newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

ZDF Film zum Buch Wer liebe verspricht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.03.2008 19:37:40 GMT+01:00
LAVENDER meint:
Für alle die es noch nicht wissen... Endlich ist der Film zum Buch da! Läuft am Ostermontag um 20:15 Uhr im ZDF. Bin zwar mit der Wahl der Schauspieler nicht ganz zufrieden, aber ich würde sagen warten wir es erstmal ab.

:)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2008 19:59:27 GMT+01:00
Stefanie Voß meint:
Ich bin auch schon ganz heiß auf den Film. ich habe das Buch vor Jahren gelesen und geliebt. Außerdem war ich bereits 3 x in Indien (nachdem ich das Buch gelesen habe) und von daher besonders gespannt. Allerdings befürchte ich auch, wenn ich die Schauspieler sehe, dass sie ne echte Schnulze draus gemacht haben. Aber wegen unserer Liebe zu Indien wird mein Mann zumindest versuchen, ihn mit mir anzusehen udn ich hoffe, sie haben ihn nicht zu sehr verhunzt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2008 23:29:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.03.2008 23:30:40 GMT+01:00
anarya2 meint:
Ich fand den Film wirklich absolut schrecklich! Nicht nur ist diese wunderschöne Geschichte so sehr verstümmelt worden, dass ich mich frage, ob die Drehbuchautoren überhaupt das Buch gelesen haben. Zudem finde ich die schauspielerischen Leistungen durchweg farb- und emotionslos. Zudem, ein schmalziger Jai und Amos als farbiges Kind, dessen Haut viel dunkler ist als die Erol Sanders? Klar ist es schwierig, einen Schauspieler zu finden, der so stechend blaue Augen hat wie Jai im Buch, aber dieses im Roman so wichtige Symbol ist ja nicht einmal aufgegriffen worden. Eva Habermans Olivia fand ich einfach nur schrecklich: null Emanzipation, null emotionale Stärke, null Charakter. Und was ist mit Alistair? Grauenhaft!!!!!!!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2008 15:28:26 GMT+01:00
MaJan meint:
Hallo,
ich habe mir ebenfalls die Verfilmung des Buches angesehen, da ich mir schon lange gewünscht hatte, es würde verfilmt.
Doch leider muss ich sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Ich hatte mich vorab schon gefragt, wie ein gut 800 Seiten langes Buch in knapp 120 Minuten 'gepresst' würde - leider enttäuschend, da sehr vieles aus dem Buch gar nicht erst rüber gekommen ist.
Erol Sander als Jai Raventhorne fand ich jetzt nicht so schlimm, wenngleich er nicht 'meinem' Jai aus dem Buch entspricht. Dem Aussehen nach, ist er schon dicht dran, was aber den Charakter entspricht, weit davon entfernt - was vielleicht an der Kürze des Filmes liegt.
Zur Darstellung der Olivia möchte ich lieber nichts sagen.....
Ich frage mich auch, ob die Drehbuchautoren das Buch aufmerksam gelesen haben. Wenn es so wäre, wie kann es dann sein, dass die Hebamme im Palast von Kinjal den Namen Sujata bekommen hat? Im Buch ist Sujata die Geliebte von Jai. Ich finde, so etwas sollte nicht passieren.
Ich habe mir den Film jetzt noch einmal angesehen und muss leider sagen, er wird dem Werk von Rebecca Ryman nicht gerecht.
Manchmal sollten Buchverfilmungen doch einfach nur ein Wunsch bleiben........

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2008 12:47:54 GMT+01:00
LAVENDER meint:
Hi,
ich habe mir den Film ebenfalls angesehen... und ich muss sagen, ich bin mehr als enttäuscht!
Ich glaube, es wurde noch nie ein so schlechtes Drehbuch verfilmt.
Die Regie war grausam.
Und die Schauspieler mehr als enttäuschent.
Wenn man schon die weite Reise nach Indien antritt um ein Buch zu verfilmen, sollte man sich die Zeit nehmen und versuchen dem Buch gerecht zu werden... obwohl das natürlich schwer ist.
Ich hatte schon damit gerechnet, dass der Film nicht ganz so gut wird... aber das er sooooooo schlecht wird, hätten meine Freundinnen, Cousinen, Schwestern und ich wirklich nicht gedacht. ;-) Denn wir haben alle das Buch gelesen und waren lange Zeit im "Wer liebe verspricht" Fieber!
Mir haben wirklich die Worte gefehlt und die meiste Zeit musste ich lachen.
Zum Beispiel als zwischendurch völlig deplaziert von Jay Sätze aus dem Buch zietiert worden sind.
Es war einfach nur grausam!
Ich werde das Buch jetzt wieder lesen und den Film vergessen.
Und wer weiß... :) vielleicht nimmt sich ein guter Hollywoodproduzent eines Tages das Buch vor und wir bekommen unseren Film noch :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2008 22:27:36 GMT+02:00
Crazy meint:
Als ein großer Rebecca Ryman Fan hatte ich mich auf den ersten Blick sehr gefreut, dieses großartige Buch verfilmt zu sehen. Als ich aber sah, dass Erol Sander (kenne kaum einen hölzerneren Schauspieler, nur südländisches Aussehen, aber Null-Charisma) mitspielt, war mir klar, dass dieser Film ein Rosamunde Pilcher-Abklatsch wird, was es ja auch schließlich war. Leider war es genauso schlecht wie ich es mir gedacht habe. Vielleicht nimmt sich ja mal Hollywood des Buches an. Dass auch lange Bücher in 120 Minuten gut umgesetzt werden können, haben wir - meiner Meinung nach - bei Stolz und Vorurteil gesehen.

Veröffentlicht am 08.11.2010 15:25:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2010 15:27:13 GMT+01:00
Goldkindchen meint:
Ist zwar schon eine Weile her, dass ich den Film gesehen habe, aber ich hab ihn mir grad nochmal angeschaut. Vor allem, weil ich nochmal wissen wollte, ob er wirklich so schlecht ist, wie anfangs gedacht. Und ja, er ist immer noch so schlecht, wenn nicht sogar noch viel schlimmer. Ich hab echt selten, so einen schlechten Film nach einer Romanvorlage gesehen. Ich frage mich auch, ob die Produzenten das Buch überhaupt gelesen haben. Es fängt ja schon damit an, dass der Film in Bombay spielt und nicht in Kalkutta und dazu noch im völlig falschen Jahr. Dann eine blonde Olivia - fürchterlich. Bis auf die Namen hat der Film mit dem Buch ja mal so gar nix gemeinsam. Schade, ich habe dieses Buch bestimmt schon 20 mal gelesen und ich hatte immer schon gehofft, dass es mal verfilmt werden würde. Aber das hätte man sich echt sparen können.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  6
Beiträge insgesamt:  7
Erster Beitrag:  16.03.2008
Jüngster Beitrag:  08.11.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Wer Liebe verspricht: Roman (Unterhaltung)
Wer Liebe verspricht: Roman (Unterhaltung) von Rebecca Ryman (Taschenbuch - 1. November 1992)
4.6 von 5 Sternen (220)