oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Flächenland [Gebundene Ausgabe]

Edwin Abbott , Joachim Kalka
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,10 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 22. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 14,10  
Taschenbuch EUR 9,80  

Kurzbeschreibung

27. Mai 1999
Dieses Buch ist ein Klassiker der Science-fiction-Literatur. Ein altes Quadrat erzählt uns vom Leben im Flächenland und seinen Ausflügen in das Raumland und das Linienland. Dabei erfahren wir nicht nur Interessantes über andere Dimensionen, sondern auch über Auswirkungen riskanten Denkens in einer Welt, in der das Mögliche mehr Rechte hat als das Wirkliche. Edwin A. Abbott hat diesen Roman 1884 das erste mal veröffentlicht. Er läßt seine Geschichte 115 Jahre später spielen, sie beginnt am vorletzten Tag des Jahres 1999 ......

Wird oft zusammen gekauft

Flächenland + Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels
Preis für beide: EUR 24,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: RenateGötzVerlag (27. Mai 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3950101101
  • ISBN-13: 978-3950101102
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 15,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.891 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Edwin Abbott Abbott wurde am 20. Dezember 1838 in Marylebone/London geboren und verstarb am 12. Oktober 1926 in Hampstead/London. Er war englischer Schuldirektor, Theologe und Schriftsteller. Bekannt wurde er durch seine mathematische Satire Flatland von 1884.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker keinesfalls nur für Kinder 23. Juli 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Abbots "Flächenland" ist ein klassisches Beispiel für "science fiction" - wissenschaftliche Fiktion. Der Autor nimmt seine LeserInnen mit auf einen Besuch in eine Welt mit nur 2 Dimensionen, das Flächenland, das von geomtrischen Figuren ohne Wissen über die dritte Dimension, das, was wir als "Raum" bezeichnen. Die Form der Figuren (Kreis, Quadrat, Dreieck etc) bestimmt die gesellschahftliche Hierarchie der Figuren. Aus der Sicht eines "mittelständischen" Quadrats schildert Abbot nun den Besuch einer Kugel aus dem Raumland und wie schwer es für den Ich-Erzähler ist, Tatsachen, die nicht seiner gewohnten Erfahrungswelt zu akzeptieren und zu verstehen.
Neben den leicht verständlichen mathematischen und geometrischen Zusammenhängen nimmt Abbot auch auf spielerische moderne Erkenntnisse über den Raum vorweg, verpackt in eine allegorische Sozialsatire. Fazit: eine inspirierendes, zum Denken anregendes Lesevergnügen für Kinder und Erwachsene über Erkenntnis und das Denken selbst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Meisterwerk; zeitlos trotz seines Alters 9. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch, das die Phantasie in vielfältiger Weise anregt. Protagonist ist ein altes Quadrat in einem zweidimensionalen Land. Genial ist dabei die Beschreibung des alltäglichen Lebens in dieser Welt, aber auch die Stellung der Frauen in diesem Land - nur hier wird deutlich, dass der Roman schon über 100 Jahre alt ist. Auch und vor allem Science-Fiction Fans kommen hier ohne Laserkanonen, Wharp-Antrieb oder glischige Monster auf ihre Kosten, denn alles spielt sich in der Welt der Geometrie ab.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Flächenland ist für mich eine zeitlose,auch heute noch aktuelle Parabel:
Für die Bewohner Flächenlands ist eine dreidimensionale Welt absolut nicht vorstellbar, aus ihrer zweidimensionalen Sicht geradezu unmöglich. So etwas könne es nicht geben, wie solle man sich das vorstellen.
Wir in unserer dreidimensionalen Welt können uns genau so wenig weitere Dimensionen vorstellen, da wir in unseren 3 Dimensionen verfangen sind. Die Evolution hat uns für 3 Dimensionen entwickelt, genau wie unser Auge auf einen Teil des Lichtspektrum der Sonne entwickelt wurde. Mehr brauchten wir nicht zum Überleben und zur einzig wichtigen Aufgabe unseres Daseins: Das Weitergeben unserer Gene. Wir sind nur eine einzige, winzige Stufe höher als die Flachländer und trotzdem erscheint die Welt für uns ganz anders.
Wie veränderte sich für uns die Wahrnehmung der Welt, wenn wir weitere Dimensionen wahrnehmen könnten. Alles erschiene dann völlig anders, radikal anders. Schon der kleine Schritt von Dimension 2 zur Dimension 3 ist dramatisch. Wie würde alles für uns aussehen in der 5. oder 6. Dimension. Für uns begrenzte dreidimensionale Wesen nicht vorstellbar.
Laut der kosmologischen Theorien soll es diese weiteren Dimensionen geben, in der Stringtheorie in hoher Zahl, zum Teil irgendwo eingerollt und unvorstellbar klein. Warum sollte sie es auch nicht geben? Nur weil ausgerechnet wir auf unserem kleinen kurzlebigen Planeten nur 3 davon wahrnehmen können?
Dieses 1884 erschienene Märchen von Edwin A. Abbot ist eine wunderschöne Parabel, die die Grenzen unserer Wahrnehmung und unseres Verstandes darlegt.
Was weiß ein Regenwurm über Chromosomen und Genorte. Wir sind auch nur Regenwürmer auf geringfügig erhöhtem Niveau und ahnen nicht einmal, was es oberhalb von uns noch geben mag.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Augenöffnend und zum Nachdenken anregend 10. August 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein absolut lehrreiches und unterhaltsames Buch (1884 geschrieben), welches eigentlich jeder gelesen haben sollte. Ein fiktiver Ich-Erzähler aus einer zweidimensionalen Welt macht eine Reise durch die eindimensionale, dreidimensionale und sogar "keindimensionale" Welt, daher der Originaluntertitel "A Romance of many Dimensions". Es geht nicht um eine eigentliche Handlung, sondern grob gesagt um etwas Geometrie und die Dimensionen. Das Buch offenbart nichts, was nicht eigentlich jeder schon weiß, nur lernt man eine ganz andere, völlig fremde Betrachtungsweise kennen, die unsere Welt (die dreidimensionale) in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. All diejenigen, die nun gerne wüssten, wie z.B. eine zweidimensionale Welt überhaupt aussehen könnte, denen sei dieses Buch wärmstens zu empfehlen! Und ich bin mir sicher, dass jeder Leser hinterher eine Weile damit beschäftigt sein wird sich vorzustellen, wie denn nun die vierte Dimension "aussieht" :-) .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ändere Deinen Standpunkt 14. Dezember 2005
Von M. Hecht
Format:Taschenbuch
Zuerst muss man feststellen: Das Buch liest sich sehr witzig und interessant. Sowohl gesellschaftlich als auch geometrisch regt es zum Denken an. Vieles was einem selbsverständlich erscheint zeigt sich durch den veränderten Standpunkt in einem anderen Licht.
Das Buch ist absolut lesenswert!
Für alle die es wissen oder nicht wissen wollen: einen kleinen logischen Fehler gibt es in dem Buch. Wenn der Bewohner von Flächenland den dreidimensionalen Raum betritt, kann er diesen wahrnehmen (wenn auch verwirrt). In der "Realität" wäre das allerdings nicht möglich, da das visuelle Systems eines Flächenländlers ebenfalls flach ist. Der Raum wäre daher nur im Schnitt zwischen der Blickebene des Flächenländlers und einem dreidimensionalen Objekt zu sehen. Für den Flächenländler gäbe es also ziemliches ein Chaos, aber immer noch zweidimensional!! Denkt mal drüber nach :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Interessanter Roman …
… über Semiotik und Verständnis von gesellschaftlich definierten Zeichensysteme. Liest sich leicht und eröffnet einem das Verstädnis für ein recht... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Create_On veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles gut und schnell - gerne wieder - vielen Dank
Alles bestens gelaufen - ohne irgendwelche Beanstandungen Alles bestens gelaufen - ohne irgendwelche Beanstandungen Alles bestens gelaufen - ohne irgendwelche Beanstandungen
Vor 9 Monaten von Ruediger Hartwig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 1 A Q u a l i, s c h n e l l e L i e f e r u n g, a l l e s o k!
1 A Q u a l i, s c h n e l l e L i e f e r u n g, a l l e s o k!
Vor 13 Monaten von Peter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bring zum Nachdenken
Wer Big Bang Theorie kennt, hat bestimmt von Sheldon Cooper gehört, dass er gerne in Gedanken eine Reise in Edwin A. Abbotts "Flächenland" macht. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Bersin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine Geschichte, "die selbst dem weiblichen Geschlecht offensichtlich...
Vordergründig handelt es sich bei diesem Buch um die Mathematik. Es sei - so der Physiker Michio Kaku - "die erste vielgelesene populärwissenschaftliche Darstellung... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Dr. Ilona Banet veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Klassiker
das Buch ist ganz Ordentlich. Die Schrift ist etwas klein sonst weiter zu empfehlen. Inhaltlich ist das Thema ganz Klasse.
Vor 15 Monaten von bueyuekt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tierisch anstrengend aber sehr interessant
Du hast das mit den Dimensionen jenseits der 3. nie begriffen? A. Abbott verpackt die Erklärung in ein Märchen und macht Mathe damit auch für Mathehasser... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von simone veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Langatmige, ermüdende und umständliche Umschreibungen
Das Buch ist sehr alt und somit auch die Sprache. Zudem wurde es aus dem englischen übersetzt. An sich ist es ja eine gute Idee die Eingeschränkheit des menschlichen... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Inspektor Columbo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes kleines Buch.
Ich bin rundherm zufrieden mit diesem Buch. Interessant ist, dass die Macher sich offenbar uneinig über den Titel waren - siehe inwendig.
Vor 22 Monaten von Paul-Heinz Linckens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!
Dieses eigentlich unscheinbare Büchlein zeigt auf frappierende und verblüffend einfache Weise die Grenzen auf, an die man bei der Wahrnehmung der Dimensionen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2012 von Marc Niedermeier
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar