Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
EUR 46,04 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von FastMedia "Versenden von USA"

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 48,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • First Authorized Edition Vol. 2: Bruckner (Sinfonie Nr. 9)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

First Authorized Edition Vol. 2: Bruckner (Sinfonie Nr. 9) Doppel-CD

3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 46,04
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch FastMedia "Versenden von USA". Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 46,04 4 gebraucht ab EUR 41,85

Hinweise und Aktionen

  • Bei einem Einkaufswert von mindestens EUR 40,00 für Qualifizierte Artikel aus dem Angebot von FastMedia "Versenden von USA" können Sie 5% bei jedem dafür vorgesehenen Artikel sparen. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Stöbern und abstauben: Entdecken Sie auch die Aktion 3 CDs für 15 EUR, sowie CDs unter 5 EUR und viele weitere Musik-Sonderangebote.


Wird oft zusammen gekauft

First Authorized Edition Vol. 2: Bruckner (Sinfonie Nr. 9) + First Authorized Edition Vol. 2: Bruckner (Sinfonie Nr. 7 / Te Deum)
Preis für beide: EUR 56,08

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Anton Bruckner
  • Audio CD (16. Oktober 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: EMI Classi (EMI)
  • ASIN: B00000IG34
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 248.300 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. 1. Applaus
2. 2. Feierlich. Misterioso
3. 3. Scherzo. Bewegt, lebhaft - Trio. Schnell
Disk: 2
1. 4. Adagio. Langsam, feierlich
2. 5. Applaus
3. Probenausschnitt 1
4. Probenausschnitt 2
5. Probenausschnitt 3
6. Probenausschnitt 4
7. Probenausschnitt 5
8. Probenausschnitt 6
9. Probenausschnitt 7
10. Probenausschnitt 8
Alle 11 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lars am 10. Mai 2007
Format: Audio CD
Wer die Aufnahme eines Dramatikers sucht, sollte zu G. Wand greifen. Wer eine durchgehend wohlproportionierte, klassische Aufnahme will, ist mit der Referenz von C. Schuricht (Emi Records; anhand dieser Aufnahme lernte ich die 9. kennen und schätzen) gut bedient.
Der "Celi Approach" ist nun einmal ein gänzlich anderer. Celibidache geht es um die Binnenstrukturen dieser Musik. Um diese macht er sich verdient wie kein Interpret zuvor. Der Dirigent setzt die harmonische Instabilität dieses Werkes, welches sich im Grenzbereich zu atonalen bzw. total-chromatischen Formen bewegt, sehr überzeugend um. Dabei vermeidet er zwar weitestgehend das Schrille ("Aufschreiende"), das man durchaus aus der Partitur herausholen könnte. An Stelle dessen bekommt man weite epische Spannungsbögen und eine von der ersten bis zur letzten Note durchdachte "intellektuelle Interpretation".
Der 2. Satz, geprägt durch bedrohliches Ostinato, ist sehr langsam vorgetragen - Anleihen aus dem Tierreich (--> Elefantentanz) sollte man aber nicht bemühen. Dies ist sicher Bruckners außergewöhnlichstes Scherzo. Die Interpretation, hier habe Bruckner sich als Futurist geoutet und das Stampfen der als bedrohlich empfundenen Maschinen im Zeitalter der "Industriellen Revolution" dargestellt, ist vollkommen überzeugend. Da diesem Satz alles Scherzohafte (Scherzo = Aus dem Menuett, einem 3-teiligen Tanzsatz im Dreivierteltakt, hervorgegangene Satzform v.a. der romantischen Symphonie) fehlt, ist es auch gerechtfertigt, von einer schnellen, rustikalen Spielweise Abstand zu nehmen. Für sich betrachtet mag dieser 2. Satz befremden - als Bestandteil der Gesamtinterpretion überzeugt er.
Insgesamt eine der besten Aufnahmen dieser Symphonie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Hartung am 30. April 2008
Format: Audio CD
Für mich haben die Bruckner/Celibidache-Aufnahmen mit den Münchnern durchaus Referenzcharakter, wobei ich allerdings einräumen muss, dass mich die breiten Tempi noch nie gestört haben. Nach meinem Empfinden geht hier kein Spannungsbogen verloren - aber ich räume ein, dass es hier nicht die eine Art gibt, Musik zu empfinden. Außerdem: Trotz der extrem breiten Tempi steht diese Aufnahme gleichberechtigt neben einer Furtwängler-Aufnahme aus den 50er Jahren, die einen völlig anderen Charakter hat.

Die Besonderheit dieser Aufnahme sind die Probenmitschnitte, die einem Teile des Werks noch einmal nahebringen, so dass man die Aufnahmen anderer Dirigenten auch noch einmal anders hört. Nimmt man sich dann die Partitur dazu, stellt man fest, dass er mit jeder seiner Bemerkungen recht hat. Wenn Celibidache also gelegentlich vorgeworfen wird, nicht partiturtreu zu sein, dann finde ich diesen Vorwurf nicht berechtigt, habe jedenfalls nicht feststellen können, wo das denn der Fall sein soll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Gruber am 26. April 2007
Format: Audio CD
Seeehr langsame Tempi - das ist man vom späten Celibidache ja gewöhnt. Seine Bruckneraufnahmen aus München wurden gerade dadurch zu etwas Einzigartigem, wenn sie auch wegen ihrer extremen Eigenwilligkeit nie Referenzstatus beanspruchen konnten.
Bei dieser Einspielung aber ist es des Guten zuviel, denn hier verkommt Bruckners sinfonischer Schwanengesang zu einem zäh dahinfließenden Gebilde, das absolut keine Spannung mehr in sich birgt. Sicherlich bringt der Maestro wie immer sehr interessante Details zum Klingen, aber das kann nur unzureichend entschädigen. Wie verfehlt dieses Konzept ist, merkt man vor allem anhand des zweiten Satzes, dieses vielleicht berühmtesten aller Bruckner-Scherzi: Was vom seligen Anton in der Partitur mit der Anweisung "Bewegt, lebhaft" versehen wurde, erinnert in Celibidaches Deutung an den Tanz eines überaus schwergewichtigen Elefanten, der einfach nicht vom Fleck kommen will - "eingeschlafene Füße" im wahrsten Sinne des Wortes. Im Schluß-Adagio wird es dann derart behäbig-weihevoll, dass man wirklich die Geduld verlieren kann (mir geht es jedes Mal aufs neue so). Am interessantesten (wegen der sorgfältigen Detailarbeit) ist noch der Kopfsatz - aber auch er ist von Mängeln nicht frei: Die Pausen zwischen den Übergängen sind hier vielmehr Löcher, die triumphale Coda, in der das Tempo normalerweise anzieht, wird hier zu einem bombastischen und dadurch hohl klingenden Gedröhne der Blechbläser.
Wer weiter sucht, wird sicher noch mehr finden, was man monieren könnte. Ich möchte die Aufnahme aber auch nicht zu sehr in den Dreck ziehen, da sie viele interessante Einblicke in die Struktur und den Bau dieser Sinfonie gestattet und somit auch ihre Vorzüge hat.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen