Bauchtrainer

bauchtrainer

Kurzbeschreibung

Es gibt im Wesentlichen zwei Übungen für die Bauchmuskeln, die Sie mit dem passenden Bauchtrainer unterstützt ausüben können: Sit-Ups und Crunches. Sit-Ups gehören zum Standard-Repertoire aller großen Boxer und viele kennen die Übungen noch aus dem Sportunterricht. Sit-Ups setzen schon kräftigere Bauchmuskeln voraus, Anfänger starten besser mit Crunches.

Für die Sit-Ups gibt es stabile Schrägbänke, die Crunches arbeiten vorzugsweise mit einer Art Überrollbügel. Auf dem Rücken liegend werden nur Kopf und Schultern angehoben, der Rücken selbst bleibt auf dem Boden. Wer es etwas bequemer mag, wählt noch eine Gymnastikmatte fürs weichere Abrollen dazu. Ein Perserteppich tut's natürlich auch.

Eine dritte Variante von Bauchtrainern sind die Rollräder mit den Griffen links und rechts. Da das Körpergewicht beim Vor- und Zurückrollen sowohl auf dem Rad, aber eben auch auf den Knien lastet, ist eine dicke Yoga- oder Pilates-Matte vorteilhaft, damit die Konzentration nicht zu den schmerzenden Knien wandert.