Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Feuer sprühe - Kessel glühe: Ein Hexenkochbuch Gebundene Ausgabe – 1. April 2000

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
11 gebraucht ab EUR 13,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Alles für den Gartenfreund In unserem Garten-Shop finden Sie alles, was Sie zum Gärtnern, Gestalten und Genießen brauchen: Gartenmöbel, Gartenwerkzeug, Gartendekoration, Blumen & Pflanzen und vieles mehr.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 228 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (1. April 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 335200692X
  • ISBN-13: 978-3352006920
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2,3 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 521.315 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Angela Troni, geboren 1970 in Offenbach am Main, lebt als freie Lektorin und Autorin in München. Nach dem Abitur in Kaiserslautern studierte sie in Düsseldorf Italianistik, Anglistik und Germanistik als Literaturübersetzerin. Sie arbeitete zunächst beim Econ Verlag in Düsseldorf und ist seit 1999 als Übersetzerin und Lektorin selbstständig.
Seit einiger Zeit setzt sie zunehmend eigene Ideen um und schreibt Bücher zu verschiedenen Themen, die sie interessieren und die ihr Spaß machen.
Nach mehreren Sach- und Geschenkbüchern ist "Risotto mit Otto" nun der erste Roman der Halbitalienerin, deren Familie aus Riccione in der Nähe von Rimini stammt.
Ihr humorvolles Sachbuch "Frauen verstehen in 60 Minuten" wurde auf der Buchmesse im Oktober 2011 zum KURIOSESTEN BUCHTITEL 2011 gekürt.
Mehr über die Autorin unter www.angelatroni.de

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Ein literarisch-kulinarisches Erlebnis!
"Schlangenfleisch vom Schwarzmoorteich Koch im Kessel weiß und weich; Aug' vom Frosch, vom Molch der Kropf, Flaum vom Kautz, vom Hund der Kopf."

Vorbei sind die Zeiten, in denen im Hexenkessel nur Froschaugen, Schlangenfleisch und Krötenköpfe brodelten, auch wenn dieses Rezept von den berühmten Hexen von Macbeth stammt. Hexen und ihre mystischen Rituale faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten. Doch ihr Wissen um Kräuter und geheime Rezepte wurde vielen Frauen zum Verhängnis. Waren es nicht die Hexen, die mit ein paar magischen Zutaten unfruchtbaren Frauen den Kindersegen bingen oder Männer mit einem Trunk in einen Liebesrausch zaubern konnten? Und die Kunst, mit Kräutern zu heilen, hatte auch immer eine dunkle, dämonische Seite, die den Aberglauben und die Angst vor Hexen schürte. In diesem außergewöhnlichen Kochbuch werden nicht nur die wichtigsten Zutaten aus der Kräuterküche vorgestellt, sondern auch ausgefallene Hexenmenüs für besondere Anlässe: berauschende Leckereien, Aphrodisiaka zur magischen Verführung und das große, wahrhaft zauberhafte Festmahl. Literarische Geschichten rund um Hexen und Hexenbräuche runden das Schmökermenü ab und garantieren unvergleichlichen Genuß. Mit über 50 Rezepten und zahlreichen Abbildungen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Angela Troni ist freie Lektorin und lebt in München. Bei Rütten & Loening hat sie bisher "Im Glas noch deines Kusses Hauch. Ein erotisches Kochbuch" und "Feuer sprühe - Kessel glühe. Ein Hexenkochbuch" veröffentlicht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lavendelstern am 14. März 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch habe ich schon 2000 gekauft und gelesen, und habe es inzwischen wiederentdeckt,um nun auch mal die schönen Rezepte auszuprobieren.
Zuallererst spricht dieser wunderbare Einband den Leser an, lila ist ja ohnehin die ultimative Hexenfarbe und dann noch Samt...,Golddruck,Lesebändchen.Der Verlag hat da etwas ganz hochwertiges rausgebracht.
Im Buch drinnen erwarten einen sehr gut recherchierte Beschreibungen der Hexenfeste, Kräuteranwendungen, Informationen zu Hexen heute und damals und erst dann kommt der Rezeptteil.
Diesen Aufbau finde ich sehr ansprechend,weil somit auch Nichteingeweihte ersteinmal Hintergründe und ein kleines Basiswissen erhalten, bevor magisch gearbeitet / gekocht wird.Außerdem sind die Texte unterhaltsam und teilweise sehr schön illustriert.
Die Rezepte sind raffiniert und trotzdem leicht nachzukochen,die Zutaten hochwertig aber gut zu beschaffen.
Bsp:
- Exotisches Rosengelee

- Stilton auf Balsamicofeigen

- Wildkräutersalat mit Leber (oder auch ohne...)

- Spinatsalat mit Äpfeln und Nüssen

- Pilzcarpaccio

usw.
Vegetarier wie auch "Fleischfresser" kommen voll auf ihre Kosten.
Natürlich steht auch bei jedem Rezept,für welche magischen Absichten es verwendet werden kann.
Ein zaubersüßes Kleinod,das nicht nur Hexen,sondern jedem Kochlustigen magische Hochgenüsse beschert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Booktower VINE-PRODUKTTESTER am 25. August 2002
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
So genannte Hexenbücher gibt es viele. Sie handeln von den Weisen Frauen. Dies ist ein „Hexen"-Kochbuch, aber nicht nur. Vielleicht sollte der Titel die Kochlust vieler Frauen (und Männer?) ansprechen. Dieses Buch enthält aber viel mehr. Zuallererst aber zieht es den Blick an durch den wunderschönen weichen violetten Samteinband. Darauf erzählen goldene Buchstaben vom Inhalt. Ein Bild zeigt eine schöne Frau. Sie steht an einem großen dampfenden Kupferkessel. Sie mag kochen oder vielleicht eine magische Medizin zubereiten. Denn auch über Kräutermedizin erfahren wir viel in diesem Buch. Das Kapitel „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen" widmet sich ausführlich diesem Thema. Besonders auch den Einsteigerinnen in das alte Wissen der Weisen Frauen empfehle ich Angela Tronis Sammlung. Es klärt auf und vermittelt wichtiges Wissen über die uralten Zeitknotenpunkte im Jahreslauf. Diese rituellen Feiertage wurden durch die erzwungene Christianisierung überdeckt. Gerade jetzt feiern wir die Wintersonnenwende als Fest der Geburt Christi. Die leuchtenden Kerzen, die wir anzünden, deuten ja auf die Rückkehr des Lichtes. Jetzt werden die Tage länger. Andere Feiertage sind Lammas, Beltane, Samhain, Walpurgisnacht und noch viele mehr. Hier wird ihre Herkunft erklärt. Dieses Buch ist wichtig. Es hilft uns Frauen der Jetztzeit verlorene Schätze zu heben. Die Vernichtung des Wissens dieser Weisen Frauen, im Volksmund „Hexe" genannt, wurde ebenso von der Kirche betrieben, wie ihre Verfolgung im Mittelalter. Glücklicherweise ist inzwischen eine neue Kultur der Weisen Frauen entstanden, die die Weiße Magie lehren. In USA, aber auch hier in Deutschland. Ich empfehle Werke von Z.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heidrun Schwarze am 29. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer ein Kochbuch erwartet, wird zunächst von fast 130 Seiten Informationen über die Geschichte der Hexenverfolgung und über Kräuterkunde auf die Folter gespannt. Wer sich dafür aber interessiert, wird auf kurzweilige und trotzdem prägnante Art knapp und sachlich über den Hexenwahn des Mittelalters informiert und erfährt auch einiges über Kräuter und deren Wirkung (z.B. Zitronenmelisse gegen Depressionen).
Die Rezepte sind phantasievoll zusammengestellt und durchaus der heutigen Zeit angepasst - auch Gradangaben für Umluftherde fehlen nicht.
Das "Outfit" hat schon was von: edel und geheimnisvoll. Der Samteinband und das "Titelbild" machen auf jeden Fall neugierig.

Insgesamt ein gelungenes kleines Büchlein. Wer allerdings für jedes Rezept ein Foto erwartet, ist hier fehl am Platz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tai-Pan TOP 500 REZENSENT am 19. Juni 2005
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
.... nicht nur für Zaunreiter/Innen. *gg* Ähnlich wie du es vielleicht von Titania Hardie kennst, ist dieses feine, handliche, 228 Seiten starke hardcovergebundene Buch in Samt eingeschlagen und mit Golddruck und Lesebändchen. Ehrlich gesagt bin ich eine ganz schöne Gurke, was kochen angeht. *lach* Ich kann auch nicht auf Rezept kochen und Wasser brennt mir im Topf an :) Dieses "Kochbuch" mußte ich jedoch besitzen und werde es ganz sicher nie hergeben, da es ein wunderschönes Kleinod ist. Mhhh oder wie Smeagol sagen würde "My preciousss s s ..." :)
Die Herausgeberin, Angela Troni, beginnt das Buch auch wirklich stimmungsvoll mit ein Absatz aus Shakespeare's Macbeth,
"Um den Kessel dreht euch rund,
Werft das Gift in seinen Schlund.
Kröte, die im kalten Stein
Tag und Nächte, dreimal Neun,
Zähen Schleim im Schlaf gegoren,
Soll zuerst im Kessel schmoren.
Spart am Werk nicht Fleiß noch Mühe,
Feuer sprühe, Kessel glühe!"
In ihrem Buch spricht Angela über uns Hexen aus der Vergangenheit und die kleinen Geheimnisse der Kräuterheilkunde. Neben der einzelnen Vorstellung von Küchenkräutern und ihrer Wirkung & Anwendung geht es sehr schnell ans eingemachte: Magische Verführung - Aphrodisiaka, Berauschende Leckereien - Halluzinogene (keine Angst, keine gefährlichen Rezepte, aber Vorschläge mit hohem Leckermäulchenfaktor. -> Quarkcreme mit Mohn und Himbeerpüree *yumyum*), verführerische Hexenmenüs u. a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen