Flaschendrehen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,91
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Flaschendrehen: Roman Taschenbuch – 14. November 2006

28 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,11
15 gebraucht ab EUR 0,11 1 Sammlerstück ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2011 (14. November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404156005
  • ISBN-13: 978-3404156009
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.104 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sonja am 19. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Bei diesem Buch hab ich mich von der ersten bis zur letzten Seite königlich unterhalten. Anke Greifeneder erzählt ihre Geschichte mit soviel Schwung und Humor, das ich das Buch in einem Rutsch auslesen mußte.

Die Geschichte handelt von Gretchen, Filmredakteurin bei einem angesagten Lifestylemagazin, die sich in ihren neuen Chef Clemens verliebt.Die Frage ist, kann man Clemens, ein echtes Prachtstück von einem Mann, wirklich für sich alleine haben? Und was ist mit Ben, der Mann in dem Gretchen seit sie denken kann verliebt ist? Wie übersteht man die Besuche der Eltern und Großeltern! (wirklich total witzig geschrieben) Also wer einen Roman mit einer wunderschönen Liebesgeschichte und etwas zum schmunzeln haben will, den kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LoveLetter Magazin am 23. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Gretchen Fingerhut hat es nicht leicht im Leben. Ihre Beziehungen scheinen irgendwie nie lange zu halten und nun auch noch das - Gretchen ist verliebt und zwar in ihren Chef. Die junge, gutaussehende Frau arbeitet als Filmredakteurin bei einem Lifestylemagazin und als sie ihren neuen Chef sieht, ist es von der ersten Sekunden an um sie geschehen. Blöderweise auch um die anderen weiblichen Mitarbeiter, die Clemens alle reihenweise verfallen. Die Redaktion gebärdet sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Zickenkrieg. Alle wollen Clemens, jedes Mittel ist erlaubt und Gretchen glaubt, von allen die beste Idee für eine Eroberung zu haben ...

Auf den knapp 500 Seiten geht der Autorin leider hier und da die Luft aus, aber ihr Roman hat wunderbare Ideen und wirklich sehr amüsante Szenen, die dieses kleine Manko wieder wett machen. Außerdem ist die Autorin mit einem witzigen Stil gesegnet, von dem sich so manch andere deutsche Autorin etwas abschneiden könnte. Ihr gelingt das Kunststück, humorvolle Dialoge und Szenen zu schreiben, ohne aufgesetzt zu wirken. Dies ist sonst eher den amerikanischen Autorinnen vorbehalten. Gekonnt gelingt es Anke Greifeneder, Romantik und Ironie mit einer witzigen und intelligenten Geschichte zu verbinden und das auch noch frei von Kitsch und Pathos. Ihre Heldin Gretchen ist die Freundin, die jeder gerne hätte. Wie sie ihr Glück in die Hand nimmt und dabei recht ungewöhnliche Mittel einsetzt, ist herzerfrischend und unverbraucht erzählt. Ein Lichtblick im deutschen Chick-Lit-Dschungel! (StS)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jules am 6. April 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
nach dessen Auslesen ich nicht gleich wieder nach einem neuen greife.

Endlich mal wieder eine Geschichte, die nicht Seite für Seite müde vor sich hertrieft und deren Ausgang einem nicht prinzipiell egal ist.

Die Story um Gretchen, Ben, Sarah, Rudi, Clemens und wie sie alle hießen, möchte ich noch ein Weilchen nachwirken lassen.

Neben den sympatischen und intressant gezeichneten Charakteren, neben den toll beschriebenen Berliner Schauplätzen profitiert das Buch auch von einer klasse Schreibweise: Ein einfacher, lockerer Stil zum Abschalten, trotzdem nicht anspruchslos. Man wird also nicht - wie so oft - von einer romantischen Begebenheit zur nächsten katapuliert. Es gab äußerst humorvolle Passagen, gefolgt von zuckersüßen bis hin zu betrüblichen. Nicht kitschig, nicht aufgesetzt komisch ... eben genau die richtige Mischung, um das Erzählte real wirken zu lassen - war es am Ende auch beinahe zu schön, um wahr zu sein, als die ersehnte Wendung eintrat.

Für mich ein Buch, das sehr großen Spaß gemacht hat und dem in absehbarer Zeit weitere Werke ebender Autorin folgen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ann-Kathrin am 12. Juni 2008
Format: Taschenbuch
"ohhhh ", "NEIN", "ach wie toll"...das alles waren Ausrufe die ich laut sagte, als ich das Buch gelesen habe! An einer stelle habe ich sogar Tränen vor Rührung in den Augen gehabt und normalerweise passiert mir das nicht so schnell bei einem Buch.
Dieses Buch ist für alle hoffnungslosen Romantiker dieser Welt geschrieben. Für die, die noch an die ganz große Liebe glauben.
Gretchen, die Hauptfigur, ist eine dieser Art. Doch auf der Suche nach DEM Richtigen hat sie es nicht leicht. .. mehr möchte ich natürlich nicht verraten, ansonsten bräuchte man das Buch ja gar nicht lesen....

Aber jeder der an die einzig wahre Liebe glaubt sollte dieses Buch lesen!

Es ist fantastisch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BuchBesessen am 11. Mai 2011
Format: Taschenbuch
Ich habe ziemlich lange für das Buch gebraucht, besonders unterhaltsam (wenn es auch einige lustige / witzige / gut geschriebene Stellen gibt) oder überraschend fand ich es einfach nicht. Auf 464 Seiten beschreibt Anke Greifeneder, wie sich Gretchen - neben tausend anderen Frauen - in ihren neuen Chef verliebt. Clemens, so der Name des guten Mannes, gibt jeder Frau das Gefühl, die einzige zu sein. Gretchen, ziemlich naiv, glaubt an eine gemeinsame Zukunft und dass er sie wirklich liebt, obwohl sie um seine Wirkung natürlich Bescheid weiß. Im Gegensatz zum Leser ahnt sie von den vielen Affären, die er mit ihrer besten Freundin und ihren Kolleginnen hat, nichts.

Auch das Drumherum und vor allem das Ende ist sowas von vorhersehbar....

Das Buch ist in keine Kapitel unterteilt, praktisch in eins geschrieben, was ich irgendwie nicht mag, vor allem nicht bei einer so langen Geschichte, die sich dazu noch ziemlich zieht.

Ich würde den Roman so nicht noch einmal lesen wollen und ihn daher auch eher nicht empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden