Menge:1
EUR 8,70 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von RevisionNet UK
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOverstocksDE
In den Einkaufswagen
EUR 11,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RAREWAVES-DE
In den Einkaufswagen
EUR 11,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: oxfordengland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • One Flew Over The Cuckoo's Nest (Blu-ray) (1975)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

One Flew Over The Cuckoo's Nest (Blu-ray) (1975)

156 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,70
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch RevisionNet UK. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 neu ab EUR 8,69 5 gebraucht ab EUR 7,52

Amazon Instant Video

Einer flog über das Kuckucksnest sofort ab EUR 6,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

One Flew Over The Cuckoo's Nest (Blu-ray) (1975) + Uhrwerk Orange [Blu-ray] + Shining [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 26,66

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: WHV
  • Produktionsjahr: 1975
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (156 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001KN8WJ2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 189.316 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Kritiker HALL OF FAME REZENSENT am 15. Oktober 2002
Format: DVD
Die Story für diese filmische Sensation des Jahres 1975 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ken Kesey, der 1962 erschien. Der Film spielt hauptsächlich in einer geschlossenen Psychiatrie. Im Mittelpunkt steht R.P. McMurphy (Jack Nicholson), Rebell und Spielernatur, aufsässig und fast ohne jede Regel, der sich als unzurechnungsfähig ausgibt, um vom Knast in die vermeidlich angenehmere Irrenanstalt zu kommen. McMurphy ist im Verlauf der Einzelkämpfer, der sich gegen das System stellt. Seine Gegenspielerin ist Schwester Ratched (Louise Fletcher), die mit ihrem sterilen Perfektionismus und ihren menschenfeindlichen Manipulationen vor allem während der analytischen Sitzungen eine subtile Unterdrückung auf die Patienten ausübt. Regisseur Milos Forman erschafft dabei äußerst lebhafte, ausdrucksstarke Bilder. Der bittere Humor ist einzigartig. Die beschriebene Irrenanstalt wird als perfekt organisiertes System dargestellt, in der die Insassen Repressionen hilflos ausgeliefert sind. Aber McMurphy führt dieses System ad absurdum...
Keseys weltberühmtes Buch wurde erst nach 13 Jahren verfilmt und man fragt sich, ob so etwas heute überhaupt noch möglich wäre. Damals hat man sich in Hollywood noch mehr getraut, aber nur so entstehen eben wirkliche zeitlose Klassiker. Dabei prallte der unabhängige Produzent Saul Zaentz durchaus auch schon 1975 auf Widerstände und musste sich das Geld für den Film selbst zusammenleihen. Er engagierte Regisseur Milos Forman, der seit 1968 in den USA lebte und durch seine politisch-satirischen Filme bekannt war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "grosspalantir" am 20. Februar 2004
Format: DVD
Der Film zählt zu den ganz großen Meisterwerken der Filmgeschichte. Nie mehr wurde in einem Film eine derartig tragisch-humorvolle Atmosphäre eingefangen. Tragik und Humor sind zwei untrennbare Seiten ein und derselben Sache - sie in vollkommener Balance nebeneinander bestehen zu lassen ist eine große Kunst. Wer das Geheimniss dieser Kunst ergründen will, der greife zu "Einer flog übers Kuckucksnest". Hinzu kommen Schauspieler in absoluter Höchstform, authentisch in darstellerischer Perfektion (u.a. Jack Nicholson, Danny DeVito, Christopher Loyd in frühen Rollen). Man merkt dem Film in jeder einzelnen Szene die enorme Bedeutung, die Ernsthaftigkeit, des zu grunde liegenden Themas, der Anklage gegen die vielfältigen Formen gesellschaftlicher Repression gegenüber Außenseitern und Individualisten, an. Eine Anklage, die heute noch genauso zeitgemäß ist wie vor dreißig Jahren.
Fazit: Ein wichtiger, ein bedeutender, ein genialer Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von robotgeorgie #1 HALL OF FAME REZENSENT am 13. August 2002
Format: DVD
In den 70ern - ein Jahrzehnt, in dem eine neue Generation von Regiesseuren in Hollywood Einzug hielt, ein Jahrzehnt in dem viele neue, unkonventionelle Filme entstanden - schuf ein bis dato recht unbekannter Regiesseur einen Film, der bis heute seine Gültigkeit nicht verloren hat.
Milos Forman riskierte mit seinem doch unbequemen Film "Einer flog über das Kuckucksnest" viel und gewann alles - darunter fünf Oscars. Zu verdanken ist dies u.a. auch dem Engagement von Michael Douglas (!), der das Script so gut gefiel, daß er sich spontan entschloß, den Film (mit-) zu produzieren.
Die Verfilmung von Ken Keseys' gleichnamigen Roman gewinnt erst durch die Hintergründe der Person des Regiesseurs - seine Eltern mußten in der Tschechoslowakei in den 30ern vor den Nazis flüchten, Forman selber in den 60ern vor den Kommunisten - galt er doch als "unbequemer" und regimekritischer Regiesseur - an Bedeutung, ist der Film doch in gewisser Weise auch eine Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit. Forman inszenierte unglaublich einfühlsam und liebevoll, wechselt zwischen Humor und Drama geschickt, ohne sich dabei den üblichen Hollywood-Klischees zu bedienen. Herausgekommen ist dabei ein absolutes Meisterwerk - nicht umsonst rangiert der Film etwa unter den "Top 10" der rennomierten IMDB (International Movie DataBase).
"Einer flog über das Kuckucksnest" ist ein Film über Rebellion gegen Autoritäten - hier großartig und zum fürchten realistisch gespielt von Louise Fletcher - eine Rebellion, die letztendlich in Bestrafung endet, ohne das Ende des Films vorwegnehmen zu wollen (das wäre ein Sakrileg).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blagger TOP 500 REZENSENT am 1. Oktober 2014
Format: DVD
„Einer flog über das Kuckucksnest“ ist nicht so sehr ein Film über das Schicksal von psychisch Kranken als vielmehr eine Parabel über Unterdrückung und Machtmissbrauch in der Gesellschaft. Die Insassen sind die klassischen Aussenseiter, und McMurphy – ein lebensfroher, liebenswerter Verlierer – ist ihr tragischer Held. Auf der anderen Seite steht die Unterdrückerin Ratched, die ihre Machtposition kennt und auskostet. Sie wird nicht vom inhaltlich Richtigen angetrieben, sondern von dem Wunsch, ihren Willen durchzusetzen und den Patienten aufzuzwingen.

Primär spielt sich in diesem Streifen ein menschlicher und charakterlicher Konflikt zwischen McMurphy und Ratched ab, die Handlungsstränge rund um die anderen Patienten bleiben mehr oder minder nebensächlich. Es ist ein Duell zweier Persönlichkeiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Und ein Duell zweier grossartiger Schauspieler, die in ihren Rollen aufgehen. Der unermüdlich optimistische, kämpferische Nicholson und die steife, eiskalte Louise Fletcher bestreiten hier eine ganz grosse Meisterleistung.

Jack Nicholson ist geradezu die klassische Idealbesetzung des grossmäuligen Leichtfußes, der im Leben nichts zustandebringt und sich mit seiner unbekümmerten Art schliesslich mehr und mehr in eine Sackgasse manövriert. Marlon Brando und sogar Burt Reynolds sollen für die Rolle im Gespräch gewesen sein, doch es ist schwer vorstellbar, dass ein anderer diese Figur besser gespielt hätte. Eine Überraschung war Louise Fletcher in ihrer ersten großen Hauptrolle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen