Fionas Geheimnisse und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Fionas Geheimnisse Broschiert – Juni 2012


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, Juni 2012
EUR 10,00 EUR 9,00
1 neu ab EUR 10,00 2 gebraucht ab EUR 9,00
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 395 Seiten
  • Verlag: Francke-Buchhandlung; Auflage: 1., Auflage (Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868273123
  • ISBN-13: 978-3868273120
  • Originaltitel: All she ever wanted
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,3 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 400.945 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lynn Austin ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Illinois. Ihre große Familie, die vier Generationen umfasst, ist ebenso Aufgabe wie Inspiration für sie. Wenn ihr nach dem Tagesgeschäft noch Zeit bleibt, ist sie als Vortragsreisende unterwegs und widmet sich der Schriftstellerei.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Huff am 30. April 2010
Format: Broschiert
Es ist das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe und es hat mir gut gefallen.
Es handelt eigentlich von einer Mutter-Tochter Beziehung, daneben geht es um Themen wie Vergebung, Glauben und Vergangenheitsbewältigung, darum, welche Probleme aus mangelnder Ehrlichkeit in Bezug auf die eigene Biographie entstehen. Dabei ist das Ganze spannend und gut lesbar geschrieben.
Es wird bestimmt nicht das letzte Buch von Lynn Austin gewesen sein, das ich lese.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Doch in diesem Buch werden die Menschen von ihren Geheimnissen förmlich erdrückt.
Lynn Austin ist eine meiner Lieblingsschriftstellerinnen und hat sich auch mit “Fionas Geheimnisse” diesen Titel wieder voll und ganz verdient.
Sie erzählt wunderbar tiefgehende Geschichten und findet am Ende ihrer Romane die Wege, die man mit Gottes Hilfe gehen kann, wenn man sich auf ihn einläßt. Und das gibt Mut für einen Neuanfang.
Die Geschichte, die uns Lynn Austin hier erzählt, könnte in jeder beliebigen Familie in unserer heutigen Zeit beginnen. Die Mutter verliert ihren Job und die Tochter wird beim Klauen im Kaufhaus erwischt. Eine Katastrophe jagt die nächste.
Eine Psychologin soll der Tochter helfen und herausfinden, warum ein junges Mädchen klaut, obwohl sie eigentlich genug Taschengeld hat, um sich den Lippenstift für sieben Dollar ganz legal zu kaufen. Um sich ein genaueres Bild machen zu können, bittet die Ärztin die Mutter zu einem dieser Termine mit zu kommen.
Und schon finden wir uns in der Kindheit von Kathleen, der Mutter, wieder. Die ein dunkles Geheimnis vor ihrer Tochter verbirgt. Die damit ihr Kind schützen will, aber dadurch auch nie eine enge Beziehung zu ihr eingehen kann. Es ist diese Nähe, die hier fehlt, die auf Vertrauen und Ehrlichkeit basiert. Die in einer Familie da sein sollte.
Als Kathleen von ihrer Familie erzählt, lernen wir Eleanor kennen.
Kathleens Mutter, Eleanor, hätte vielleicht eine Sitzung bei einer Therapeutin viel eher benötigt, als jetzt die Tochter. Sie hat ihr Herz vor ihren Kindern immer fest verschlossen. Man könnte den Eindruck bekommen, sie lebte einfach in ihrer eigenen Welt und war hartherzig und lieblos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole am 13. März 2012
Format: Broschiert
Wie immer einfach nur mitreißend und herzzerreißend.
Lynn Austin versteht es einfach, Geschichten generationsübergreifend zu weben.
Völlig interessant für mich: die Auswirkungen der Lebensweisen der Familien
von Oma, Mutter, Tochter und Enkel. Keine Entscheidung ohne bleibende Veränderungen.

Musssssss man / frau einfach lesen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sigrid Wink am 28. Februar 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Kathleen Seymour verließ vor 35 Jahren, nach einem Streit mit ihrer Mutter, ihr Elternhaus und stellte sich auf eigene Füße. Nun, selber Mutter, hat auch sie Probleme mit ihrer Tochter Joelle, die bei einem Ladendiebstahl erwischt wurde. Kathleen kann nicht begreifen, warum Joelle den Diebstahl beging, sie hatte doch alles, was sie sich wünschte. Kathleen gibt ihren Arbeitsplatz auf, da sie nicht in unseriöse Machenschaften verwickelt werden will. Von ihrer Schwester Annie wird sie zu einer Feier für ihren Vater eingeladen. Da sie ihre Familie bereits seit 35 Jahren nicht mehr gesehen hat begibt sie sich auf Anraten ihres Mannes mit Joelle auf die Reise. Eine Reise, die Mutter und Tochter näher bringen soll....

Durch einen flüssigen und bildhaften Schreibstil bringt Lynn Austin diese Geschichte, die überall und zu jeder Zeit auf der Welt geschehen kann, dem Leser nahe.
Es ist zu Beginn ein Mutter -Tochter Konflikt, der, wie man erfährt, in dieser Familie schon beheimatet zu sein scheint.
Es ist aber auch eine Aufarbeitung von nicht ausgesprochenen und nicht verarbeiteten Geschehnissen, die zu Geheimnissen und somit zu Problemen wurden.
Eine Geschichte, in der Gefühle unterdrückt und eine Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung nicht erfüllt wurden.
Gleichzeitig zeigt Lynn Austin aber auch den Weg durch den Glauben an Gott auf, mit dessen Hilfe man immer rechnen kann.

Möge das, was wir erleiden, uns lehren barmherzig zu sein - mögen unsere Sünden uns lehren zu vergeben. (Zitat Seite 392)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden