Fliedernächte: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Fliedernächte: Roman Taschenbuch – 21. Oktober 2013


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,17 EUR 2,66
74 neu ab EUR 5,17 39 gebraucht ab EUR 2,66

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Fliedernächte: Roman + Lilienträume: Roman + Rosenzauber: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442381452
  • ISBN-13: 978-3442381456
  • Originaltitel: The Perfect Hope (The Inn Boonsboro Trilogy 3)
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,8 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.102 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Was macht eine Hausfrau und Mutter von zwei Kindern, wenn ein Schneesturm sie von der Außenwelt abschneidet? Nora Roberts schreibt einen Roman, der zwei Jahre später, 1981, unter dem Titel "Rote Rosen für Delia" veröffentlicht wird. Sie denkt sich weitere Geschichten aus und gilt inzwischen mit einer Gesamtauflage ihrer Romane von über 400 Millionen Exemplaren als eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Nora Roberts wurde 1950 in Silver Spring, Maryland, geboren und ist in zweiter Ehe mit einem Zimmermann verheiratet. Das Paar betreibt gemeinsam einen Buchladen, in dem sicherlich auch die Werke angeboten werden, die sie unter den Pseudonymen J.D. Robb, Jill March oder Sarah Hardesty veröffentlicht.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Steffen Groth hatte sichtlich Spaß beim Einlesen des Hörbuchs“ (Love Letter) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von manuelmama am 30. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es geht um die drei Brüder Beckett, Owen und Ryder Montgomery. Der vorliegende Band ist dem letzen der Brüder, Ryder, gewidmet. Ryder gehört zu den Männern, die nach außen hin recht ruppig und rau wirken, es aber eigentlich gar nicht sind.

Den drei Montgomery Brüder stehen drei Frauen gegenüber, die natürlich auch gut miteinander befreundet sind. In den beiden ersten Bänden der Reihe wurden Owen und Avery bzw. Beckett und Clare zusammen gebracht. Da ist natürlich leicht vorhersehbar, dass dieser letzte Teil sich damit befasst, ob Ryder und Hope – die letzte im Bunde der drei Mädels – zusammen kommen.

Ryder ist von dem Moment an, an dem Hope die Leitung des Hotels übernimmt, offensichtlich eher negativ gegen Hope gestimmt. Ob die beiden wohl zusammen kommen? Welche Hindernisse sind noch zu überbrücken? Was hat es mit Hopes Exfreund Jonathan auf sich? Wird sich das Rätsel um den Hotelgeist Lizzy, der sich den Brüdern und ihren Freundinnen immer wieder zeigt, lösen? Wer dies wissen möchte, sollte den Roman von Nora Roberts lesen.

Ich habe dieses Buch wie oben schon geschrieben sehr schnell durchgelesen. Auch in dieser Trilogie spielt ein Haus wieder eine große Rolle. Es handelt sich dabei um das Bonsboro Inn, ein altes Gebäude welches von der Familie Montgomery umgebaut, renoviert und zu einem luxuriösen Hotel umgewandelt wird. Etwas Mystik ist in dieser Reihe auch enthalten, denn in dem Hotel wohnt Lizzy, der Geist einer Frau, die – wie sich herausstellt –auf einen Billy zu warten scheint. Hope und ihre Freunde nehmen sich vor, diesen Billy zu finden, damit Lizzy zur Ruhe kommen kann.

Die Sprache von Nora Roberts bzw. die Übersetzung ist einfach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von streifi am 21. Oktober 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mit Fliedernächte beendet Nora Roberts ihre Blüten-Trilogie.
Diesmal begleiten wir Hope und Ryder, die wie ja schon zu erwarten, in diesem Buch zusammenfinden. Wie immer zieren sich die beiden am Anfang, kommen zusammen, streiten und versöhnen sich. Insoweit keine Überraschung.
Allerdings wird auch die Geschichte von Eliza und Billy zu Ende erzählt und das so rührend, dass am Ende bei mir die Tränen flossen. Durch diesen Nebenstrang der Erzählung wird die Geschichte etwas besonderes und die Trilogie zu einer von Nora Roberts Besten.
Schade, dass es schon vorbei ist. Boonsboro ist mir wirklich ans Herz gewachsen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seite101.de am 17. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Handlung

Nachdem ja jetzt klar ist im dritten Band, das Avery zu Owen gehört und Clare glücklich mit Beckett ist, müssen jetzt auch die letzten beiden endlich verkuppelt. Die Fliedernächte drehen sich hauptsächlich um Ryder und Hope. Obwohl sie nicht viel reden und sich eher auch zu Anfang eher nicht so toll fanden, fühlen sie auf einmal eine starke Anziehungskraft zueinander und ohne großes Zutun wird das Verlangen so groß, dass sie sich auch nach Silvester noch einmal küssen. Dann taucht in der Pension, die Hope jetzt erfolgreich leitet, ihr Ex-Freund auf und Hope sieht nur einen Ausweg, Ryder trotz Skepsis erneut zu küssen und als Alibifreund auszugeben.

In dem ganzen Trubel ist sie auch noch für ihre Freundin Avery da, die ihre Hochzeit mit Owen plant. Und auch ihre Freundin Hope braucht ihre Unterstützung, die jetzt, zusätzlich zu ihren drei Söhnen Zwillinge erwartet.

Und dann ist da ja auch noch Lizzy, der Geist der Pension. Welches Geheimnis rankt sich um Hopes verstorbenes und nun spukendes Familienmitglied?

Layout

So müssen Fliedernächte aussehen. Im Vordergrund, vor einem weiß gestrichenen Zaun, blüht der Flieder. Im Hintergrund steht ein Haus in Bäumen eingebettet. Vom dunkelblauen Nachthimmel erstrahlt ein Vollmond. In klarer und großer Schrift sieht man Autorin und Titel geschrieben. Schön und stimmungsvoll, mich nimmt das Layout schon beim Ansehen mit in die Fliedernächte.

Fazit

Ich weiß nicht, dass wievielte Nora Roberts Buch das schon ist, was ich gelesen habe. Wie gewohnt wieder das gleiche Schema. Sie finden sich doof, sie lieben sich, Schwierigkeiten, Happy End.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dreamer am 22. Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Der Liebesroman „Fliedernächte“ wurde von der amerikanischen Autorin Nora Roberts geschrieben und ist 2013 im Blanvalet Verlag erschienen. „Fliedernächte“ ist der letzte Roman einer Trilogie, welche mit dem Buch „Rosenzauber“ beginnt.
Kaum zu glauben, aber anscheinend gibt es tatsächliche ledige Frauen die einem der begehrtesten Junggesellen einer Stadt nicht gleich zu Füßen liegen. Nein, schlimmer sogar noch die gar kein Interesse an ihm haben. Zumindest scheint Hope Beaumont, die Managerin eines kleinen, aber feinen Hotels, völlig unbeeindruckt von Ryder Montgomery, dem Sohn ihrer Chefin zu sein. Dabei kriselt es seit dem ersten Moment zwischen den Beiden, aber anstatt es miteinander zu versuchen, ärgern sie sich lieber gegenseitig. Nach einem Kuss zu Sylvester scheint sich der Spruch, was sich liebt, dass neckt sich, doch zu bewahrheiten und so kommen sie sich langsam näher, jedoch nur auf sexueller Basis. Denn sie gehen eine Affäre ein bis Hopes Exfreund wieder in ihr Leben tritt. Als ob dies nicht schon chaotisch und aufwühlend genug wäre, gibt es in dem Hotel auch noch einen lieben Geist, namens Lizzy, welche auf die Liebe ihres Lebens wartet und Hope ist zusammen mit ihren Freundinnen und der Familie Montgomery fest entschlossen den männlichen Geist zu finden. Ob ihnen dies gelingen wird? Und was wird aus Hope und Ryder?
Das Buch ist spannend geschrieben und überrascht einen immer wieder. Besonders positiv fand ich, dass die Autorin sowohl aus der Sicht von Hope wie auch aus der Sicht von Ryder die Geschichte erzählt. So erlebt man mit Hope Momente, wie auch mit Ryder und auch die Szenen mit den Beiden zusammen kommen nicht zu kurz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen