Feuertanz: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,80
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Feuertanz: Roman Gebundene Ausgabe – 12. Juni 2006


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90 EUR 0,24
3 neu ab EUR 14,90 31 gebraucht ab EUR 0,24

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: btb Verlag (12. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442751624
  • ISBN-13: 978-3442751624
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 712.407 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die junge Tänzerin und Choreografin Sophie Malmborg ist eine Frau voller Geheimnisse. Wenn sie den Raum betritt, machen alle Gäste ihr bewundernd Platz. Schön ist sie, groß und schlank. Und gleichzeitig geht von ihr eine Kühle aus, die selbst die coolsten Männer frösteln lässt. Von einer ungeheueren "Ausstrahlung" und merkwürdigen "Aura" Sophies werden die Zeugen gegenüber Kriminalinspektorin Irene Huss aus Göteborg später sprechen. Denn Sophie ist ermordet worden, verbrannt in einer Scheune.

Fast kein Wort hat Sophie gesprochen, als sie bei ihrem letzten Auftritt in der Öffentlichkeit im Kreise von Poeten während der jährlichen Buch- und Bibliothekenmesse gesehen wurde. Kein Wort hatte sie auch gesprochen, als Huss ihr zum ersten Mal begegnet ist: damals, als Sophie noch ein achtjähriges Mädchen und Huss die neue Inspektorin im Dezernat von Kommissar Sven Andersson war. Völlig verschreckt war die kleine Sophie, als ihr Stiefvater auf ganz ähnliche Art und Weise wie jetzt sie selbst in den Flammen ums Leben kam. Ein seltsamer Zufall? Was haben beide Fälle miteinander zu tun? Welches Geheimnis hat Sophie, die bei dem Mord die Hauptverdächtige war und allen Fragen der Inspektorin ausgewichen ist, mit ins Grab genommen? Und warum lässt ihr Tod ihre Mutter Angelica so kalt? Fieberhaft beginnt Huss zu ermitteln. und kommt einem überaus dunklen Geheimnis auf die Spur…

An einem unscheinbaren Ereignis entzündet Schwedens große Krimiautorin Helene Tursten ein wahres Feuerwerk der Spannung, in dessen Verlauf sich auch der etwas kryptische Titel wie von selbst erklärt. Feuertanz ist beste, brenzligste Krimiunterhaltung, die unbedingt das Zeug zum Bestseller hat. --Stefan Kellerer

Pressestimmen

“'Feuertanz' von Helene Tursten verbindet die unterschiedlichen Fälle und Zeitebenen zu einem spannenden Krimi.“ (Freundin )

„Das ist nicht nur ein richtig guter Krimi mit der sympathischen Ermittlerin Irene Huss. Das ist auch ein fein gesponnenes Familiendrama mit verblüffendem Ende.“ (Woman )

„Fesselnd!“ (Neue Woche )

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K.U. am 18. Juli 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann mich den 1-3 Sterne Rezensionen meiner Vorgänger so gar nicht anschließen. Auch ich habe alle Bücher von Helene Tursten gelesen und ich finde auch "Feuertanz" wieder sehr spannend und gelungen.

Trotz des heißen Wetters und meiner 3 kleinen Kinder habe ich das Buch in 2 Tagen durchgelesen.

Ich finde es gerade gut, dass sich die Bücher immer ein bischen (auch im Stil) unterscheiden.Sonst wärs ja auch langweilig, dann könnte man nach dem Ersten aufhören.

Ich bin sooo gespannt auf die Verfilmung der Bücher!!

Also, nicht von den schlechten Bewertungen abschrecken lassen: Kaufen!! Es lohnt sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Krimitante am 27. Juli 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe auch bereits mehrere Bücher von Helene Tursten gelesen, fühle mich hier aber ganz und gar nicht enttäuscht.

Habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und fand die Handlung wirklich spannend.

Übraus angenehme Ausnahme: In Zeiten der vielen Krimis, die immer expliziter und härter zur Sache gehen, ist das wieder mal ein "echter" Krimi, ohne Gemetzel usw.

Kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen!!!

Also ich freue mich schon auf die nächste Tursten, und auf die Verfilmungen natürlich auch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 5. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Helene Tursten reiht in ihrem neuen Roman um die Göteborger Kriminalkommissarin Irene Huss sich ein in die Reihe prominenter Autoren, die in ihren letzten Büchern ihre Polizistenprotagonisten an den Anfang ihrer Karriere zurückführen und an einen damals unaufgeklärt gebliebenen Fall, der nun, bei Irene Huss 15 Jahre später, wieder auftaucht und im Zusammenhang eines neuen Mordes endgültig gelöst wird. So wie manch anderer Autor der letzten Zeit lässt auch Helene Tursten ihre Figur eine Art Mid-Life-Crisis durchleben und schlägt sie privat mit einem schweren Schicksal.

Die Tänzerin Sophie wird bis auf das Skelett verbrannt in einem verkohlten Schuppen gefunden. Sofort ist bei Irene Huss die Erinnerung da. Um die Jahreswende 1989/90 tauchte Sophie als Kind schon einmal bei polizeilichen Ermittlungen auf. Damals verbrannte ihr Stiefvater in seinem Haus, und Irene Huss hatte, gerade kurz in den Polizeidienst eingetreten, das überzeugte Gefühl, daß die kleine Tänzerin Sophie irgendetwas über diesen Brand wusste. Doch sie schwieg damals beharrlich, kam, als von Geburt an gestört diagnostiziert, in psychiatrische Behandlung, die Ermittlungen wurden eingestellt, aber Irene Huss konnte dieses Mädchen nie vergessen.

Obwohl noch andere schwere Delikte zu ermitteln sind, setzt sich Irene Huss bei ihrem Vorgesetzten Andersson durch und forscht mit Hilfe ihres Kollegen Tommy und Svante Malm von den Spurensicherung nach. Zunächst stochert sie im Dunkeln, doch langsam kommt Licht hinein in den Fall. Als Irene Huss Premierenzeugin einer von Sophie Malmberg zu Lebzeiten choreographierten Tanzaufführung mit dem Titel "Feuertanz" wird, dämmert es ihr langsam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Karolyi am 23. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Helene Tursten gehört zu den wenigen Frauen in der vordersten Reihe der skandinavischen Krimiautoren. Die Hauptfigur ihrer Romane, Inspektorin Irene Huss, steht mit beiden Beinen fest im Leben, auch wenn der Spagat zwischen einem fordernden und oft belastenden Beruf, Haushalt, Ehe und zwei heranwachsenden Töchtern nicht leicht fällt.

Einen guten Inhaltsabriss finden Sie oben in der Amazon-Kurzbeschreibung.

Mein Eindruck: Viele Situation in diesem Roman sind packend, doch er hat wenig von der ständig atemlosen Spannung vieler anderer skandinavischer Krimis: Das psychologische Moment steht im Vordergrund, vor allem jene Abgründe, die sich in scheinbar gewöhnlichen Menschen auftun können und erst recht in einer Persönlichkeit, die sich ohnehin am Rand des Abnormen befindet und plötzlich vom Strudel schrecklicher Ereignisse fortgerissen wird, die sie restlos überfordern. Manchmal droht allerdings das Krimi-Element des Romans ein bisschen in der Sozialkritik und Psychologie unterzugehen.

Die Handlung ist klar strukturiert und logisch. Wie üblich kommen der tüchtigen Inspektorin beim Ermitteln private Probleme in die Quere - ein Aspekt, der sie so sympathisch macht. Der Handlungsfaden geht dabei nicht verloren, jedoch kommen die oft zu langgezogenen Brüche in der Spannung nicht unbedingt gut an.

"Feuertanz" ist insgesamt ein lesenswerter Krimi, wenn auch nicht der größte Wurf der Autorin.

Übrigens: Die Romane um Irene Huss bilden zwar so etwas wie eine Reihe aus Fortsetzungen, aber man kann jederzeit "neu einsteigen", ohne sich mühsam orientieren zu müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von :o) am 16. Juni 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Helene Tursten hat sich schon mit ihren letzten Irene-Huss-Krimis in die erste Reihe der skandinavischen Kriminalschriftsteller geschrieben. Durchdachte Handlungen, spannender Aufbau und zum Teil beißende Kritik an der High-Society ihre schwedischen Heimatlandes vereinen sich mit der auch privaten Geschichte vieler sympathischer Polizistenpersönlichkeiten.

In ihrem neuen Werk "Feuertanz" hat sie das Opfer schon vor vielen Jahren bei einer anderen Ermitttlung kennengelernt. Haben die beiden Fälle etwas miteinander zu tun? Was hat Irene Huss damals übersehen?

Habe das Buch gerade erst bekommen und kann es nicht mehr aus den Händen legen.

Ein Roman, der bis zur letzten Seite spannend ist, gut und intelligent komponiert, und der als Teil einer Serien Lust auf den nächsten Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden