Final Destination 5 2011 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Zum Abspielen in 3D wird ein 3D Fernseher, eine 3D Brille und ein 3D fähiger Blu-ray Player benötigt.

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(175)
LOVEFiLM DVD Verleih

Als durch eine Baustelle ein Stau auf einer vielbefahrenen Brücke entsteht, sind die Autoinsassen zwar genervt, denken sich aber ansonsten noch nichts Böses. Erst als die Brücke einzustürzen beginnt, schwant ihnen, dass ihre letzte Stunde geschlagen hat. Doch nicht alle, die bei jener Katastrophe das Zeitliche segnen sollten, geben auch den Löffel ab. Einigen gelingt die Flucht. Fortan macht sich der Tod höchstpersönlich daran, das Gleichgewicht wieder herzustellen und erdenkt sich alle möglichen Unfälle, um das Ableben der Davongekommenen spektakulär zu beschleunigen.

Darsteller:
Emma Bell, Nicholas D'Agosto
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_18_and_over
Laufzeit 1 Stunde 28 Minuten
Darsteller Tony Todd, Emma Bell, Nicholas D'Agosto, Courtney B. Vance, David Koechner, Miles Fisher, Ellen Wroe, P.J. Byrne, Arlen Escarpeta, Jacqueline MacInnes Wood
Regisseur Steven Quale
Genres Horror
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 30. Dezember 2011
Sprache Spanisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Isländisch, Finnisch, Portugiesisch, Spanisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Dänisch, Englisch
Discs
  • Film FSK ages_18_and_over
Laufzeit 1 Stunde 28 Minuten
Darsteller Tony Todd, Emma Bell, Nicholas D'Agosto, Courtney B. Vance, David Koechner, Miles Fisher, Ellen Wroe, P.J. Byrne, Arlen Escarpeta, Jacqueline MacInnes Wood
Regisseur Steven Quale
Genres Horror
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 30. Dezember 2011
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Isländisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Thailändisch, Niederländisch, Französisch, Englisch, Chinesisch, Koreanisch
Discs
  • Film FSK ages_18_and_over
Laufzeit 1 Stunde 32 Minuten
Darsteller Emma Bell, Nicholas D'Agosto, Miles Fisher, Arlen Escarpeta, Jacqueline MacInnes Wood
Regisseur Steven Quale
Genres Horror
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 30. Dezember 2011
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Isländisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Thailändisch, Niederländisch, Französisch, Englisch, Chinesisch, Koreanisch
Originaltitel Final Destination 5

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kirsten Essling am 21. Juli 2014
Format: Blu-ray
Bin leicht enttäuscht, da ich nicht gelesen habe, dass ausgerechnet der 3 D Film auf thailändisch , englisch und italienisch ist , aber nicht auf deutsch. Die 2-d ist auf deutsch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retro Kinski TOP 500 REZENSENT am 9. Dezember 2011
Format: Blu-ray
MEDIUM:

- Bild: sehr scharfes detailreiches Bild, natürliche Farben
- Ton: räumlich sehr guter Ton, transparent und klar, guter Sound in den Actionpassagen, Abstimmung zu Dialogteilen ok, leider nur DD 5.1 in Deutsch (!), nur engl. in DTS-HD 5.1
Extras: alternative Todes-Szenen, Todes-Effekte erklärt, Todeskreis Doku (alles nichts besonderes), Digital copy, Exklusiv für Amazon: FSK Logo und komplette Rückseite befinden sich auf einer Banderole. Das Steelbook selbst ist frei von sämtlichen Logos und Schriftzügen. Steelbook äusserlich qualitativ wie ähnliche Veröffentlichungen

FILM:

Mit dem fünften Teil hat das erfolgreiche Franchise wieder mächtig Gas gegeben und hat für mich den etwas durchwachsenen vierten Teil übertroffen. Die Story ist gewohnt wie immer: Eine Gruppen von (teils zufällig zusammenkommenden) Menschen entkommt durch Vorahnung eines Beteiligten dem sicheren Tod. Letztgenannter möchte aber dieses "von seiner Schippe springen" unter keinen Umständen tolerieren und ist dann auch sehr kreativ seinen tödlichen Plan einzuhalten.

Diesmal ist eine grosse Auto-Hängebrücke der Ort des anfänglichen zentralen Grauens und die stattfindenden Tötungen dort sind schon sehr grausam und ausgefeilt. Der noch relativ unbekannte Regisseur Steven Quale (u.a. ALIENS DER MEERE) der auch als Regie-Assi bei AVATAR gearbeitet hat, geht natürlich kein Risiko ein und zählt auch bei dem gesehenen fünften Teil auf das Erfolgszept aus attraktiven Jugendlichen und immer wieder kreativ-harten Todesfallen gepaart mit aufwendigen Actionsszenen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stan am 13. September 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mittlerweile ist die "Final Destination"-Reihe beim 5. Teil angekommen. Nach dem eher enttäuschenden 4. Teil sind meine Erwartungen logischerweise höher gewesen und ich hatte die Hoffnung, dass mit diesem Film endlich mal eine neue Richtung eingeschlagen wird. Ich muss wirklich sagen, dass ich positiv überrascht worden bin, weil es mit diesem Film wieder einen Schritt vorwärts geht.

Der Einsturz der großen Brücke ist die bisher aufwendigste Eröffnungssequenz der Reihe und auch deutlich die spektakulärste. Diese hat mich wirklich sehr beeindruckt und vom Hocker gehauen. Die Szene erinnerte sehr an diese typischen Katastrophenfilme bei denen einem schon ein wenig mulmig werden kann.
Die Kettenreaktionen und Todesszenen sind mal wieder recht ausgefallen - so wie man es bei Final Destination kennt. Hier löst sich eine Schraube, da fängt eine Ecke Feuer oder ein Gegenstand kommt auf eine Person angeflogen. Ich persönlich bin ja eher der Fan dieser langen Kettenreaktionen, die man mit diesem gewissen Nervenkitzel mitverfolgen kann. Der eine oder andere Tod kam mir schon ein wenig rasch daher, aber daran soll's nicht scheitern.

Zu den Charakteren: meiner Meinung nach sympathischer als die Charaktere aus Teil 3 und und Teil 4. Nicholas D'Agosto und Emma Bell machen ihre Sache ganz gut und dem Rest des Casts kann man ihre Rollen auch abkaufen. Allen voran natürlich Tony Todd als mysteriöser Gerichtsmediziner - seiner (leider eher kleinen) Rolle ist er absolut treu geblieben. Ansonsten habe ich eigentlich von niemandem die Schauspielerei als überaus katastrophal bezeichnen müssen. Keine Meisterleistungen, aber sonst völlig in Ordnung. Dasselbe gilt auch für die deutsche Synchronisation.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valtiel am 3. Oktober 2011
Format: DVD
Also ich habe FD5 im Kino gesehen und wurde richtig positiv überrascht!! Ich muss sagen,der Film hat mich richtig geflasht und ich bin der Meinung,das dieser Teil der Serie definitiv einer besten ist,auf jeden Fall hat er mir noch um einiges besser gefallen als der vierte und dritte Teil,was zum einen daran liegt das die Charaktere wieder vieeel besser gezeichnet sind und damit auch sympathischer werden,was dazu führt,das einem deren Schicksal nicht vollkommen egal ist. Zweiter Pluspunkt ist die wieder etwas stimmigere Atmosphäre,die im vierten Teil ja eigentlich eher im Hintergrund lag bzw.fast gar nicht vorhanden war.
Was mich auch sehr gefreut hat,war der absolut geniale Schlusstwist,mit dem man nun wirklich nicht gerechnet hat. Nur ein kleiner Tipp am Rande für diejenigen die den ersten Teil noch nicht gesehen haben: Schaute euch auf jeden Fall den ersten Teil VOR (!)dem fünften Teil an,den sonst erkennt man die Zusammenhänge zum Erstling und die Schlusspointe des Films nicht!!
Naja an den Schauspielern hatte ich ebenfalls nichts auszusetzen,und die einzelnen Todesfälle und Unfälle wurden mal wieder richtig ausgefeilt und fies umgesetzt!! Das ganze wird dann noch mit einer kleinen Prise schwarzem Humor gewürzt,was dem Film noch das gewisse etwas gibt. Von der Qualität her hat man es sogar geschafft, ziemlich nahe an die ersten beiden Teile heranzukommen.
Fazit: Für FD Fans ein Muss,und für diejenigen die von vierten Teil enttäuscht waren,sollten dem fünften Teil auf jeden Fall eine Chance geben.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen