Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Filmgeschichte weltweit 02 - Martin Scorseses Reise durch den amerikanischen Film [VHS]

Martin Scorsese , Kathryn Bigelow    Freigegeben ab 12 Jahren   Videokassette
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Martin Scorsese, Kathryn Bigelow, Francis Ford Coppola, Brian De Palma, André De Toth
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 1999
  • Spieldauer: 225 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RY62
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.339 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Scorseses anregende Geschichte des amerikanischen Films vermeidet die Zwangsjacke der Chronologie. Obwohl er sich pflichtgemäß vor Edwin S. Porter, D.W. Griffith und Orson Welles verneigt, ist er gleichermaßen an Figuren interessiert, die nicht so sehr im Mittelpunkt stehen, wie die Filmemacher Andre De Toth, Ida Lupino, Sam Fuller und Edgar Ulmer. Er beschreibt sie als "Illusionisten", als "Betrüger", als Schwindler, die es geschafft haben, die Geldgeber hinter das Licht zu führen, sodass sie ihnen das Geld gaben, um ihre Filme zu drehen. Einige arbeiteten in der Sparte der B-Movies, andere machten ihre eigenen faustischen Verträge mit den Studios, indem sie "einen Film für sich und einen Film für das Studio" drehten.

Scorseses Helden sind die Außenseiter, die Filmemacher, die sich an dem so genannten American Dream reiben. Scorsese erzählt eine lebendige, schuldbewusste Vignette von sich selbst als 4-jähriges Kind, das in einem verdunkelten Zuschauerraum sitzt und mit Erstaunen Gregory Peck betrachtet, der in Duell in der Sonne Jennifer Jones überwältigt. Dies war einer der ersten Filme, in den ihn seine Mutter mitnahm. "Die wilde Intensität der Musik, die brennende Sonne, die offensichtliche Sexualität, es scheint, die beiden können ihre Leidenschaft nur vollziehen, wenn sie sich gegenseitig umbringen." Diese Geschichte entbehrt bei Scorsese nicht einer gewissen Ironie, da er einst ernsthaft in Erwägung zog, Priester zu werden, um dann einer von David O. Selznick ins Leben gerufenen Technicolor Komposition zu erliegen, die bereits von der Kirche verdammt worden war. Während Scorsese sich oft wie ein Lehrling anhört, der sich die alten Filme anschaut, um sich Tipps zu holen, die ihm bei seiner eigenen Arbeit helfen, übersieht er jedoch nie die verbotene Freude, die uns das Kino bringt. --Geoffrey Macnab

Kurzbeschreibung

"... Reise durch den amerikanischen Film" In einer fast vierstündigen Reise führt uns Meisterregiesseur Scorsese seine sehr persönliche, aus dem Erfahrungshorizont des Machers geprägte Filmgeschichte vor. Filme, die sein Leben veränderten und seine Träume colorierten, Filme, die von der schweren Beziehung zwischen Produzent und Regiesseure zeugen: "The bad and the Beautiful" von Vincent Minelli (1952) erhob diese Beziehung zum Filmsujet. Nicht allein die Macht des Produzenten ist charakteristisch für das amerikanische System, auch die Kontrolle der großen Filmstudios - the Five Majors (MGM, Warner Brothers, RKO, Fox, Paramount) - ist ein Kennzeichen amerikanischer Filmgeschichte.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Traumreise 17. September 2011
Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Ein vierjähriger Junge, der, von der Bilderflut überwältigt, mit seiner Mutter im Kino sitzt, um einen wahrhaft wuchtigen Western zu schauen, der von der katholischen Kirche als "Lust in the Dust" verunglimpft wurde und der eine Handvoll Regisseure verschlissen hat - mit dieser Erinnerung lädt uns Martin Scorsese ein, ihm bei seiner beinahe vierstündigen "Reise durch den amerikanischen Film" (1995) zu folgen. Scorsese läßt keinen Zweifel daran: Hier geht es nicht um eine systematische, universitären Ansprüchen genügende Analyse des amerikanischen Kinos, sondern um einen zutiefst persönlichen Bildessay, der es vor allem zum Ziel hat, jüngeren Generationen einen Zugang zu Filmen und Regisseuren zu ermöglichen, die im Laufe der Zeit zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Den großen Namen der Zunft - wie Hitchcock, Wyler, Ford, Peckinpah oder Chaplin - wird man auf dieser Reise denn auch gar nicht, oder nur ganz kurz, begegnen. Statt dessen konzentriert sich Scorsese in erster Linie auf Regisseure, die nie den verdienten Bekanntheitsgrad erreicht oder ihn mittlerweile verloren haben - beispielsweise Anthony Mann, Budd Boetticher, Samuel Fuller, William A. Wellman oder Jacques Tourneur und viele andere. Auch führt uns unser Reiseleiter mit Vorliebe in die Gefilde der sogenannten B-Movies, deren geringeres Produktionsbudget den Regisseuren auch ein größeres Maß an künstlerischer Freiheit brachte.

Die Reise ist in drei Kapitel untergliedert, und Scorsese beginnt mit einem Blick auf das Spannungsfeld, das sich zwischen dem Regisseur auf der einen und dem Produzenten bzw. den Studios auf der anderen Seite auftut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend-meistens jedenfalls 21. Januar 2012
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Diese DVD ist ein Teil der Veröffentlichung:Weltgeschichte des Films. In fast 4 Stunden (225 Min.) erzählt uns Martin Scorsese seine Sicht der Dinge zum Amerikanischen Film.Dies tut er in drei Teilen.Und dies meist auch spannend. Manchmal(mir zumindest) wird es aber etwas zu Fachlich. Meistens aber merkt man, wie sehr er das Kino liebt und erfährt so manches aus längst vergangenen Zeiten, als Stars noch echte Stars waren und B-Picture noch kein Schimpfwort.Ausserdem haben ich mich manchmal gewundert,was einem ein Film alles sagen sollte.MIR jedenfalls ist vieles, beim ansehen dieser Filme, NICHT bewusst geworden,so das ich mich doch öfters fragte, ob sich die Filmschaffenden nicht etwas zu wichtig nehmen und nahmen?!Es kommen auch Gastkommentatoren wie z.B. Gregory Peck und Clint Eastwood zum Einsatz.
Für Freunde von Kinogeschichte und solche die gerne etwas aus berufenem Mund dazu erfahren möchten empfehlenswert!°
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Streifzug durch die Filmlandschaft. 22. Mai 2003
Format:DVD
Diese DVD ist eine herzhafter und interessante Reise durch Scorese's Favoriten. Ein aufschlussreicher Kurzlehrgang in Sachen Film geschichte.
Die DVD ist in einige nette Kapitel unterteilt, und mit 225 minuten schon ein etwas umfangreicheres Doku-Werk.
Absolut zu emfpehlen!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Filmsammlung ohne roten Faden 25. Januar 2014
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Wer hofft, Einblicke in Scoreseses Ästhetik oder Filmtheorie zu finden, wird enttäuscht. Man sieht viele Schnipsel aus unbekannten Filmen, dazu gibts sehr knappe Kommentare, die meist nur den Inhalt skizzieren und eine simple Klassifikation der Regisseure in Illusionisten, Schmuggler und Bilderstürmer. Erklärt und zu einem Gesamtbild gefügt wird hier kaum etwas.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar