Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen205
4,6 von 5 Sternen
Größe: Gewicht: 4,60 kg|Ändern
Preis:63,85 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2012
Ich besitze bereits die Spaltaxt von Fiskars und bin von dieser voll überzeugt. Nach langem Überlegen entschloß ich mich nun doch für einen Fiskars Spalthammer. Ich muss sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe.
Nachdem ich nun 6 RM Holz gespalten habe, möchte ich den Spalthammer nicht mehr missen. An das höhere Gewicht gewöhnt sich eigentlich recht schnell. Ich kann das Produkt nur empfehlen!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir haben insgesamt 4 Fiskals Spaltäxte in Nutzung. Dazu gehören die auch die X25 und X27.
Die X46 ist das Extremwerkzeug beim Holzzerlegen und kommt zum Einsatz wenn sonst nichts mehr geht, denn mit der X27 spalten wir auch ohne Probleme Eichenstämme mit 100 cm Durchmesser. Bei den ganz großen Baumscheiben vor allem aus dem unteren Baumbereich kommt auch die X27 an ihre Grenzen. Und dann kommt die Stunde des X46 Spalthammers. Gut 4,5 kg Gesamtgewicht wollen geschwungen werden... Und damit nicht nur 2,6 (wie bei der X27) sondern volle 3,7 kg Kopfgewicht!!! Damit braucht der Nutzer reichlich Kraft um den Spalthammer sauber zu führen. Das Ergebnis ist dann aber beeindruckend. Selbst knorrigst gewachsene Eiche bei der die X27 am Ende doch chancenlos ist, wird gespalten! Aufgrund des hohen Gewichts sollte der geneigte Nutzer diesen Hammer aber wirklich nur einsetzen, wenn anderes Werkzeug nicht mehr ausreicht. 3,7 kg gehen sonst recht schnell auf den Rücken. Ich würde den Hammer aufgrub des Gewichts wirklich nur bei den ganz großen und knorrigen Baumscheiben einsetzen. Für alles Große darunter ist die X27 mit dem deutlich geringeren Gewicht ein großartiges Werkzeug. Kommen Stämme mit weniger als 50 cm Durchmesser zum Einsatz reicht i.d.R. die X25 vollkommen aus.
Fiskars hat mit seinen Spaltäxten eine Werkzeugreihe auf den Markt gebracht, die neue Maßstäbe setzt! Wir hatten diverse Spaltäxte vom Diskounter und vom Baumarkt im Vergleich erlebt. Keine der Äxte hat auch nur eine Saison überlebt. Die Fiskars Spaltäxte sind dagegen wirklich unkaputtbar und ein wunderbares Werkzeug für jeden, der Holz macht!
Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2012
Ich spalte im Jahr ca. 22 Festmeter Kaminholz und verzichte aus rein sportlichen Gründen auf einen hydraulischen Holzspalter.
Neben der Fiskars Spaltaxt habe ich mir den Fiskars Spalthammer gekauft, da auch die hervorragende Spaltkraft der Fiskars Spaltaxt irgendwann ein Ende hat.

Der Spalthammer liegt exzellent in der Hand, ist gut austariert und man kann im gekonnten Schwung gezielt große Holzstücke in der Größenordnung von 70cm X 60cm spalten, wenn sie nicht verastet sind.

In Kombination mit dem Fiskars Dreh-Spalt mit Safe-T Keil Fiskars 120021 Dreh-Spaltkeil Safe-T, Gewicht: 2400 g ist selbst bei schwierigen Holzstücken ein sicheres Spalten gut möglich, da kein Schlag von Metall auf Metall erfolgt.
( Eisen - Hammer auf Eisen - Spaltkeil )
Ich habe die Verwendung von Eisenkeilen in Kombination mit einem Metallspalthammer weitgehenst eingestellt, da die Splitterwirkung von Metallteilen einfach zu groß ist.

Verwendet man den Fiskars Spalthammer und den Fiskars Keil, beide haben ja die Polymer Kunststoffköpfe, ist das Spalten ein Vergnügen und obendrein auch noch sicherer.
Keine Metallsplitter die weg fliegen könnten.

Auch der Verschleiß der Schlagköpfe, sowohl bei dem Spalthammer, wie auch bei dem Polymer Spaltkeil, ist um 90% geringer, als wenn man Kunstoff auf Metall haut. Fiskars 120021 Dreh-Spaltkeil Safe-T, Gewicht: 2400 g

Außerdem sind die Kunststoffaufsätze der Schlagköpfe als Ersatzteil Fiskars Ersatz-Aufsatz für Dreh-Spaltkeil SAFE-T (120021) und Spalthammer SAFE-T X39 (122150) lieferbar und die verbrauchten Plastikköpfe kann man mit einem großen Schraubendreher - Zieher vom Kopf weg hebeln.

Den Kauf kann ich sehr empfehlen.
Und:
Qualität hat eben seinen Preis!

Johann L.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2011
Nachdem ich einige Holzstiele meines Black und Decker Spalthammer zerschossen hatte ( Trotz Blech vorne rum), musste ich jetz einfach ein Hochwertikes Produnkt haben. Erst überlegte ich einen normalen Billighammer mit Fieberglas zu kaufen aber konnte mich dann durchringen etwas mehr auszugeben.

Ich habe es nicht bereut. Der Spalthammer ist sehr gut verarbeitet und liegt gut in der Hand. Das Kopfgewicht liegt bei 2,5 Kilo und reicht vollkommen aus. .
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Vorweg: Ich spalte „vor Ort“, das heißt direkt im Wald Meterstücke, vorwiegend Buche und Eiche, leider auch zum Teil mit kräftigem Drehwuchs und Ästen. Pro Saison kommen zwischen 20 – 25 Ster zusammen.
Ich benutze den Fiskars Safe-T X-39 in Verbindung mit 2 Fiskars Drehspaltkeilen Safe-T, weil mir die Kombination von 2 Polymerschlagköpfen am sichersten und haltbarsten erschien.
Leider löste sich der Schlagkopf, zunächst beim Hammer, dann auch bei den Spaltkeilen nach relativ kurzer Zeit (ca zwischen1,5 – 2 Ster) in „Wohlgefallen auf! Also, erst einmal ärgern, dann flux die doch recht teuren (± 20 €) besorgt, damit ich die nicht ganz billige Anschaffung nicht gleich auf den Müll schmeißen muss.
Leider gestaltete sich der Wechsel als äußerst schwierig: Mit keinen „friedlichen“ Mitteln war der Schlagkopf vom Hammer zu trennen. Nach einigen Versuchen griff ich zur Säge um den Aluminiumring zu zerteilen – und siehe da: Noch nicht ganz durchtrennt sprang dieser auseinander. Mit Abzug der noch vorhandenen Sägefuge um fast 1 mm. Ähnlich verhielt es sich mit den Keilen, bei denen ich aber schnell bzw. sofort zur Säge griff. Bei einem Keil war der Kopf zudem um ca 0,5 mm unrund, was das korrekte Aufsetzen des neuen Schlagkopfes verhinderte.
Jetzt das Versöhnliche: Nach Anpassung, beim Keil mit der Feile, passten die Ersatz-Schlagköpfe problemlos und waren ohne großen Kraftaufwand zu montieren. Und das Beste: Seit dem Wechsel halten die Aufsätze ohne Mängel bereits ca 15 Ster!
Vielleicht habe ich auch nur 3 „Montagsprodukte“ erwischt und klar, so ein Polymerteil ist ein Verschleißteil. Der krasse Gegensatz in der Dauerhaftigkeit zwischen Originalteil und Ersatz spricht für mich aber eher dafür, dass die Polymerköpfe ab Werk deutlich zu stramm, bzw. auf einen unrunden Kopf gepresst wurden. Dies scheint eine kräftige Vor- bzw. Verspannung ausgelöst zu haben, die das Zerbröseln deutlich beschleunigen.
Was die Spaltleistung angeht, stimme ich meinen „Vorrezensenten“ bedingungslos zu. Die Meterstücke sind, sofern nicht mit großen Ästen versehen, oder dreh wüchsig, mit 2-3 Schlägen auf den Keil und einem beherzten Schlag mit dem Spalthammer problemlos zu spalten.
Eine „Problemstelle“ gibt es noch. Der Stielschutz ist gut gemeint, hält aber „Fehlschlägen“ nicht wirklich lang Stand. Diese kommen bei nassem Holz und damit ebensolchen Handschuhen, trotz des sehr griffigen Stiels, schon mal vor. Ein paar Lagen Gewebeband in Verbindung mit Kabelbindern stabilisieren das Ganze dann wieder!
Resümee: Was Spaltleistung und Handhabung angeht (besonders vibrationsarmer und griffiger Stiel, Sicherheit durch Polymerschlagfläche) glatte 5 Sterne.
Haltbarkeit der Schlagflächen im Original verbunden mit dem Preis der Ersatzteile, mangelhafter Stielschutz in Anbetracht des Preises 2-3 Sterne.
Gibt der Spalthammer ganz den „Geist auf“, würde ich ihn wahrscheinlich nicht noch mal kaufen, sondern würde den Simplex Spalt/Schonhammer probieren. Zwar etwas teurer, dafür sind die Einsätze deutlich billiger und anscheinend konstruktionstechnisch etwas überzeugender.
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2011
Wo selbst die gute Spaltaxt (X 25 von Fiskars) nicht mehr ausreicht hilft dieser Spalthammer; insbesondere durch seine 2. Seite, den Sicherheitshammerkopf aus Kunststoff. Mit diesem können, wenn erforderlich auch Keile ohne Gefahr eingetrieben werden. Zu bedenken ist, dass durch die 3 kg Hammergewicht und den 90 cm langen Stiel das genaue Treffen schwieriger wird. Ich wechsle daher wann immer möglich zur Spaltaxt, da exakte Schlag oftmals mehr bewirkt, als die o.g. geballte Kraft. Aber mit dieser allein hätte ich mein Brennholz nicht klein gekriegt.
Die Alternative eines elektrischen Holzspalters hätte möglicherweise etwas Zeit gespart, aber ich bin froh ohne einen solchen ausgekommen zu sein, der dann 360 Tage im Jahr unnütz im Wege steht.
review image review image
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2011
Der Spalthammer ist sein Geld wert. Bestes Einsatzgebiet ist bei mir das Spalten von Baumscheiben zwischen 20 und 40cm Dicke. Darunter sind die leichteren Fiskars mit 2400g genauso effektief und leichter und darum schneller, darueber braucht man Spaltkeile. Apropos leicht, den Spalthammer voll zu nutzen strengt an, macht aber Riesenspass - ohne gute Fitness empfehle ich leichteres Geraet. Der Stiel ist super, die Gummimanschette unterhalb des Kopfes wird in Mitleidenschaft gezogen, loest sich aber noch nicht auf, scheint es nicht als Ersatzteil zu geben. Trotzdem volle Kaufempfehlung.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2011
Ich bin mit dem Hammer sehr zufrieden, ob es unbedingt ein 4,6 kg-Gerät hätte sein müssen, bezweifele ich mittlerweile. Bei mir - da ich hauptsächlich Buche und Fichtenholz spalte (allerdings mit Durchmessern größer 50 bis 60 cm) - hätte es wohl auch eine leichtere getan, dass nur für Leute, die sich unsicher sind, welche Ausführung von Spalthammer sie kaufen sollen.
Ich habe mit dem Spalthammer nun einen guten Nachmittag verbracht. Nach den ersten Stunden musste ich erst einmal den Stiel entgraten. Da ich ausschließlich ohne Handschuhe Holz hacke, war die Haut durch die z. T. nicht optimale Verarbeitung insbes. im oberen Teil des Stiels (schwarze Stück) aufgerissen. Wer mit Handschuhen arbeitert, wird davon nicht spüren - mich hat`s gestört (bei dem Preis). Des weiteren ist der Schutz wirklich nicht für lange Lebenszyklen ausgelegt, da er auch schon stark in Mitleidenschaft gezogen wird, wenn man damit nicht den Keil trifft, sondern beim erfolgreichen Spalten (wie bei mir, mit einem gedrehten Keil) dann mit der Schutzmanschette den "Rest-" Stamm touchiert.
Für die eigentliche Arbeit ein super Gerät, nur als Mann, der auf sein Werkzeug aufpasst, eine unschöne Sache.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auf diesen Firskars Spalthammer war ich gekommen, als ich bei einem Motorsägenkurs teilgenommen habe. Wir haben verschiedene Hammer ausprobiert und auch unser Trainer hatte ein Fabel für diesen Hammer. Nichtsdestrotrotz ist ein Hammer auch eine persönliche Sache was das Handling angeht.

Was war mir bei der Auswahl wichtig:

- Schaftlänge & Schutz
- Kopfgewicht
- Kann ich meine beiden Metallkeile verwenden? (Alle anderen sind aus Kunststoff)
- Spaltresultat

Bei meinen Tests während des Trainings, blieben zwei Hammer übrig:

- Bison
- Fiskars

Der Hammer schwingt nach dem Schlag nicht unangenehm im Schaft nach und der Schaft ist im den Kopf geschützt. Das Hauptgewicht liegt im Kopf und nicht im Schaft. Dieser ist angenehm leicht und rutschfest. Mit dem zweifarbigen Schaft (schwarz-orange) findet man den auch im Laub im Herbst wieder.

Ich habe dem Fiskars den Vorzug gegeben, da dieser eine Kunststoffprallplatte besitzt. Mit dieser kann ich die Metallkeile einsetzen. Man darf keknen Metallhammer auf einem Metallkeil einsetzen. Das liegt daran, dass sich unkontrolliert Metallspilitter lösen können. Diese Splitter können einen selber oder andere Treffen.

Dieser Hammer passt für beides: Kunststoff- und Metallkeile.

Beim Spalten sind der Bison und der Fiskars gleichwertig. Geht wir durch Butter. Aus dem Training habe ich folgendes mitgenommen:

Äxte:

Beste Äste: Fiskars, Hultafors (handgeschmiedete Version), Gränsfors
Beste Hammer: Fiskars, Bison

Meine Arbeitswerkzeuge sind:

- Spalthammer: Dieser Fiskars
- Leichte Axt 1,5 kg: Gränsfors
- Schwere Axt: X25 Fiskars
- Schwerer Hammer (für andere Arbeiten): Hultafors

Fällkeile:

Kunststoff:
- Husqvarna
- Oregon

No-name:
Alu

Spaltkeil:

- Fiskars Drehspaltkeil aus Stahl.

Mit der Sammlung habe ich bisher alles klein bekommen.

Warum habe ich einen Punkt abgezogen: Die Prallplatte ist nicht billig. Das habe ich vorher geprüft und akzeptiert. Trotzdem empfinde ich den Preis als zu hoch. Der Abzug ist meine Kritik an dieser Politik. Ansonsten hat der Hammer locker seine 5 Sterne verdient.

Update 11.10.15

Habe heute einen großen Ahornast zerlegt. Der durchschnittliche Durchmesser betrug 30 cm. Das habe ich direkt vor Ort gespalten, ging durch wie durch weiche Butter. Super!!

Update: 01.02.16

Mit der Axt eine größere Menge Fichte und Eiche zerlegt, keine Probleme. Die Eiche braucht Kraft und auch mal einen Schlag extra, geht aber recht problemlos durch.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Vorhanden war :

X25 Spaltaxt.
LIDL SPALTHAMMER Mit Orignial GS Zeichen im Hickory Holzstiel.

X25 Spaltaxt > mit 2-3 Schlägen haut sie die meisten Meterstücke Klein - auch bis 40-60cm Dicke. Aber man muss schon Ordentlich Wumms aufbringen. Bei Wurzelholz oder Massiven Asteinschlüssen wirds aber oft Quälerei und man Muss Spaltkeile eintreiben.

LIDL Spalthammer : 5! Schläge auf ein Meterstück mit 50 cm Durchmesser und danach Einsatz eines Spaltkeiles. Ende vom Lied war ein Metallischer Knall - gefolgt von einem Krachenden und danach Leicht sirrendem Geräusch. 3 Sekunden Später schlug der abgebrochene Spaltaxtkopf im Boden neben mir ein. Hätte auch schief gehen können.

X46 Spalthammer : Dieses - TEIL - Zerstört alles sofern man Manns genug ist es richtig zu führen und ordentlich Bumms in den Schlag zu legen.

66-100cm Dicke bis zu 50 cm Dicke Eiche - 1 Jahr getrocknet zerstört es selbst mit Asteinschlüssen meist mit nur einem einzigen Schlag.

Schwachpunkt : >> Der Gummischutz << !!! Nach 30 Minuten war das Ding fast vollständig zerrissen, wenn das Holz sich zu spät spaltet und der Gummischutz dann auf's Holz trifft.

Ich habe eine Nachfrage über [...] gestellt wo man Ersatzgummis bestellen kann da ich nur ungern provisorien Benutze.

Antwort : Eine Anleitung zur Montage - Ein Entschuldigungsschreiben und jetzt der absolute Knaller : Ein komplett neuer original Fiskars Gummischutz - Kostenfrei.

Aber man sollte sich natürlich keiner Illusion hingeben - das ding wird mit zwei Sachen betrieben : Muskelkraft und "Eisernem Willen". Also zwei Sachen dir uns Männer natürlich IMMER zu eigen ist.

Holzsspalter ist aber auch genial ... aber ist halt ... irgendwie ... da fehlt so dieses "Hornbach Feeling" ...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)