Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland [Gebundene Ausgabe]

Petros Markaris
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,90  
Broschiert EUR 9,90  

Kurzbeschreibung

28. August 2012
Er hat die Krise kommen sehen. Schon vor den Olympischen Spielen in Athen 2004, als der Bauboom keine Grenzen kannte, stellte Petros Markaris in seinem Roman ›Live!‹ die Frage: Und wer soll das alles bezahlen? In seinen Artikeln für deutschsprachige Medien wie ›Die Zeit‹, ›Die WochenZeitung‹, ›Die Tageszeitung‹ und die ›Süddeutsche Zeitung‹ dokumentiert und analysiert er seit 2009 jede einzelne Phase des schmerzlichen Niedergangs bis zum Ruin und Chaos von heute. Er erzählt von der großen Politik und den kleinen Leuten, von Privilegierten und Empörten, von Tätern und Opfern, von Brüssel, Berlin und Athen.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland + Zahltag: Ein Fall für Kostas Charitos + Faule Kredite: Ein Fall für Kostas Charitos
Preis für alle drei: EUR 49,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 2 (28. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257068360
  • ISBN-13: 978-3257068368
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 116.612 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer beliebten griechischen Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos (Regisseur von ›Der Bienenzüchter‹, ›Der Blick des Odysseus‹ etc.) und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen – zuletzt ›Faust I‹ und ›II‹ in Versform. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre. Heute ist er die griechische Stimme in der zeitgenössischen Literatur, seine Romane erscheinen in 13 Sprachen und sind international preisgekrönt (zuletzt mit dem Pepe-Carvalho-Preis für Kriminalliteratur). Petros Markaris lebt in Athen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Boioteu
Format:Gebundene Ausgabe
Es mag Beobachter der Thematik zunächst etwas enttäuschen, dass das Buch aus einer Reihe bereits zwischen 2009 und Mitte 2012 publizierter Aufsätze und gehaltener Reden zur griechischen Krise besteht.

Allerdings sind Markaris' Analysen so treffend, dass man sie allen, die am Stammtisch unreflektiert über die griechische Misere schimpfen, nur empfehlen kann. Der als Kind eines armenischen Vaters und einer griechischen Mutter in Istanbul aufgewachsene Autor, der sich für Athen als Lebensmitte entschied, ist in der Lage, Innen- und Außensicht in einen Blick zu nehmen. Dabei ist er trotz Liebe zu seinem Land ein unbestechlicher Kritiker der geschichtlich-politischen Gegebenheiten. Seine Analysen sind so erhellend (m.E. besonders die Rede aus Februar 2012), dass sie für alle, die in dieser Zeit über Griechenland schreibend urteilen, Plichtlektüre sein sollten. Spätestens danach wird klar: nicht ständig neue Forderungen nach und Zusagen von Sparpaketen können die Lösung sein, sondern nur eine grundlegende Umgestaltung des politischen Systems. Ob das zu schaffen sein wird, wissen die Götter!

Übrigens: Der Autor dieser Zeilen ist den Griechen und ihrem Land seit einem halben Jahrhundert liebend-kritisch verbunden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein brilliantes Buch 15. Oktober 2012
Format:Gebundene Ausgabe
"Finstere Zeiten" ist eine brilliante Analyse der neueren griechischen Geschichte. Markaris gelingt es auf gerade einmal 160 Seiten, die Entwicklung seines Landes vom armen, aber glücklichen 'Nicht-EU-Land' bis zum heutigen armen und unglücklichen 'Krisenstaat Nr. 1 in Europa' so anschaulich und präzise zu schildern, wie es Dutzende dicker Geschichtsbücher nicht vermöchten! Wer wissen möchte, wie es in Griechenland aussieht - und was vielleicht noch zu erwarten ist an katastrophalen Entwicklungen - sollte das Buch unbedingt lesen. Zum ersten Mal habe ich ein Buch in einem Stück gelesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillant 8. Dezember 2012
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Wer meint, über das gebeutelte Griechenland urteilen zu müssen, sollte dieses Buch gelesen haben. Der Autor analysiert die Gründe für die Krise mit historischem Blick und profunder Kenntnis des Landes. Im Gegensatz zu den meisten deutschen Journalisten, die durch ihre unerträglich dummen Pamphlete viel Porzellan zerbrochen haben, weiß er, wovon er spricht. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen - und dann ein zweites Mal. Markaris ist brillant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Dies ist ein sehr interessantes Buch, in dem Petros Markaris in verschiedenen Kurzgeschichten die aktuelle Krise in Griechenland von unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.
Fazit: Sehr gut geschriebenes und daher sehr empfehlenswertes Buch für alle, welche die Krise einmal von griechischer Seite aus beleuchten wollen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonungslose Analyse 21. Mai 2013
Von BH
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Markaris dürfte Vielen als Krimiautor bekannt und von den Meisten geschätzt sein. Seine Romane haben schon immer einen politischen Hintergrund gehabt und Einblicke in die griechische Seele und ihre Verletzungen gewährt. Hier schreibt einer der Griechenland, seine Geschichte, die Griechen und das politische System wirklich kennen, der wie ein Psychoanalytiker den Blick von innen auf die Ursachen der Krise, ihren Ursprung richten kann. Es offenbart sich die erhoffte Krisenbewältigung als eine mit herkömmlichen Ansätzen nicht lösbare Sisyphus-Aufgabe.

Wer über die (vor allem in den deutschen Medien) fast durchgängig von Klischees und von Stammtischdünkel durchsetzte Information hinausblicken möchte und verstehen möchte, was die wirklichen Probleme und Hintergründe der Griechischen und Europäischen Krise sind, wird mit diesen brillianten Essays und Vorträgen hervorragend bedient.
Dabei ist die Kritik sachlich und die Liebe zum Land, seiner Kultur und seinen Menschen unverkennbar. Aber es wird keine Lösung geben, wenn wir die wahren Ursachen und Hintergründe nicht verstehen und beseitigen. Deshalb ist das Buch so wertvoll und sollte Pflichtlektüre für alle am Rettungspaket maßgeblich oder am Rande Beteiligten sein. Für alle anderen ist eine sehr wertvolle und gut sehr lesbare Horizonterweiterung.
Ein Klasse-Buch und uneingeschränkt zu empfehlen. (bgjh)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wertvoller anderer Blickwinkel 16. März 2013
Von M Angi
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Einmal ein anderer Blickwinkel als von den Fernsehstationen oder Zeitungen vorgegeben. Interessant und für den Laien verständlich geschrieben, zeigt Zusammenhänge auf.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein anderer Markaris 7. Februar 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Dieses Mal kein Krimi mit Charitos, sondern eine objektive Darstellung der Krise in Griechenland. Ein gute Lektüre für alle, die die Lage besser verstehen wollen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Jetzt weiß ich über die Krise mehr
Die Krise Griechenlands wird hier sehr gut erklärt. Interessant zu lesen. Jeder der über die Krise die Hintergründe erfahren möchte sollte es lesen.
Vor 2 Monaten von sabine sachpazidis veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wie kam es zur Griechenlandkrise?
Eine Sammlung von interessanten Zeitungsartikeln zu den Ursachen der griechischen Finanz- und Wirtschaftskrise. Sehr informativ. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Helene Harth veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eine Artikelsammlung, keine Erzählung
Wer Markaris' Kriminalromane schätzt, wird von "Finstere Zeiten" enttäuscht sein. Es handelt sich hier um eine Sammlung unzusammenhängender Artikel und Reden, die... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von K. Urfer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland
Ich bin ein großer Freund des griechischen Schriftstellers - seine Analyse läßt uns das Land der Demokratie besser begreifen und die Vorurteile, die im Rahmen der... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Helmut Wiesinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Innerer Einblick
Das Buch ermöglicht dem Leser weiter innere Einblicke in die griechische Kriese.
Es ergänzt vorzüglich die Krimis des Autors. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Osethomas veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nichts Neues
Wer sich mit der griechischen Krise beschäftigt und mit offenen Augen und Ohren aufnimmt, was gesagt, gesendet und in der Presse geschrieben wird, der braucht dieses Buch... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von geniesser veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac59ae3c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar