Finsterworld ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Finsterworld
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Finsterworld


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
82 neu ab EUR 2,90 2 gebraucht ab EUR 5,93

Amazon Instant Video

Finsterworld sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Finsterworld + Oh Boy
Preis für beide: EUR 10,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ronald Zehrfeld, Sandra Hüller, Corinna Harfouch, Bernhard Schütz, Michael Maertens
  • Regisseur(e): Frauke Finsterwalder
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 11. April 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00F2TISXU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.260 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Finsterworld spielt in einem scheinbar aus der Zeit gefallenen Deutschland. Ein Land, in dem immer die Sonne scheint, Kinder Schuluniformen und Polizisten Bärenkostüme tragen und Fußpfleger alten Damen Kekse schenken. Jedoch lauert hinter der Schönheit dieser Parallelwelt der Abgrund und dorthin geht die Reise.  Regisseurin Frauke Finsterwalder zeigt in Finsterworld ein Universum von schlafwandlerischer Schönheit, gleichsam verzaubernd und entzaubernd, mit einer nachhaltigen poetischen Wucht. Liebevoll, absurd und zerstörerisch zeichnet sie ihre Helden in diesem idyllesabotierenden Heimatfilm. Das ist ganz sicher kein Realismus. Und wenn es nicht so grausam wäre, dann wäre es furchtbar komisch.  

Das Drehbuch entstand gemeinsam mit Bestsellerautor Christian Kracht (Faserland, Imperium). Mit Corinna Harfouch, Ronald Zehrfeld, Sandra Hüller, Carla Juri, Michael Maertens uva.     

Eine böse Satire, die sich durch deutsche Komplexe bohrt. Das Drehbuch entstand gemeinsam mit Bestsellerautor Christian Kracht (Faserland). U.a. mit Corinna Harfouch, Ronald Zehrfeld, Sandra Hüller, Carla Juri, Michael Maertens.  

"Finsterworld" ist eine "böse Satire, die sich in episodischem Wahnsinn durch deutsche Komplexe bohrt." (Süddeutsche Zeitung)
„Finsterworld ist aufgeladen mit grandiosen, provokanten Sätzen, die man so im Kino selten hört.“ (BR KinoKino)
„In "Finsterworld" schimmert ein böser, dunkler Witz durch viele Szenen. Dieser Film wagt etwas, erklärt nichts zu Tode, lässt Rätsel stehen, am Schönen klebt stets das Hässliche.“ (ARD Mittagsmagazin)
"Finsterwalder gelingt das Gleiten zwischen Fiktion und Metakommentar subtil und verführerisch leicht. Ein rätselhafter Filmspaß, wie man ihn selten im deutschen Kino zu sehen bekommt." (Spiegel Online)

Finsterworld
Finsterworld
Finsterworld

VideoMarkt

Fußpfleger Claude kümmert sich rührend um Frau Sandberg, die in einem Altenwohnsitz lebt und von ihrer Familie alleingelassen wird. Ihr Sohn ist ständig mit seiner Frau geschäftlich unterwegs. Der Enkel ist ein Schönling und Snob. Claude wird im Auto telefonierend von Polizist Tom angehalten. Der belässt es ob einiger Geschenke bei einer Verwarnung. Die Pflegeprodukte schenkt er seiner Freundin, einer Dokumentarfilmerin, die seine Freundlichkeit kaum beachtet.

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMBURAK am 14. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was ist" Finsterworld" ?
Ebenso könnte man einen David Lynch befragen wo denn nun das klar zu erkennende Motiv seiner besten Werke liegt.
Beantworten kann ich ihnen die Frage nicht.
Nur so viel: dieser Film gehört zum verschrobensten, schwärzesten, gehaltvollsten und zugleich tiefgründigsten, was seit langem über Deutschlands Leinwände flimmerte und ist ein wahres Freudenfest für Cineasten.
Freilich ist der Humor vergiftet und eigentlich schwer genießbar, ähnlich einer besonderen Plätzchen -Backzubereitung die im Film dargereicht wird.
" Finsterworld" ist alles und nichts, ist melancholisch, entsetzlich, gnadenlos pessimistisch, skurril, unendlich liebevoll und von allem dann auch das komplette Gegenteil.
Der Widerspruch in sich, so phantastisch und meisterhaft zu einem Cocktail zusammengebraut, der nach einer Minute höchsten humoristischen Genußes gleich danach wieder so bitter schmeckt wie eine nur oberflächlich noch verführerische Frucht.
Denn unter der glänzenden Schale gärt das ekelhafte zersetzte ,faulende Fruchtfleisch.
Fünf Geschichten aus Deutschland im Jahre 2014.
Getaucht in schönstes Sonnenlicht, malerische Wiesen und darunter.... Schwärende eiternde Wunden und Traumata.
Denk ich an Deutschland in der Nacht.... der Abgrund!
Fünf Geschichten die sich , und da kann selbst ein Film wie " Babel" nur sporadisch mithalten, in hochkomplexer, atemberaubender Weise erst nacheinander als einzelne Storyfäden entwirren, mehr und mehr letztendlich wieder zusammenführen und wie ein schillerndes Mosaik, dem Zuschauer ein so selten glückselig machendes Gefühl vermitteln: Dieser Film ist einzigartig.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von APB- Girl am 31. Mai 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
....ist FINSTERWORLD.
Die Episoden und ihre Erzählweise bannten mich
unentwegt, machten mich gespannt darauf, was als
nächstes geschieht. Erkenne ich mich selber in den
einzelnen Situationen wieder, sind wir nicht alle
irgendwie beteiligt? Auf die eine oder andere Weise?
FINSTERWORLD- eine dunkle Perle, die ich sofort ins
Herz schloss. Aussen schön, innen fürchterlich.

Der Einsiedler, der sich rührend um einen jungen Raben
sorgt....und doch so gefährlich ist.
Der Fußpfleger, den die alte Dame sehr schätzt.......
und der sich selber nach Zuneigung sehnt.
Und, und und......Facetten des Lebens,- und ein jeder
könnte sich identifizieren mit jeder einzelnen Rolle.
Und es hält immer Überraschungen bereit.
" Ready for the KZ- Besuch? "
" Willst `nen Teller Nudeln? "
" Weiße Lilien...in jedem Hotel dasselbe."

Das Leben ist schön. Das Leben ist kurios. Das Leben ist...
vergänglich.
Übrigens ist mir auch jemand bekannt, der den Toilettensitz
mit Klopapier regelrecht vermummt. Wie schön.:-))
" Auch eine Lage auf die Wasseroberfläche, damit die Ober-
flächenspannung unterbrochen wird.....und es nicht so spritzt."
Stimmt genau.
Sind wir nicht alle so normal, wie es uns diese Momentaufnahmen in
FINSTERWORLD vor Augen führen? Oh ja.

**********************************************************************

Einleitung:

Wir sehen hier eine böse Satire.
Die sich durch deutsche Komplexe bohrt.
In einem scheinbar aus der Zeit gefallenen Deutschland.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 10. Mai 2014
Format: DVD
Sechs Handlungsstränge die zusammenhanglos und zufällig miteinander in Berührung treten, erzählen völlig unterschiedliche, teils sonderbare, Geschichten. Die Besuche eines Podologe bei seiner Kundin entwickeln sich zu einer Beziehung. Ein Polizist in Beziehungsschwierigkeiten nimmt an einem Furry-Event teil. Internatsschüler besuchen die KZ-Gedenkstätte in Dachau. Ein Ehepaar bekommt für einen gestrichenen Flug einen PKW zu Verfügung gestellt und versuchen damit ihr Ziel zu erreichen. Und gibt es da noch einen Einsiedler im Wald, der eine Freundschaft zu einer Krähe aufbaut.

Auf die teils verworrenen Geschichten möchte man sich nicht so recht einlassen. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen an den Profilen der Protagonisten und erschaffen teils bizarre Figuren. Überraschende Ereignisse sorgen für Aufmerksamkeit. Gut ausgestattete Szenenbilder bieten manchen Hingucker und generieren Atmosphäre. Regie und Schauspieler liefern einen märchenhaften Trip in die Geisteswelt scheinbar normal denkender Deutscher ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. August 2014
Format: DVD
Der Besuch einer Klasse von Jugendlichen in Schuluniform im KZ mit über-ambitioniertem Lehrer; die Hackordnung zwischen den jungen Menschen; ein Einsiedler mit zahmen Rabenvogel; ein Plätzchen-backender Fußpfleger mit speziellen Vorlieben; ein Polizist in Ganzkörper-Pelz, deren Freundin eine dröge Real-Doku dreht und die beständig aneinander vorbei reden; ein aufeinander eingespieltes High-Class-Ehepaar im Hotel, was später im aufgemotzten Mietwagen einen vermeintlich spannenden jungen Mann mitnimmt.....

Allesamt schräge Charakteren, die in verschiedenen Film-Schnipsel porträtiert werden, welche sich im Lauf der Zeit zu einem Ganzen zusammenzufügen versuchen, ohne jedoch alle Verbindungen preis zu geben. Im Film geht es vor allem auch um unterschiedliche Fetische und deren Ausleben. Ein wenig kommt er wie ein Kaleidoskop möglichst skurriler Figuren daher. An Dramatik fehlt es auch nicht zum Ende hin. Trotzdem wirkt das Gesamtkonstrukt auf mich ein wenig holprig.

Die Schauspieler machen durch die Bank weg ihre Sache gut. Die Einstellungen sind auf ihre Art 'minimalistisch' gehalten. Einen Ortsbezug gibt es eher nicht.

Extras: Interviews mit 6 der Darstellern (zwischen 1-4 Minuten), Making of: Szenen vom Dreh, Regisseurin kommt zu Wort, Darsteller auch, der betriebene Aufwand wird klarer (ca. 17 Minuten)
'deleted scenes' - recht umfangreich und durchaus sehenswert (ca. 22 Minuten),
Trailer/Vorschauen.

Fazit: Viele Fragen bleiben offen; Vergleiche mit David Lynch hinken; ein Stück 'Seele' fehlt für mich zum 'Meisterwerk'.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen