Fiktive Biographie?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.10.2007 19:39:08 GMT+02:00
fh.v.drais meint:
Hier fiel irgendwo der Begriff 'fiktive Biographie'. Was is das eigentlich? Darf man das? Darf man unautorisiert eine fiktive Biographie schreiben über Personen, die real existiert haben und die nicht ganz unbekannt waren/sind?

Die beiden müssen sich doch im Grabe umdrehen bei dem Zeugs, das ihnen da angedichtet wird! Vielleicht hätte der Autor sie zumindest Hauss und Gumboldt nennen sollen ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.10.2007 08:17:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.10.2007 08:19:02 GMT+02:00
abraxas meint:
Wie ich meine, muß ein sogen. historischer Roman stets zu fiktiven Biographien führen, weil das meiste daran schlicht erlogen ist. Wenn wir anders Autobiographien besitzen, so erscheint es überflüssig, sich daran entlangzutasten.
Daher sind (meist) Verfasserinnen dieses Genres gut beraten, wenn sie wenigstens keine historische Persönlichkeit ins Zentrum ihrer Machwerke rücken.
Im übrigen unterliegt die Welt inzwischen einem so raschen Wandel, daß es immer schwerer fällt, sich überhaupt in vergangene Epochen einzuspüren, so ist es schon heute nahezu unmöglich, sich in Parteigänger des Dritten Reiches zu versetzen, von früheren Zeiten ganz zu schweigen. Allerdings geben dies ja gerade diese inflationären Generationenromane vor, jüngst die 'Mittagsfrau'. All das beweist nichts anderes, als daß es unseren Tagesberühmtheiten an Themen fehlt.
Gerade angesichts immer stärker schwindenden historischen Wissens in der Allgemeinheit schaden diese Veröffentlichungen, ebenso Filme, meist nur. Im Positivismus des 19.Jhs. traute man sich da zuviel zu, doch selbst große Autoren wie Stifter scheiterten da.
Ab etwa 1800 dokumentieren sich die Epochen selbst, also sollte man viel besser deren Zeitgenossen lesen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2010 19:16:50 GMT+01:00
lieber abraxas, schon mal "Flashman" gelesen? (findet man bei amazon).....
Grüße
W. bayer
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xa58c72b8)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  3
Erster Beitrag:  17.10.2007
Jüngster Beitrag:  08.12.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Die Vermessung der Welt. Roman
Die Vermessung der Welt. Roman von Daniel Kehlmann (Gebundene Ausgabe - 2011)
3.7 von 5 Sternen   (530)