First Rays Of The New Rising Sun
 
Größeres Bild
 

First Rays Of The New Rising Sun

1. Januar 2010

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Freedom
3:26
2
Izabella
2:50
3
Night Bird Flying
3:50
4
Angel
4:21
5
Room Full Of Mirrors
3:21
6
Dolly Dagger
4:44
7
Ezy Ryder
4:09
8
Drifting
3:48
9
Beginnings
4:12
10
Stepping Stone
4:12
11
My Friend
4:36
12
Straight Ahead
4:42
13
Hey Baby (New Rising Sun)
6:04
14
Earth Blues
4:21
15
Astro Man
3:34
16
In From The Storm
3:41
17
Belly Button Window
3:36

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2010
  • Label: Legacy Recordings
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:27
  • Genres:
  • ASIN: B0030CA0IW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.800 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Energie!!! 5. Oktober 2011
Von Ludwig
Format:Audio CD
Ich weiß nicht ob sich Jimis letzte Platte tatsächlich so angehört hätte, wäre sie denn fertig geworden. Ich weiß auch nicht, ob es eine gute Idee war, überwiegend die teilweise recht hektisch entstandenen Original-Rough-Mixe aus der Zeit kurz vor und kurz nach Jimis Tod zu verwenden. Sicher, das ist authentisch aber teilweise leider eben dann doch sehr roh. Die Lead Gitarre auf Freedom z. B. klingt so grell, dass sie beim lauten Hören fast weh tut (vielleicht waren damals die Ohren am Ende einer langen Studionacht schlicht dicht). Trotzdem - die Platte strotzt nur so vor Energie und die Songs sind überwiegend erste Sahne. Deshalb auf alle Fälle fünf Sterne, ein wenig schade ist nur, dass wir nie erfahren werden, wie die Sachen angehört hätten, hätte Jimi sie noch wirklich fertig gekriegt. Vielleicht würde sich ja tatsächlich ein ordentlicher neuer Mix lohnen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
... und für all diejenigen, die bis jetzt nur "Hey Joe" aus dem Radio kennen sowieso ein Pflichtkauf im Sinne einer musikalischen Weiterbildung/Bewusstseinserweiterung!
Hier wird (mehr oder weniger) das Beste davon geboten, was Jimi nach Auflösung der ursprünglichen "Experience" ab 1969 bis zu seinem allzu frühen Tod im September 1970 noch auf Tonband bannen, aber nicht mehr selber veröffentlichen konnte ... der Rest wurde auf die Folge-Compilation "South Saturn Delta" und die 4-CD-Sammlerbox "The J.H.E." verteilt!
Deshalb: 1.) "Produkt in den Einkaufswagen legen" 2.) "Zur Kasse gehen" 3.) "Bestellung absenden" 4.) "Auf die Lieferung freuen"!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Wohl ein Vermächtnis an seine Nachwelt, muss Jimi sich gedacht haben, als er diese Lieder in seinem Electric Ladyland Studio in New York aufnahm und noch im gleichen Jahr starb. 1970, das Schicksalsjahr eines der wohl kreativsten und phantasiereichsten Musiker des vergangenen Jahrhunderts! Prägend für eine ganze Generation, begleitete er Menschen von uns durch die Love & Peace Ära, mit dem Ziel etwas neues, bahnbrechendes und noch nie dagewesenes zu schaffen. Menschen mit seiner Musik zu verzaubern, darin war Jimi ein Talent. "First Rays Of The New Rising Sun", erstmals 1997 unter der Regie der Hendrix Familie erstellt, waren die Lieder auf diesem Album wohl Jimis Wegweiser in eine neue musikalische Richtung. Einer neuen ungeahnten Fülle phantasiereicher Klänge, leidenschaftlicher R&B Elemente wie in 'Drifting' und rockige Klänge in Songs zu 'Freedom' und 'Hey Baby'. Auch hier hat der Altmeister des Electric Blues seiner Kreativität kaum Grenzen gesetzt und sich darum bemüht wiedermal an der Schaffung etwas Neuem und Außergewöhnlichem beteiligt zu sein. Es stand eine neue Ära vor ihm, die nur darauf gewartet hat eingeläutet zu werden! Jimi wollte ein Teil davon sein, der dem neuen Sound der 70'er ein Gesicht gibt und das Erbe der 60'er Jahre hinter sich zurück lässt. Seine Lieder auf diesem neu zusammengestellten Album waren prägend für kommende Generationen. In "First Rays Of The New Rising Sun" ist ihm dieses unglaubliche Unternehmen wahrhaft gelungen, obwohl er dies nicht mehr miterleben konnte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von nodi66
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Nicht eine Best-of, sondern die Aufnahme seines Konzerts in Woodstock hat mich anfixt. Danach habe ich mir mit dem Lesen seiner Biografie die Studioalben in chronologischer Reihenfolge gekauft. Auch wenn weit verbreitet "Electric Ladyland" als das beste Studioalbum von Hendrix angesehen wird (und es IST auch fantastisch), so war ich beim Hören von "First rays... " überrascht. Zwar waren mir einzelne Nummern geläufig - im Original wie "Angels" oder als gute Coverversion "Freedom (Steve Lukather) - doch das Songmaterial erscheint mir hier als das stärkste aller Studioveröffentlichungen.

DAS ist kein Resteverkauf, als was sich Posthum-Alben leider viel zu oft herausstellen. In der Hendrix-Biografie von Charles R. Cross wird ausführlich beschrieben, wie akribisch und manchmal schon penetrant Hendrix Studiotakes immer und immer wieder neu eingespielt und überarbeitet hat. Vor diesem Hintergrund erwartet den Hörer bei "First Rays Of The New Rising Sun" (neben einem gruseligen Cover) eine ganze Palette erstklassiger Songs, die ihrer Zeit weit voraus sind.
"Freedom", "Izabella" (mit herrlichem Chor), "Night Birds Flying", "Angel" oder Room Full Of Mirrors" sind auch produktionstechnisch keine halbfertigen Reste. Die Frage ist nur, ob Jimi sie noch 30 Mal mehr eingespielt hätte. Auch die mehrfachen Gitarrenspuren und zusätzlichen Percussions etc. dürfen als eine Weiterentwicklung ganz im Sinne von Hendrix' kreativer Phase zwischen Sommer '69 und Frühjahr '70 gesehen werden. Einzig beim exzellenten Song "Ezy Rider" trommeln mir die Kongas zu sehr im Vordergrund.
Darüber hinaus hat Hendrix viele dieser Songs bereits auch live weiterentwickelt - zu hören etwa auf den Aufnahmen von der Isle of Wright.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jimi bleiibt super! 6. Dezember 2012
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Tatsächlich ein paar neue Stücke, die bemerkenswert abgemischt wurden. Auch wenn ich nicht mhr so viel Hendrix höre, kann ich in diese cd öfter reinhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xac017df8)