preis für alle drei: EUR 36,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Irena Salina
  • Format: Anamorph, Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: SUNFILM Entertainment
  • Erscheinungstermin: 3. April 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001SOZN18
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.081 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wasser bedeutet Leben. Doch nach neuesten Studien leiden mehr als 30% der Menschheit unter den Folgen der Wasserknappheit. Jeden Tag sterben 4000 Kinder weltweit an Krankheiten, die durch Wasserverschmutzung hervorgerufen werden. Durch die Privatisierung der natürlichen Wasserquellen durch internationale Großkonzerne wird diese Situation noch weiter verschärft. Darf Wasser zum Privileg der Reichen werden? Wer den Zugang zum Wasser kontrolliert, hat den Zugang zur Macht, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Genau diese These unterstreicht die preisgekrönte Regisseurin Irena Salina in ihrem eindringlichen Film. Fünf Jahre lang haben sie ihre Reisen rund um den Globus geführt, um die Entwicklung und die Auswirkungen der "Wasserarmut" zu dokumentieren. Das Ergebnis ist ein alarmierender Weckruf, der den Blick auf den Umgang mit der wichtigsten Ressource des Menschen verändern wird.

Movieman.de

"Wer den Zugang zum Wasser kontrolliert, hat den Zugang zur Macht", schreibt die Süddeutsche Zeitung. Genau diese These unterstreicht die Regisseurin Irena Salina in ihrem eindringlichen Film. Fünf Jahre lang haben sie ihre Reisen rund um den Globus geführt, um die Entwicklung und die Auswirkungen der "Wasserarmut" zu dokumentieren. Das Ergebnis ist ein alarmierender Weckruf, der den Blick auf den Umgang mit der wichtigsten Ressource des Menschen verändern wird. Was Sunfilm hier präsentiert, ist eine sehenswerte Dokumentation über etwas, das in den westlichen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist: Sauberes Wasser. Dieser Film zeigt uns, dass selbst einfache Dinge oftmals nur schwer zu bekommen sind. Er stimmt nachdenklich - und das ist die größte Leistung, die eine Dokumentation erlangen kann. Fazit: Nachdenklich machender Film

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Schärfe ist unterdurchschnittlich und sorgt für eine sehr weiche Darstellung sowohl bei den Interviews als auch den Landschaftsaufnahmen. Die Kompression sorgt für Artefaktbildung und Rauschen ist erkennbar. Die Farben sind einigermaßen natürlich ausgefallen. Im Deutschen gibt es ein Voice-Over, das klar zu verstehen ist. Hier wird auf saubere akustische Darstellung gesetzt. Auch das Original ist deutlich zu verstehen. Die Musik spielt im Hintergrund. Neben deutschem und originalem Trailer gibt es noch einen Audiokommentar von Regisseur und Cutter. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
52 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jean Ignace Isidore Gérard TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Ich kann mich noch gut an das Gefühl erinnern, das ich empfand, nachdem ich "We feed the world - Essen global" gesehen hatte. Dort kommt ja am Ende der Boss von Nestlé zu Wort und da hat es mir schon die Sprache verschlagen. Dieser Film, der nur Wasser zum Thema hat, setzt genau dort an.

Schockierend ist er. Mal wieder wird einem gezeigt, wie ein paar Manager einer Handvoll Unternehmen es schaffen, die ganze Welt zu regieren. Und das alles nur wegen Profitgier. Wenn man sich diese Doku anschaut, kann man wieder ein Stück mehr verstehen, warum Globalisierungs-Gegner (oder auch Bin Laden) zum Teil mit aller Macht und Gewalt versuchen etwas zu verändern (wobei ich nicht sagen möchte, das Gewalt eine Lösung ist). Nur hat man nach dieser Doku wieder einmal das Gefühl, das man machtlos ist. Zu Lange wird schon alles unterwandert. So lange, das man gar nicht auf den Gedanken kommt, das etwas nicht ganz richtig daran ist, zwischen 20 verschiedenen Sorten Wasser im Supermarkt wählen zu können. Zu selbstverständlich ist es, das Wasser (zumindest hier) einfach überall zu kriegen ist.

Der Blick hinter die Kulissen, der netten Herren im Anzug, die ja nur Gutes tun und den Menschen z.B. in Afrika Wasser und sozialen Aufstieg bringen wollen und dabei doch nur das Dollarzeichen für sich selbst und ihre Aktionäre vor Augen haben und die Menschen dort und hier, nur noch mehr in ihre Abhängigkeit vom Wohlwollen der Industriekonzerne zu bringen. Denn Wasser brauchen wir alle. Ohne geht es nicht.

Einige Sätze aus den Interviews und Statements werden in Erinnerung bleiben. freit zitiert z.B. dieser: "Wer sagt, das saubere und frische Luft nicht auch bald Geld kosten wird? Warten sie es ab...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Swetlana
Format:DVD
Der Film ist ein echter Augenöffner!
Jeder weiß wie wichtig Wasser ist und man lernt schon als Kind, dass man es nicht sinnlos verschwenden soll.
Doch all das ist eher abstrakt, nur eine Regel an die man sich hält weil alle es sagen.
Hier sieht man warum wir das tun sollten.
Uns wird nicht nur vor Augen geführt wie wichtig Wasser ist, sondern auch welches Glück wir haben, dass wir einfach darüber verfügen können.
Wir können glücklich sein, dass wir in der Lage sind angemessen zu verdienen und nicht wie in Afrika oder Südamerika bei jedem Wasserholen bangen müssen, dass wir nicht mehr genügend Geld für den Eimer Wasser haben. Wie gut, dass bei uns niemand aus Armut verseuchtes Flußwasser trinken muss!
Zeigt diesen Film in den Schulen! Führt den Kindern und Jugendlichen vor Augen was passieren kann!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ina
Format:DVD
Der Film ist sehr informativ und eignet sich um besonders die soziale Gerechtigkeitsfrage (insb. intragenerationell, teilweise wird auch die Zukunftsperspektive angesprochen) zu diskutieren. Es werden auch einige kritische ökonomische Zusammenhänge wie die Privatisierung und die Kredite durch die Weltbank thematisiert. Allem in allem ist es eine umfassende Dokumentation zum Thema Wasser und beinhaltet einige Aspekte der Nachhaltigkeit, der Verteilung und Konflikte um Wasser mit einigen Wasserkonzerne wie Thames Water, Suez ... und mit Getränkeherstellern wie Coca Cola.
Dennoch werden auch einige Lösungsansätze aufgezeigt, wie Gebiete günstig an sauberes Wasser kommen könnten und keine Milliardenprojekte und Staudämme benötigt werden. Auch die Frage Wem gehört das Wasser? wird im Film aufgeworfen und eignet sich für eine Nachbesprechung.
Ich habe den Film an einem Kinoabend für Studenten gezeigt und sehr positive Rückmeldungen bekommen. Für Schüler der Sekundarstufe eins müsste man vielleicht einzelne nur kurz erwähnte Themen wie die Hormonbelastung des Wassers noch mal weiter erläutern.
Fazit:Gelungene Dokumentation,viele Aspekte,gute Qualität und kritische Darstellung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wasser ist Leben - - - ... und wird privatisiert. 21. August 2010
Format:DVD
Die nächste Schockmeldung aus dem neoliberalen Zeitalter kommt bestimmt und wenn man sich in der bunten kulturindustriell zurechtgemachten Lebenswelt so umschaut, tauchen unter raren Umständen vielleicht Fragen auf, nachdem man diesen Film gesehen hat und demnächst im Supermarkt vor den Wasserflaschen steht, die zum Verkauf bereitgestellt sind.
Schon bei Marx und Lukacs tauchte das unübersehbare Problem auf, dass primär die Warenform DIE konstitutive Form der kapitalistischen Gesellschaft ist. Das macht natürlich auch vor Wasser keinen Halt und so zeigt der Film vor allem die Auswirkungen des Privatisierungsterrors, der dafür sorgt, dass Ressourcen nicht mehr (wurden sie das je und in welchem Umfang, wäre auch eine wichtige Frage?!.) als öffentliche Güter, sondern immer mehr als Handelsgut wahrgenommen werden, mit denen vorrangig Profit zu machen ist.

Wenn die Metapher "Wasser ist Leben", die dem Film als Untertitel dient, umgedeutet wird auf das momentan vorherrschende ökonomische Paradigma, dann wird Leben zunehmend privatisiert und so dem ökonomischen Konkurrenzkampf ausgesetzt. Das bedeutet letztendlich, wie sich an den vielen internationalen Beispielen im Film absehen lässt, dass man sich das Leben leisten können muss und so sehr sehr viele Menschen draußen bleiben werden und sich das Leben eben nicht leisten können.

Abgesehen von der Ökonomisierungsproblematik wird auch die ökologische Krise angesprochen und so machen (Achtung Kreisläufe!) irgendwo entstandene Verschmutzungen vor Landesgrenzen keinen Halt!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar