Final Destination 2000

Amazon Instant Video

(161)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Kurz vor dem Start auf dem Flughafen befällt High-School-Absolvent Alex die Vorahnung einer Katastrophe, und er verlässt mit ein paar Freunden das Flugzeug, das wenige Minuten später in einem Feuerball zerplatzt. Die Polizei ist neugierig, woher Alex sein Wissen hatte. Als bald darauf der Sensenmann erneut die Reihen der Überlebenden lichtet, werden Cops und Alex mehr als unruhig.

Darsteller:
Forbes Angus, Devon Sawa
Laufzeit:
1 Stunde 33 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Final Destination

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur James Wong
Darsteller Forbes Angus, Devon Sawa
Nebendarsteller Kristen Cloke, Ali Larter, Chad E. Donella, Seann William Scott
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schneckle on 14. August 2006
Format: DVD
Alex Browning besteigt mit seiner Klasse das Flugzeug für eine Parisreise. Kurz vor dem Start hat er eine Vision, in der er sieht, wie das Flugzeug explodiert. Er dreht durch, wird in eine Schlägerei mit einem Klassenkameraden verwickelt und des Fliegers verwiesen. Ausser der Lehrerin folgen ihm noch ein paar der Schüler - teils aus Wut, teils aus Angst. Während sich die Schüler noch streiten startet das Flugzeug - und explodiert wirklich. Alle sind geschockt, doch statt in Alex ihren Retter zu sehen, distanzieren sie sich mehr und mehr von ihm.

Ein paar Wochen später beginnen die Überlebenden der Reihe nach auf mysteriöse Weise ums Leben zu kommen und Alex ahnt, dass der Tod gekommen ist, um sein Werk zu vollenden. Er versucht verzweifelt, einen Plan zu finden und weitere Todesfälle zu vermeiden. Am Ende bleiben nur drei Überlebende übrig ...

Nach dem Erfolg von Scream hatte ich befürchtet, dass auch "Final Destination" sich nahtlos in die Reihe der Teenslasherfilme einreihen wird, aber dem ist erfreulicherweise nicht so. Statt wildem, blutrünstigem Gemetzel sterben die Opfer hier durch absurde Unfälle, die theoretisch Jedem passieren könnten. Der Film ist von Anfang an extrem spannungsgeladen und hat eine sehr düstere Grundstimmung, die den Ereignissen absolut angemessen ist und dem Film eine sehr glaubwürdige Note verleiht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tron on 14. September 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein Jugendlicher hat eine Todesvision, verläßt panisch das gerade bestiegene Flugzeug mit einigen der Mitreisenden, sieht wenig später dessen Zerstörung und glaubt dem Tod von der Schippe gesprungen zu sein. Doch Gevatter Tod läßt sich so leicht nicht übertölpeln und fordert seine Opfer streng nach der vorgegebenen Reihenfolge ein. Zugegeben, die Story besticht nicht durch blanken Realismus ist aber extrem kurzweilig und spannend aufbereitet. Stets fragt sich der Zuschauer wie das nächste Opfer wohl aus dem Leben scheiden wird. Dessen Ablauf wird stets Schritt für Schritt aufgebaut und genüßlich zelebriert, bevor dieser schließlich in einem meist spektakulären bzw. blutigen Ende des jeweiligen Protagonisten sein Ende findet. Genau dies macht den Reiz von "Final destination" aus, so makaber dies letztendlich auch klingen mag. Der Film treibt den Zuschauer bis zum spannenden Finale vor sich her, präsentiert dabei eine Vielzahl recht schwarzhumoriger Todesarten und steuert dabei unausweichlich auf die finale Konfrontation mit dem Sensenmann zu. Die Leistungen der meist jugendlichen Darsteller können ebenso wie die dazugehörigen Dialoge überzeugen. Die Spezialeffekte selbst sind noch nicht ganz so CGI-lastig wie es heutzutage der Fall ist. Fast alle gezeigten Effekte sind handwerklich gut gemacht und in jedem Fall nett anzuschauen. Das Bonusmaterial befasst sich u. a. mit der Arbeit einer "echten" Seherin, die der amerikanischen Polizeit bei der Suche nach Verschwundenen behilflich ist. Na ja, wers glaubt! Die Bild- und Tonqualität der vorliegenden Blu-Ray ist trotz des Alters des Streifens sehr gut und bietet kaum Anlaß zur Kritik. Fazit: Höchst unterhaltsamer Streifen, welcher nach dem "10 kleine Negerlein-Prinzip" arbeitet und dabei mit einer Vielzahl morbider Effekte aufwarten kann. Spannung ist dabei garantiert. Todsicher!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 28. April 2001
Format: DVD
Ein Teenie-Horrorfilm, der auf der Scream-Welle mitschwimmt? Wohl kaum. Viel besser als Scream, da weitaus innovativer. Ein paar Jugendliche, die durch Zufall einem Flugzeugabsturz entkommen sind (Makaber: deutliche Anspielung auf den TWA-Jumbo, der auf dem Flug nach Paris abgestürzt ist), sterben einer nach dem anderen auf ganz unglaubliche Art und Weise. Wer wird der nächste sein? Und wie passiert es? Die Szene mit dem Bus wird in die Filmgeschichte eingehen. (Mehr kann ich nicht verraten.) Die Frage, ob das Leben vorbestimmt ist und daß man - wenn die Uhr abgelaufen ist - so oder so stirbt, kommt leider zu kurz. Hollywoodtypisch ohne Tiefgang, daher Punktabzug. Dennoch empfehlenswert.
Das Bild der DVD ist hervorragend, was insbesondere bei den vielen Nachtszenen zur Geltung kommt. Der Sound ist fabelhaft. Selbst das Öffnen und Schließen von Türen ist so unheimlich, daß es einem kalt über den Rücken läuft.
Auch die Extras sind sehenswert. Ein Bericht über Testvorführungen des Films, einer über eine Art Geisterjägerin. Geschnittene Szenen, alternatives Ende, drei Extra-Tonspuren (Komponistin, Schauspieler und Regisseur nebst Produzenten). Da bleibt kein Wunsch offen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Bock on 4. August 2001
Format: DVD
Ein Film mit viel Spanung und auch viel Action.Zwar ein wenig übertieben die ganze sache doch es lohnt sich den Film anzuschauen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 5. Mai 2001
Format: DVD
Wer das "10 kleine Negerlein"-Prinzip satt hat, nachdem ein Teenager nach dem anderen stirbt, sollte die Finger von diesem Film lassen. Wer sich jedoch gruseln möchte, ist hier bestens aufbewahrt. Man weiß zwar jedesmal, dass der Tod gleich wieder zuschlagen wird, aber wie und wann genau, kann man nur erraten. Darin besteht dann auch die Spannung des Films: Wer ist der nächste?! Newcomer Devon Sawa (Die Killerhand") liefert eine überzeugende Leistung. Im großen und ganzen einer der besten Filme des verganenen Jahres...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen