• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch media4world und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Fliegende Liebende ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,76
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,21
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Fliegende Liebende

3.3 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,69
EUR 4,89 EUR 2,46
Direkt ansehen mit mit Prime Leihen Kaufen
Verkauf durch media4world und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Fliegende Liebende
  • +
  • Die Haut, in der ich wohne
  • +
  • Biutiful
Gesamtpreis: EUR 22,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Antonio de la Torre, Hugo Silva, Miguel Angel Silvestre, Laya Martí, Javier Cámara
  • Komponist: Alberto Iglesias
  • Künstler: Antxón Gómez, Iván Marín, Pedro Almodóvar, Luis San Narciso, José Luis Alcaine, Oliver Siebeck, Agustin Almodóvar, Toni Novella, Bárbara Peiró, David Delfín, José Salcedo, Tatiana Hernández, Esther Garcia, Nico Mamone, Diego Pajuelo, Till Endemann, Rubina Nath, Timmo Niesner, Christian Gaul, Tobias Nath, Wolfgang Wagner, Frank Röth, Dieter Memel, Antje Ahe, Daniela Strietzel, Anne Helm, Bernd Vollbrecht, Claudia Lössl, Natascha Geisler, Ulrike Möckel, Andrea Aust, Christin Marquitan, Julius Jellinek
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), Spanish (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Ages 16 and over
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 7. November 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00DLXD1JU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.624 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bitte anschnallen: Pedro Almodóvar schickt seine Lieblingsdarsteller auf eine irrwitzige Reise in einem total verrückten Flugzeug.

fl
fl
fl










                                  "Verehrte Fluggäste, aufgrund eines kleinen technischen Problems werden wir in Kürze notlanden, falls wir es bis zum nächsten Flughafen schaffen sollten. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung, aber ein Gebet könnte sicherlich nicht schaden. Wir wünschen noch einen angenehmen Flug." Zum Glück ist die Holzklasse schon vor dieser Durchsage des Chef-Stewards mit Schlaftabletten außer Gefecht gesetzt worden. Der Business-Class hingegen wird Meskalin im Tomatensaft gereicht. Das beruhigt, enthemmt aber auch ungemein. Und so sind die Freiheiten, die sich die Passagiere über den Wolken nehmen, bald grenzenlos: vom Heulkrampf über Seelen- bis zum Ganzkörperstriptease. Und da der Funkverkehr mit den Lieben am Boden nur noch über Lautsprecher funktioniert, hören alle auch noch alles mit...
fl
fl
fl

Amazon.de

Aufgrund eines Zwischenfalls auf dem Rollfeld ist das Fahrwerk des Fluges 2549 auf dem Flug von Madrid nach Mexiko-City beschädigt worden, so dass eine Notlandung vorprogrammiert ist. Um zu verhindern, dass Panik unter den Passagieren ausbricht, werden die Fluggäste in der Touristenklasse kurzerhand mit Schlaftabletten in den Tiefschlaf versetzt. Nur die Passagiere der Business-Class dürfen hautnah miterleben, dass das Flugzeug auf der verzweifelten Suche nach einer freien Landebahn ziellos über Spanien kreist. Das Bordpersonal versucht das aufkeimende Entsetzen mit reichlich Alkohol und Drogen zu betäuben, was auch gelingt – im Nebeneffekt aber ungemein enthemmend auf alle Beteiligten wirkt. Über kurz oder lang stehen alle Schleusen weit offen, jeder hat noch eine Sünde zu beichten, ein Unrecht wieder gut zu machen oder einen unerfüllten Liebeswunsch. Da ist der korrupte Finanzmanager, der auf der Flucht vor der Polizei ist und gleichzeitig versucht, sich wieder mit seiner Tochter zu versöhnen, das verliebte Brautpaar auf Hochzeitsreise, das auch im Halbschlaf kaum voneinander lassen kann, die jungfräuliche Hellseherin, die den Tod riechen kann, Schauspieler Ricardo, der übers Bordtelefon versucht, seine Exfreundin vom Selbstmord abzuhalten, Norma, die Chefin eines stadtbekannten Escortservices, und ein geheimnisvoller Mexikaner, der vorgibt Sicherheitsberater zu sein. Das Chaos perfekt machen die drei schwulen Stewards, die zu allem Überfluss mit Pilot und Co-Pilot verbandelt sind.

Locker, flockig und leicht kommt die neue Komödie des spanischen Kultregisseurs Pedro Almodovar daher, wobei der Titel der Fliegenden Liebenden durchaus wörtlich zu nehmen. Mit Ausnahme eines kurzes Vorspiels auf dem Rollfeld, in dem sich Antonio Banderas und Penelope Cruz die Ehre geben, sowie dem Ende spielt der ganze Film im Flugzeug, das – ähnlich wie die Passagiere im Inneren – ziellos seine Kreise zieht. Wie man es von Almodovar gewöhnt ist, so mangelt es auch diesmal nicht an grellen und bunten Tönen – sowohl was die Farbgebung als auch die Handlung angeht. Spätestens bei der Sicherheitseinweisung ist auch dem letzten klar, dass es dieses Bordpersonal in sich hat, und wie. Die drei Grazien Joserra, Fajas und Ulloa schmeißen den Laden auf ihre Art. Wenn sie I’m so excited von den Pointer Sisters zum Besten geben, gibt es auch bei den Passagieren kein Halten mehr. Im Gegensatz zu den eher tragischen Melodramen der letzten Jahre schlägt Almodovar m it den Fliegenden Liebenden wieder leichtere, beschwingte Töne an. Die Krise bleibt außen vor, auch wenn sie unterschwellig sehr wohl mit an Bord ist. Für diesen Flug Rande des Nervenzusammenbruchesgilt: Einsteigen und Spaß haben. -- Ellen Große

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von j.h. TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. November 2013
Format: Blu-ray
Der Film beginnt mit einer Szene auf der Rollbahn, in der Leon (Antonio Banderas) von Jessica (Penélope Cruz) erfährt, dass diese von ihm schwanger ist. Ein reiner Insidergag von Almodóvar für zwei seiner bevorzugten Darsteller, die mit der Handlung nichts zu tun hat. In der Business-Class des nach Mexico-City startenden Flugzeugs befinden sich sehr unterschiedliche Charaktere: eine Puffmutter, ein Schauspieler, eine Wahrsagerin, ein zwielichtiger Investor und drei schwule Flugbegleiter. Durch die Ankündigung einer Notlandung mit ungewissem Ausgang (defektes Fahrwerk) geraten die Reisenden in Panik und mittels Mescalin (den Schmuggelweg werde ich lieber nicht nennen) in ungesteuerte emotionale Ausbrüche. Wie gut, dass die Passagiere der Economy-Class bereits in Tiefschlaf versetzt wurden, was die Wahrsagerin aber nicht daran hindert, mit einem attraktiven schlafenden Latino endlich ihre Unschuld zu verlieren ...

Auch die letztendlich erfolgreiche Notlandung ist ein Insidergag, den allerdings nur das spanische Publikum wirklich verstehen wird. Sie erfolgt auf dem Flughafen La Mancha (Aeropuerto Central Ciudad Real), der 2008 als erster privat betriebener internationaler Großflughafen des Landes eröffnet wurde und nach Insolvenz 2012 geschlossen wurde - eine der größten Investitionsruinen Spaniens.

FLIEGENDE LIEBENDE ist als Komödie durchaus unterhaltsam, aber kein weiterer Meilenstein in der Filmographie von Pedro Almodóvar (* 1949). Er erinnert in seinem schrillen und häufig geschmacklosen Humor vor allem an die Frühwerke des Regisseurs (insbesondere LABYRINTH DER LEIDENSCHAFTEN), die seinerzeit im Spanien der Post-Franco-Ära tatsächlich noch Tabus brachen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Leider hat der Film "Fliegende Liebende" das jedoch nicht zu vollbringen vermocht. Letzten Endes geht es darum, dass ein Flugzeug wegen eines Fahrwerksproblems nicht mehr landen kann und die Reisenden sowie die Crew damit fertigwerden müssen. Weiter als bis zu der Szene des Telefonats eines Passagiers mit seiner etwas irren Geliebten auf der Brücke haben wir es nicht geschafft. Es wurde alles zu bunt, und als dann auch noch die Exfreundin ebenfalls am Boden ins Spiel kam, war es für uns aus.

Der Film hatte seine Momente zum Schmunzeln, aber vieles davon war aus meiner Sicht einfach nur überdreht. Das Fahrwerksproblem ergibt keinen wirklichen Sinn, einen echten Start des Flugzeugs (ja, ich bin Fliegerei-Fan) alias geregelten Beginn des Fluges gab es auch nicht, man ist eben dann "Platsch" nach dem Intermezzo am Flughafen mitten in der Luft und kommt nicht mehr runter. Einfach so. Dafür geht dann der "Spaß" an Bord los, der für uns zunehmend an Reiz verlor.
Nahezu jeder relevante Charakter auf dem Flug (wohl außer den Passagieren der 1. Klasse) ist homosexuell. Die Trinkerei eines Stewards und passende Anspielungen auf die Wirtschaftskrise waren ganz witzig, ebenso wie die Einstiegsszene am Airport, aber das hat nicht gereicht. Gegen Mitte wurde der Film für uns einfach unerträglich, und wir haben dann aufgehört, ihn uns anzusehen. Schade!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Almodovar bürstet mal wieder kräftig gegen den Strich: Promis und Tucken lassen im Angesich einer drohenden Flugzeugkatastrohe alle Hemmungen fallen. Sehr amüsant - aber keine große Kunst. Muss ja auch nicht sein...
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Erst war ich ein wenig skeptisch, wurde aber von der schauspielerischen Leistung einiger schwuler Darsteller sehr positiv überrascht, was den Film letztendlich zu einem Vergnügen machte.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Eine heitere Allegorie auf die Welt in der Wirtschaftskrise.
Ein wegen eines Defektes in der Luft umherirrendes Flugzeug, dessen ratlose Kapitäne auf die Rettung
aus dem Irgendwo warten, wer denkt da nicht an Staatsführer, die hilflos dem Treiben der "Märkte" ausgesetzt
sind und hoffen, dass schon alles irgendwie gut geht.
Die Passagiere der "Holzklasse", die sediert und ruhig gestellt werden, damit sie nichts merken und in Panik geraten oder gar aufmucken.... Das Brot für die Massen in Form von Bild, RTL, und Brot und Spielen in Form von zahlreichen Suchen nach irgendwelchen "Superstars", die das Volk dumm und ruhig halten soll.
Die Reisenden der ersten Klasse, die neuen (oder alten?) "Eliten", die kurz vor einer möglichen Katastrophe
ihrem dekadenten Lebensstil frönen und Agua de Valencia versetzt mit Meskalin trinken und noch schnell eine wilde Orgie entfachen.. Wer denkt da nicht an die Banker und Finanzjongleure, Steuerverbrecher a la Hoeneß und die Reichen, die weiter machen, als wäre nichts geschehen und sich der Verantwortung entziehen.

Herrlich die Tanzeinlage der drei schwulen Flugbegleiter, die weiterhin ihren Dienst verrichten (mehr oder weniger :) nach Vorschrift) um die edlen Herrschaften zu belustigen und die Skurrilitäten, die man von Almodovar gewohnt ist. Beispielsweise, als einer der First Class-Passagiere mit seiner nervenkranken Ex-Freundin telefoniert, die sich in Madrid gerade von einer Brücke stürzen will und dabei ihr Handy fallen lässt, als just
in diesem Moment eine andere Ex mit dem Fahrrad unter gerade dieser Brücke radelt und das Handy im Fahrradkorb aufgefangen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden