oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum [Gebundene Ausgabe]

Kai Blum
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,95 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

Juli 2014
Mal ehrlich: Wie gut kennen Sie die USA denn nun wirklich? Klar, Sie haben schon zahllose amerikanische Filme gesehen, aber wissen Sie, welche Besonderheiten es beim Arztbesuch in den USA gibt, was Sie im Straßenverkehr beachten müssen, um nicht verhaftet zu werden, und welche Dinge Sie sagen und vor allem nicht sagen sollten? Egal, ob Sie den Urlaub oder eine längere Zeit jenseits des Atlantiks verbringen wollen, die Zahl der Fettnäpfchen, in die Sie unwissend tappen können, ist groß. Wenn Sie sich darauf nicht gut vorbereiten, wird es Ihnen wie Torsten F. und Susanne M. ergehen, die sich bei ihrem ersten Aufenthalt in den USA fortlaufend blamieren. Geduldiger Begleiter des Blamagemarathons durch das vermeintlich unkomplizierte Amerika ist ihr Reisetagebuch, das durch einen ketchupverschmierten Zufall den Weg zu Kai Blum findet, der die vielen Fallstricke der amerikanischen Gesellschaft auch aus eigener Erfahrung kennt. Mit Humor und vielen wissenswerten Details hat Kai Blum das Reisetagebuch kommentiert und somit ein Werk erschaffen, das es Ihnen ermöglicht, auf unterhaltsame Weise von den Fehlern anderer zu lernen und bei Ihrem eigenen USA-Aufenthalt die typischen Fettnäpfchen zu vermeiden. Kai Blums unterhaltsamer Streifzug quer durch die US-amerikanische Gesellschaft, jetzt mit erweiterten Wissensteilen und interessanten, neuen Einblicken.

Wird oft zusammen gekauft

Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum + Alltag in Amerika: Leben und arbeiten in den USA
Preis für beide: EUR 29,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Kai Blum ist ein Autor von Ratgebern und historischen Kriminalromanen. Er lebt seit zwanzig Jahren in den USA und hat bisher fünf Bücher geschrieben: die praktischen Ratgeber "Alltag in Amerika" und "Immobilien in den USA", den unterhaltsamen "Fettnäpfchenführer USA" sowie die spannenden Auswanderer-Krimis "Hoffnung ist ein weites Feld" und "Man erntet, was man sät".

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

In diesem Buch lernt man jede Menge abseits von Sitten und Gebräuchen, da zahlreiche "Fußnoten" noch jede Menge Wissenswertes zu Land und Geschichte preisgeben. Das Buch ist rundum gelungen. Unterhaltsam und informativ. (zeitzonen.de) Ein ernstes Thema auf witzig, amüsante Art und Weise behandelt, so macht das Lernen aus Fehlern anderer richtig Spaß. Selbst als erfahrener USA-Reisender werden Sie an dem Buch Gefallen finden. (Ivonne Ullmann, usa-reise.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kai Blum wurde 1969 in Rostock geboren und hat in Leipzig Germanistik, Geschichte und Amerikanistik studiert. Nebenher schrieb er dort für eine Lokalzeitung. 1994 wanderte er in die USA aus und wohnte anfangs in Washington, D.C. und später in Virginia sowie South Dakota. Seit Ende der Neunziger Jahre lebt er in Michigan. Beruflich war er bisher u.a. im Buchhandel, in einer Bibliothek und vor allem im Internet-Bereich tätig. Gegenwärtig leitet er bei einer großen PR-Agentur in Detroit den Bereich Suchmaschinen-Marketing. Kai Blum erhielt Anfang 2006 die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Potenzial war da ... 25. Januar 2014
Von Stefan
Format:Gebundene Ausgabe
Eines vorweg: Einen Stern vergebe ich für das Cover und einen Stern für das tatsächlich vorhandene "Insider" Wissen des Autoren, welches an einigen, wenigen Stellen wirklich durchblitzt.

Mehr Sterne kann aber kein ernsthafter USA-Reisender diesem Buch ehrlich vergeben, denn was einem hier als Fettnäpfchen präsentiert wird gehört doch eher in die Abteilung Trivialitäten die man schon aus dem Schulunterricht zur Genüge kennt.

Aber der Reihe nach. Nach einem sehr konstruierten Start, wie der Autor das angebliche Tagebuch von Torsten und Susanne auf dem Flughafen gefunden hat, erfahren wir kapitelweise was Torsten und Susanne auf ihrer Reise in den USA so erlebt haben. Oder zumindest das, was sie in dem vermeintlichen Tagebuch dazu niedergeschrieben haben. Nach jedem Kapitel greift dann der Autor ein und lässt uns wissen, "was denn hier nun schon wieder schief gelaufen sei".

Ich frage mich nach wie vor, ob Autor und Verlag uns wirklich tatsächlich glauben machen wollen, dass dieses Tagebuch und die beiden Protagonisten existieren. Aber spätestens nach zwei Kapiteln wird diese an den Haaren herbeikonstruierte Rahmenhandlung für den geneigten Leser sehr anstrengend und der Fettnäpfchenführer verkommt zusehends zu einem Groschenroman. Leider.

Da ist immer wieder Torsten, der sich selbst für einen passablen Englischsprecher hält. Und dann kommt immer wieder Susanne dazu, die ständig genervt schaut. Eine Strichliste für "Susanne schaut genervt" und einen Euro für jeden Strich ... schon hätte sich die Anschaffung des Buches nach drei Kapiteln amortisiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super! 25. Januar 2013
Von dynAdZ
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Kai Blum avanciert sich allmählich zu einem meiner Lieblingsautoren. Ich habe bisher einige Werke von ihm gelesen und war noch nie enttäuscht. Sein Schreibstil ist locker, flüssig und einladend.
Bestens mit den amerikanischen Gepflogenheiten vertraut, hat er also hier den USA-Ableger zur Reihe der Fettnäpfchenführer beigesteuert.
Das Buch liegt im Tagebuchstil vor - ein junges Pärchen fliegt das erste Mal zu Bekannten in die USA und führt während der Reise ein ausführliches Tagebuch. Völlig unvorbereitet und dennoch guter Dinge entdecken Sie den Bundesstaat Michigan, wo sie durch Naivität und Leichtsinn in so ziemlich jedes Fettnäpfchen tappen, das sich so offenbart. Und das sind so einige.
Wer sich schon vorher mit der amerikanischen Kultur auseinandergesetzt hat, wird schon während dem Lesen der Tagebucheinträge nahezu alle Fettnäpfchen enttarnen und sich dabei des Öfteren kaputt lachen. Zu köstlich sind die Situationen, in die die zwei geraten.
Die Kapitel sind jeweils eher kurz gehalten (ist ja auch ein Tagebuch). Nach jedem Kapitel kommt eine Aufschlüsselung der Situationen, welche ausführlich erklärt, was schiefgelaufen ist und wie man das jeweilige Fettnäpfchen hätte vermeiden können.
Aufgelockert wird das ganze noch mit interessanten Daten und Fakten zu allen möglichen Dingen, wie z.B. der Entstehung des Fast Foods in den USA.
Das Buch wird dabei aber niemals langweilig und kommt immer schnell zum Punkt. Also absolut kurzweilig.

Ich kann dieses Buch, sowie sämtliche anderen Werke von Kai Blum uneingeschränkt empfehlen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett, aber nichts Neues 14. April 2013
Von Manuela
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist einfach und kurzweilig in Form eines Tagebuches geschrieben und flüssig zu lesen.

Die Situationen, in die die beiden Protagonisten (meist durch eigenes Verschulden) geraten, sind gut beschrieben und erklärt, teilweise aber sehr peinlich, so dass sogar beim Lesen und mit dem Wissen, dass es sich um fiktive Personen handelt, leichte Gefühle des "Fremdschämens" aufkommen. Zudem wirken die beiden einige Male sehr dumm, da sie manchmal wirklich unlogisch handeln. Natürlich ist dieses Buch hauptsächlich dafür geeignet, etwas zu lernen, allerdings hätte man meiner Meinung nach einige Situationen etwas weniger peinlich darstellen können- aber das ist wohl Geschmackssache.

Als Zeitvertreib ist dieses Buch recht nett.
Wenn man sich zuvor schon mit den Vereinigten Staaten beschäftigt hat, enthält es keine neuen Informationen, aber für diejenigen, die mehr über die USA und die Eigenheiten der Amerikaner lernen möchten, ist dieses Buch empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vieles genauso erlebt 28. November 2012
Von Therese16
Format:Gebundene Ausgabe
Meine Tochter(16) und ich, wir waren im Sommer zum ersten Mal in den USA, unter anderem auch ausgerechnet in Chicago und Ann Arbor. Wir hatten schon im Vorfeld viel Freude dabei, dieses Buch zu lesen. Dann haben wir während unseres Aufenthaltes in den USA so viele Gegebenheiten genauso erlebt oder vorgefunden, wie es in dem Bericht beschrieben wurde, das war wirklich eine ganz witzige Erfahrung. Oft sagte meine Tochter: "Ja, das steht auch so in dem Fettnäpfchenführer".
Vielen Dank, dass wir somit auf manches gut vorbereitet waren!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Na ja ....
Gut zu lesen aber nach einer gewissen Zeit nervt der Erzählstil dann doch. Nix zum verschenken da der Leser für ein bischen
dusselig gehalten wird. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Coolgiants AG veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fettnäpfchenführer USA
Dieses Büchlein kann ich nur jedem, der einmal die USA bereisen möchte, empfehlen. Wen man die Tipps die de Autor gibt beherzigt, kann bei dem Aufenthalt in diesem Land... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Sobierajski Karl-Heinz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erste Amitour
Also wer Amis veraergern will, der braucht nur auf G. W.Busch schimpfen. Die Amis wissen selber was das fuern Idiot war, aber sie sind zu sehr Parioten um sich das von einem bloody... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von drstrange veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Irgendwie ziemlich links
Das Buch erfüllt die Grundaufgabe, dem Leser viele mögliche Situationen zu schildern, in denen man gegen die Manieren und Regeln in Amerika verstoßen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Buchbewerterin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Locker leicht geschrieben
Ein super Buch. Schnell und locker flockig gelsen. Gute Tipps für den ersten USA Urlaub.
So manches Mal musste man schmunzeln. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Julia Schilling veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fettnäpfchenführer USA
Das Buch ist der Burner schlechthin. Da ich selbst sehr häufig in die USA reise, liebe ich dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sibylle Hinsken veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Peinliche Situationen in den USA
Kai Blum hat ein Reisetagebuch von einem Pärchen im Müll auf dem Flughafen gefunden. Dies hat er sofort rausgeholt und es sich durchgelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jasmin F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bwertung Fettnäpfchen Führer USA
Das Buch ist lustig kurzweilig und sehr lehrreich für alle USA besucher die auch etwas Kontakt mit den Leuten
haben möchten . Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Rolf Müller veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht empfehlenswert
Schlecht geschrieben, mehr Tipps erhofft, banale Szenen beschrieben, die geschichtlichen Hintergründe sind wenigstens interessant, würde ich nicht mehr kaufen bzw... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Irene Siebert veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Angestrengt konstruierte Rahmengeschichte mit Protagonisten ohne...
Das Buch ist ähnlich aufgebaut wie viele Sprachlernkurse - es versucht dem Leser, eingebettet in eine Geschichte, auf unterhaltsame Art und Weise Fakten bzw. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Mark veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar