Menge:1
Fleshwounds ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fleshwounds
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fleshwounds

21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch hifi-max und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 9,61 20 gebraucht ab EUR 0,06

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Fleshwounds + Fake Chemical State
Preis für beide: EUR 34,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Mai 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00009AHOE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.657 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Faithfulness
2. Trashed
3. Don't Let Me Down
4. Listen To Yourself
5. Lost
6. Trouble With Me
7. I'll Try
8. You Made Your Bed
9. Long As That's True
10. Burnt Like You
11. Til Morning

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

fleshwounds [import]skin (artista) | formato: audio cd dettagli prodotto audio cd numero di dischi: 1 formato: import etichetta: emi asin: b00009ahoe disponibile anche in: audio cd | musica mp3

kulturnews.de

Mit Skunk Anansie rotzte sie wild um sich und kämpfte für PCness. Zwei Jahre nach dem Aus ihrer Band hat Sängerin Skin nun fürs Solo-Debüt den Elfenbeinturm bezogen, leckt die Wunden und singt von unerfüllter Liebe, Sehnsucht und Verlust. Die typischen Raubtierschreie und Gitarrenlärmereien sind da unangebracht, Skin setzt nun ganz auf ihre wunderschöne Stimme - und aufs Songwriting, das sie zusammen mit Stammschreiber Len Arran und dem ehemaligen Robbie-Williams-Autor Guy Chambers bestreitet. Waren schon bei Skunk Anansie die Balladen heimliche Höhepunkte, so ist Skin mit "Fleshwounds" im Reich der Singer/Songwriter angekommen. Und wenn das Album mit dem fragilen "'Til Morning comes" endet, hat sich das einstige Rocktier in eine Chanteuse mit Diven-Faktor verwandelt. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "skassner2" am 19. August 2004
Format: Audio CD
Wer Skunk Anansie wegen ihrer rockigen, härteren Töne mochte, wird wahrscheinlich mit diesem Album nicht allzu glücklich werden. Wer aber - wie ich - mehr die absolut herausragenden Balladen mochte, wird begeistert sein.
Skin beweist mit ihrem ersten Soloalbum eindrucksvoll, daß sie alleine nicht nur genauso gut, sondern sogar besser ist als mit Skunk Anansie.
Die Arrangements und Produktion der Songs läßt keine Wünsche übrig, und Skin ist trotz vieler leiser Töne stimmgewaltig wie eh und je.
Man kann nur hoffen, daß man mehr von dieser Ausnahmekünstlerin hören wird, denn es gibt in der heutigen Musikszene wenige Künstler, die ihre Gefühle und Gedanken in solch authentische Songs packen und diese auch noch so überzeugend präsentieren können!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Juni 2004
Format: Audio CD
Nachdem sich Skunk Anansie im Jahr 2000 aufgelöst haben, beschreiten die vier Bandmitglieder mittlerweile alle Solopfade.
Fleshwounds stellt nun Skins erstes Soloalbum dar.
Dabei handelt es sich hier um ein Re-release, das erst fünf Monate nach Erscheinen von Fleshwounds, nämlich im September 2003 auf den Markt kam.
SKIN entschloss sich zu diesem Schritt, weil sie mit der ersten Veröffentlichung, wie sie selber sagt, nicht wirklich zufrieden war und vor allem das Cover furchtbar fand. Ein Schritt der sich gelohnt hat! Wer sich die Erstveröffentlichung noch nicht gekauft hat, der sollte auf jeden Fall zur "September-Version" greifen, wobei sich eine Anschaffung auch für Käufer der ersten Version lohnt - ich zumindest habe es nicht bereut, zumal EMI die Erstveröffentlichung nicht mehr produziert.

Beim Re-release hat SKIN jedenfalls ihre eigenen Ideen stärker durchgesetzt - und das sieht man. Die Coverfotos sind nun viel mehr im gewohnt "ästhetischen SKIN-Stil" gehalten und auch die Songs geben mehr vom Livefeeling, dass vielleicht manche im Sommer 2003 miterleben konnten, wieder. Die Stücke wurden z.T. überarbeitet und sind bisweilen rockiger und an einigen Stellen noch ausgefeilter als auf der ersten Veröffentlichung!
Hinzu kommt, dass sie das vielleicht etwas zu melodramatische "As long as that's true" mit ihrem sehr rockigen Electronic-Cover "Getting away with it" ersetzt hat. Ein weiterer Kaufanreiz, da die Singles "Lost" und "Getting away with it" bislang nicht in Deutschland zu erhalten sind, aber defintiv in keiner Skin / Skunk Anansie -CD-Sammlung fehlen dürfen!
Ansonsten verweise ich auf die Bewertung der ersten Fleshwounds-Ausgabe und kann nur nochmal wiederholen: SKIN is back!!!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Mai 2003
Format: Audio CD
Nachdem sich Skunk Anansie vor einigen Jahren aufgelöst haben, tritt Skin mit "Fleshwounds" ihre Solokarriere an. Meiner Meinung nach, hätte dieser Start sich gar nicht besser anhören können!
Schon bei Skunk Anansie war die Bandbreite der Songs beachtlich. Von vor Kraft nur so strotzenden Songs, wie "Selling Jesus", "Painkillers" und Co zu den eher ruhigeren, dennoch energiegeladenen Songs wie "Brazen", "Strong" und "Hedonism", um nur ein paar zu nennen.
Diese Linie führt Skin mit ihrem neuen Album fort. Das heißt eigentlich führt sie sie nicht nur fort, sondern erfindet sie neu und noch viel besser.
"Fleshwounds" ist ein Album über die Facetten und Grauzonen der Liebe, verarbeitet in ausdrucksstarken Lyrics. Ein Album über Zerrüttung, wie die Sängerin selbst sagt. Von bittersüß über verletztlich, kraftvoll, leidenschaftlich und stolz ist alles dabei. Dabei sind "Listen to yourself", "You made your bed" oder "Don't let me down" jedoch keineswegs weinerliche Lieder, sondern vielmehr Power-Balladen, vorgetragen in einem Stil, der einem den Atem verschlägt.
Einfach ein klasse Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Enderlin am 28. Juni 2003
Format: Audio CD
Zugegeben, Fans von Skunk Anansie werden sich mit dem Solo-Album von Skin etwas schwer tun, denn eigentlich verläßt Sie die harte Schiene und hat ein Album aufgenommen, mit tollen etwas ruhigeren Songs, denen es aber absolut nicht an Power fehlt - sowohl in der Umsetzung als auch in den Texten. Skin hat eine Stimme, die sich einfach von den Pieps-Stimmen der Deutschland-Superstars abhebt. Und dazu die Songs, die nicht nach einem 08/15-Strickmuster gemacht sind, das macht für mich eine der besten CDs aus, die dieses Jahr auf den Markt gekommen sind. Meine zwei Lieblingssong sind "Trashed" und gleich danach das "Don't let me down". Also echte Skunk Anansie Fans sollten besser die Finger von dem Album lassen - aber Fans von Skin - und ihrer Stimme und liebhaber von powervollen Songs - für die gilt nur eins: unbedingt kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Derrer am 3. Juni 2003
Format: Audio CD
Nach dem Ende von Skunk Anansie versucht es Skin auf Solopfaden. Die Musik ist ruhiger geworden, krachende und heulende Gitarren sind kaum mehr zu finden. Die Stimme von Skin ist mehr in den Vordergrund gerückt. Die Stimme ist sanfter geworden, teilweise fast zerbrechlich. Ein wunderschönes Balladenalbum, in bester Singer/Sonwriter Tradition mit leichten jazzigen Einflüssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "pinkyjul" am 8. August 2003
Format: Audio CD
'Fleshwounds' ist ein Album, auf das wir lange warten mussten, doch das Warten hat sich gelohnt!
Eines vorweg: erwartet keine neues Skunk-Album, denn das ist Fleshwounds ganz sicherlich nicht. Wenn man dieses Album zum ersten Mal anhört, mag man als eingefleischter Skunk-Fan die rockigen Seiten vermissen, Ace Cass und Mark sind nun mal nicht mehr mit von der Partie. Aber schon nach wenigen Sekunden schafft Skin es mit ihrer einfach einzigartigen Stimme dich in ihren Bann zu ziehen. Ein Album über die Liebe und den Schmerz den sie uns zufügt.
Politische Themen wie früher bei Skunk Anansie sind hier fehl am Platz. Ein sehr persönliches Album und spätestens bei 'You've made your bed' hat man das Gefühl Skin retten zu müssen. Wunderbar melancholisch, es erschafft in einem die 'blue mood'. Noch nie war Skin so ehrlich (Trouble with me), und noch nie hat sie so wunderbare Texte geschrieben.
Es fehlt aber auch nicht an schnelleren Liedern (Listen to yourself, Faithfulness), die allerdings dann mehr in die Pop-Richtung gehen als man von Skin gewohnt ist. Aber das ist bei dieser Stimme verzeihlich.
Meiner Meinung nach ein sehr gutes Erstlingswerk - definitiv etwas auf das sie aufbauen kann!
Und ein Tipp für alle, die die Skunk-Power vermissen: Skin spielt all ihre Songs SEHR viel ROCKIGER auf ihren Konzerten und erfreut die Fans auch mit leicht abgeänderte Versionen von Charlie Big Potato, Twisted, You'll follow me down, Hedonism und Weak.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden