oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 30,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Flora alpina: Ein Atlas sämtlicher 4500 Gefässpflanzen der Alpen: 3 Bde. [Gebundene Ausgabe]

David Aeschimann , Konrad Lauber , Daniel Moser , Jean P Theurillat
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 95,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 29. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Juni 2004
Es existiert eine italienische Ausgabe (Ed. Zanichelli) und eine französische Ausgabe (Ed. Bélin) der Flora alpina. Wieviele Gefässpflanzen umfasst die Flora der Alpen? Wie sehen sie aus? Wie werden sie korrekt benannt? Welche Arten sind einjährig, mehrjährig oder verholzt? Wann blühen sie? Wo kann man ihnen begegnen? Welche Ökologie charakterisiert die einzelne Art? Die Flora alpina behandelt erstmals in einem Werk sämtliche Blüten- und Farnpflanzen des ganzen Alpenraumes, von Nizza bis Wien, von den Talböden bis zum ewigen Schnee, und gibt damit Antwort auf all diese Fragen. Alle ursprünglichen Arten und eine Auswahl von Einwanderern (Neophyten) werden mit einer ausführlichen und mehrsprachigen Nomenklatur mit Literaturhinweisen, Symbolen und Zahlen zu Biologie und Ökologie, einer Verbreitungskarte und ein bis zwei Farbfotografien von hoher Qualität präsentiert. Die Autoren - in Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Botanikern aus verschiedenen Ländern - legen mit der Flora alpina ein sprachunabhängiges Referenzwerk von internationaler Bedeutung vor, das die Kommunikation zwischen Wissenschaftlern und Amateuren wesentlich erleichtern wird. Das Buch schliesst eine empfindliche Lücke in der botanischen Literatur.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Flora alpina: Ein Atlas sämtlicher 4500 Gefässpflanzen der Alpen: 3 Bde. + Flora Helvetica
Preis für beide: EUR 224,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Flora Helvetica EUR 129,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 2670 Seiten
  • Verlag: Haupt Verlag; Auflage: 1., Aufl. Dt. /Ital. /Eng. /Slowen. /Franz. /Lat. (1. Juni 2004)
  • Sprache: Deutsch, Italienisch, Englisch, Slowenisch, Französisch, Latein
  • ISBN-10: 3258066000
  • ISBN-13: 978-3258066004
  • Größe und/oder Gewicht: 25,6 x 18,4 x 12,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lauber Flora Alpina 10. Januar 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Die beiden Bildbände mit dem Register als 3. Band ersetzen kein Bestimmungsbuch, aber sie erleichtern die Bestimmung oft wesentlich, weil sie die ganze Bandbreite alpiner Pflanzen darstellen. Ohne zusätzliche Informationsquellen wie Internet und zusätzliche detaillierte Bestimmungsbücher kommt man aber bei der genauen Bestimmung nicht aus. Die Fotos sind überwiegend informativ, auch aufgrund von wichtigen Detailldarstellungen wie z.B. der Blätter, aber fotografisch meist nicht aufregend, denn bei vielen Aufnahmen wurde ein Blitz verwendet und die Landschaft bzw. das Biotop wurde nicht in das Bild integriert. Standortdetails sind bei dem zur Verfügung stehenden knappen Raum nicht zu erwarten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltweit das Beste! 8. Juli 2004
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Da Konrad Lauber mit seiner „Flora Helvetica" Maßstäbe für ein Pflanzenbestimmungsbuch gesetzt hat, die bisher unübertroffen sind, geht man an eine „Flora Alpina" mit ihm als Mitautor mit höchsten Erwartungen heran, noch dazu bei diesem Preis. Diese Erwartungen werden ein wenig enttäuscht, da im Unterschied zur „Flora Helvetica" jeder beschreibende Text fehlt. Es ist ein Bilderbuch mit erstklassigen Aufnahmen, in denen die gesamte Zusatzinformation in den Verbreitungskarten und einer Reihe Symbole steckt, mit denen die Ökologie der Pflanze und ihre wesentlichen Eigenschaften erfaßt werden. Also doch ein in dieser Art einzigartiges Spitzenwerk, für das sich der Anschaffungspreis lohnt. Viele Pflanzen kommen ja auch außerhalb der Alpen vor. - Wie kam man das überhaupt noch besser machen? Wie wird die nächste Generation von Spitzenwerken aussehen? Größeres Format (A4) der Seiten, Ergänzung der Fotos, wenn notwendig, mit Zeichnungen von Details und mit beschreibendem Text, ähnlich wie in der „Flora Helvetica". Dazu noch Pfeile, die auf den Fotos und in den Zeichnungen auf die besonders wichtigen unterscheidenden Merkmale hinweisen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Die Botanik gleich ganz Mitteleuropas haben sich Dietmar Aichele und Heinz-Werner Schwegler vorgenommen. Mit den Blütenpflanzen Mitteleuropas haben die Autoren, die schon unzählige Naturführer publiziert haben, ein monumentales Werk geschaffen: über 4000 Arten, 2727 Seiten. 6,729 Kilo sagt meine unbestechliche Küchenwaage. Und das ist die Light-Version, die Studienausgabe. Die botanischen Objekte sind hier gezeichnet, nicht fotografiert. Dazu kommt eine halbe Seite Text pro Art. Man erfährt...

Alles über das Aussehen: etwa ob die Hüllblätter lineal-spatelig sind (Lupe!), Bd. 4, S. 361,

Alles über das Vorkommen: so soll die Wasserfalle noch bei Konstanz vorkommen, Bd. 3, S. 256,

Alles sonst noch Wissenswerte: zum Beispiel, dass Samtgras häufig in Dauersträußen verwendet wird, Bd. 5, S. 340.

Die folgende Zusammenfassung bezieht sich auf "Flora Alpina" und "Die Blütenpflanzen Mitteleuropas"

Inhaltliche Unterschiede in den Details

Beide Werke richten sich an äußerst interessierte Laien und Experten. Zieht man für schwierige Fälle gleich beide Führer zu Rate, kommt man manchmal ins Schleudern, weil die Botaniker sich anscheinend noch immer nicht auf eine einheitliche Nomenklatur einigen können. Ein Beispiel: Der Berg-Sauerampfer nennt sich Rumex alpestris bei Aichele/Schwegler, wird aber in der "Flora Alpina" unter Rumex alpinus - Alpen-Ampfer - geführt. Sind das nun zwei verschiedene oder die gleichen Pflanzen?? Wer ganz genau wissen will, worauf er in den Bergen herumtrampelt, der greife auf die besser bestückte "Flora Alpina" zurück. Manche Pflanzen - etwa die Zottige Pfingstrose Paeonia officinalis subssp.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein sehr empfehlenswertes Werk 31. Mai 2014
Von Fredl
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe die Bücher meiner Frau zum Geburtstag geschenkt. Wenn wir unterwegs sind, liegt sie die meiste Zeit mit der Kamera am Boden. Zu Hause werden dann mit Hilf des Atlas die Blumen und Pflanzen bestimmt. Auch in unserer DAV-Sektion stehen die Bücher hoch im Kurs. Gebraucht gekauft, doch die Bücher sind neuwertig und am übernächsten Tag geliefert. Ein sehr guter Kauf!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar