Flesh Gothic und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Flesh Gothic ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Flesh Gothic Broschiert – 11. Dezember 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,95
EUR 13,95 EUR 7,74
67 neu ab EUR 13,95 5 gebraucht ab EUR 7,74

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Flesh Gothic + Bighead: Ein brutaler, obszöner Thriller + Haus der bösen Lust
Preis für alle drei: EUR 41,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: 1 (11. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865521630
  • ISBN-13: 978-3865521637
  • Originaltitel: Flesh Gothic
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 214.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Edward Lee das ist literarische Körperverletzung! (Richard Laymon)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Edward Lee (geboren 1957 in Washington, D.C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen. Er lebt heute in Florida.

Edward Lee hat mehr als 40 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller HEADER, der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des EXTREME HORROR. Seine Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt - seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.

Schlimmer als der Marquis de Sade. Himmel, woher hat Lee solche Ideen?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Dezember 2012
Format: Broschiert
Die luxuriöse Villa des exzentrischen Milliardärs Reginald Hildreth in Florida wird mit seinen 66 Zimmern Schauplatz einer Tragödie von beispielloser Brutalität. Bei einer seiner berüchtigten Orgien geht etwas entsetzlich schief und plötzlich sind sämtliche Gäste, Pornodarsteller und -darstellerinnen, sowie einige Prostituierte, tot. Grausam zerstückelt und regelrecht abgeschlachtet. Nur von dem Gastgeber und Hausherrn fehlt bis zur Stunde jede Spur. Seine Frau Vivica kann und will sich mit dem Verschwinden ihres Mannes nicht abfinden. Daher beauftragt sie eine handvoll parapsychologischer Ermittler und medial veranlagter Personen den Verbleib ihres Gatten aufzuklären. Alexander Nyvysk, ehemaliger Priester und Exorzist, ist der Anführer der Truppe. Adrianne Saundlund und Cathleen Godwin sind Medien mit der Fähigkeit außerkörperlicher Wahrnehmung und transzendentaler Reisen. Patrick Willis indes ist in der Lage durch bloße Berührungen von Gegenständen und Personen ihre dunkelsten Geheimnisse zu ergründen. Ebenfalls mit dabei ist der Journalist und Schriftsteller Westmore, der von Vivica Hildreth persönlich beauftragt wird, die Gruppe unterschiedlicher Personen im Auge zu behalten und zu beobachten. Darüber hinaus sind Vivicas persönliche Assistentin Karen und der Sicherheitschef Mack mit von der Partie. Doch während Karen, Westmore und Mack nicht an Geister glauben wollen, sind die restlichen Anwesenden davon überzeugt, dass das Haus mit einer immensen negativen Energie aufgeladen ist und von den Geistern der Verstorbenen heimgesucht wird. Und schließlich kommt es zu ersten Übergriffen aus einer anderen Dimension ...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rollerbslein am 24. Januar 2013
Format: Broschiert
Jep, das ist mal ein ganz anderer Ed Lee ;-) und doch typisch!

Die Pforten der Hölle öffnen sich für den Leser, mit sexuell gesättigter schwarzer Magie.

Ein phantasievoll geschriebenes Buch, voll mit datailliert recherchierter Magie und für den Insider ein absolut böses Buch. DURCH UND DURCH BÖSE!

Es ist nicht direkt vergleichbar mit BIGHEAD oder artgemäßen Büchern, da es nicht auf jeder Seite Sex und Gewalt bietet, dennoch ist es mit dem Hintergrund der schwarzen Magie und der Tatsache, dass viele Menschen auch heute noch damit "Ihren Alltag verbringen und Ihr Leben zu Grunde richten", sehr sehr böse.

Boahhhhhhhh es schüttelt mich beim Resümieren dieses Buches .... so böse! Es lässt den unwissenden Leser erahnen, was Magie und Hölle ansatzweise bedeuten. Beginnt mal nach dem Lesen einzelne Begriffe zu googeln. Es lohnt sich!

Ich bin begeistert, wie vielseitig Ed Lee ist und hätte sehr gerne eine Fortsetzung gehabt.

Auch hier gilt der Satz: " .. nicht für jeden Leser (und nicht zum Nachahmen) geeignet!".

JEP, LEIDER GEIL!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dark_angel am 10. Januar 2013
Format: Broschiert
Das Luxusanwesen von Reginald Hildreth war berüchtigt für seine Sexorgien. Doch eines Tages werden alle 26 Gäste tot aufgefunden. Seine Frau engagiert eine Gruppe übersinnlich begabter Menschen, um die Vorfälle zu untersuchen. Ist es möglich, dass Reginald Hildreth einen Dämon heraufbeschworen hat und alles aus dem Ruder gelaufen ist? Oder hat er damit sogar sein Ziel erreicht?

Mit seinen knapp 450 Seiten gehört "Flesh Gothic" zu des umfangreicheren Werke des Autors. Dies liegt auch daran, dass sich Edward Lee sehr viel Zeit für seine Charaktere genommen hat. Man wird nicht gleich mit einem Haufen Namen konfrontiert, die man im Nachhinein vergisst oder durcheinander bringt. Jeder bekommt seine (Hintergrund-)Geschichte und bleibt dem Leser damit auch besser im Gedächtnis. Dadurch braucht die Geschichte aber eine Weile, bis sie an Fahrt aufnehmen kann.

Die Atmosphäre ist durchtränkt von übersinnlichen Geschehnissen, sexuellen Passagen und viel Düsternis. Man fühlt sich beim Lesen direkt hineingezogen in die Geschichte und Vergangenheit von Hildreths Anwesen und kann sich all seine extravaganten und pervers eingerichteten Zimmer sehr gut vorstellen. Auch wenn die vorkommende Brutalität nicht ganz so exzessiv wie in "Bighead" oder "Creekers" ist, wird sie doch auch hier sehr direkt angesprochen und beschrieben.

Zwar wirkt die Handlung zu Anfang wie ein Krimi mit einer Geistergeschichte. Dies ändert sich jedoch bald und der Leser darf sich auf eine exquisite Horror-Erzählung freuen, deren Ende sogar einige Überraschungen mit sich bringt. Wieder einmal ein gelungener Lee, dem sich Fans nicht entziehen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horror and more am 30. Dezember 2012
Format: Broschiert
Florida: Reginald Hildreth, Milliardär und Pornoproduzent, verschwindet nach einer aus dem Ruder gelaufenen Orgie spurlos aus seiner riesigen Villa. Zurück bleiben jede Menge verstümmelte Leichen und die einzige Überlebende: Faye, die Hausmeisterin, die, inzwischen restlos wahnsinnig geworden, ihr Dasein in einem Pflegeheim fristet.
Reginald's Gattin Vivica glaubt nicht an den Tod ihres Mannes. Deswegen heuert sie eine Gruppe Experten an, die in der Villa paranormale Aktivitäten untersuchen sollen. So entsteht ein buntes Team, bestehend aus verschiedenen Spezialisten, die unter anderem Astralwanderungen, Telekinese und Hellseherei beherrschen.
Der ehemalige Journalist Westmore soll diese Arbeiten für Vivica dokumentieren. Schnell stellt sich heraus, dass die Villa nicht nur Schauplatz eines grausamen Massakers, sondern weitaus mehr als das ist.
Westmore wird zum paranormalen Ermittler.

"Flesh Gothic" gehört mit 448 Seiten schon zu den umfangreicheren Werken von Edward Lee. Das liegt zum Teil daran, dass Lee sich anfangs sehr viel Zeit für die einzelnen Charaktere nimmt. Der Leser bekommt also nicht nur eine Reihe von Namen um die Ohren gehauen, sondern lernt jeden einzelnen Protagonisten gründlich kennen. Das hat den Vorteil, dass man sich im weiteren Verlauf gut an jeden von ihnen erinnern kann. Allerdings braucht der Roman deswegen auch ein Weilchen, um Fahrt aufzunehmen.
Für die ungeduldige Fraktion unter den Lesern dürfte das im Wesentlichen ein Grund zur Kritik sein. Auch mir kann es eigentlich nie schnell genug gehen, endlich zum Kern der Story zu gelangen. Vielleicht hätten es ein paar Seiten weniger auch getan. Trotzdem hat das mein Lesevergnügen in keiner Weise beeinträchtigt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden