Menge:1
Fifth Element ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Fifth Element

4.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,91 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Mai 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 21,91
EUR 11,49 EUR 9,31
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 11,49 3 gebraucht ab EUR 9,31

Hinweise und Aktionen


Pathfinder-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Fifth Element
  • +
  • Beyond the Space,Beyond the Time
Gesamtpreis: EUR 41,82
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Mai 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: MUSICFORCE
  • ASIN: B007MNNCVW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 142.893 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ventus Ignis Terra Aqua
  2. Fifth Element
  3. Ready to die between stars
  4. The day when I turn back time
  5. Chronokinesis
  6. March to darkest horizon
  7. Yin Yang
  8. Elemental Power
  9. Ad Futurum Rei Memoriam
  10. When the sunrise breaks the darkness
  11. Vita
  12. Spartakus and the sun beneath the sea

Produktbeschreibungen

Pathfinder knüpfen mit ihrem neuen Album Fifth Element nahtlos an die Stilistik ihres ersten Albums Beyond The Space, Beyond The Time an. Mit professionellerer Produktion unter der Regie von „Godi“ Hildmann präsentiert das Album wiederum Soundtrack ähnliche Musikkollagen, kombiniert mit hymnischen Chören, komplexen Orchestrierungen, lichtschnellem Gitarrenspiel auf höchstem Niveau und diverse Opernsopranistinnen.

Was in den 70ern Bombast Rock a la Asia war ist heute Bombast Metal a la Pathfinder. Das für diese Art von Metal ein internationales Publikum existiert beweisen Konkurrenz Bands wie Dragon Force und Rhapsody oder auch die 215.000 You Tube Views für Pathfinders Lord of the Wolves oder die mehr als 11.000 You Tube Streams für Elemental Power dem ersten veröffentlichtem Song-Stream.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
achdem ich die erste Platte von Pathfinder als wahre Offenbarung in Sachen Symphonic Metal empfand, war ich gespannt, ob das sehr hohe Niveau gehalten werden konnte.

Ventus Ignis Terra Aqua -/-
Ein atmosphärisches Intro mit guten gesprochenen Passagen.

Fifth Element 8/10
Diesmal fungiert der epische Titeltrack als Opener. Das gelingt auch gut, allerdings stören mich die gequält klingenden Screams am Anfang. Außerdem kann er nicht so mitnehmen wie "Beyond The Space, Beyond The Time". Ein schlechtes Zeichen, das der Titeltrack zwar gut, aber nicht zu den stärksten Stücken Pathfinders gehört?

Ready To Die Between Stars 10/10
Falsch gedacht. Mit diesem Track läuft die Band zur Hochform auf. Das wohl eingängigste Lied Pathfinders, dem es trozdem nicht an komplexität mangelt. Für mich der beste Song des Albums.

The Day When I Turn Back Time 10/10
Ein sehr stimmungsvoller Song mit einem wunderbaren getragenen Refrain. Erinnert mich ein wenig an "Stardust" vom ersten Album. Ein weiteres Highlight des Albums.

Chronokinesis 9/10
Hier wird wieder ein typisches eingängiges Pathfinder-Lied geliefert, welches wohl zu den stärkeren gehört.

March To The Darkest Horizen 5/10
Was bei Pathfinder sonst so wunderbar funktioniert, nämlich verschiedene Liedteile ineinander überzuleiten, sodass ein vielseitiges Lied entsteht, welches dennoch eine Einheit bildet, geht hier leider gründlich schief.
Die einzelnen Liedteile wirken wie zufällig aneinandergreit. Es entsteht der Eindruck, als ob noch ein Lied für das Album gefehlt hätte, man jedoch nur unfertige Songideen hatte und diese dann zusammengepackt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
PATHFINDER haben mit ihrem Debüt “Beyond The Space, Beyond The Time” im vergangenen Jahr ziemlich gute Kritiken für ihren Bombast getränkten Metal einfahren können. Nur ein Jahr später steht nun bereits der Nachfolger in den Startlöchern. Mit “Fifth Element” gehen die Polen, laut dem Infoflyer, konsequent ihren Weg fort, den sie auf dem Debüt eingeschlagen haben. ‘Dream Metal’ nennt sich das Genre, in welchem PATHFINDER agieren.

Ich würde das Ganze ja als Symphonic Metal beschreiben, der gerne in Richtung RHAPSODY und deren frühen Alben schielt. Damit dürfte die Marschrichtung ungefähr klar sein. Im Gegensatz zu den genannten italienischen Kollegen, versuchen PATHFINDER aber hier und da auch einmal aus den gängigen Strukturen auszubrechen und fügen in ihre Kompositionen gerne auch Growls und Blastbeats, was den Songs weitere Facetten gibt. Auf der anderen Seite wirken genau diese Elemente meist störend in den Songs und willkürlich in die Arrangements eingeflochten. Hinzu kommt, dass die Wirkung der Blastbeats völlig verpufft, wenn im Hintergrund klebrige Keyboard-Teppiche bestehend aus ausklingenden Akkorden zu hören sind. Da drängt sich ganz stark die Frage nach dem Warum auf. Warum werden solche Nuancen in den Sound integriert, wenn sie nicht richtig genutzt werden und dadurch ihre Wirkung komplett verfehlen?

Natürlich gibt es auf “Fifth Element” (schönes Cover übrigens) auch gute Ansätze, die allerdings nie in einem kompletten Song gipfeln. Das ist ziemlich schade, denn musikalisch stehen PATHFINDER Genre-Größen wie den oben genannten RHAPSODY oder Bands wie VISIONS OF ATLANTIS und Konsorten eigentlich in nichts nach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein klasse Album, das wirklich seines gleichen sucht! Besser als die letzten Alben von Rhapsody, Dragonforce, Sonata Arctica...Für mich momentan das beste was der Symphonic-Metal-Markt zu bieten hat! Tolles Orchester, Hammer Refrains, epische Stimmung...Einfach genial!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sehr guter Metal :) Weiter so. Eigentlich kann ich hier das gleiche schreiben wie bei meiner Bewertung für das erste Album. Fällt kaum merklich hinter jenem zurück, also kaum nennenswert. Freue mich schon auf euren nächsten Streich^^
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen