First Knight 1995

Amazon Instant Video

(59)

König Artus' friedvolle Untergebene werden von den Raubzügen des Fürsten Malagant gepeinigt. Um ihre Grafschaft zu schützen und weil sie sich zu dem legendären König hingezogen fühlt, will Lady Ginevra Artus heiraten. Frauenschwarm Lancelot, soeben zum ersten Ritter des Königs gekürt, hat ebenfalls ein Auge auf die englische Dame geworfen. Als Artus seinen getreuen Vasallen als Nebenbuhler entl...

Darsteller:
Sean Connery,Richard Gere
Laufzeit:
2 Stunden, 13 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur Jerry Zucker
Darsteller Sean Connery, Richard Gere
Nebendarsteller Julia Ormond, Ben Cross, Liam Cunningham, Christopher Villiers, Valentine Pelka, Colin Mccormack, Ralph Ineson, John Gielgud, Stuart Bunce, Jane Robbins, Jean Marie Coffey, Paul Kynman, Tom Lucy
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brian Laudrup am 15. August 2007
Format: DVD
Ach ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie mag ich diese Hollywood-Mainstream-Artus-Adaption.
Natürlich haben die Kritiker hier schon Recht. Der ursprüngliche Sagenstoff, der sich in den zahlreichen höfischen Romanen des Hohen Mittelalters findet - auf deutscher Seite "Erec", "Lanzelet", "Parzival" und v. a. - wird hier zurechtgestutzt, zurechtgebogen, teilw. völlig aufgegeben zugunsten einer echten Hollywood-Ritter-Schnulze.
Wie sollte man aber dieses "Zurechtbiegen" von Literatur bewerten.
Zunächsteinmal ist es wichtig, dass hier Sagenstoff verfilmt wird und keine historischen Fakten! Dass also die Ritter der Tafelrunde teilweise wie moderne Soapdarsteller oder Sunnyboys aussehen, kann man akzeptieren, immerhin werden sie in den Sagen ähnlich beschrieben. Hinzukommt allerdings, dass auch unterm Volk die Frisuren ebenso perfekt wie die Arbeitskleidung sitzen. Von Schmutz und Armut, Krankheit, Pest etc. kann also ebensowenig die Rede sein, wie von feudalherrschaftlicher Ausbeutung der Bauern, wie das im Mittelalter Gang und Gebe war. Der Film zeigt also definitiv keine historische Realität; aber wie ich ja schon erwähnte, das lag wohl kaum in der Absicht des Regisseurs.
Kulisse und Kostüme kann man also mal so gerade noch akzeptieren wenn man mal von dem disneylandartigen Camelot absieht.
Das "Zurechtbiegen" des literarischen Stoffes halte ich schon für fragwürdiger; aber auch hier sollte man den Machern des Filmes Freiheiten einräumen. Da die Artusgeschichte mehr ein Mytos ist, der sich aus unzähligen höfischen Werken des Mittelalters zusammensetzt, ist es, wie ich meine, auch legitim diesen Mytos als Grundlage und Kernidee für etwas Neues zu nehmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar TOP 500 REZENSENT am 11. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Produkt: DVD (1 Stück) / Qualität gut / Herausgeber: Sony Pictures Home Entertainment / ASIN: B00004RYBV
Filmtitel: Der 1. Ritter (First Knight). Herstellungsland: USA. Premiere: 1995
Mit: Richard Gere, Sean Connery, Julia Ormond, Ben Cross, John Gielgud u. A. Regie: Jerry Zucker. Musik: Jerry Goldsmith
Bild: gut / Farbe / Breitbildformat. Sprache: englisch. Synchronisation: deutsch. Untertitel: deutsch, englisch u. a. Filmlänge: 128 Minuten (Originallänge)
Genre: Historienfilm > Legendenfilm > Historienabenteuer > Historienaction
Specials: keine
Sehenswerter Abenteuerfilm. Kein historisches Tatsachenspektakel, kein Schlachtengemälde a la Braveheart, sondern ein flotter, historischer Actionfilm mit hohem Romantikfaktor. Gutgelaunte und sympathische Schauspieler. Richard Gere als tapferer Ritter, Sean Connery als weiser König, Julia Ormond als anmutiges Objekt der Begierde. Kostüme, Kulissen, Locations sind originell und liebevoll, Schnitt und Handlungsablauf zügig. Jerry Goldsmith überbietet sich einmal mehr in seinen symphonischen Innovationen, worin er wiederholt beweist, dass er einer der besten Filmkomponisten der Filmgeschichte war und bleiben wird. Seine Musik in diesem Film ist sehr hörenswert.
Die Kampfszenen sind allesamt sehr gekonnt in Szene gesetzt, die Dramatik ist überzeugend und aufregend. Der Film ist niemals langweilig.
Mladen Kosar
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Reimer TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. August 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Gut, der Film ist auf der Blu Ray nicht der absolute Brüller.
Da hätte man, vorausgesetzt man hätte es auch gewollt, weitaus mehr herausholen können.

Die Story ist hinlänglich bekannt,

Ein guter Richard Gere, der im Dialog mit Sean Connery zu Höchstform aufläuft.
Das ist es, was ich sehen wollte.
Julia Ormond, tut mir leid, ist leider überhaupt nicht überzeugend in ihrer Rolle.

Der Soundtrack bedarf einer gesonderten Erwähnung. Grandios!!!
Hier hat Jerry Goldsmith eine richtig gute Arbeit abgeliefert. Ich könnte mir die Musik auch stundenlang
ohne Betrachtung des Film's anhören.

Fazit:

Film 5 Sterne. Umsetzung auf Blu Ray nur 4.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.Jaekel am 6. Januar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Umsetzung auf Blu-ray ist, meiner Meinung nach gut gelungen. Qualitativ gibt es da nix zu meckern. Toller Film und immer wieder mal sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmfan am 18. Juli 2009
Format: Blu-ray
Der Film hat zwar einige Schwächen was die Story angeht, für mich ist er aber allemal sehenswert und Richard Gere als Lancelot ist sowieso ein Argument für den Film. Außerdem ist die Blu-ray inzwischen günstig zu bekommen.

Das Bild ist gut und zeigt keine störenden Auffälligkeiten. Beim Ton sei hier der wunderbare Score von Jerry Goldsmith erwähnt.
Das Menü der Blu-ray ist sehr hübsch gemacht und mit Musik aus dem Film unterlegt.

DAS WICHTIGSTE: Im Gegensatz zur DVD besitzt diese Blu-ray einige lohnenswerte Extras (alle mit opt. dt. Untertiteln):

Einen Audiokommentar von Jerry Zucker (Regisseur) und Hunt Lowry (Produzent), die locker, amüsant und manchmal auch kritisch über die Arbeit an dem Film plaudern.

Einen Audiokommentar von Cory James Rushton, Professor für mittelalterliche Literatur in Kanada, der über die historischen Hintergründe erzählt.

Beide Kommentare sind sehr gut verständlich und dt. UT gibt's auch.

Zwei Berichte über die Dreharbeiten und das aufwendige Set Design (zus. ca. 38 Minuten).

Vier entfallene Szenen.

Zwei Trailer (Unh. Begegnung der 3. Art, Könige der Wellen).

Dann gibt es noch ein Bon-Bon...

John Clements von der "Association of Renaissance Martial Arts" (kurz: ARMA) gibt uns einen Einblick in die Kampftechniken der damaligen Zeit, zeigt wie Ritter wirklich gekämpft haben und demonstriert, warum in vielen Ritterfilmen die Schwertkampfszenen unrealistisch sind (ca. 19 Minuten).
[...]
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen