In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Feuernacht auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Feuernacht
 
 

Feuernacht [Kindle Edition]

Yrsa Sigurdardóttir , Tina Flecken
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 8,95  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Tödliche Flammen, eiskalte Lügen ...

Die Reykjavíker Anwältin Dóra Guðmundsdóttir nimmt einen alten Fall wieder auf: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, soll einen Brand in seinem Behindertenheim gelegt haben, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen. Jakob lebt inzwischen in einer Psychiatrischen Einrichtung für Straftäter, zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der engagiert Dóra, weil er Jakobs Unschuld beweisen will. Obwohl Dóra den Mann höchst unsympathisch findet und nicht genau weiß, warum er die Sache noch einmal aufrollen will, beginnt sie zu recherchieren und stößt auf mysteriöse Hinweise: Dóra bekommt immer wieder kryptische SMS, Angehörige eines Opfers haben offenbar etwas zu verbergen, ein Radiomoderator wird in seiner Sendung von unangenehmen Anrufen belästigt, und eine junge Mutter glaubt, dass ihr kleiner Sohn vom Geist seines toten Kindermädchens heimgesucht wird, das bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben kam. Schließlich führt eine heiße Spur die Anwältin ins isländische Justizministerium …

Über den Autor

Yrsa Sigurðardóttir studierte Bauingenieurwesen in Reykjavík und Montreal. Seit 1998 schreibt sie Kinderbücher, und im Jahre 2005 erschien ihr erster Kriminalroman »Das letzte Ritual«. Ihre Bücher sind mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Ingenieurin in Reykjavík.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 824 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (9. Dezember 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058G4SRM
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #6.553 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein intelligenter Krimi 21. Dezember 2010
Von Astrid L.
Format:Taschenbuch
Vor einigen Jahren habe ich von dieser Autorin schon das Buch "Das gefrorene Licht" gelesen und es in angenehmer Erinnerung behalten. Als mir nun dieser neue Band über die Anwältin "Dora" in die Hände fiel nahm ich es mit und fing zu lesen an; und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.
Ein intelligenter Krimi spielte sich da vor meinen Augen ab.

Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll in einem Behindertenheim einen Brand gelegt haben, bei dem 5 Menschen ums Leben kamen. Jetzt lebt er in einer psychatrischen Einrichtung für Straftäter und fühlt sich auch dort nicht wohl und möchte nur zu seiner Mutter nach Hause zurück.
Die Anwältin Dora Gudmundsdottir wird gebeten sich des Falles noch einmal anzunehmen und ihn neu aufzurollen und nach einigen Vorgesprächen tut sie das auch.
Denn das Jakob auf Grund seines Entwicklungsstandes gar nicht in der Lage war so einen komplizierten Brand zu legen, wollte wohl damals niemandem auffallen... und so fängt Dora an, neue Untersuchungen und Befragungen anzustellen und stößt sehr schnell auf Ungereimtheiten und in ein Wespennest aus Lug und Trug und Vertuschung!

Die Autorin hat mich wieder einmal überzeugt, das es nicht immer großes Blutvergießen in einem Buch geben muß, um daraus eine spannende Handlung zu konstruieren und läßt stattdessen ihre Protagonisten für sich sprechen.
Es ist ein ruhiger Kriminalroman, dessen Gewicht und Handlung mehr auf die psychologische Seite ausgelegt ist und seine Handlungstränge gut miteinander verknüpft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Indridasons Thron wackelt... 29. Dezember 2010
Format:Taschenbuch
Der fünfte Krimi von Yrsa Sigurðadottir steht ganz im Zeichen der Finanzkrise und führt auch im Umfeld von Dora zu drastischen Änderungen. Die Not zwingt sie auch, einen ungewöhnlichen Fall anzunehmen.
Der Auftraggeber hat keinerlei Sozialgefühl oder Moral. Dennoch möchte er, dass die Rechtsanwältin eine bereits abgeschlossen Fall wiederaufnimmt, bei dem der geistig behinderte Jakob wegen Brandstiftung verurteilt wurde. Die Akten enthalten viele Ungereimtheiten und Dora ahnt schnell, das wichtige Aspekte unterschlagen wurden. Trotz der Hilfe mysteriöser SMS-Botschaften kann Dora die Wölfe hinter den Schafspelzen nur mühsam entdecken.

An die düstere Atmosphäre aus "Die eisblaue Spur" kann "Feuernacht" nicht ganz anknüpfen, dafür haben die Figuren mehr Tiefe. Dazu gelingt es Yrsa hervorragend, den Leser in die Welt von Autisten und Locked-In-Kranken mitzunehmen und daraus eine spannende Handlung zu erzeugen.

Insgesamt ein packender und glaubwürdiger Krimi; ich freue mich schon auf das nächste Buch. 5 Sterne von mir.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Krimi 26. Oktober 2011
Von Logitech
Format:Taschenbuch
Insgesamt handelt es sich um einen gelungenen Krimi. Die Personen sind soweit charakterisiert, als dass man ihnen gewisse Eigenschaften selbst zu- oder absprechen kann, die für den Fall relevant sind. Die Geschichte ist gelungen und recht vielschichtig.
Teilweise ist es etwas nüchtern gehalten, d.h., es kommt nicht übermäßige Spannung auf, aber das Interesse ist stets groß weiterzulesen, um zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht.
Insgesamt ein Buch, dass man weiterempfehlen kann!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von DieBuchpiraten TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Feuernacht" war ein besonders liebes Geschenk, das mir große Freude bereitete, da ich nach Irland-, Norwegen- und Schwedenkrimis nun das isländische Eiland krimiliterarisch entdecken wollte.

Die Autorin startet mystisch spannend und vermag mittels Cliffhangern nervenkitzelnde Spannungsbögen zum folgenden Kapitel zu schaffen. Die Grundidee gefällt, da das Geschehen abseits der sonst üblichen Schauplätze stattfindet und unaufdringlich gesellschafts- und sozialkritische Statements einfließen. Ich liebe es, nebenher etwas Authentisches über Land und Leute zu erfahren.

Bedauerlicherweise kann die Autorin in diesem Roman jedoch die anfängliche fesselnde Erwartung nicht dauerhaft aufrechterhalten und bald stellen sich zähe Längen ein, die weder dem Handlungsablauf, noch der Atmosphäre dienen. Wenig Dialoge, viel konstruierte Überlegungen, die zum Ende hin für den Leser vorhersehbar und absolut emotionslos "runtererzählt" werden. Ich hatte den Eindruck gewonnen, der Roman sei zu Beginn des laaaangen, isländischen Winters entstanden und als es plötzlich Frühling wurde, musste der bis dahin rund 400 Seiten umfassende Krimi innerhalb von weiteren 22 Seiten beendet werden, egal wie fadenscheinig und unglaubwürdig die Erklärungen dann sind. Das Tempo ist an diesem Punkt ohnehin schon lange raus.

Für mich ist "Feuernacht" vom Pageturner leider weit entfernt, obwohl der Plot es sicher hergegeben hätte und der Sprachstil durchaus angenehm ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Der fünfte Fall der Isländischen Anwältin Dóra knüpft an ihren beiden ersten(besten) Fälle an.
Jakob,ein am Down-Syndrom erkrankter junger Mann,wird zu unrecht einer brandstiftung mit 5-facher Todesfolge verurteilt und landet in ein Anstalt mit psychisch Kranken Straftätern.Einer seiner Mit Insassen hält Ihn für unschuldig und engagiert Dóra,um den Fall neu aufzurollen. Bei Ihren Recherchen deckt Dóra gemeinsam mit Ihrem Freund matthias nach und nach menschliche Abgründe und traurige Schicksale auf. Und sie fragt sich auch,was für gründe bewegen Josteinn,dass er den Fall,mit dem er ja augenscheinlich nichts verbindet,wieder aufrollen lässt.

Diese Geschichte hat Tiefgang und bezieht aktuelle Themen,wie eben die Weltwirtschaftskrise mit ein.Es wird ausserdem aufgezeigt, wozu Menschen,aus den Unterschiedlichen beweggründen heraus fähig sind. Für Yrsa Fans ein absolutes MUSS.Und für die, die gerne gute nordische Krimis lesen,empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannung pur
Sehr spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Die Autorin erzählt so das man nicht aufhören kann zu lesen,
Vor 1 Monat von Thesa veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ungewöhnlicher Tatort, sympathische Anwältin, guter Krimi
Brandstiftung in einem Heim für Behinderte. Fast alle Patienten finden in den Flammen den Tod. Der Schuldige scheint in Form von Jakob, einem jungen Mann mit Down-Syndrom... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Fenja Klöckner veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nicht unbedingt eins ihrer größten Erfolge
Ich habe schon viele ihrer Bücher gelesen, aber Feuernacht gehört für mich definitiv nicht zu ihren Favoriten. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Enners Simone veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannendes Buch
Ein sehr spannendes Buch. Man kann nicht aufhören,zu lesen. Sehr gut geschrieben, un sehr geheimnisvoll .Ein Buch, was man sehr gut lesen kann
Vor 2 Monaten von Asterix58 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut geschriebener und spannender Island-Krimi
Dòra erhält den Auftrag, einen abgeschlossenen Fall neu zu recherchieren, um die Unschuld Jakobs, eines jungen Mannes mit Down-Syndrom, zu beweisen und dessen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von E. Hoffmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Die Ermittlerin ist angenehm und wirkt authentisch, das Buch ist spannend bis zu letzten Minute. Habe mir noch weitere Island-Krimis von der Autorin bestellt.
Vor 4 Monaten von Irina Beier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Feuernacht
spannendes Buch, gut geschrieben, der Leser wird gefordert, dennoch kein zu gruseliger Krimi, finde die Bücher der Autorin sehr gut.
Vor 5 Monaten von Wilma Kobus-Kiworra veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tatort: Behindertenheim - mal etwas Neues
"Das glühende Grab" und "Geisterfjord" dieser Autorin hatte ich bereits gelesen und fand beide Bücher sehr spannend. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von larapinta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut erzählt
Ein spannender Krimi bis zur letzten Seite.Mir gefällt auch die die Person und Charakterzeichnung der Protagonistin.
Werde weitere Bücher der Autorin gerne lesen
Vor 10 Monaten von Guido N. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Yrsa halt.. ;)
Wieder mal ein sehr gut geschriebener und spannender Island-Krimi. Wer die Vorgänger mochte, der wird auch dieses Buch gern lesen.
Vor 10 Monaten von Schneeweißchen veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden