Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 2,91

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Feuerkind [Taschenbuch]

Stephen King
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  
Taschenbuch, 2001 --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

2001
Charlie ist acht Jahre alt und das süßeste, unwiderstehlichste kleine Mädchen, das man sich vorstellen kann. Sie ist alles, was sich ein stolzer Vater wie Andy McGhee wünschen könnte und mehr, als er sich in seinen schlimmsten Träumen ausmalt. Denn Charlie ist das Feuerkind, geboren aus einem unverantwortlichen Experiment. Ihre Gedanken können töten. Ihre Augen bringen das flammende Inferno.Kann Andy seine Tochter retten? Vor dem Geheimdienst, der sie jagt, vor skupellosen Politikern, die sie als Waffe mißbrauchen wollen, vor sich selbst?
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Bastei Lübbe (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404260716
  • ISBN-13: 978-3404260713
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.875.517 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Carrie", "The Shining", "Misery" - es gibt wohl nur wenige Leser oder Kinogänger, die nicht zumindest eine dieser drei Horrorgeschichten von Stephen King kennen. Einen internationalen Bestseller nach dem anderen legt der 1947 in Maine geborene Autor vor. Und nicht wenige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. So spektakulär die Geschichten sind, so bürgerlich klingt Kings Werdegang. Nach Schule, Universität und früher Heirat arbeitete er zunächst als Englischlehrer. Seiner Passion fürs Schreiben ging er abends und am Wochenende nach, bis ihm der Erfolg seiner ersten großen Geschichte, "Carrie", erlaubte, ausschließlich als Schriftsteller zu leben. Der Rest ist Legende. King hat drei Kinder und bereits mehrere Enkelkinder und lebt mit seiner Frau Tabitha in Maine und Florida.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Keiner kann das Grauen so phantasievoll ausmalen, keiner zeigt Ängste und Abgründe anschaulicher.« (Der Spiegel)

»Bücher sind vor allem eines: Magie zum Mitnehmen.« (Stephen King) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

»Keiner kann das Grauen so phantasievoll ausmalen, keiner zeigt Ängste und Abgründe anschaulicher.«
Der Spiegel

»Bücher sind vor allem eines: Magie zum Mitnehmen.«
Stephen King -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasendes Tempo, nicht der typische Horror-Roman 13. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist nicht die typische Horror Geschichte. Es beinhaltet keine grausamen Monster, Vampire oder böse Geister. Stattdessen geht es um ein kleines Mädchen und ihren Vater, die auf der Flucht vor einer verbrecherischen Gruppe von Regierungsagenten sind. Das kleine Mädchen, Charlie McGee, ist kein gewöhnliches Kind. Sie hat die Fähigkeit Feuer zu legen allein durch die Kraft ihrer Gedanken. Ein langsamer Anfang beginnt schnell gas zu geben und erreicht die Gestalt eines Wirbelsturms. Der aufregendste Teil der Geschichte ist wenn das Geschehen am Ende anfängt Feuer zu fangen. Ich las die meisten von Kings Werken und bin immer wieder von seinen innovativen Ideen ebenso wie von seinen Schreibtechniken, mit denen er seine Bücher weit davon entfernt hält, trocken zu werden, begeistert. Der Schluss scheint mir, als ob Stephen King sich nicht entscheiden konnte, wie er es denn jetzt haben wollte. Es scheint mir, als habe er mit dem Gedanken gerungen, ob das Mädchen nun sterben sollte oder nicht. Trotzdem denke ich das Buch ist wunderschön geschrieben und habe es sehr genossen. Ich möchte es jedem empfehlen, der schnelle Handlung und Spannung gerne mag und vor allem den Leuten, die bei der Feuerwehr zu tun haben. Ha Ha... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gejagte wird Jäger 15. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist mal etwas anderes von Stephen King. Hier geht es nicht um das Grauen, da personifiziert durch die Gegend geht und mordet, sondern eigentlich um ein kleines Mädchen und ihren Vater, die von Regierungsbeamten gejagt werden. Das Mädchen Charlie, wird von den Beamten gejagt, da sie mit ihren Gedanken alleine Feuer legen kann. Beide fliehen und versuchen zu entkommen, da die Regierung Charlie als Versuchskaninchen haben möchte. Mit ihren Fähigkeiten könnte man eine ganze Armee von laufenden Flammenwerfern herstellen. Die Jagd der Protagonisten ist so spannend und aufregend geschrieben, daß man selber schon Feuer und Flamme ist. Charlie, die als kleines liebes Mädchen beschrieben wird, versteht es schon sich und ihren Vater mit ihrer Fähigkeit zu beschützen. Sie wehrt sich in Notfällen damit, aber das Ende ist doch ziemlich unvorhersehbar. Stephen King schafft es wirklich das Buch vollkommen unvorhersehbar und damit spannend zu schreiben. Hier kommen auch nicht diese Stücke vor, in denen sich die Geschichte zu ziehen scheint. King beschreibt nichts überflüssiges oder langweiliges. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Carries Schwester 3. März 2010
Format:Taschenbuch
Ich kenne Carrie (als Film), doch seit ich "Das Feuerkind" gelesen habe, frage ich mich, ob es gerecht ist, dass man Charlie so viel weniger kennt als ihre Schwester.
Das Buch ist phänomenal: spannend, menschlich, intelligent (keine grosse Literatur, aber diesen Anspruch erhebt King ja ausdrücklich nicht).

Zwei sind auf der Flucht, ein Vater mit seiner Tochter. Es ist eine einfache, liebevolle Beziehung, die zu Herzen geht. Wenn man ein Buch von Stephen King gelesen hat,fällt es leicht, die Amerikaner zu mögen.
Sicher, er gilt als Meister des Horrors. Doch was seine Geschichten auszeichnet, ist, dass das Unheimliche aus den Poren des Alltages aufleuchtet. Wir finden hier einen tiefen, doch subtilen Bruch, der durchaus als eine Wahrheit verstanden werden kann. In das "Feuerkind" erscheint das Magische geradezu als eine Erweiterung des Gewöhnlichen und wir gelangen in eine familiäre Trinität.

1. Die Mutter. Sie kann Gegenstände verrücken, doch diese Fähigkeit ist schwach, also weiter nicht der Rede wert.
2. Der Vater: Er kann Menschen beeinflussen, doch dieses Zustossen wirkt auf ihn zurück: durch Kopfschmerzen, durch Hirnblutungen und mehr. Der Autor macht den Schmerz, der zunehmend auf das "Er stiess hart zu." folgt, greifbar. Mir tat es jedesmal selbst weh.
3. Die Tochter: Sie kann durch ihre psyschische Energie Feuer entzünden. Anscheinend sind ihr keine Grenzen gesetzt, die einzige Schranke ist die Moral des Kindes. Sie will keine Feuer machen, obwohl es ihr im Grunde Spass macht.

Gerade diese moralische Ebene ist sehr überzeugend. Wir sehen ein Mädchen vor uns, das seine Kindlichkeit früh verloren hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es ist einfach das bestes Buch von Stephen King 5. April 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Dieses Stephen King Buch unterscheidet sich grundlegend von seinen anderen Werken. Es gibt keine wiederauferstehenden Katzen, unheimliche Ungeheuer, oder böse Geister. Nur ein Vater mit seiner Tochter. Ich gebe zu, diese Geschichte kann man auf keinen Fall mit der Wirklichkeit vergleichen, aber dazu sind Stephen King Bücher auch nicht da. Wie gesagt dieses Buch ist anders, es scheint als blättern sich die Seiten von selber um, weil es so spannend ist. Besonders der Teil wo die zwei vor den Regierungsbeamten flüchten, ist besonders gut gemacht. Ich kenne keinen anderen Autor, der so schreiben kann wie Stephen King. In dem anderen Teil, wo das Mädchen einen Haufen Experimente machen muß, wartet man direkt auf den Donnerschlag, wenn das Mädchen die Nerven verliert. Und man wird auch nicht enttäuscht, obwohl ich zugeben muß, daß dieses Ende nicht das beste Ende ist, daß Stephen King je geschrieben hatte. Mir kommt vor, also ob er sich nicht entscheiden konnte, ob er das Mädchen sterben lassen sollte oder weiterleben. Trotzdem kann ich dies Buch nur weiterempfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Feuerkind
Meinung: Bei einem King Roman weiß man ja nie, was einen erwartet. Ob tiefe Langeweilge und extreme Spannung. Hier war ich positiv überrascht. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Sandrina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr schön
Was soll man sagen, einfach genial Stephen King. Buch war auch in guter Qualität für gebraucht! Preis unglaublich günstig! Danke
Vor 14 Monaten von Simone Kuisel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung pur!
Viele werden vermutlich behaupten, dass dieses Buch nicht unbedingt in die Kategorie Horror gehört, weil es kein großes Monster oder keine Untoten gibt. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Alexander veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mit pseudo-wissenschaftlichem Hintergrund
Im einen Handlungsstrang ist Andy mit seiner Tochter Charlie auf der Flucht vor Männern der Geheimorganisation "die Firma". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juli 2012 von Samya Daleh
5.0 von 5 Sternen Bücherwurm
HALLO! Also ich bin sehr zufrieden gewesen mit der Abwicklung und würde immer wieder hier bestellen! Macht weiter so und ihr seit ein duftes Team!
Veröffentlicht am 18. November 2011 von Peggy
4.0 von 5 Sternen Heisse Story
Charlie McGee ist die Tochter zweier Studenten, die an einem Experiment mit einem unbekannten Halluzinogen teilgenommen haben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Juli 2011 von El Barto
5.0 von 5 Sternen Zündenfall
Stephen King eilt der Ruf voraus, ein Verfasser von Horrorgeschichten zu sein. In einem erweiterten Sinne stimmt das wohl: King ist ein Autor, der das gedankliche Spiel mit dem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juli 2011 von Spassprediger
4.0 von 5 Sternen Die Anzugträger sind zurück
Ein kleines, pyromanisch veranlagtes Mädchen mit ihrem telekinsebegabten Vater auf der Flucht vor bösen Anzugträgern der Regierung - viel mehr gibt es zu der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2011 von Al. Z. Heymer
3.0 von 5 Sternen Akzeptabel
Ich lese derzeit verstärkt King, da ein so erfolgreicher Autor doch die eine oder andere Perle in petto haben müsste und ich auf der Suche danach bin. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2011 von Eisprinzessin
2.0 von 5 Sternen Nicht der große Wurf
Ich weiß nicht, ob Mr. King beim Schreiben dieses Buches nicht einfach nur zu faul war...
Die Handlung ist langatmig, einige unwichtige Details sind einfach viel zu lang... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juni 2009 von Marquise de Noir
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar